Bücherwichteln im BücherTreff

Terry Goodkind - Das erste Gesetz der Magie / Wizard's First Rule

Das Schwert der Wahrheit 1: Das erste Ge...

4.2 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 1.024

ISBN: 9783442369676

Termin: April 2008

Anzeige

  • Inhalt (Klappentext):


    Als Richard Cypher eine junge Frau vor ihren Verfolgern rettet, beginnt sich sein beschauliches Leben tiefgreifend zu verändern. Kahlan stammt aus den Midlands, einem benachbarten Reich, in dem Magie zum Alltag gehört und das durch eine magische Barriere von Westland agbetrennt ist. Ihre Mission ist es, den Tyrannen Darken Rahl aufzuhalten, der die Welt mit seinen dunklen Kräften ins Chaos stürzen will...


    Meine Meinung:


    Es handelt sich hierbei um den Auftakt einer Reihe mit fast 20 Teilen. Wer die Fernsehserie kennt, wird schnell merken, dass sie sich sehr vom Buch unterscheidet, so stimmen z. T. nicht einmal die Haarfarben.


    Der Klappentext klingt viel versprechend und recht spannend. Ich kannte bisher nur die Serie auf Pro7, die mir auch recht gut gefällt, deswegen hab ich mir das Buch auch von meinem Vater ausgeliehen. Meiner Meinung nach hat das Buch dies aber nicht gehalten :( . Ich war sehr enttäuscht und habe wahnsinnig damit gekämpft :rambo: .


    Der Erzählstil war einfach nur langweilig und anstrengend. Die beiden Protagonisten sind mir auf die Nerven gegangen, nur ein paar der Nebenpersonen waren mir sympathisch. Wenn es dann doch mal spannende Stellen gab, wurden die sehr schnell abgehandelt. Das Buch an sich war sehr langatmig und es ist nicht wirklich viel passiert. Es kam mir so vor, als ob das Buch künstlich in die Länge gezogen worden wäre, man hätte durchaus ein paar Seiten einsparen können.


    Kahlan hat ein großes Geheimnis, von dem alle außer Richard wissen. Auch der Leser wurde sehr bald in ihr Geheimnis eingeweiht, was dem ganzen natürlich die Spannung nahm. Auch Richard hat ein großes Geheimnis, das der Leser natürlich auch sehr schnell erfährt :roll: . Durch Kahlans "Geheimnis" leidet sie ständig unter ihrem Gewissen, was dem Leser auch mehr als deutlich gemacht wird. Nachdem sie zum 10. Mal fast von der Schrecklichkeit, Schwere und Grausamkeit ihres Schicksals erdrückt wird, war es dann doch langsam nervig :roll: . Außerdem scheinen die beiden Protagonisten sehr nah am Wasser gebaut zu sein, denn alle paar Seiten haben sie feuchte Augen oder weinen, obwohl sie das ja normalerweise nie tun :roll: .


    Außer den langweiligen Stellen gab es dann noch ein paar echt eklige :-x . So wurde z.Bsp. beschrieben, wie die Eingeweide eines Jungen zerkocht und zerstampft werden, der vorher mit flüssigem Blei getötet wurde :pale: . Also nichts für schwache Gemüter.


    Das Ende wurde dann recht schnell in einem dramatischen Showdown abgehandelt.


    Fazit.


    Ein Buch, das mich durch seine Langatmigkeit sehr enttäuscht hat. Ich vergebe gnädige :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: Sterne, da die Idee an sich sehr gut ist, es aber an der Umsetzung gewaltig hapert. Ich bin mir nicht sicher, ob ich den nächsten Teil noch lesen werde, obwohl mir das letzte Kapitel dann doch wieder gefallen hat :scratch: .

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

    Einmal editiert, zuletzt von Chaotin ()

  • Das ganze gibt es übrigens auch in günstigen Doppelbänden, das sind Teil 1 und 2:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Das ganze gibt es übrigens auch in günstigen Doppelbänden, das sind Teil 1 und 2:


    Da komme ich gerade nicht ganz mit - wie kann dieser Band (also mit Teil 1+2) laut Amazon lediglich ~500 Seiten haben, während Band 1 des Schwerts der Wahrheit allein schon mehr als 1000 Seiten hat?
    Laut Amazon heißt Teil 2 der Reihe 'Die Schwestern des Lichts' und nicht 'Der Schatten des Magiers' :scratch:


    So oder so - der 'Das Schwert der Wahrheit'-Zyklus wird definitv die nächste Fantasyreihe, welche ich beginnen möchte.

