Lynsay Sands - Wer will schon einen Vampir? / Vampires Are Forever

  • Buchdetails

    Titel: Wer will schon einen Vampir?


    Band 8 der

    Verlag: LYX.digital

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 352

    ISBN: 9783802585586

    Termin: März 2011

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen

    90,3% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Wer will schon einen Vampir?"

    Vampire gibt es nicht ... oder? Inez Urso kommen langsam gewisse Zweifel. Ihr Geschäftspartner, der gut aussehende Thomas Argeneau, leidet unter einer Sonnenallergie, kann wunderbar im Dunkeln sehen und scheint sich nicht viel aus fester Nahrung zu machen. Und seinem geradezu übermenschlichen Charme kann sie nur schwer widerstehen. Thomas ist sich sicher, in Inez seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Nun setzt er alles daran, sie davon zu überzeugen, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch Inez hegt den festen Grundsatz, Berufliches nicht mit Privatem zu vermischen...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • "Wer will schon einen Vampir" ist bereits der achte Band der Argenau-Reihe und wurde von seinen Fans bereits seit Band 7 lang ersehnt. Seine neugierigen Leser befriedigt der neue Roman auch - handelt er von Thomas, der den Lesern bereits seit dem ersten Band bekannt sein dürfte.


    Thomas reist nach London, um nach Tante Marguerite zu suchen, die scheinbar spurlos verschwunden ist, da sie sich nicht mehr täglich bei ihren Kindern meldet, so wie sie es die ganze Zeit über getan hat, seit sie nun als Privatdetektivin arbeitet. Dabei stellt ihm Bastien die Vize-Präsidentin von Argenau-Enterprises, Inez Urso, zur Verfügung, die ihm auch bei der Suche nach Marguerite behilflich sein soll. Inez weiß zwar nichts davon, dass die Argenaus Unsterbliche sind, doch nachdem Thomas sie im Notfall beißen musste und danach feststellen muss, dass er ihre Erinnerung daran nicht löschen kann, weil er sie nicht lesen kann, erfährt Inez von dem großen Geheimnis um die Argenaus. Dass Thomas Inez nicht lesen kann, kann nur eines bedeuten: Inez ist Thomas' Lebensgefährtin. Nachdem er zuschauen musste, wie seine Cousins mit der Zeit ihre Lebensgefährten fanden, darf nun auch er erfahren, was das bedeutet und wie es sich anfühlt.


    Es ist sehr erfreulich, dass die Argenau-Reihe mit der Zeit gar nicht am Lesevergnügen abnimmt - ganz im Gegenteil: man freut sich nach jedem Band nur noch mehr auf den nächsten. Obwohl eigentlich keine "neuen" Argenaus mehr vorkommen, ist es immer noch spannend zu erfahren, wie sich manche Beziehungen weiterentwickeln - auf keinen Fall langweilt man sich dadurch. Thomas ist in fast jedem Band immer mal wieder vorgekommen, wodurch man mit der Zeit schon ein wenig über seinen Charakter erfährt - umso erfreulicher ist es dann, wenn endlich ihm ein ganzer Roman gewidmet wird. Auch die Angelegenheit mit den Lebensgefährten, die sich bisher in jedem Band wiederholt hat, gestaltet Lynsay Sands jedes Mal anders, weshalb man auch im achten Band nicht recht wissen kann, was einen nun auf der nächsten Seite erwartet.
    Auch wird hier ein Ortswechsel vollführt - die Geschichte spielt nicht in Kanada, sondern in Europa: in London und in Amsterdam, was mir wiederum sehr gut gefallen hat, da Amsterdam meine Lieblingsstadt ist. Allgemein kann man sagen, dass auch durch diesen Ortswechsel nach Europa eine gewisse Abwechslung reinkommt, die es den Lesern nciht ermöglicht, sich in irgendeiner Art und Weise zu langweilen.


