Michael Mittermeier - Achtung Baby

  • Buchdetails

    Titel: Achtung Baby!


    Verlag: KiWi-Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 288

    ISBN: 9783462043594

    Termin: November 2011

  • Bewertung

    4.1 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen

    81,2% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Achtung Baby!"

    400.000 verkaufte Exemplare – der Bestseller jetzt als KiWi Jahrelang hat Michael Mittermeier auf der Bühne Späße über junge Eltern gemacht. Vor Kurzem ist er selbst Vater geworden. Wie seine Tochter sein Leben verändert und worüber er jetzt lacht, erzählt er in diesem Buch. Er übersetzt darin die Direktheit seiner Live-Programme in eine Sprache, in der man ihn gestenreich erzählend vor sich sieht. »Achtung Baby!« ist ein wunderbar selbstironischer und herzzerreißend ehrlicher Bericht über eine Zeit im Leben, in der sich Gefühle von Stolz, Unsicherheit und Glück rasant abwechseln. Eins ist danach klar: Das Leben mit Kindern ist anders als man denkt, nämlich viel lustiger.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Ich war mir erst nicht ganz sicher, in welcher Kategorie ich das Buch einstellen soll, aber ich denke, unter Erzählungen passt es sicherlich am Besten.

    Zitat Amazon.de:

    Sternzeit 2008. Logbucheintrag Captain Michl: „Wir waren als Paar in die Klinik gekommen und verließen sie als Familie.“ Mittermeier – the next Generation sozusagen. Lilly heißt das neue Erdenkind. Mit ihrem Töchterchen an Bord ziehen Papa Michael und Mama Gudrun ins gelobte Heim ein. In über 40 Episoden erzählt der aus dem Fernsehen bekannte Komiker offen und witzig darüber, wie es dem Paar vor und nach der Geburt des Schreihalses ergeht – vom Kreißsaal-Check bis zum Hebammen-Casting, vom kindlichen Käseschmiere-Outfit und Zweizahn-Lächeln bis zum mütterlichen Milcheinschuss und Baby Blues. Wenn der werdende Papa eine neue und unbekannte Welt betritt, bricht immer wieder seine alte Liebe zu Filmen durch.


    „No kids – no trust.“ Michael Mittermeier macht deutlich, wie sehr Kinderlose einerseits und Eltern andererseits auf verschiedenen Planeten leben. Denn während für Mamas und Papas Sabber-Attacken und Shit-Checks trockener Alltag sind, jagt es Singles wie werdenden Eltern bei vollgeschlatzten Schultern und verschissenen Windeln kalte Schauder über den Rücken. Doch keine Angst: Alle amüsieren sich, wenn der Comedian ellenlange Einkaufslisten abarbeitet, Hungerattacken seiner Frau überlebt oder erklärt, warum man eine Schwangere nicht betrügen kann. Passend dazu folgender Tipp von Meister Mittermeier an kinderlose Männer: „Du bist reif, Vater zu werden, wenn Du Frauen erst auf den Bauch und dann auf die Brüste schaust.“


    Am Ende der Milchstraße wissen wir: Michl ist nicht nur ein verrückter Spaßvogel, sondern auch ein prima Papa. Im Logbuch seines Familien-Raumschiffs hält der Komiker aus eigener Erfahrung und tiefstem Herzen fest: „Ein Kind zu bekommen, das ist das letzte große Abenteuer der Menschheit.“ Und kein anderes Buch bereitet auf diese unendlichen Weiten unterhaltsamer vor als Achtung Baby!.
    – Herwig Slezak

