Tess Gerritsen: Totengrund/ Ice Cold

Affiliate-Link

Totengrund: der 8: Fall für Rizzoli & Is...

4.6|101)

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 416

ISBN: 9783442374816

Termin: Mai 2012

  • Titel der Originalausgabe: " The killing place"


    Kurzbeschreibung (amazon)Tief verschneite Berge, ein ausgestorbenes Dorf und eine verschwundene Maura Isles – Jane Rizzolis schwierigster Fall ...


    In einem Dorf in den tief verschneiten Bergen Wyomings ist etwas
    Schreckliches passiert. Die Fenster der Häuser sind offen, das Essen
    steht noch auf den Tischen, doch keine Menschenseele ist zu sehen. An
    diesem verlassenen Ort haben Maura Isles und ihre Freunde während eines
    Schneesturms Zuflucht gesucht. Und sind seitdem spurlos verschwunden.
    Nur ein einziger Fußabdruck zeigt, sie waren nicht allein in diesem
    einsamen Tal ... Als Jane Rizzoli Tage später erfährt, dass ihre
    Freundin nicht von einer Pathologenkonferenz in Wyoming zurückgekommen
    ist und ein Autowrack mit vier Toten gefunden wurde – darunter eine
    verbrannte Frauenleiche in Mauras Alter –, stellt sie sich nur noch eine
    Frage: Lebt Maura noch?



    Meine Meinung


    Maura Isles fliegt nach Wyoming, um an einer medizinischen Fachkonferenz teilzunehmen. Dort begegnet sie einem ehemaligen Studienkameraden, der sie überredet, am Wochenende mit ihm, seiner dreizehnjährigen Tochter und einem befreundeten Paar eine Skitour zu unternehmen. Von ihrem Navigationssystem fehlgeleitet, verirren sie sich, bleiben im Schnee einer ungeräumten Privatstraße stecken und geraten auf der Suche nach einem Unterschlupf in ein verlassenes Dorf, bestehend aus nur 12 Häusern. Die äußerst spartanisch eingerichteten Häuser verfügen nicht über Heizung und Elektrizität, die Türen und Fenster stehen offen, von den Hausbewohnern fehlt jede Spur, lediglich tote Haustiere werden aufgefunden. In jedem Haus hängt das gleiche Portrait eines Mannes mit wallenden schwarzen Haaren und stechenden Augen. Es scheint sich um eine Siedlung religiöser Sektenmitglieder zu handeln. Die Mobiltelefone von Maura und ihren Begleitern haben keinen Empfang, die Gruppe hat ein echtes Problem...
    Es dauert einige Tage, bis Mauras heimlicher Liebhaber, der Pfarrer Daniel Brophy, und ihre Freundin Jane Rizzoli bemerken, dass etwas nicht stimmt. Sie fliegen gemeinsam mit Janes Mann Gabriel, einem Agenten des FBI, nach Wyoming, um der Sache auf den Grund zu gehen. Unterdessen erhalten sie eine schockierende Nachricht: in Wyoming wurde ein verunglückter, total ausgebrannter Geländewagen mit vier bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Insassen gefunden, ein Teil der aufgefundenen Gepäckstücke gehört Maura.


    Dieses Buch bietet eine deutliche Abwechslung zu den übrigen Krimis der Rizzoli-Isles-Serie. Maura, sonst als Pathologin sozusagen im Ermittlerteam, wird hier selbst zur Betroffenen. Die Handlung spielt nicht in Boston, sondern in der eisigen Wildnis Wyomings, wo man um sein Überleben kämpfen muss. Besonders interessant ist das Phänomen der religiösen Sektenbildung, es wird beklemmend deutlich, wie besonders charismatische Menschen Anhänger um sich scharen, die bei ihren "Hörigen" einen kritiklosen Kadavergehorsam erzeugen und sie zu Marionetten degradieren, die alles tun, was ihnen suggeriert wird.
    Der Erzählstil ist bei Tess Gerritsen wie gewohnt sehr spannend gehalten, auch in diesem Buch merkt man, dass die Autorin Ärztin ist und man braucht stellenweise einen stabilen Magen, um die Details von Operationen und Autopsien zu verdauen. ;)
    Gelegentlich erscheint mir das Maß dessen, was die Protagonisten aushalten, etwas übertrieben und unglaubwürdig. Das tut der Unterhaltung aber keinen Abbruch, für mich ist dies ein Krimi, den ich innerhalb kürzester Zeit verschlingen musste.
    Für Tess-Gerritsen-Fans unbedingt empfehlenswert! :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: ,5

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study: 
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich habe die Originalausgabe gelesen. Die deutsche Übersetzung soll laut Amazon am 6.November auf den Markt kommen.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study: 
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Auch von mir Dank für die Rezi,bei Tess Gerritsen kann ich auch nicht nein sagen.Kommt schnell mal auf meine WL :)

  • Tess Gerritsen bedeutet für mich: nervenzerreißende Spannung, grausame Details, eine fesselnde Story, viele Überraschungen, nichts Vorhersehbares – Psychothriller auf höchsten Niveau!
    Und „Totengrund“ ist genau das, was alle Gerritsen – Fans auch erwarten! Sehnsüchtig habe ich auf den nächsten Band über die Polizistin Jane Rizzoli und Rechtmedizinerin Maura Isles gewartet – und es hat sich auf jeden Fall gelohnt!


