P.C. & Kristin Cast - Ungezähmt / Untamed

  • Kurzmeinung

    Scalymausi
    Hat mir besser gefallen, als der 2. und 3. Teil. Außerdem ist nun meine Lust geweckt zu wissen, wie es weiter geht.

Anzeige

  • Inhalt:
    In kürzester Zeit ist Zoeys Leben vollkommen den Bach runtergegangen. Sie hat sowohl ihren menschlichen als auch ihren Vampirfreund verloren, ihr Geliebter wurde grausam ermordet und all ihre Freunde haben sich von ihr abgewandt und vertrauen ihr nicht mehr. Nur noch Stevie- Rae, das untote Vampirmädchen und Aphrodite, die „Hexe der Hölle“ stehen Zoey noch zur Seite in ihrem Kampf gegen die Hohepriesterin Neferet und ihre bösartigen Pläne. Doch diese hat nicht vor, sich von einer Jungvampirin aufhalten zu lassen und zieht alle Register im Kampf um die Macht über die Vampirwelt.


    Meine Meinung:
    Bisher habe ich „House of Night“ als eine Serie erlebt, die sich von Band zu Band steigerte und besser wurde. Leider fällt diese Steigerung meiner Meinung nach im vierten Band „Ungezähmt“ deutlich kleiner als in den Vorgängerbänden aus. Man erkennt zwar eine deutliche Entwicklung, sowohl in der Geschichte als auch bei den Charakteren, aber die Autorinnen schlagen ein wenig über die Stränge und lassen die Handlung zum Ende hin dermaßen abgefahren und hahnebüchen werden, dass es beinahe schon ans Lächerliche grenzt. Der größte Teil des Buches ist toll - spannend und interessant, wie man es von den ersten drei Bänden kennt. Zoey ist wieder halbwegs normal und trägt ihr Gehirn nicht mehr in ihrer Unterwäsche spazieren, was das Lesen sehr angenehm macht. Doch auch die anderen Figuren entwickeln sich weiter. Besonders Aphrodite, die eine immer deutlichere Metamorphose vom verwöhnten, zickigen Biest zur echten Freundin durchmacht. Ich habe sie während des Lesens von „Ungezähmt“ sehr ins Herz geschlossen obwohl ich sie bislang nicht sonderlich gut leiden konnte. Ihre scharfe Zunge büßt sie aber nicht ein und die Wortgefechte mit den Zwillingen sorgen regelmäßig für Erheiterung.
    Darüber hinaus gibt es einige neue Personen, die im vierten Teil eine mehr oder weniger wichtige Rolle spielen. Der Vampirjunge Stark, die Hohepriesterin Shekina und die Nonne Schwester Mary Angela, um nur einige zu nennen. Ein paar liebgewonnene Charaktere aus den früheren Büchern werden nur noch am Rande erwähnt, dafür treten andere mehr in den Vordergrund. Es tut sich ziemlich viel im „House of Night“.


    Über mangelnde Spannung kann man sich ebenfalls nicht beklagen. Wenn man die ersten Teile der Reihe kennt ist man ab der ersten Seite wieder mitten drin in Zoey Kampf gegen ihre Mentorin Neferet, die den Menschen den Krieg erklärt hat und die Macht über die Vampirwelt an sich reißen will. Da die Bücher ja alle ziemlich offene Enden haben reißt der Spannungsbogen auch nie wirklich ab und muss nicht zu Beginn eines jeden neuen Bandes erneut aufgebaut werden. Trotzdem gelingt es dem Autorenduo immer wieder, die Spannung noch ein wenig zu steigern.


    Das Ende von „Ungezähmt“ hat mir dann aber gar nicht mehr gefallen. War die Geschichte um Zoey und ihre Freunde bislang noch halbwegs realistisch entgleist sie zum Ende des vierten Bandes völlig. Sie nimmt eine (zumindest für mich) recht unerwartete Wendung, die die Vampirwelt (und nicht nur die) völlig auf den Kopf stellt. Und damit geht leider jegliche Realität verloren. Manche mögen es als Fantasie bezeichnen, in meinen Augen ist es total überzogen und albern. Ich bin gespannt, ob Mutter und Tochter Cast im fünften Teil die Kurve wieder kriegen oder ob die Geschichte auf diese Art weitergeht. Es wäre schade um das „House of Night“.

  • Hey evalotta,


    Danke für die schöne Rezi.
    Ich habe die anderen Bände auch schon gelesen und überlegt, ob ich nicht aufhören soll mit der Reihe.
    Aber du weißt ja, wie das ist... :uups:

  • Hallo
    das Buch habe ich jetzt auch gelesen und mir gefiel es ganz gut.
    Das Erik jetzt Lehrer ist und sich auch weiter entwickelt finde ich gut. AUch die anderen Charaktere verändern sich und werden komplexer, was die Bücher wirklich lesenswerter macht.
    Das Ende ist ein bißchen überzogen, aber gleichzeitig auch nicht. In der Verknüpfung mit der indianischen Abstammung von Zoey erklärt es doch zumindest, warum die Göttin gerade sie ausgewählt hat und warum gerade an der Schule andere Schüler_innen diese Affinität haben. Endlich ist der Grund klar für Geschehnisse, die in den anderen Bänden schon passiert sind, wo man aber nicht wußte warum.
    Ich habe dem Buch 4,5 Sterne gegeben.