    Kurzbeschreibung:
    "... aber wenn es dich dann einmal anlächelt ..." Jahrelang hat Michael Mittermeier auf der Bühne Späße über junge Eltern gemacht. Vor kurzem ist er selbst Vater geworden. Wie seine Tochter sein Leben verändert und worüber er jetzt lacht, erzählt er in diesem Buch.
    Es fängt an in der Zeit davor, als Eltern noch die Anderen sind - bemitleidenswerte Wesen, die mit müden Augen und Breiflecken auf der Hose beteuern, dass sie sich auf den Urlaub im Kinderhotel freuen. Und die sich nur für eins interessieren: "Und wann ist es bei euch soweit?" Die
    Schwangerschaft wirft für Männer natürlich Fragen auf: Warum darf man schwangeren Frauen nie widersprechen? Woher kommt das fremde Wesen, das nachts den Kühlschrank plündert? Woher haben Schwangere ihren übernatürlichen Geruchssinn? Und: Kann man Hebammen trauen, die keinen Spaß verstehen?
    Aber der eigentliche Wahnsinn beginnt nach der Geburt. Denn jetzt dreht sich alles nur noch um das Baby ("Guck mal, es bewegt den Daumen!"). Die Außenwelt verschwindet, das böse Pupsmonster wird zu einem guten Bekannten, und zu den Top-3-Gesprächsthemen gehören kleine Stinker, Schnuller und Schlaflieder. Michael Mittermeier übersetzt die Direktheit seiner Live-Programme und die Absurdität seiner Bilder in eine Sprache, in der man ihn gestenreich erzählend vor sich sieht. "Achtung Baby!" ist ein wunderbar selbstironischer und herzzerreißend ehrlicher Bericht über eine Zeit im Leben, in der sich Gefühle von Stolz, Unsicherheit und Glück rasant abwechseln. Eins ist danach klar: Das Leben mit Kindern ist ganz anders als gedacht, nämlich viel lustiger.


    Meine Meinung:
    Eigentlich ist in der Beschreibung oben schon alles gesagt. Dieses Buch muss man einfach gelesen haben. Einfach genial. Ich mag Michael Mittermeier schon immer gerne anschaun. Er ist einer meiner Lieblings-Komiker. Deshalb war ich erst etwas skeptisch, ob das in einem Buch auch so gut wird. Und ich kann sagen: Ja, es wird! :thumleft: Manche Situationen weckten Erinnerungen, als meine Kleine damals auf die Welt kam. Auch das brachte mich dann manchmal zum Schmunzeln.


    Einfach empfehlenswert! Ein sehr gutes Buch!

    :study:   Tolino: The Girl before - JP Delaney        

    :study:   Buch: Das Syndikat der Spinne - Andreas Franz

    :musik: Handy: Mein ist die Stunde der Nacht - Mary Higgins Clark

    :musik: Auto: Das schwarze Blut - Jean-Christophe Grangé


  • Danke für die Rezi. :mrgreen:
    Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste, aber passt es nicht besser in die Kategorie "Humor"? :-k

    Ich :study: gerade: Armut ist ein brennend Hemd von Annegret Held

  • Danke für die Rezi.
    Ich habe mir selbst schon überlegt eine zu machen. Den dieses Buch ist es einfach wert.
    Es ist soooo mega cool
    :dance: :cheers: :applause:
    Und was in diesem Buch ganz deutlich wird, auch ein Herr Mittermeier ist nur ein Mensch
    ;)
    Wer den "Michel" mag sollte es sich unbedingt antun. Es kommt genauso gut rüber wie wenn er es sagen würde
    . Wärmstens zu empfehlen :thumleft: .

    Ein Freund ist ein Mensch, der mich so nimmt wie ich bin -
    und nicht so,
    wie er am wenigsten Schwierigkeit mit mir hat!!

  • Ich habe nur das Hörbuch genossen - kennt jemand beides und weiß, ob das Hörbuch an wesentlichen Stellen gekürzt ist oder ob man nichts Wesentliches verpasst?
    Und kann jemand sagen, ob das Buch genauso lustig ist, auch wenn man eben nicht die nette Stimme dazu hat (mit dem furchtbaren Dialekt :lol: ), die dazu noch genau weiß, wie es zu lesen ist (Betonung, Tonfall, Hervorhebungen etc).?


