Nicole Peeler - Tempest Rising / Nachtstürme

Anzeige

  • Band 1 in der Jane True Serie


    Klappentext:

    Living in small town Rockabill, Maine, Jane True always knew she didn't quite fit in with so-called normal society. During her nightly, clandestine swim in the freezing winter ocean, a grisly find leads Jane to startling revelations about her heritage: she is only half-human.
    Now, Jane must enter a world filled with supernatural creatures alternatively terrifying, beautiful, and deadly- all of which perfectly describe her new "friend," Ryu, a gorgeous and powerful vampire.
    It is a world where nothing can be taken for granted: a dog can heal with a lick; spirits bag your groceries; and whatever you do, never-ever-rub the genie's lamp.


    Inhalt:

    Jane True (26) lebt in einem kleinen Ort an der Küste Maines. Sie arbeitet in einem Buchladen, kümmert sich um ihren kranken Vater – mit dem sie alleine lebt – und geht in jeder freien Minute im Meer schwimmen. So weit, so normal.
    Wäre da nicht die die Sache mit Janes Mutter, über die sich die Bewohner von „Rockabill“ das Maul zerreißen. Immerhin tauchte diese während eines Sturms splitternackt in der Stadt auf, nur um 6 Jahre später genauso schnell wieder zu verschwinden. Oder der Tod von ihrem Freund, für den man Jane verantwortlich macht und bei jeder Gelegenheit anfeindet.
    Als Jane also die Leiche eines Mannes findet ahnt sie schon, dass dies ihrem Ruf in der Stadt nicht wirklich helfen wird. Was sie allerdings nicht geahnt hat war, dass sich ihre Welt so dramatisch ändern würde. Sie erfährt die Wahrheit über ihre Herkunft, und das die meisten Sagengestalten aus ihren alten Kinderbüchern wirklich existieren. Und nicht nur das, sie ist ein Teil davon.


    Meinung:


    „Tempest Rising“ ist ein gelungener Auftakt zu einer neuen „urban fantasy“ Serie.
    Jane ist eine Hauptfigur die bis dato kein wirklich schönes Leben geführt hat. Vom Rest der Stadt geschnitten und von Schuldgefühlen geradezu erdrückt wächst sie dem Leser schnell ans Herz. Vor allem da sich Jane trotz der widrigen Umstände einen tollen Humor bewahrt hat. Ich musste bereits zweimal laut lachen, noch bevor ich auf Seite 13 war.
    Die Geschichte ist gut ausbalanciert, denn Nicole Peeler versteht es gut weder den Humor noch den dramatischen Teil überwiegen zu lassen. Bei der Romantik sieht es genauso aus. Es gibt sie in diesem Buch zwar, aber sie nimmt nicht den Hauptteil der Story ein und driftet auch nicht ins kitschige ab. Es gibt eine Menge neuer Sagen-Mythengestalten zu entdecken, die mir persönlich noch in keinem Roman begegnet sind, was das ganz sehr erfrischend macht.
    Dadurch dass der Leser erst in die neue Welt, mitsamt den Bewohnern, eingeführt werden muss, bleiben die Nebenfiguren leider etwas oberflächlich und auch spannend wird es erst recht spät.
    Etwas das bei einem Serienauftakt aber nicht wirklich überrascht. Ich für meinen Teil freue mich schon auf den zweiten Teil, in dem hoffentlich auch die Nebenfigur „Anyan“ etwas mehr Zeit bekommt.
    Von mir gibt es :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:.


    Die deutsche Ausgabe erscheint voraussichtlich am 8. Dezember 2010 unter dem Titel „Nachtstürme“.


    Weitere Bücher in dieser Reihe:


    • Tempest Rising / Nachtstürme
    • Tracking the Tempest
    • Tempest´s Legacy





    Rose: "Hold on, if you´re an alien, why do you sound like you´re from the north?"
    The Doctor: "Lots of planets have a north!"


    HelpforHeroes

  • Vielen Dank für Deine Rezi! :thumright: Das macht wirklich Lust aufs Buch und ich denke in einer meiner nächsten Bestellungen wird es bestimmt dabei sein! :loool:

    "The worth of a book is to be measured by what you can carry away from it."