    Die Handlung spielt mal entfernt von Boston. Maura reist zu einem Ärztekongress nach Wyoming, trifft dort auf einen Bekannten und fährt mit ihm und seinen Freunden für ein Wochenende zu einer Hütte. Doch sie kommen dort nie an, da es zu schneien anfängt und sie sich dadurch schließlich verirren. Ohne Netzempfang, Auto und Kontakt zur Außenwelt kommen sie nach Kingdom Come – eine Siedlung, die anscheinend von einem Moment auf den anderen verlassen wurde. Türen und Fenster sind offen, Haustiere erfroren, das Essen liegt auf dem Esstisch, alle Autos einsatzbereit in den Garagen – doch von den zwölf Familien keine Spur…


    Was mich diesmal ein wenig enttäuscht hat, waren die fehlenden Morde, Leichen…oder sagen wir es anders, es fehlt mir Maura Isles als ausführende Rechtsmedizinerin. So schaurig es klingen mag, in den vorherigen Bänden hat mir Maura immer am Meisten gefallen. Hier aber ist Maura weit entfernt von ihrem Obduktionstisch, hier muss sie selbst ums Überleben kämpfen. Andererseits macht es vielleicht das diesen Band anders – schließlich kann man nach so vielen Büchern ein wenig Abwechslung gebrauchen.
    Außerdem ist „Totengrund“ wirklich wieder dermaßen fesselnd und spannend geschrieben, dass man, wie nicht anders erwartet, das Buch nicht aus der Hand legen kann. Aber nach so vielen Gerritsen-Thrillern weiß ich bereits, dass ich einen komplett freien Tag brauche, um das Buch möglichst am Stück lesen zu können


    Nun, was kann man denn noch sagen? Meine Rezensionen sind ja sonst noch ausführlicher, aber bei Gerritsen kann man einfach nicht mehr sagen als: Ich bin begeistert, meine Erwartungen wurden wie immer erfüllt, hochspannend, super geschrieben, LESEN!

  • Tess Gerritsen bedeutet für mich: nervenzerreißende Spannung, grausame Details, eine fesselnde Story, viele Überraschungen, nichts Vorhersehbares – Psychothriller auf höchsten Niveau!
    Und „Totengrund“ ist genau das, was alle Gerritsen – Fans auch erwarten! Sehnsüchtig habe ich auf den nächsten Band über die Polizistin Jane Rizzoli und Rechtmedizinerin Maura Isles gewartet – und es hat sich auf jeden Fall gelohnt!



    Da stimme Ich Dir voll und ganz zu!! :dance: 
    Habe das Buch in nur drei Tagen gelesen!!! :lechz:

  • Auch ich liebe die Bücher von Tess Gerritsen. Dieses Buch kenne ich noch nicht und
    habe es mit deshalb auf meine Wunschliste gesetzt. Bald ist ja Weihnachten und naja
    vielleicht bekomme ich es, Ha. Na gut es gibt so viele Bücher, die man gern lesen möchte.
    Ist auf jeden Fall nen toller Tipp.


    LG. Lesemami :lechz:

  • Mir hat "Totengrund" auch sehr gut gefallen. Ich hatte die deutsche Übersetzung aus der Bücherei (meistens besorge ich die Gerritsen Bücher auf englisch, weil ich nicht warten kann :wink: )
    Ich fand es sehr flüssig zu lesen, und habe es in wenigen Tagen durch gehabt. Die Thematik finde ich sehr spannend und auch wichtig. Spannend fand ich auch die unerwartete Wende ganz am Schluss. Eigentlich hätte es mit dem Auffliegen der Sektengeschichte zu Ende sein können aber...


    Etwas schade fand ich, dass Maura im zweiten Teil gar nicht mehr groß um den Tod ihrer Bekannten gekümmert hat. Außer in einem Nebensatz, wo sie an Grace gedacht hat, waren sie nicht mehr Thema, obwohl vorher gerade der Unfall und die medizinische Behandlung sehr ausführlich beschrieben war. Ich hätte mir da etwas mehr Mitgefühl gewünscht. Man muss sich selber vorstellen, was mir ihnen passiert ist oder man vergisst sie auch.

    Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude. Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht. Ich handelte und siehe, die Pflicht ist Freude!
    Rabindranath Tagore (1861-1941)


    Lha gyal lo - Free Tibet!

    Wir sind grüüüüüün!!!!

  • Im Rahmen meines Audible-Abo's habe ich mir das ungekürzte Hörbuch (gelesen von Mechthild Großmann) gekauft und habe es keine Minute bereut. Ein spannendes Buch mit einer tollen Maura Isles, die sich durch Verkettung unglücklicher Umstände in einer Notlage befindet und dort um Ihr Leben kämpft. Man kann der Handlung auch sehr gut folgen, wenn man nicht alle Vorgängerbände gehört oder gelesen hat (außer dem hier rezensierten Buch kenne ich nur "Die Chirurgin", "Todsünde" und "Grabkammer").

    Etwas schade fand ich, dass Maura im zweiten Teil gar nicht mehr groß um den Tod ihrer Bekannten gekümmert hat. Außer in einem Nebensatz, wo sie an Grace gedacht hat, waren sie nicht mehr Thema, obwohl vorher gerade der Unfall und die medizinische Behandlung sehr ausführlich beschrieben war. Ich hätte mir da etwas mehr Mitgefühl gewünscht. Man muss sich selber vorstellen, was mir ihnen passiert ist oder man vergisst sie auch.

    Das ist einer der Punkte, der mich von der Vergabe der vollen Punktzahl abgehalten hat. Die genauen Ereignisse, was mit den übrigen Partnern der "Schicksalsgemeinschaft" (als Freunde von Maura würde ich sie eher nicht bezeichnen) geschehen ist, haben mir auch gefehlt.

    Der Erzählstil ist bei Tess Gerritsen wie gewohnt sehr spannend gehalten, auch in diesem Buch merkt man, dass die Autorin Ärztin ist und man braucht stellenweise einen stabilen Magen, um die Details von Operationen und Autopsien zu verdauen. ;)

    Das habe ich mir bes. bei der Schilderung von Arlo auch gedacht. Das Hörbuch sollte man nicht kurz vor dem Einschlafen hören.


    Von mir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: Sterne für das (zum Glück) ungekürzte Hörbuch. Ich werde mir sicher noch weitere Bücher der Autorin anhören bzw. selbst lesen. U.a. auch um zu erfahren, was es mit Anthony Sansoni (?) auf sich hat. Außerdem wäre es schön im Nachfolgeband zu erfahren, wie es

    "Begib dich einmal im Jahr an einen Ort, an dem du noch nie gewesen bist." (Dalai Lama)


    :study: 2014: 18 Bücher mit 10.009 Seiten (2013: 63 Bücher mit 27.710 Seiten)

  • Ich werde mir sicher noch weitere Bücher der Autorin anhören bzw. selbst lesen. U.a. auch um zu erfahren, was es mit Anthony Sansoni (?) auf sich hat.

    Dann würde ich dir eines der Vorgängerbücher empfehlen: The Mephisto Club / Blutmale. Wenn ich mich richtig erinnere, kommt da Sansone zum ersten mal vor.

    Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude. Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht. Ich handelte und siehe, die Pflicht ist Freude!
    Rabindranath Tagore (1861-1941)


    Lha gyal lo - Free Tibet!

    Wir sind grüüüüüün!!!!

  • Dann würde ich dir eines der Vorgängerbücher empfehlen: The Mephisto Club / Blutmale. Wenn ich mich richtig erinnere, kommt da Sansone zum ersten mal vor.

    Vielen Dank, Felicitas18 :thumleft: Das Buch ist gleich auf meiner Wunschliste gelandet.

    "Begib dich einmal im Jahr an einen Ort, an dem du noch nie gewesen bist." (Dalai Lama)


    :study: 2014: 18 Bücher mit 10.009 Seiten (2013: 63 Bücher mit 27.710 Seiten)

  • Ein super spannendes Buch, wie ich es von der Autorin gewohnt bin. :wink: 
    Maura Isles steht diesmal ganz im Vordergrund und der Leser erlebt sie auch einmal von einer ganz anderen Seite. Mir hat es sehr gut gefallen. Auch ein bißchen Privatleben hat nicht gefehlt. :wink: 
    Ich vergebe :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: und warte schon ganz sehnsüchtig auf den nächsten Band.

    Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde. (Chinesisches Sprichwort)

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere. (Erich Kästner)

  • Vielen Dank für die Rezi. Da ich bisher alle Bücher von Gerritsen gelesen habe und durchweg begeistert war, kann ich es gar nicht erwarten. Das Buch steht auf meiner Wunschliste und hoffe, dass ich es bald bekomme.