    Würde jemand, der beides kennt dem Buch oder dem Hörbuch den Vorzug geben?

  • Das Buch steht schon seit ner Weile in meiner "gedanklichen Wunschliste" und gestern hab ich mal meine Wunschliste bei BT etwas erweitert und u.a. auch dieses Buch hinzugefügt.

    Ich finde es einen wunderschönen Gedanken, dass etwas, das ein Mensch vor über hundert Jahren niedergeschrieben hat, noch immer da ist. Der Mensch selbst ist schon lange verschwunden, und vielleicht sogar schon vergessen, aber seine Gedanken sind immer noch da. Bücher sind Boten aus der Vergangenheit, weißt Du? Botschaften aus der Vergangenheit für die Menschen der Zukunft. Wie kleine Zeitmaschinen.

  • Also, ich hab das Buch heute fertig gelesen. Wenn ich den Mittermeier mag, werd ich das Buch sicher auch mögen, dachte ich mir. Und größtenteils war es auch so. Wer seine bisherigen Programme gesehen hat, wird einige Teile im Buch wiederfinden. Oder war's umgekehrt? Aber der Mittermeier kann sicher nicht von sich selbst abschreiben. Dennoch fand ich's nicht so toll, dass er Teile für beides verwendet hat.


    Und trotzdem fand ich das Buch sehr nett und zum Schmunzeln. Und so hat sich am Ende bestätigt, was ich mir schon vor dem Lesen dachte: Wenn man Mittermeier mag, wird man auch das Buch mögen.

    Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.
    Franz Kafka

  • Ich hab es auch gelesen .


    Früher war ich auch grosser Mittermeier Fan jetzt allerdings nicht mehr so, was mich nicht daran hinderte sein Buch zu lesen.
    Allerdings muss ich sagen, gefallen hat es mir nicht so wirklich.
    Ich habe ein/zwei mal gelächelt aber mehr auch nicht. Meiner Meinung nach ist es keine Glanzleistung, er hat ein für sich sehr privates Thema gewählt, man erfährt ein wenig wie sich werdende Eltern/frisch gebackene Eltern evtl in der besonderen Zeit fühlen, wie sie sich verändern, wie sich ihre Meinung in gewissen Dingen ändert. Aber wie gesagt es konnte mit wieder "mitreissen" noch lauthals loslachen lassen.


    Meiner Meinung nach kein Buch das man gelesen haben sollte.

    Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

  • Also ich hab mir vorher das Buch gekauft und gelesen und bin dann gleich zu seinem Live Auftritt gestürmt!
    Michael Mittermeier ist sowieso spitze, und das ganze in Buch Form war ebenfalls genial- da hat man zuhause auch noch was zum Schmunzeln!! :-)

    _________________________________________
    Buchtipps die ich nur empfehlen kann gibts auf unserem Bücherblog: Buchkiste.com :huhu:

  • Ich fand das Buch klasse! Stellenweise hab ich echt Tränen gelacht, so komisch war es! Mittermeier beschreibt seine Zeit als Kinderloser und zieht noch über andere Eltern und deren Kinder her (kennt man ja schon aus seinen Shows ). Es ist ihm egal, welches Geschlecht sein Kind haben wird, solange es kein AK wird^^
    So erzählt er vom Alltag während der ganzen Schwangerschaft, von Stimmungsschwankungen, dem Monster, das nachts den Kühlschrank plündert, dem Nestbautrieb und und und ... Dann kam das Kapitel über die Geburt bzw. Mittermeier erzählt das drumherum, die Geburt selbst ist natürlich sehr intim und das behält er für sich. Bei dem Kapitel, als er den Moment beschreibt, in dem er zum ersten Mal seine Tochter in den Armen hält, kamen mir vor Rührung die Tränen... :cry: Das war so schön!!!
    Anschließend beschreibt er noch in einigen Kapiteln wie er mit seiner kleinen Familie den Alltag erlebte. Angefangen von den ersten Lauten, die das Baby von sich gibt, über das böse Pupsmonster, dem ersten richtigen Lächeln und vom Zahnen bis hin zum ersten Wort. Das Buch ist einfach herrlich zu lesen und man merkt wirklich in jedem Satz, was für ein stolzer Papa der Michl ist und wie sehr er seine Frau und seine kleine Lilly liebt!!!
    Das Buch sollte man echt gelesen haben (jeder Babyratgeber kann sich da hinten anstellen^^) und für Mittermeier-Fans ist es sowieso Pflicht!!! :wink:


