Peter Stamm - Wir fliegen

  • Buchdetails

    Titel: Wir fliegen


    Verlag: FISCHER Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 176

    ISBN: 9783596178032

    Termin: September 2009

  • Bewertung

    3.7 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Wir fliegen"

    Heidi zeichnet das junge Mädchen, das sie nie gewesen ist. Vor Jahren wollte sie Künstlerin werden, in Wien studieren an der Akademie, aber die Reise ging nur bis Innsbruck. Jetzt hat sie Mann und Kind, die sie nie gewollt hat. Erst durch Carmen, die hübsche Lehrtochter aus der Bäckerei, fängt sie wieder an zu träumen. – Bruno arbeitet seit dreißig gleichmäßigen Jahren als Portier in einem Hotel. Er war beim Arzt, ein schlimmes Ergebnis könnte ihn erwarten. Noch weiß er nichts endgültiges, es ist seine letzte Nacht vor dem Resultat. Aber es wird nichts sein, bestimmt nicht. Für einen Moment ist er ganz glücklich. Es sind diese Momente, in denen sich etwas verändert im Leben, in denen etwas geschieht, man merkt es kaum. Momente, die der Zeit enthoben scheinen. Eine neue Welt tut sich auf, man erkennt die Sackgasse, in die man vor langer Zeit geraten ist. Und plötzlich herrscht ein anderes Licht. In seinen neuen, wunderbaren Geschichten zeigt sich Peter Stamm als Meister im Erzählen unerwarteter Wendepunkte, des flüchtigen Glücks, mit dem man nicht mehr gerechnet hat. Denn kann man wünschen, was man nicht einmal sich selbst gegenüber zugibt? Und widerspricht der Wunsch, auserwählt zu sein, dem Wunsch nach Liebe?
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • In 12 kurzen Erzählungen begegnen wir typischen Stamm-Figuren aller Gesellschafts- und Altersschichten, einsame Menschen und Menschen, die mitten im Leben stehen, Menschen, die still ihr Leben ertragen und andere, die aufbrechen wollen. Und es wäre nicht Peter Stamm, würde dieser Aufbruch immer gelingen. Die Personen führen allesamt ein unbefriedigendes Dasein, oft selbstverschuldet, leiden leise, träumen, fantasieren und werden begleitet von mehr oder weniger heftigen Neurosen. Es sind keine spektakulären Geschichten, manche muten fast banal an, als könnten sie auch dir und mir passieren. Es geht um das Erwachsenwerden und das Altern, Einsamkeit, unvergessliche Jugendlieben, verpasste Chancen, zerstörte Hoffnungen, Ängste, Sehnsüchte, Identitätssuche, Scheitern und oft nur um das schlichte Bewältigen des Alltags. Einfach und fast lakonisch werden diese Lebenswege und Lebenswendungen beschrieben, schnörkellos, atmosphärisch dicht und sehr eindringlich. Sehr lesenswert!

    Herzliche Grüße
    Rosalita


    :study:
    Wenn das Schlachten vorbei ist - T.C. Boyle


    *Life is what happens to you while you are busy making other plans* (Henry Miller)

Anzeige