Sophie Kinsella - Mini Shopaholic

Mini Shopaholic

3.8 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen

Band 6 der

Verlag: Goldmann

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 464

ISBN: 9783442467709

Termin: Oktober 2011

Klappentext / Inhaltsangabe: Becky Brandon, geborene Bloomwood, hat sich ihr Dasein als Mutter leichter vorgestellt. Die kleine Minnie ist aber auch ein sehr lebhaftes Kind – man könnte sie auch als anstrengend bezeichnen. Ihr Lieblingswort ist „mein!“, und eine Vorliebe für Markenartikel ist nicht zu übersehen. Woher sie das nur hat? Becky jedenfalls kauft neuerdings nur noch das Nötigste: Handtaschen, Schuhe, Spielsachen … Aber nicht nur das Sparen verlangt Energie. Becky sucht mit ihrem Mann Luke ein eigenes Zuhause, plant eine große Party, engagiert sich in ihrem Job und will Minnie eine perfekte Mutter sein. Aber langsam wächst ihr alles über den Kopf ...
Weiterlesen
  • Zum Inhalt:
    Becky und Luke Brandon sind nun seit zwei Jahren Eltern der kleinen Minnie. Und Minnie ist ein ganz süßes, reizendes kleines Mädchen. Manchmal ein bisschen wild, manchmal ein bisschen frech, aber im Großen und Ganzen ein ganz normales kleines Mädchen. Gut, ja, zugegeben, sie wurde bereits viermal in Kaufhäusern von Treffen mit dem Weihnachtsmann ausgeschlossen, weil sie ein klein wenig außer Kontrolle geriet. Aber ansonsten… es ist doch nicht ungewöhnlich, dass ein kleines Mädchen außer „Mummy“ und „Daddy“ noch Wörter wie „Starbucks Muffin“, „Shops“ und „Visa“ drauf hat, oder?
    Becky zumindest findet dies in keinster Weise merkwürdig. Nur Luke ist mal wieder viel zu ernsthaft und besorgt und beschließt, dass jemand in die Erziehung seiner Tochter eingreifen muss. Jemand, der Minnie mal Regeln und Disziplin beibringt. Aber Becky beschließt, dass, wenn sie diese Personen schon nicht abwenden kann, ihnen das Leben nicht leicht zu machen!
    Aber natürlich ist Beckys Kindererziehung nicht das einzige, das Luke und Becky von Zeit zu Zeit aneinander geraten lässt. Luke behauptet doch tatsächlich, Becky würde manche der Sachen, die sich kauft, nie anziehen! Lächerlich! Jeder weiß doch, dass Becky immer Wert darauf legt, nur sinnvolle Dinge zu kaufen, die sie wirklich braucht! Doch Lukes Aussage bringt Becky dazu, eine Wette mit ihm einzugehen, die sie später noch mehr als einmal bereuen wird…
    Ein weiteres Thema ist dann auch noch der Hauskauf. Der scheint irgendwie wie verhext und keines der Häuser, die sich für das Ehepaar Brandon interessant anhören, hält, was es zunächst verspricht. Das wäre an sich nicht ganz so dramatisch, denn Luke und Becky haben sich bei Beckys Eltern ganz gut eingerichtet, doch die wären gern mal wieder für sich…
    Außerdem ist da noch Lukes Geburtstag am siebten April. Ein Tag, den Luke nie feiert und um den er sich meistens auch gar nicht kümmert. Doch in diesem Jahr möchte Becky Luke mit einer riesigen Party überraschen – und natürlich werden die Partyplanungen zu einem einzigen Chaos. Nur gut, dass Becky wenigstens in ihrem Job als personal shopper einen Weg gefunden hat, die Finanzkrise, die nun auch England heimgesucht hat, abzuwenden! Wenigstens hier scheint alles zu funktionieren, selbst als eines Tages eine Kundin auftaucht, mit der Becky nie im Leben gerechnet hätte…