    - James Bryce

  • Auch von mir ein Danekschön.
    Das Buch ist nun auf meiner Wunschliste! :D

  • Vielen Dank für deine Empfehlung!


    Ich habe gleich die nächsten beiden Bände bestellt, auch wenn es nur ein kleiner Cliffhanger ist am Ende will man dann ja doch weiterlesen :study: Herrlich fand ich ja die Zwiegespräche zwischen Janes Libido und Tugend, ich habe selten so viel gelacht in einem (Vampir)Buch.


    Von mir gibt's :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb: (ein :bewertungHalb: fehlt, da die Spannung ein bisschen fehlte, aber ist ja oft so beim Serienauftakt)

  • Nachdem ich zu diesem Buch wie die Mutter zum Kind kam (danke Tina) habe ich es natürlich sofort gelesen. Bis auf wenige Dinge fand ich es wirklich gelungen! Manchesmal war mir Janes Sprache und Gedanken zu "jugendlich", im Großen und Ganzen war sie mir aber sympathisch.


    Mein einziger wirklicher Kritikpunkt ist die Beziehung zwischen R(h)yu (mit oder ohne h?!) und Jane: Irgendwie ging mir das alles viel zu schnell und ich hatte nie das Gefühl, nachvollziehen zu können was sie denn nun aneinander finden bzw. ob sie überhaupt tiefere Gefühle füreinander haben.


    Ansonsten fand ich es einen gelungenen Auftakt und trotz der grässlichen Cover (meine 5-jährige Tochter findet sie cooooool - ich weniger) werde ich wohl auch die nächsten Teile lesen!


    Insgesamt gibt es von mir knappe :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:, da ich zwar nicht ganz zufrieden mit dem Buch war, jedoch trotzdem Lust auf und Hoffnung in den nächsten Band habe :wink:

    LG,
    Cehoernchen

    A positive attitude may not solve all your problems, but it will annoy enough people to make it worth the effort.
    (Herm Albright 1876 - 1944)

  • Mir hat der Auftakt schon ganz gut gefallen, es ist sehr humorvoll geschrieben und die Hauptfigur Jane ist mir sehr sympathisch. Auch ihre Freunde, die beiden Buchhändlerinnen, Grizzie und Tracy fand ich gelungen. Im nächsten Band würde ich mir allerdings etwas weniger Sex wünschen, es ist ja erstaunlich, dass Ryu und Jane noch für etwas anderes Zeit gefunden haben. :wink:
    Auch waren es mir ein Tick zu viele Gestalten, da kam ich schon teilweise durcheinander, wer was ist und kann... Dennoch bin ich schon gespannt auf den zweiten Band!

  • Nachdem ich zu diesem Buch wie die Mutter zum Kind kam

    Echt? Dein Kind kam mit der Post??? :totlach:

    trotz der grässlichen Cover

    :wuetend: Deine Kleine hat einen guten Geschmack :thumleft: ! Mir gefaellt das Cover auch!

    Im nächsten Band würde ich mir allerdings etwas weniger Sex wünschen

    :shock: Also ich fand die Mischung gut gelungen :uups:

  • Echt? Dein Kind kam mit der Post??? :totlach:

    Zumindest versuche ich das jedem weißzumachen :-,O:-):P


    vielleicht mit nem anderen Partner. :-,

    (irgendwie klappt das mit dem Spoiler zitieren nicht :wuetend:


    dass für mich die Romantik und Liebe fehlten, es war alles zu sehr auf den nüchternen Sex ausgerichtet

    Dito

    LG,
    Cehoernchen

    A positive attitude may not solve all your problems, but it will annoy enough people to make it worth the effort.
    (Herm Albright 1876 - 1944)

  • Zitat von »Brianna80« dass für mich die Romantik und Liebe fehlten, es war alles zu sehr auf den nüchternen Sex ausgerichtet
    Dito

    Langweilige Frauen haben blitzsaubere Kuechen 8-[ .

    Einmal editiert, zuletzt von Tina76 ()

Anzeige