    Als Fazit kann man nur sagen, dass "Wer will schon einen Vampir?" ein perfekter Lynsay-Sands-Roman ist. Während andere Reihen von Band zu Band immer schwächer werden, hält sich die Argenau-Reihe konstant bei fünf Sternen!

  • Als Fan der Argenau-Reihe warte ich natürlich auch schon verzweifelt auf den siebten Band nur leider ist er bis jetzt weder über den Verlag noch bei Amazon zu kaufen. :scratch:

  • Seit heute steht er bei amazon als käuflich drin.


    Also ich hab ja schon nach dem ersten Teil der Argenau-Reihe aufgehört, die war mir doch etwas zu doof, da kann ich meine Zeit doch anderen schönen Reihen zuwenden :wink:

    Sub: 70 (aktiv 46, inaktiv 24)
    2010/2011 gelesen: 74/33
    Seiten: 25547/11556

  • Ui das hört sich aber spannend an, werde das Buch und die restlichen Vorläufer gleich auf die Wunschliste haun :cheers:

    Ich summe, also Bien ich!


    Meiner einer :study: im Moment:

    Skullduggery Pleasant Band 1
    Jennifer Armintrout - Besessen
    S. E. Phillips - Kein Mann für eine Nacht.


    2011 erst 02 Bücher gelesen (ich arbeite einfach zu viel)

  • Ich freu mich auch schon sehr darauf das Buch zu lesen, habs seit gestern im Regal stehen. Aber bis zum Wochenende werd ichs durch haben, die Geschichten kann ich auch kaum weglegen, hab mich schon sehr auf diesen Teil gefreut. Den letzen mit Viktor fand ich allerdings nur so ohlala

  • Hallo zusammen :)


    Bin gerstern mit dem Buch fertig geworden und war wiedermal hin und weg ....

    .


    Nun warte ich gespannt auf den nächsten Teil der wird aber erst im Oktober kommen :cry: :roll:


    Fazit: Diese Buch ist genauso toll wie die andern :thumright:

  • Ich finde das Buch echt Romantsch und schön!! Ich fand Thomas schon im erstem oder wenn man die richtigen reihenfolge beachtet im zweiten Band echt toll und sympatisch! Ich dachte eigentlich das es im 2ten Teil schon um Thomas gehen wird aber dann musste ich noch so lange warten!! Aber ich wurde nicht enttäucht eine sehr süße und romantische Story! :love:
    Das einzige was ich doof fand war


    Aber ansonsten echt wieder ein Buch, dass man nicht mehr weglegen will!
    Das Buch bekommt :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    :love: Wenn du träumen willst, musst du Bücher lesen!! :study::love:
    :wink: Phantasie ist wichtiger als Wissen. Wissen ist begrenzt, Phantasie aber umfaßt die ganze Welt!! :D

    Einmal editiert, zuletzt von Bella_1989 ()

  • Auch dieser Teil der Reihe ist wieder ein Genuss. Auch wenn ich leider sagen muss, da ich diesen Teil etwas schwächer fand. Der Schreibstil war wie immer gut und flüssig. Humor kam auch nicht zu kurz, obwohl ich in den anderen Teilen doch schon mehr gelacht habe.
    Für mich wieder ein schönes Leseerlebnis. Von 4,5 Sterne!!

    Ich lese gerade: Frostkuss


    2020: 12 Bücher , 2019: 25 Bücher:pale:,:study:2018: 8 Bücher :pale::pale:,:study:2017: 35 Bücher, :study: 2016: 51 Bücher, :study:

    2015: 31 Bücher :pale:,:study: 2014: 50 Bücher :pale:,:study: 2013: 69 Bücher :-,, :study: 2012: 50 Bücher :pale: :study: 2011 : 132 Bücher :cheers: ,:study: 2010 : 102 Bücher :dance:


    :flower: Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele :flower:

  • Das Buch in dem es sich um Thomas dreht, ist wieder ein außerordentlich Gutes und kann qualitativ an die Vorgänger anschließen. Es war schön zu lesen, dass so gut wie alle mal wieder zusammen vorkommen. Ich kann nichts negatives an dem Buch finden, von daher gibts von mir die Höchstbewertung. :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    :study: Saskia Louis - "Homebase fürs Herz"

    :study: Detektiv Conan


    2021 - SUB: 186

    2021 - 17 Bücher gelesen


    2020 - 108 Bücher gelesen | 2018 - 70 Bücher gelesen

    2019 - 90 Bücher gelesen | 2017 - 55 Bücher gelesen

  • Aus Sorge um seine verschwundene Tante Marguerite, macht sich Thomas Argeneau auf den Weg nach London um sie suchen. Und auch wenn er wenig davon hält, das ihm sein Cousin Bastian, seine Mitarbeiterin Inez Urso zur Seite stellt, so ist er doch dankbar für ihre Hilfe. Ins besonderem da sich auch noch herausstellt das sie seine Lebensgefährtin ist. Dumm nur das Inez bisher nicht wusste das es Vampire überhaupt gibt, geschweige denn das ihr wirklich bewusst wäre, was es bedeutet die Lebensgefährtin von einem Vampir zu sein.


    Während sich beide an die neue Situation gewöhnen, jagt ein Unbekannter Thomas und Inez quer durch Europa. Doch warum? Und wo ist Marguerite eigentlich jetzt genau? Fragen über Fragen, die sich nur nach und nach beantwortet werden können...


    Bei „Wer will schon einen Vampir?“ handelt es sich mittlerweile ja schon um den 8. Band aus der Argeneau-Reihe von Lynsay Sands. Und auch der 8. Band ist nicht weniger lesenswert. Insbesondere auch deshalb da ja Marguerite während der Spurensuche nach der Mutter von Christian Notte, nicht nur verwunden ist. Und ohne Marguerite fehlt ja irgendwas. Das merkt man auch den verschiedenen Familienmitgliedern an, denn die sind richtiggehend verzweifelt. Dennoch funktioniert es erstaunlich gut, auch was die Beziehung von Ines und Thomas betrifft. Denn wie gesagt spielt Marguerite ja dieses Mal nicht die „Kupplerin“.


    Thomas und Inez mit ihrem portugiesischen Temperament erstaunlich gut zusammen, auch wenn ihr gemeinsamer Start etwas unglücklich verlief. Thomas ist mir ja noch aus dem ersten Buch, in seinem Spiderman-Pyjama sehr gut in Erinnerung geblieben und gilt als Jungspunt der Familie. Das er auch andere Talente hat freut mich sehr. Allerdings fand ich es dann doch etwas schade, das dieses Talent, nur angekratzt wird. Auch wenn ich natürlich verstehe das die Suche nach seiner Tante wichtiger ist.


    Inez ist die typische emanzipierte Frau, die wir schon häufiger in den Büchern kennengelernt haben. Dennoch war auch sie mir sympathisch, vielleicht weil sie dennoch noch einmal mehr pragmatisch handelt. Sie weis genau was sie will und ist Thomas mehr als ebenbürtig.


    Fazit: „Wer wiil schon einen Vampir?" Ist ein typischer Argeneau, so wie man ihn kennt, dennoch ist er ein wenig spannender und ganz wichtig er macht extrem neugierig auf Marguerite’s Geschichte. Von mir gibt es wieder wohl verdiente 4 von 5 Punkte.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Gelesene Bücher 2015: 73 :mrgreen:
    Gelesene Bücher 2016: / Kann mich nicht erinnern O:-)
    Gelesene Bücher 2017: 121 :wink:
    Gelesene Bücher 2018: 78 :(

    Gelesene Bücher 2019: 119 :wink:

    Gelesene Bücher 2020: 121 :wink:

    Gelesene Bücher 2021: 27~ :study:

Anzeige