    "Wenn ich einer Untergrundkultgemeinschaft beitrete, erwarte ich Unterstützung von meiner Familie!" (Homer Simpson)


    :montag:

  • Ich habe mit diesem Buch angefangen und es schnell wieder weggelegt. Ich fand es absolut stümperhaft und oberflächlich geschrieben, die Handlung hoppla-hop, es gab sehr wenig Details. Mir standen die Haare zu Berge. Ich verstehe den Hype um dieses Buch nicht [-(

  • Da komme ich gerade nicht ganz mit - wie kann dieser Band (also mit Teil 1+2) laut Amazon lediglich ~500 Seiten haben, während Band 1 des Schwerts der Wahrheit allein schon mehr als 1000 Seiten hat?
    Laut Amazon heißt Teil 2 der Reihe 'Die Schwestern des Lichts' und nicht 'Der Schatten des Magiers' :scratch:


    So oder so - der 'Das Schwert der Wahrheit'-Zyklus wird definitv die nächste Fantasyreihe, welche ich beginnen möchte.

    Das ist seltsam :scratch: . Ich habe hier den Doppelband liegen und der heißt definitiv "Das erste Gesetz der Magie" und "Der Schatten des Magiers". Der Doppelband hat insgesamt etwas über 1000 Seiten, wobei beim 2. Buch noch einmal mit Seite 1 die Zählung neu anfängt. Pro Buch sind es demnach etwas über 500 Seiten. Vorn drinnen steht auch "Das Schwert der Wahrheit 1+2". Demnach müsste sich amazon irren :-s .

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Demnach müsste sich amazon irren :-s .


    Bei Buch.de sind insgesamt 1024 Seiten angegeben - genausoviel wie der 1. Teil der Reihe, 'Das erste Gesetz der Magie' für sich.
    Offenbar wurde dieser erste Teil nochmal in 2 Teile gegliedert und als 'Doppelband' verkauft, welcher er eigentlich nicht ist... wiedermal eine Verschwörung aufgedeckt, jawohl :-$


    Zitat


    Ich habe mit diesem Buch angefangen und es schnell wieder weggelegt. Ich fand es absolut stümperhaft und oberflächlich geschrieben, die Handlung hoppla-hop, es gab sehr wenig Details. Mir standen die Haare zu Berge. Ich verstehe den Hype um dieses Buch nicht [-(


    Die Meinungen gehen hier wirklich sehr auseinander - aber dir hat ja beispielsweise die Osten Ard - Saga gut gefallen, welche mir weniger gegeben hat, deswegen wage ich es trotzdem mal mit dem Buch :wink:

    "Wenn ich einer Untergrundkultgemeinschaft beitrete, erwarte ich Unterstützung von meiner Familie!" (Homer Simpson)


    :montag:

    Einmal editiert, zuletzt von Eol ()

  • Aha :idea: . Das ist aber echt gemein :mrgreen: . Immer diese Verschwörungen [-X .

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Naja, mir eigentlich egal. Ich lese jetzt mal das 1. Buch und schau überle dann, ob ich die 11 anderen auch lesen werde. Die Serie gefällt mir aufjedenfall, doch leider bekomme ich nicht immer alle mit.

    Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zugeben.


    Cicero

  • Im Großen und Ganzen fand ich den ersten Teil ganz gut, aber streckenweise war es wirklich sehr langatmig. Der Schreibstil ist einfach gehalten, sodass es sich gut lesen lässt. Meistens fand ich auch Goodkinds detailreiche Beschreibungen sehr interessant, aber ab und zu waren manche Dinge wirklich überflüssig, da hätte man sich wirklich ein paar Seiten einsparen können.


    Anfangs fand ich es ja noch komisch, dass z. B. im ersten Kapitel auf jeder Seite jeder einzelne Baum beschrieben wurde, aber nach hundert Seiten hat es mich genervt, vor allem wenn es um Rahl ging, der sich alle fünf Sätze lang seine Finger ableckt und die Augenbrauen glatt streicht... Wenn es wenigstens einen Sinn für die weitere Handlung gehabt hätte, hätte ich noch drüber hinwegsehen können, aber ständig darauf herumreiten und es immer wieder zu wiederholen, war total nervig! Die Szenen um Darken Rahl hab ich dann meistens nur noch überflogen. Zum anderen, weil die oft sehr ekelerregend, z. B. dieser Demmin Nass und was Rahl mit dem kleinen Jungen angestellt hat :( :puker:


    Da war ich immer froh, wenn es dann wieder um Richard, Kahlan und Zedd ging, wobei man das spannender gestalten hätte können. Meiner Meinung nach haben einfach die viel zu detaillierten Beschreibungen das Spannungsniveau herabgesetzt und die Geschichte unnötig in die Länge gezogen. Interessanter wurde es, als die Hexe Shota ins Spiel kam oder an anderen Stellen Königin Milena, ihre Tochter Violet, deren Gespielin Rachel und der Zauberer Giller. Da wusste man eine Weile nicht so ganz, wie die im Zusammenhang mit Rahl und den Kästchen der Ordung stehen.


    Der Schluss war wirklich sehr gut, im Showdown ging alles sehr schnell und es war sehr spannend gestaltet, weshalb ich das Buch schließlich in einem Rutsch ausgelesen hab (für die vorherigen 900 Seiten warn es über drei Wochen...).


    Oftmals wird Das Schwert der Wahrheit mit dem Herr der Ringe verglichen. Man erkennt ein paar Parallelen, wenn es um Shota geht und dem Wesen namens Samuel, aber das wars auch schon. Okay, Terry Goodkind hat eine wirklich interessante Welt mit neuen Charakteren geschaffen, meiner Meinung nach ist ihm das Aussehen der Welt mit West- und Midland sehr gut gelungen, aber die Figuren sind einfach viel zu wenig ausgearbeitet. Er hätte sich eher mehr darauf konzentrieren sollen.


    Das Schwert der Wahrheit erhält von mir gerade noch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    Den zweiten Band werd ich auf jeden Fall noch lesen in der Hoffnung, dass die Charaktere glaubhafter rüberkommen und nur die wichtigsten Details ausführlich beschrieben werden.

  • Ich hab das Buch abgebrochen und danach in die letzte Wanderkiste (vor der Aktuellen) getan, als Tiniii sie hatte...
    Mir hat das Buch gar nicht gefallen und es war echt langweilig meiner Meinung nach.
    Gott sei Dank sind Geschmäcker ja verschieden, aber die Story hat mich überhaupt nicht gefesselt!

    :study: - 2016 - Bücher: 06 / Seiten: 2.668 / Hörbucher: 08 / Minuten: 3.099 / Comics: 03 / Seiten: 892

  • Das ist seltsam :scratch: . Ich habe hier den Doppelband liegen und der heißt definitiv "Das erste Gesetz der Magie" und "Der Schatten des Magiers". Der Doppelband hat insgesamt etwas über 1000 Seiten, wobei beim 2. Buch noch einmal mit Seite 1 die Zählung neu anfängt. Pro Buch sind es demnach etwas über 500 Seiten. Vorn drinnen steht auch "Das Schwert der Wahrheit 1+2". Demnach müsste sich amazon irren :-s .


    Also jetzt bin ich verwirrt, mein Buch hat lediglich 500 Seiten, allerdings ist die Auflage von 1997 :lol: Und der zweite Teil würde bei mir "der Schatten des Magiers" heißen, steht vorne im Buch drin.
    Ich glaube eure Bücher sind beide Doppelbände nur das es bei dem einen nicht erwähnt wird.
    Wo bekomme ich jetzt nur den Einzelband von "der Schatten des Magiers" her?


    Also ich finde definitiv die TV-Serie besser, wobei ich das Buch auch nicht schlecht finde, nur ist es manchmal ewas langweilig,vorallem die zu detailiert beschriebene Umgebung :-,

    Spring - und lass dir auf dem Weg nach unten Flügel wachsen.
    Ray Bradbury

  • Hey,
    am besten du probierst das mal bei Ebay-da sind noch viele der "alten Auflage" drinnen zu verkaufen. Also ich hab Bücher der neueren Auflage und bin vollauf zu Frieden damit und kann es gar nicht mehr erwarten bis der 12 Band (der Doppelbände) erscheint :lechz: Lg :winken:

  • Eigentlich ist es sehr schade, denn Titel, Cover und Inhaltsangabe sind sehr viel versprechend.
    Aber nachdem ich einmal "Das Gesetz der Neun" von Terry Goodkind gelesen hab, oder zumindest angelesen hab, muss ich auch sagen, dass ich sehr enttäuscht war. Denn auch da haben mir Titel, Cover und Inhaltsangabe sehr zugesagt. Allerdings war leider auch da das Problem, dass die Charaktere sehr oberflächlich gestaltet waren und die Handlung eher schleppend voran ging. In dem Buch kam allerdings noch dazu, dass die Handlung komplett zerredet worden ist, das heißt es fanden immer wieder Dialoge statt, die sich immer wieder um das gleiche drehten, gefühlte Tausend Mal wurden irgendwelche Pläne besprochen und so weiter. Das hat der Geschichte die Spannung komplett geraubt und sie wirkte dadurch sehr ernüchternd.
    In der Hoffnung, dass vielleicht doch noch irgendwie Spannung aufkommt, habe ich mich beim "Gesetz der Neun" bis zur Hälfte ungefähr durchgequält. Doch dann habe ich das Handtuch geworfen... ](*,)


    Aus diesem Grund kann ich es gewissermaßen nachvollziehen, dass es in der "Schwert der Wahrheit"-Saga nicht viel anders sein wird. Deswegen hab ich sie auch wieder aus meiner Wunschliste gestrichen.
    Und das obwohl ich mich echt auf diese Reihe gefreut hatte. :cry:


    Marie.