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    Lese gerade: Das Lied der Störche, Ulrike Renk


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2017: 245/ 98377 Seiten

  • Hallo!


    Ihr macht mich neugierig. Das Buch ist schon in einer Tüte und mit zur Arbeit gereist. Leider hatte ich Mitreisende und konnte so nicht lesen, sondern habe gequasselt.


    Gruß Janina

  • Hallo!


    Ich habe gestern 150 Seiten gelesen. Musste mich schon zwingen, das Licht auszumachen und zu schlafen :uups: sonst hätte ich die ganze Nacht gelesen
    Das Buch ist so super spannend und flutschfreundig geschrieben :cheers:


    Gruß Janina

  • Normalerweise unterstützen sich Jane Rizzoli und Maura Isles immer gegenseitig bei den Ermittlungsarbeiten, aber in diesem Fall stellt Maura Isles selbst den Mittelpunkt von Rizzolis Ermittlungen dar. Isles war zu einer Pathologenkonferenz ins winterliche Wyoming aufgebrochen, kam aber nicht wieder planmäßig zurück nach Boston. Sofort fliegt Rizzoli nach Wyoming und versucht das Verschwinden ihrer Freundin aufzuklären. Die Spuren führen in ein einsames Tal, verlieren sich dann aber dort. Als in unmittelbarer Nähe ein verbranntes Autowrack mit vier verkohlten Leichen gefunden wird, von der eine der Statur und der Größe Isles' entspricht, muss sich Rizzoli der grausamen Wahrheit stellen ...


    "Totengrund" ist bereits der 8. Fall für Jane Rizzoli und Maura Isles aus der Feder von Tess Gerritsen. Ich bin ein großer Fan dieser Reihe und habe daher alle bisherigen Bände gelesen. Es hat mir gut gefallen, dass dieser Roman zur Abwechslung mal nicht in Boston spielt und dass der Fokus auf Maura Isles liegt. Ein Wiedersehen mit den beiden Protagonisten ist immer wieder schön. Jane Rizzoli ist ein Detective, verheiratet mit einem FBI-Agent und hat eine kleine Tochter. Maura Isles ist Rechtsmedizinerin und führt eine unglückliche Affäre mit einem Priester. Durch die letzten Romane hat der Leser ein sehr gut ausgearbeitetes Gesamtbild über die beiden Frauen erhalten. Beide sind mir sympathisch und ich lese immer wieder gerne über ihre neuen Fälle, in denen sie selbst oft über sich hinauswachsen müssen und die zu Charakterveränderungen führen.


    Zitat

    "Sie drehte sich um und konzentrierte sich auf den Fußboden, auf das, was sie so jäh hatte innehalten lassen: den bräunlichen Schmierfleck auf den Kieferholzdielen. Sie folgte der Schleifspur bis zum Flur und stand schließlich am Fuß der Treppe.

    Dort blieb sie stehen und starrte auf die gefrorene Blutlache vor der untersten Stufe."

    (Seite 116)


    Da auf dem Klappentext nicht auf die Thematik eingegangen wird, werde ich es ebenfalls nicht verraten. Es sei nur so viel gesagt, dass die Story nicht wirklich neu ist, es darüber schon etliche Bücher gab, aber Gerritsen den Inhalt gut und interessant präsentiert. Besonders das erste Drittel lebt von einer düsteren Atmosphäre, die dem Leser ein beklemmendes Gefühl verleiht. Anschließend lässt die Spannung leider nach, da die weiteren Ereignisse nahezu alle vorhersehbar waren und es eigentlich nur noch um Ermittlungsarbeiten geht, welche ich zwar gerne verfolgt habe, welche aber nicht unbedingt spannungsgeladen waren.


    Für einen Thriller ist das Buch eigentlich nicht spannend genug, besonders nach dem ersten Drittel lässt es nach. Da ich jedoch die Protagonisten sehr gerne mag, der Schreibstil von Gerritsen sehr flüssig ist und man sofort in die Geschichte hineinfindet, kann ich den 8. Band der Serie trotzdem empfehlen, zumindest allen Fans von Rizzoli und Isles. Leser, die bisher noch keinen der Romane gelesen habe, würde ich empfehlen der Reihe nach anzufangen. Dieser Roman lässt sich zwar auch ohne Vorkenntnisse lesen und verstehen, aber die ersten Romane sind einfach spannender und begeisterten mich daher stärker.


    Fazit: Nicht so spannend, wie die Reihe schon einmal war, aber trotzdem absolut lesenswert. 4/5 Sterne


    • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
    •  :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: 

Anzeige