Dennis Lehane - Streng vertraulich! / Ein letzter Drink / A Drink Before the War

Anzeige
  • Originaltitel: A Drink Before The War
    317 Seiten


    1.Fall Patrick Kenzie & Angela Gennaro



    Autor:
    Dennis Lehane lebt in Boston. Für seinen ersten Thriller "Streng vertraulich!" erhielt er den "Shamus Award".



    Inhalt:
    Das Bostoner Detectivteam Patrick Kenzie und Angela Gennaro wird von zwei hochrangigen Senatoren beauftragt, ihre verschwundene schwarze Putzfrau samt streng vertraulicher Dokumente aufzutrieben. Scheinbar eine leichte Übung für die beiden.


    Doch dann wird die Putzfrau Jenna auf offener Straße erschossen, und die Dokumente entpuppen sich als kompromittierende Fotos, an denen sowohl Senator Paulson als auch der Boß der Bostoner Unterwelt ein berechtigtes Interesse haben.


    Patrick und Angie werden in den Strudel eines brutalen Bandenkrieges hineingezogen und müssen sich den Geistern ihrer eigenen Vergangenheit stellen, um aus diesem Fall mit heiler Haut herauszukommen.


    "Streng vertraulich!" ist in der Chronologie der erste Roman von Dennis Lehane mit dem coolen Ermittlerduo und schildert die Anfänge der beiden Privatdetektive in Dorchester. Dieser Roman besticht durch die geschickte Verknüpfung von spannendem Thriller-Stoff mit den privaten Problemen der sympathischen Ermittler.



    Meine Meinung:
    Dieses Buch war zu Beginn für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Es werden pausenlos nur Sprüche geklopft, die mir fast schon zu viel waren und ich vermisste eigentlich das Kriminalistische.


    Es ist auf keinen Fall ein typischer Kriminalroman, es wird nicht wirklich ein Mörder gesucht, es geht um Bandenkrieg, um abgerutschte Politiker, um sexuelle Übergriffe etc. und das Detektiv-Duo Patrick Kenzie und Angela Gennaro erhalten den Auftrag, gestohlene Unterlagen wieder zu beschaffen.


    Ungefähr nach dem ersten Drittel des Buches habe ich mich dann aber eingelesen und es hat mir ausgezeichnet gefallen und auch das Detektiv-Duo sowie die Nebenpersonen sind mir sehr vertraut geworden und ans Herz gewachsen. Ich werde auf jeden Fall die Serie weiter lesen.


    Der Schreibstil hat mich wahnsinnig stark an Andrew Vachss erinnert, der ja auch anfangs gewöhnungsbedürftig ist und wenn ich den Autor nicht gewusst hätte, hätte ich geschworen, dieser Roman ist von ihm.

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • @ Helga, vielleicht werden beiden Autoren vom selben Mann / Frau übersetzt?


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Hallo Marie,


    das war eine gute Idee, aber leider ist das nicht der Fall. Vachss wurde von einem Mann und Lehane von einer Frau übersetzt. Ist aber interessant, weil es wirklich ein gewöhnungsbedürftiger Schreibstil ist und keinesfalls 08/15. Die Sprüche, die geklopft werden, genauso ein Detektive-Duo, das ganze Umfeld samt Nebenpersonen, die nur einspringen, wenn sie gebraucht werden, ja selbst der ganze Fall. Einfach unglaublich, dass es so etwas gibt von Ähnlichkeiten. :wink:

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • Ich liebe die Reihe um Patrick Kenzie und Angela Gennaro,
    sie sind meine erklärten Lieblinge unter den Ermittlerkrimis.
    Ich hatte keinerlei Schwierigkeiten in die Bücher einzusteigen,
    im Gegenteil, ich mag die Sprüche von Patrick, so cool und sarkastisch! :wink:
    Sicher nicht jedermanns Sache, aber ich mag den Schreibstil sehr.
    Auch die anderen Bücher der Reihe gefallen mir sehr gut,
    einer wurde verfilmt und steht seit neustem in den Videotheken:
    Gone, Baby, gone.

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Dennis Lehane - Streng vertraulich! 1.Fall“ zu „Dennis Lehane - Streng vertraulich! / Ein letzter Drink / A Drink Before the War“ geändert.
  • Der erste Band in der Kenzie/Gennaro-Reihe von Dennis Lehane. Das englische Original hieß A Drink Before the War (1994), die erste deutsche Ausgabe Streng vertraulich! (2004) und Ein letzter Drink (2016) mit neuer deutscher Übersetzung.

    Patrick Kenzie & Angela ‚Angie‘ Gennaro ist eine Detektei im rauen Viertel Dorchester in Boston, deren winziges Büro sich im Glockenturm einer Kirche befindet, damit sie einen unerwarteten Eindringling, der durch die Kirche trottet, schneller ausmachen können. Patrick ist ein geschiedener Womanizer, der gerne eine intimere Beziehung zu seiner Partnerin Angie hätte, die jedoch mit prügelnden Ehemann Phil noch verheiratet ist. Ihre berufliche Zusammenarbeit beruht auf blindem Vertrauen und offene und ehrliche Kommunikation, sie ergänzen sich perfekt.

    Zwei hochrangige Bostoner Senatoren beauftragen die Detektei bestimmte herbeizubringen. Sie finden die Diebin Jenna und die „Dokumente“, die sich als kompromittierende Fotos herausstellen. Jenna wird auf offener Straße erschossen und stirbt in den Armen Kenzies. Das ist der Auftakt für einen erbarmungslosen und tödlichen Bosterner Bandenkrieg. Der englische Originaltitel A Drink Before the War bezieht sich auf diesen Bandenkrieg. Kenzie behält sich bis zum Schluss die Fotos für die finale Abrechnung.

    "Ein letzter Drink" ist ein kleiner, aber feiner Hard-boiled-Krimi, nichts für zart besaitete Gemüter. Patrick und Angie lassen sich von absolut gar nichts beeindrucken und geben coole und harte Sprüche von sich.

    Die gute Nachricht zum Schluss, es gibt noch weitere fünf Krimis von Patrick Kenzie & Angela ‚Angie‘ Gennaro.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige