[EN] Cut von Toko Kawai

  • Ich wollte hier mal einen Lieblingsmanga (also einen japanischen "Comic") von mir vorstellen.


    Inhalt (amazon):


    Chiaki Sakaguchi is a highly sociable and popular high school senior who has a dark secret in his heart. Chiaka is not at all acting like himself. In fact, he recently skipped his college entrance exams. Is Chiaka's classmate the only one who may be able to unveil the unholy perversion that has secretly crept into Chiaka's life?


    Meine Meinung:


    Das ist kein typischer Yaoi Manga (=Gay Romance) wie man ihn so kennt: süße Highschooljungs verlieben sich ineinander und trotz ein paar kleiner Widrigkeiten sind sie bald glücklich vereint. Wer sowas erwartet, ist hier falsch. Der Manga hat richtig tiefgreifende Handlung, die auch Sinn macht.


    Es geht im Grunde um Chiaki, äußerst beliebter High School Student und mit einem gestörten Verhältnis zu Schmerz und Eiji, stiller Einzelgänger und ebenfalls Student an der gleichen High School. Eines Abends beobacht Eiji, wie ein älterer Mann Chiaki im Park küsst und ihn begrabscht. Durch Zufall lernen sie einander näher kennen und finden heraus, dass sie so einiges verbindet. Mehr will ich gar nicht über den Inhalt verraten, weil der Manga doch recht kurz ist und ich nicht alles verraten will :wink: .


    Ich war total begeistert von der Geschichte. Die Zeichnungen fand ich schön und die Männer sehen hier auch mal aus wie Männer und nicht so seltsame Mädchen :thumleft: . Ich hab überlegt, ob der Beitrag nicht besser in Erotik aufgehoben wäre, hab mich dann aber doch für Liebesromane entschieden, da zwar auch Sexszenen vorkommen (und die nicht zu knapp), aber meiner Meinung nach nicht im Vordergrund stehen. Die Szenen selbst sind schön gezeichnet, explizit aber nicht zu sehr (also man sieht nicht alles) :applause: . Die Story ist gelungen und hat mich tief berührt :cry: :pale: .


    Leider nur ein Oneshot (also keine Serie), ich hätte gerne mehr von den beiden gelesen :( . Und da das der einzige Kritikpunkt meinerseits ist, gibt's von mir volle :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne.


    P.S.: Da es teilweise schon ziemlich hart hergeht, würde ich sagen, dass der Manga nichts für Kinder ist. Auf amazon steht zwar keine Altersfreigabe, aber meiner Meinung nach sollte man ihn nicht zu jung lesen (Gewalt, Sex etc.)

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Naja, Erotik (in dem Fall Yaoi) schließt ja nicht unbedingt Liebe (in dem Fall Shounen ai) aus, oder :scratch: ? Dass das kein Roman ist, ist mir schon klar, aber ich wollte einfach mal damit anfangen, auch Mangas vorzustellen, und da es keine extra Rubrik für grafische Literatur gibt und auch nicht geben wird, hab ich ihn eben hier vorgestellt. Es ist meiner Meinung nach sowieso schwer, die Grenze zwischen Erotik- und Liebesroman zu ziehen. Soweit meine Meinung...

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Dass das kein Roman ist, ist mir schon klar, aber ich wollte einfach mal damit anfangen, auch Mangas vorzustellen, und da es keine extra Rubrik für grafische Literatur gibt und auch nicht geben wird, hab ich ihn eben hier vorgestellt. Es ist meiner Meinung nach sowieso schwer, die Grenze zwischen Erotik- und Liebesroman zu ziehen. Soweit meine Meinung...


    Versteh mich nicht falsch, ich habe auch den einen oder anderen Manga und finde dieses Genre auch sehr ansprechend und wertvoll.
    Aber es gibt im Internet genügend reine Manga-Foren - natürlich sind Mangas auch Bücher, aber solange es hier keine extra Comic- und Mangaecke gibt (dagegen wäre wirklich nichts einzuwenden) finde ich (und auch andere User, das Thema hatten wir irgendwo schonmal) es schlichtweg falsch, diese Bücher in den jeweilig mehr oder weniger passenden Rubriken unterzumischen. Es gibt sooo viele umfangreiche Serien, Reihen, Einzelerscheinungen und Abhandlungen im Bereich Manga und Comic - es würde dem Büchertreff definitiv nicht gut tun, würde er damit hier überschwemmt.

    "Wenn ich einer Untergrundkultgemeinschaft beitrete, erwarte ich Unterstützung von meiner Familie!" (Homer Simpson)


    :montag:

  • Gut, ich hab nicht gewusst, dass es schon mal ein Thema gab, in dem das Problem diskutiert wurde. Ich hab schon mal die Anfrage gestellt, ob man nicht eine extra Rubrik für grafische Literatur einrichten könnte, wurde mir empfohlen, einfach mal die Mangas in den halbwegs passenden Rubriken vorzustellen. Die Idee fand auch nur einen weiteren Zusprecher, also wurde sie irgendwie fallengelassen...

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Ich kann mich nicht erinnern, dass ein abschießendes Urteil zu dem Thema gefällt wurde. Der Vorschlag ein Manga zur Not einem passenden Genre zuzuordnen stammte unter anderem von mir, da ich dies allgemein für sogenannte Graphic Novels - zu denen Mangas auch mit gehören - zum Einen selbst so praktiziere und es auch zum anderen so empfehlen würde. Dies sollte sich allerdings wirklich nur auf eher meisterliche und bedeutende Vertreter dieser Kunstform beschränken und nicht auf Reihen, die im Lustigen-Taschenbuch-Rhythmus erscheinen. ("Akira", "Ghost in the Shell", "Okami" und vergleichbares) Die Zurordnung in die Erotik-Ecke nehme ich selbst gleich vor und werde das Thema insgesamt mal mit Brigitte und Mario diskutieren. Bis dahin bitte erst einmal Manga-Besprechungen zurück halten. 8)