Die Tribute von Panem Gefährliche Liebe - Suzanne Collins

  • Buchdetails

    Titel: Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe


    Band 2 der

    Verlag: Oetinger Media GmbH

    Bindung: Audio CD

    Laufzeit: 00:09:37h

    ISBN: 9783837308785

    Termin: Juli 2015

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 484 Bewertungen

    90% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe"

    Während Katniss und Peeta noch in ganz Panem als tragisches Liebespaar gefeiert werden, droht den beiden bereits neue Gefahr. Denn Katniss ist mittlerweile zu einem Symbol des Widerstands geworden, der sich in einzelnen Distrikten erhebt – und das kann das Kapitol nicht dulden. Verzweifelt versucht Katniss, ihre Familie und vor allem Gale vor der Gewalt der Regierung zu schützen. Doch da sind auch noch ihre verwirrenden Gefühle für Peeta. Plötzlich geschieht das Unfassbare: Katniss und Peeta müssen zurück in die Arena. Und diesmal wird es nur einen Überlebenden geben.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Kurzbeschreibung:
    Katniss und Peeta ist etwas Unmögliches gelungen, etwas, das vor ihnen noch niemand geschafft hat: mit einer List haben sie zu zweit in der Arena überlebt und gingen beide als Sieger aus den Hungerspielen hervor. Nun winkt ihnen ein Leben im Wohlstand, doch die grausamen Ereignisse haben ihre Spuren hinterlassen. Und das Kapitol ist nicht gewillt, sich von Katniss vorführen und seine Autorität unterbinden zu lassen. Der Präsident setzt alles daran, das Mädchen zu brechen – wenn es sein muss, auf Leben und Tod.


    Die Sprecherin:
    Maria Koschny, geboren am 24. März 1981 in Berlin. Tochter der Synchronsprecherin und Schauspielerin Katharina Koschny. Maria Koschny lieh als Synchronsprecherin u.A. Jessica Biel, Lindsay Lohan und Christina Ricci ihre Stimme. Vielen dürfte sie als deutsche Stimme von Mischa Barton (Marissa Cooper in O.C. California) und Cote de Pablo (Ziva David in „Navy CIS“) bekannt sein.


    Meine Meinung:
    Nachdem mich das Hörbuch zu Teil eins „Tödliche Spiele“ sehr begeistert hat und Maria Koschny seitdem zu meinen absoluten Lieblingssprechern zählt, habe ich dem Erscheinen dieses Hörbuchs mit großer Erwartung und Ungeduld entgegen gefiebert. Und ich wurde nicht enttäuscht. Auch „Gefährliche Liebe“ ist eine überragende Lesung und ein riesengroßes Hörvergnügen. Maria Koschny gelingt es wieder, zu Katniss Everdeen, dem Mädchen, das in Flammen stand und das die Arena überlebte, zu werden. Und nicht nur das – sie nimmt den Hörer mit in die Arena. Noch deutlicher als beim ersten Teil hatte ich das Gefühl, Teil der Geschichte zu sein, sie hautnah mitzuerleben. Ich habe mit Katniss gehofft, gefühlt, gelitten, die wenigen Glücksmomente mit ihr erlebt und mit ihr verzweifelt. Die Geschichte wurde lebendig für mich und dadurch fast unerträglich spannend. Obwohl ich das Buch schon kannte musste ich immer wieder Pausen einlegen weil ich die Spannung nicht mehr aushalten konnte. Aber die Pausen waren immer nur kurz weil ich mich dem Sog, den „Panem“ auf mich ausübt, nicht entziehen konnte.


    Einziger Kritikpunkt ist wieder, dass die Lesung gekürzt ist und dieses mal (meiner Meinung nach) wichtige Stellen fehlen. Katniss´ Überlegungen bzgl. Distrikt 13 fehlen völlig, ebenso die Tatsache, dass das Kapitol bzw. die Spielmacher in der Arena Spotttölpel gegen die Tribute einsetzen. Diese Dinge wären in meinen Augen wichtig für die Handlung gewesen. Ansonsten gibt es aber nichts an diesem fantastischen Hörbuch auszusetzen. Mir fällt auch dieses Mal der Abschied von den Tributen und Panem schwer und ich kann es kaum erwarten, dass der dritte Teil im März 2011 erscheint.

Anzeige