Betrogen House of Night 2 - P.C. & Kristin Cast

  • Buchdetails

    Titel: House of Night: Betrogen


    Verlag: Lübbe Audio

    Bindung: Audio CD

    Laufzeit: 00:05:09h

    ISBN: 9783785743119

    Termin: März 2010

  • Bewertung

    4.1 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "House of Night: Betrogen"

    Diese Serie macht süchtig! Zoey hat sich im HOUSE OF NIGHT eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Undenkbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum HOUSE OF NIGHT. Während ihre Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können für alle, die sie liebt.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Klappentext:
    Zoey hat sich im House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Undenkbare: Menschliche Teenager werden getötet und alle Spuren führen zum House of Night. Während ihre Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können für alle, die sie liebt.


    Die Sprecherin:
    Marie Bierstedt ist die deutsche Stimme von Alyson Hannigan in Buffy, synchronisierte Kirsten Dunst, Reese Witherspoon, Kristin Kreuk, Kate Beckinsale, Kate Hudson und viele andere. Marie Bierstedt ist auch als Hörbuchsprecherin sehr beliebt.


    Meine Meinung:
    Nachdem mich das Hörbuch des ersten Teils der House of Night Serie, „Gezeichnet“ aufgrund starker Kürzungen nicht überzeugen konnte, war ich der Audioversion des zweiten Bandes „Betrogen“ gegenüber ziemlich skeptisch. Denn auch hier wurde ein über 400 Seiten dickes Buch auf 4 CDs gepresst, was wieder deutliche Kürzungen des Textes bedeutet. Allerdings empfand ich sie dieses Mal als nicht so gravierend wie beim ersten Hörbuch. Wie schon in „Gezeichnet“ werden Aphrodites Visionen komplett weggelassen, was ich für das Verständnis der Handlung in „Betrogen“ nicht sooo fatal finde. Mit dem Wissen um die Vorkommnisse im dritten Band und die Entwicklung der Feindschaft zwischen Zoey und Aphrodite frage ich mich allerdings, ob es noch gelingen kann, jemandem, der die Bücher ausschließlich hört, die Geschichte logisch und begreifbar zu machen.


    Die Sprecherin Marie Bierstedt, die mir ebenfalls beim Hören des ersten Buches nicht sonderlich zusagte, konnte mich mit diesem zweiten Teil mehr von sich überzeugen. Ich finde zwar immer noch, dass sie die Geschichte die meiste Zeit eher vorliest als lebt, aber an manchen Stellen hatte ich doch ein bisschen den Eindruck, dass da Zoey Redbird aus meinem Autoradio zu mir spricht. Auch die Gefühle der Jungvampirin bringt die Sprecherin deutlich besser rüber, ihre Stimme ist nicht immer gleichbleibend und vermittelt dem Hörer viel besser, in welcher Stimmung sich Zoey gerade befindet. Und an einer Stelle (wer das Buch kennt wird wissen, welche ich meine) waren die Gefühle so greifbar, dass ich in Tränen ausgebrochen bin. DAS ist mir beim Lesen des Buches nicht passiert.


    Es scheint mit den Hörbüchern wie mit den Büchern zu sein – sie werden von Band zu Band besser. „Betrogen“ konnte mich deutlich mehr überzeugen als sein Vorgänger „Gezeichnet“ und ich bin sehr gespannt, ob mit dem Hörbuch des dritten Teils „Erwählt“ nochmal eine Steigerung gelingt.

  • Also ich sehe das genauso wie du. Irgendwie fehlt einfach zuviel. Allerdings finde ich das beim zweiten Buch genauso schlimm, wie beim Ersten.
    Ich habe erst das Buch gelesen und dann ins Hörbuch mal reingehört. Also meiner Meinung nach fehlen sehr wichtige Teile.


    Meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Hier ist es echt besser das Buch zu lesen.

Anzeige