  • Ich fand die Bücher bisher auch sehr gut. :) Das Ende von Ungezähmt fand ich sehr speziell. Man kann verstehen,

    Ich würde die Bücher trotztdem jedem empfehlen zu lesen. :D

  • Hallo ihr =)


    ich hab gerade das Buch fertig gelesen! Ich habs wirklich verschlungen, bin ohnehin sehr begeistert von der Reihe. Lässt sich einfach so locker lesen =) Manchmal ist das gar nicht so verkehrt ;-)
    Ich war auch ein bisschen überrascht über die Wendung der Geschichte, finds aber doch irgendwie spannend!
    Ich freu mich auf jedenfall auf Februar, wenn dann der 5. Band erscheint!


    Grüßle, Tammy

    :study: Von seinen Eltern lernt man lieben, :study:
    lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt,
    entdeckt man, daß man Flügel hat.

    ~ Helen Hayes~

  • Ich fand den Teil wirklich gut. Die Charaktere verändern sich und werden älter. Was ich sehr gut finde. Das Ende war meiner Meinung nach etwas zu viel, aber dadurch wurde ich wirklich neugierig auf den nächsten Teil, da ich finde, dass die Autorinnen jetzt etwas zu übermütig waren und schon zu viel geschrieben haben. Aber was mir aufgefallen ist, ist, dass im Buch sehr viele Sachen von Bedeutung sind und diese Dinge können nicht immer erwähnt werden. Aber trotzdem, immer wieder neue gute Ideen der Autorinnen. :vampire:

    „Die Kindheit misst
    sich in Geräuschen und Anblicken, bevor das Dunkel der Vernunft heranwächst.“

    John Betzeman

  • Die ersten Bücher gefielen mir auch ganz gut.
    Hab dann angefangen die auf englisch zu lesen (ist irgendwie besser muss ich sagen)


    allerdings finde ich langsam werden die etwas eintönig und sehr vorhersehbar :c
    Das gefällt mir nicht mehr so gut. Der vollständigkeit halber kauf ich mir die trotzdem weiter.
    Aber es wäre schön wenn sie nicht nach jedem kleinen "Zauber" wieder irgendwo ein neues Tattoo hätte
    oder sich nicht gleich in irgendwen verlieben würde ^^


    Dann wäre es auch um einiges spannender :D

  • P.C. Cast & Kristin Cast - Ungezähmt House of Night 4


    Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind.


    Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche
    wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten
    Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings
    ist die eine Untote und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die
    Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in
    ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys
    Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr
    Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans
    Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich. (Quelle: Amazon)



    Meine Meinung:



    Der 4. Teil der House of Night Serie ist spannender als die Teile zuvor. Zoey, mit allen 5 Elementen
    affin, ist die Anführerin der Töchter und Söhne der Dunkelheit und hat viel Macht. Nur nützt ihr diese im Moment wenig, da ihre Freunde sich von ihr abgewendet haben, nachdem sie rausgefunden haben, das ihre Freundin Stevie Rae nun doch nicht tot, dafür aber eine Untote ist. Nach ihrer Trennung von Heath
    und Erik und dem Tod von Loren Blake fallt es Zoey wieder schwer mit Heath und
    Erik klar zu kommen. Aber der neue Schüler Stark mit seinem Hund Duchess bringt
    Zoey wieder auf andere Gedanken. Da kommt es natürlich gerade recht, dass
    Aphrodite ihr eine echte Freundin ist. Nach dem was sie mit Aphrodite hinter
    sich hat, erweist sich dies als angenehm. Ich hätte nie gedacht dass Aphrodite
    sich so ändern könnte.



    Die dunkle Macht die Neferet versucht zu entfesseln wird immer mächtiger, nun ist es an Zoey und
    ihren Freunden dies zu verhindern. Nur erweist es sich als wesentlich schwerer
    als sie gedacht haben.


    Auch kommt es zu einem schrecklichen Unfall von Zoey's Großmutter, der Zoey zeigt wie böse das ist was
    Neferet beschworen hat. Nun müssen Zoey und ihre
    Freunde in dem nächsten Band dafür sorgen das die dunkle Macht und Neferet
    aufgehalten werden.



    Von 5 Sternen bekommt das Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne!!!


    Teil 1: Gezeichnet
    Teil 2: Betrogen
    Teil 3: Erwählt
    Teil 4: Ungezähmt
    Teil 5: Gejagt
    Teil 6: Versucht
    Teil 7: Verbannt
    Teil 8: Erweckt
    Teil 9: Bestimmt

Anzeige