    Meine Meinung: Ich fand „Shopaholic and Baby“ eher mittelgut und war deswegen etwas skeptisch, was nun mit dem sechsten Band der Serie sein würde. Doch ich denke, Ms. Kinsella hat ihre Becky-Pause sehr gut genutzt – der sechste Band kann mit den ersten wieder mithalten und ist ein wunderschöner, sehr lustiger Zeitvertreib – genau richtig für das regnerische Herbstwetter draußen.
    Becky hat sich auch als Mutter nicht wirklich verändert – aber gerade das macht dieses Buch wirklich lustig. Mir zumindest hat das Chaos um sie herum sehr gut gefallen, und all dieses etwas Übertriebene fand ich durchaus sehr unterhaltsam.
    Schön ist es doch, die Figuren aus den vergangenen Shopaholic-Romanen wiederzusehen, zu lesen, was aus Suze und Tarquin oder Jess und Tom geworden ist, von Luke natürlich gar nicht erst zu reden – immer wieder fragt man sich beim Lesen, wie er es nur mit Becky aushalten kann, sie ist schon ein nicht einfacher Charakter, auch wenn man natürlich sagen muss, dass Ms Kinsella ihrer Heldin auch viele sehr liebenswerte Eigenschaften zugeschrieben hat.
    Der Roman hat die typischen „Becky-Bloomwood-Momente“, das übliche Chaos, das dann am Ende doch in ein Happy-End mündet, aber durch die Art, wie er geschrieben ist, ist er dann eben doch irgendwie besonders – besonders lustig, besonders unterhaltsam. Der trockene Humor, mit dem die Autorin immer wieder aufwartet, ist einfach das, was ihre Romane ausmacht, und nachdem ich „Mini Shopaholic“ gelesen habe, warte ich nun wieder auf das nächste Buch von Sophie Kinsella.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Danke fuer deine Meinung! Letzten Mittwoch kamen endlich die ersten Exemplare in unsere Stadtbibliotheken und ich hab's verpasst, rechtzeitig um 9am an die Regale zu stuermen... Zu meiner Mittagspause waren alle Kopien natuerlich laengst weg... ](*,) Kann nicht darauf warten, das Buch in meine Haende zu bekommen und die Brandons wiederzutreffen.

    She wanted to talk, but there seemed to be an embargo on every subject.
    - Jane Austen "Pride and prejudice" - +

  • Schnell auf zu Amazon


    Das sehe ich auch so :thumleft:


    Vielen Dank für die schöne Rezension, Strandläuferin. Das Buch wird auf jeden Fall nächsten Monat angeschafft, und ich freue mich schon riesig darauf :cheers:
    Endlich wieder Becky :wink:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Weiß einer wann es auf Deutsch übersetzt wird?


    Die deutsche Ausgabe erscheint am 25. Oktober.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Ohja darauf freue ich mich auch schon total, hat aber auch lange genug gedauert! :D


    Und gleich noch mehr bzgl. der guten Rezension von Strandläuferin.

    Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

  • Vielen Dank Strandläuferin für die schöne Rezension...
    Ich hab mich ja schon vorher auf das Buch gefreut aber jetzt freu ich mich noch mehr =D
    Kann es kaum noch erwarten, endlich zu lesen wie es weiter geht, die Bücher von Kinsella sind einfach nur genial =P


    Lg Nat :compress:

  • Ich wusste gar nicht da sie da noch ein Buch geschrieben hatte.
    Find ich richtig super, ist direkt auf meiner Wunschliste gelandet :)
    Danke für die Tolle Rezi! :love:

    2010: 11 l 3289 Seiten gelesen. l SUB 20
    :study: House Of Night 03: Chosen - P.C. & Kristin Cast

  • Ein Lob an Amazon, mein Buch war zwei Tage nach der abendlichen Bestellung da - so lob ich mir das :)


    Ich kann mich der guten Meinung von Strandläuferin nur anschließen, mir hat dieser neue Becky-Roman wieder sehr gut gefallen, und ich fand es auch toll, alle bekannten Charaktere wiederzutreffen. Sogar Danny, Derek Smeath und Elianor kommen vor!
    Vom Aufbau her folgt auch dieser Roman dem bewährten Becky-Muster... erst geht alles fürchterlich schief (Sophie Kinsella erspart ihrer armen Heldin aber auch wirklich nichts, ich frag mich ob sie beim Schreiben grübelt: "Hm, was könnte ich NOCH grauenhaft schiefgehen lassen?") und am Ende findet sich dann doch eine überraschende Lösung - schön! *schwärm*


    Was mich ein bisschen gewundert hat:


    Und was ich besonders niedlich fand:


    LG schnakchen

  • Ich habe das Buch auf Deutsch gelesen.
    Als eingefleischter Becky Fan, musste ich es natürlich sofort haben und habe es mir somit vor Wochen auch schon vorbestellt.


    An und für sich ist es dieselbe Handlung wie auch schon in den vorigen Bänder, nur das Becky dieses Mal nicht für sich alles kauft was sie ja unbedingt zu irgendwelchen (absurden) Events brauchen könnte, sondern für die kleine Tochter Minnie. Sie selbst ist eher auf den Spar Trip, da sie eine „Vereinbarung“ mit Luke getroffen hat ..


    Es war mal wieder toll und erfrischend all die „alten Bekannten“ zu treffen und wie jedes Buch dieser Reihe hat es wieder total viel Spaß gemacht Becky zu begleiten und wieder herzhaft mit/über sie zu lachen.


    Ab und an war es natürlich an manchen Stellen wieder ein wenig „unrealistisch“ bzw. hätte man schreien können bzgl. Beckys Naivität oder Reaktionen, aber ich denke man sollte das Buch einfach nicht zu ernst nehmen einfach lesen und Spaß daran haben und die Welt sieht gleich wieder ein bisschen bunter aus ;)


    Auch die Schwierigkeiten eine unvergessliche, wunderbare Party für seinen Mann vorzubereiten ohne dass er irgendwas auch nur ahnt, wird einfach nur wunderbar und unwahrscheinlich lustig dargestellt.


    Ich finde Kinsella hat wieder ein tolles Buch abgeliefert und nach dem Ende lässt auch hoffen das evtl. (und dieses Mal hoffentlich schneller als das letztemal) nochmal ein Becky/Luke/Minnie Buch erscheinen wird.

    Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

  • Ich habe es auch auf Deutsch gelesen.


    Erst wollte ich es mir nicht kaufen weil es vom Format her nicht zu den anderen 5 Büchern passt (was mich wirklich ärgert!), habe es dann natürlich doch gemacht. :)


    Die Gedanken die Becky durch den Kopf gehen wenn sie etwas kauft, was sie gar nicht braucht oder wenn es mal wieder viel zu teuer ist, sind auch im 6.Teil einfach nur genial.


    Von mir gibt es :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    Ich bin mir sicher, dass es einen 7.Teil geben wird!



    Ich kann es kaum erwarten :bounce:

    :study: J.R. Ward - Black Dagger 24, Königsblut


    "Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt." Jorge Luis Borges

  • So ich habe das Buch eben beendet. Einfach nur ein tolles spannendes und absolut lustiges Becky-Buch.


    Über das Format hab ich mich geärgert, zumal Band 5 bei mir schon so in Hochglanz ist. Die ersten 4 Bände sind noch schön, nunja....


    es ist Sophie Kinsella gelungen, ein absolut traumhaftes, typisches Becky-Buch zu schreiben und diesmal war ich glaube ich nicht einmal von Beckys Kaufrausch und so angenervt. Ich denke eigentlich auch das es eine Fortsetzung geben wird. Das bietet sich einfach zu sehr dafür an.
    Ich glaub ich werd die ganze Reihe nochmal lesen :wink: .


    Ich kann es nur jedem weiterempfehlen. LG Linda