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Also ich war schon seit langem ein Mittermeier Fan, wesshalb es für mich ein Muss war das Buch zu kaufen und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht war, er greift zwar vieles aus seinen Shows auf, aber gut eingebracht und schön geschrieben, er bringt auch eine neue noch nicht so bekannte, ernste "Michel" Seite die ich persönlich wirklich schön fand. Seine Schilderungen über das Elternsein und die ersten Erfahrungen mit seinem Kind sind sehr intim geschrieben und mir hat sich mein Herz erwärmt. Wer hier nur Witz und Comedy erwartet, wird vielleicht enttäuscht sein. Trotzem ist es mit viel Witz und Charme geschrieben und ich habe es wirklich gern gelesen. Also ich kann es wärmstens weiterempfehlen.
    Daumen hoch :)

  • Meine Schwägerin hat mir dieses Buch ausgeliehen. Sie meinte, auch als Kinderlose könnte ich das Buch lesen. Na gut. 270 Seiten Komikergeschreibsel werde ich wohl durchhalten. Nicht jeder schreibende Komiker hat mir gefallen.


    Michael Mittermeier erzählt in seiner gewohnten Art seine Geschichte. Vom Kinderwunsch bis zur Schwangerschaft. Von der Schwangerschaft zur Geburt. Von der Geburt bis zum Leben mit der kleinen Lilly.


    Ein sympathisches, nicht mehr ganz junges Ehepaar, das mit beiden Beinen im Leben steht. Diesen Eindruck hatte ich während des ganzen Buches. Die beiden schweben nicht in anderen Sphären, es wird nichts beschönigt und vieles wird mit Humor gemeistert und vor allen Dingen steht seine Liebe zu Gudrun und Lilly über allem.


    Er nimmt sich Themen an, über die man eigentlich nicht sprechen bzw. lesen will. Oder doch? Man nehme die Eigenarten des kindlichen Stuhlganges, Spucktücher oder das Leid einer stillenden Mutter. All diese Ereignisse schildert Mittermeier mit einem Humor, dass mir zeitweise die Tränen gekommen sind.


    Ganz bewusst hat er die eigentliche Geburt außen vor gelassen. Sehr gut gelöst. Ich frage mich, warum Frauen sich in einem solch intimen Moment filmen lassen. Noch unbegreiflicher finde ich die Ausstrahlung dieses Ereignisses im Fernsehen.


    Mir hat Mittermeiers Geschichte gefallen. Ich habe mich köstlich amüsiert. Vor allem Mittermeiers ernsteren Töne, die er fast unauffällig eingeschoben hat, haben mir sehr gut gefallen.


    Empfehlenswert für alle, die Mittermeiers Komik mögen.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

  • Ich bin ja ein Fan von Michael Mittermeier. Natürlich musste ich dieses Buch lesen! Da ich selbst eine Tochter habe, hatte ich öfters "Genau!"- und "Aber echt!"-Momente, die dem Buch viele Pluspunkte gaben. Aber auch Nicht-Eltern kann ich dieses Buch wärmstens ans Herz legen, da Herr Mittermeier amüsant über Klischees hinwegzieht und Lust auf ein fröhliches Familienleben macht.


    Meine Bewertung: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: