Douglas Adams - Sammelband: Per Anhalter durch die Galaxis

Anzeige

  • Hallo zusammen,


    nachdem jetzt ja der Film zum Buch heraus gekommen ist fiel mir auf das hier eine Beschreibung dieser fünfbändigen Kulttrilogie noch fehlt.
    Fünfbändige Triliogie?!? jawohl und das ist nicht die einzige Verrücktheit die einem beim Lesen dieser Bücher begegnen wird.
    Die einzelnen Bände gibt es in verschiedensten Fassungen welche einem am besten gefällt kann man ja nach Wunsch und Geldbörse selbst entscheiden.


    Band 1: Per Anhalter durch die Galaxies
    Wärend einem Mädchen gerade einfällt wie man unser Leben verbessern könnte indem wir nett zueinander sind ohne das dafür erst ein Mal jemand an ein Kreuz genagelt wird wird die Erde von den Vorgonen gesprengt um einer Hyperraumumgehungsstraße Platz zu machen. Arthur Dent überlebt da einer seiner Freunde sich als Außerirdischer Tramper entpuppt. Es stellt sich heraus das die Erde nur ein Supercomputer war der die Frage nach dem Universum, dem Leben und dem ganzen Rest bestimmen sollte. Sein Vorgänger hatte die Antwort schon Mal mit 42 bestimmt. Nun wird Arthur Dent gejagd da in seinen Zellen ja noch die letzten Stufen der Berechnung vorhanden sein müssen. Und die Mäuse als Auftraggeber des Supercomputers Erde möchten nicht noch Mal so lange warten.


    Band 2: Das Restaurant am Ende des Universums
    Nach den aufregenden Ereignissen des ersten Bandes beschließen die Typen aus dem ersten Band erst Mal zur Stärkung einen Happen im Restaurant am Ende des Universums zu Essen. Innerhalb einer Zeitblase kann man hier tatsächlich das Ende unseres Universums als Showattraktion betrachten. In Folge eines Raumschiffdiebstahls, eines Showauftritts und einer überstürzten Flucht landet Arthur Dent in Afrika zur Zeit der Entwicklung der Menschheit.


    Band 3: Das Leben, das Universum und der ganze Rest
    Die Bewohner des Planeten Krikkit glauben an Frieden, Gerechttigkeit, Moral, Bildung, Sport, Familienleben und die Vernichtung aller anderen Lebensformen. Nach dem fürchterlichen Krieg um sie am Erreichen ihres Ziels zu hindern war das Universum nicht mehr das gleiche. Der Planet Krikkit wurde in eine Raumfalte gesperrt und vergessen aber jetzt wollen finstere Mächte ihn und seine Bevölkerung wieder befreien. Auf der Suche nach den Teilen des dafür notwendigen Schlüssels erfahren wir wieder etwas über die Seltsamheiten des Universums des Lebens und des ganzen Rests uner anderem das Frösche und die Zahl 42 etwas damit zu tun haben.


    Band 4: Mach's gut und danke für den Fisch
    Arthur Dent landet auf der Erde, verliebt sich, findet die letzte Botschaft der Delphine und die letzte Botschaft Gottes an seine Schöpfung. Wie es sich für den vierten Band einer Trilogie gehört wird es sehr seltsam. Da große Teile des Buches auf der Erde spielen wird es etwas weniger abgedrehter als in den ersten drei Bänden.


    Band 5: Einmal Rupert und zurück
    In diesem Band verfolgen wir Trillians weitere Karriere, Arthur Dent beim Sandwich zubereiten, ihre Tochter in der Pubertät und die Vorgonen bei der Zerstörung der Erde. Genau wir landen wieder am Anfang ein Vorgonenkapitän hat einen schlechten Tag, die Psychater haben Angst vor der Frage auf die Antwort 42 und ein Teil des Universums soll zerstört werden um einer Hyperraumumgehungsstraße Platz zu machen.


    Auf dem Gebiet der SF gehört diese fünfbändige Trilogie wohl zur Pflichtlektüre. Wärend die ersten drei Bände tatsächlich noch einen durchgehenden Handlungspfaden haben sucht man diesen bei den letzten beiden schon etwas länger. Außerdem tritt bei den letzten beiden Bänden schon ein bißchen ein Gewöhnungseffekt auf, sie lohnen sich aber trotzdem.