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Ich kenne das Buch nicht, wahrscheinlich wird das auch so bleiben. Aber ich halte ihm zugute, dass es das ERSTE Buch überhaupt gewesen ist, das mein (zu meinem Leidwesen) nicht lesender Sohn (frische 19) sich tatsächlich gewünscht und gelesen hat :cheers: . Und dann noch so ein Wälzer! Inzwischen nimmt er Teil 2 in Angriff.

  • Ich hab jetzt Band 1 und auch Band 2 durch (letzteren hab ich in 3 Tagen beendet) und muß sagen, ich geb euch teilweise recht.


    Was den Handlungsablauf usw. angeht, kann ich dem nicht wirklich was hinzufügen. Was ich wiederum interessant finde ist, daß maximal Brüste erwähnt werden, aber "weiter" gehts nicht (ob Übersetzer oder Goodkind, weiß ich nicht) - aber dann das mit Rahl und dem Jungen, die heraushängenden Eingeweide usw. - das man zwar einem Kuss nahekommt oder ihn auch ausführt, aber sonst will man von dem nichts wissen, erinnert mich ein wenig an Twilight.


    Aber ich will weiterlesen, weil mich die Geschichte interessiert und auch wie es mit allem weitergeht.

    :study: Infected - Bobby Adair

    :musik: A little hatred - Joe Abercrombie

    ---
    Ziel 2019: 50 Bücher

    Bisher: 55,3 (2 in Arbeit)


    Ziel 2018: 40 Bücher - 54 gel,

    Ziel 2017: 30 Bücher - 40 gel,
    Ziel 2016: 50 Bücher - 47 gel.
    ---
    ~ Schreibend entsteht Geschichte ~

  • Klappentext:


    An der Grenze Westlands rettet Richard Cypher das Leben einer schönen Fremden. Noch ahnt der junge Waldläufer nichts von Kahlans verzweifelter Mission: Ihre Heimat Midland, die durch eine starke magische Barriere von Westland getrennt ist, wird von der Tyrannei des machtgierigen Zauberers Darken Rahl bedroht. Kahlans einzige Hoffnung ruht auf einem Magier, der vor vielen Jahren ebenfalls aus den Midlands nach Westland kam. Dieser Zauberer ist Zedd, Richards einstiger Lehrmeister. In seiner Obhut befindet sich das Schwert der Wahrheit, die einzige Waffe, die dem Vormarsch des Bösen nun noch ein Einhalt gebieten kann. Als Richard und Kahlan herausfinden, dass Darken Rahl auf der Suche nach einem magischen Artefakt ist, das seinem Besitzer Allmacht verleiht, überwinden sie gemeinsam mit Zedd die Grenze nach Midland. Für Richard wird es eine Reise, die ihn vielleicht mehr kosten wird, als er ahnt...


    Meine Meinung:


    Eins der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Ich liebe dieses Buch.


    Alles ist von Anfang an so toll beschrieben, dass ich mich schon nach kurzer Zeit mitten in der Geschichte befand und das Gefühl hatte, Richard, Kahlan und Zedd auf ihrem Weg nach Midland zu begleiten. Schon Ewigkeiten hat mich eine Geschichte nicht mehr so gefangen genommen. Herrlich. Ich liebe dieses Gefühl beim Lesen, wenn man nicht mehr aufhören möchte und es kaum erwarten kann, die verschiedenen Handlungsstränge, die sich zwangsläufig bei so einem starken Buch auftun, zu verfolgen.


    Ich kann nicht mehr sagen, was mich am meisten begeistert hat. Eigentlich alles. Der Besuch bei den Schlammmenschen hatte es mir genauso angetan wie die Geschichte um Rachel, der wir erst später im Buch begegnen werden.


    Die Charaktere sind für mich absolut ausgefeilt, auch wenn mir Richard ganz am Anfang nicht so sehr ans Herz wuchs. Das änderte sich allerdings im Laufe der Story.


    In diesem Buch gibt es alles was man braucht: Eine Liebesgeschichte, Freundschaften, die alles bewältigen können, tolle Figuren, etwas Humor, aber auch viel Brutalität. Doch die gehört wohl zum High-Fantasy dazu.


    Und wenn man irgendwann im Buch dachte: "Okay, spannender kann es jetzt aber nicht mehr werden", dann sah man sich getäuscht. Ein Meisterwerk an Verwicklungen und Verstrickungen.


    Fazit:


    Klare Leseempfehlung.
    Kommt auf meine persönliche Lieblings-Buch-Liste.
    Versteht sich von selbst, dass ich direkt den zweiten Teil begonnen habe.

    Liebe Grüße
    Pokerface


    Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen (Yoda) :study:

Anzeige