    Also packen Sie ihr Handtuch und ein paar Altairdollar und erkunden Sie das Leben, das Universum und den ganzen Rest mit einem außergewöhnlichen Reiseführer.


    Gruß Jochen

  • PAddG gehört auch zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Spannende und superlustige Geschichte. Vergleichbar mit den Scheibenwelt-Romanen von Terry Pratchett (Humor), nur eben SciFi statt Fantasy.


    Die Kritik an den letzten beiden Büchern habe ich schon von vielen gehört, allerdings hatte ich beim Lesen nicht das Gefühl, dass die Qualität gesunken ist.

  • es ist schon etwas her als ich das buch gelesen habe. ich kann mich aber noch gut an meine lachkrämpfe erinnern... :wink:
    habe das gute stück mal einem freund ausgeliehen, jedoch bis heute nicht zurückbekommen :evil:

  • Oh ja, ich liebe Douglas Adams 5bändige Triologie, :D aber auch die anderen sind urkomisch ROFL Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele, oder Dirk Gentley´s holistische Detektei. Leider starb Douglas am Freitag, den 11.5. 2001 mit 49 Jahren in Santa Monica (Kalifornien). :pale:
    Es gibt sogar ein Übersetzungsprogramm, daß nach Adams Schöpfung benannt ist, den Babelfisch :!:
    http://www.douglasadams.com/

  • Obwohl ich das Buch seit ca. 3 oder 4 Jahre zu Hause habe, habe ich es bis heute nicht geschafft es durchzulesen. Ich denke mal, der Film ändert es ^^ Ist ja meist so, dass man durch Filme dazu animiert wird, endlich mal das dazugehörige Buch zu lesen.


    Aber das er so jung gestorben ist, finde ich schade.


    Ruhe in Frieden.

    Alles was vergänglich ist bleibt,
    alles was bleibt ist vergänglich.


    Wolfskatze ni Galdia

  • Ich hab das Buch auch gelesen und bin jetzt auf den Film gespannt. Habe gehört, dass vieles getreu dem Buch gemacht worden ist, da ja auch der Autor selbst, kurz bevor er gestorben ist, an dem Film mitgearbeitet hat.


    Und wie er schon sagte: Die Antwort auf Alles: 42


    :mrgreen:

    Lieben Gruss
    Anni


    Der Alltag der meisten Menschen ist stilles Heldentum in Raten

  • Hallöchen!


    also ich bin gerade beim zweiten Buch angelangt, und bis jetzt wars richtig spannend. und vor allem auch lustig.... kann mich mit den Lachkrämpfen eigentlich nur anschließen. :mrgreen:


    was mich erstaunt hat, war dass das Buch bis jetzt nur einen tag umfasst.

    aber man braucht schon viel zeit, um wirklich alle fünf "Teile" zu lesen. und wenn ich mir vorstelle, dass ich mein ausgeliehenes Buch wieder abgeben muss (noch vor den Ferien, nächste Woche), dann muss ich mich ordentlich ranhalten :roll:


    bis danne
    Luka

    Durch jedes Buch,
    ob ernst ob heiter,
    wird man von Tag zu Tag
    gescheiter!

  • die zugehörige Hörspielserie ist auch empfehlenswert. Da bin ich gerade mit beschäftigt.


    Und wie schon erwähnt hat Douglas Adams auch sonst geniale Werke hervorgebracht (zB "Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele")


    Ich behaupte einfach mal, dass die meisten, die Terry Pratchett mögen auch Douglas Adams mögen und umgekehrt.


    Beide herrlich obskur,abwechlungsreich, beide auf verschiedene Arten zu geniessen, mal herrlich hektisch, mal flach, mal hintergründig.


    Buch aufschlagen, Realität zuschlagen, geniessen.

  • Mir ist neulich das Buch zum Film in die Hände gefallen, ich hab den


    Klappentext irrsinnig witzig gefunden und beschlossen es auszuleihen, Buch


    zum Film will ich echt nicht!

    Ich lese gerade: Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers

  • Eigentlich muss man es hier nicht noch einmal sagen, aber die Reihe gehört sicherlich in jeden Bücherschrank und man muss sie einfach gelesen haben. Ich kenne mittlerweile das ein oder andere Bessere, aber man darf nicht vergessen, dass Douglas Adams zuerst da war und dass er auch im Dunstkreis von Monty Python´s Flying Circus sehr aktiv gewesen ist :loool: Sicherlich einer der wichtigsten britschen Autoren des 20. Jahrhunderts.

  • Hab die Bücher nicht gelesen aber den Film gesehen. Ich kam mir sehr verarscht vor. Das war mit Abstand der schlechteste Film aller Zeiten und wird es wohl auch auf ewig bleiben.
    Ich habe vor ein paar Monaten schon damit Spekuliert mir Per Anhalter durch die Galaxis zu kaufen aber dies werde ich jetzt wohl nicht tun.


    LG Tamara

  • Vergesst den Film, lest das Buch, es ist einfach genial. Ich habe selten so was Originelles gelesen. Dieser Adams hat Ideen, auf die muss man erst mal kommen. Aber ein bisschen Sinn für skurrilen Humor sollte man schon mitbringen.

  • Ich habe mir auch überlegt, jetzt wo es den Film gibt, das Buch mal zu lesen. Der Film hat ja nicht so gute Kritiken, aber laut eurer Meinung ist ja das Buch um Längen besser.

    Liebe Grüsse
    Wonneproppen
    ;-)


    Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
    Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides

  • Ich kenne jetzt war den Film nicht, das Buch -noch- nicht.
    Aber mir wurde schon vor 1 oder 2 Jahren das Buch wärmstens ans Herz gelegt. Es muss genial sein!
    Die Folgebücher auch... aber ich kann es selbst leider noch nicht beurteilen.

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • finde es gut das jetzt der film rauskommt ...der film soll super gut sein......
    werde ihn mir anschauen :cat: Tam

  • den film fand ich ok - nicht mehr und nicht weniger. liegt vielleicht daran dass ich mit sehr hohen erwartungen ins kino gegangen bin.


    eigentlich finde ich es nicht so toll, dass das buch verfilmt wurde. denn es fehlt ja der ganze wortwitz (der das buch erst zu dem macht was es ist) mit dem adams die geschichte erzählt.
    ich würde jedenfalls jedem empfehlen zunächst das buch zu lesen bevor man sich den film anschaut. andernfalls kann man das buch wohl auch nicht wirklich befreit und phantasievoll lesen, da man ständig den film vor augen hat.

  • Den Film hab ich letztens im Kino gesehen. Ich fand ihn irre komisch. Hat vielleicht jmd. das Buch dazu gelesen, und könnte ne kleine Kritik dazu abgeben, also ob es auch so witzig ist wie der Film und so... :bounce:

  • Ich fand den Film auch ganz amüsant. Habe mehrmals lachen müssen, aber ich weiß nicht ob es wirklich am Witz des Films lag oder eher meine Erinnerung an das Buch.
    Meine Familie hat mich jedenfalls immer komisch angeschaut, und nicht gelacht :?
    Empfehlen würde ich auch erst das Buch dann den Film. Sie zeigen ihn doch bestimmt auch bald im Fernsehen.
    Zaphod hatte ich mir auch ganz anders vorgestellt, und Trillion und was haben die Delfine am Anfang zu suchen, die hauen doch erst im 4. Band ab?

  • hi
    ich habe mir, nach dem ich den Film gesehn habe, jetzt auch endlich mal die Bücher vorgeknöpft. Durch das 1. habe ich mich durchgefressen :)
    es ist eifach nur zum zerkugeln lustig *G*
    Der depressive Roboter hat es mir total angetan.
    Band 2 liegt schon neben mir am Schreibtisch und sobald ich heut mit meiner Arbeit fertig bin, wird auch er gnadenlos verschlungen.


    kurz um, ich bin total vernarrt und begeistern von den Büchern :cheers::cheers::lol:
    lg Arthea

    Wer sich viel mit Menschen herumärgern muß, erholt sich am besten davon in Büchern.
    (Adolf Spemann)


    :study: Die Bücherdiebin:study:

Anzeige