Sergej Lukianenko: Wächter der Nacht (ab 30.01.2010)

Anzeige

  • Das hat mit deiner Vergesslichkeit nichts zu tun, der Grund ist wohl ganz einfach, dass die Dunklen ihm das in die Schuhe schieben wollen und deswegen dafür sorgen, dass er kein Alibi hat, denke ich mal. ;)

    So habe ich das auch verstanden!

    Ich :study: gerade:
    "Das Lied von Eis und Feuer 4 - Die Saat des goldenen Löwen" von George R.R. Martin (Kindle)




  • bin schon sehr auf den 2. Teil gespannt

    Das kannst Du, es wird spannend! :thumright:

    Wenn ich morgen nicht arbeiten muss werde ich morgen endlich weiterlesen, wenn nicht am Mittwoch, die letzten Tage hatte ich leider sehr wenig Zeit :uups:

    Wir werden nach dem zweiten Teil wieder warten, damit alle auf einem Stand sind! :friends:
    Sind alle damit einverstanden? :D

    Ich :study: gerade:
    "Das Lied von Eis und Feuer 4 - Die Saat des goldenen Löwen" von George R.R. Martin (Kindle)




    Einmal editiert, zuletzt von Frauke74 ()

  • @ Strandläuferin
    Ahhh, okay :wink:. Ich habe nur gedacht, es wurde schon mal irgendwo erwähnt, und ich es nur vergessen habe :wink:.


    @ Frauke74
    Ja, mit dem warten bin ich einverstanden :friends:
    Die nächsten Tage müsste ich gut vorankommen, aber man weiß ja nie.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Ich bin einverstanden, nach dem zweiten Teil wieder zu warten, das Buch eignet sich ja wirklich ganz gut dafür. ;)

  • Was ich sehr schön fand ist dass Olgas Strafe wieder (mehr oder weniger) aufgehoben wurde.
    Das mit den Morden und dass Anton als einziger Verdächtiger ohne Alibi bleibt macht das ganze richtig spannend. Auch die Beschreibung des Körpertausches ist interessant - der soll anscheinend bewirken dass Olga in Antons Körper kein Alibi hat aber Anton in ihrem Körper schon, um so die Anderen hinters Licht zu führen und einen Mord zu begehen bei dem Anton ein Alibi hat - so habe ich es zumindest verstanden.
    Ich fand das Ende des Kapitels nach dem Körpertausch richtig lustig :wink: . Aber jetzt muss ich erstmal los (arbeiten, heute habe ich ja beides: Schule und Arbeit) mal sehen wie lang ich heute gebraucht werde, vielleicht komme ich später noch bisschen weiter :winken:

    Gelesen 2018: 50 :study: (Ziel: 52) / :musik: 7
    SUB: wenn ich mich nicht verzählt habe 1.452 :pale: / Hörbuch-SUB: 11
    (Start 01.01.18: 1.530 / Hörbuch-SUB 01.01.18: 12)


    Gelesen 2017: 65

  • um so die Anderen hinters Licht zu führen und einen Mord zu begehen bei dem Anton ein Alibi hat - so habe ich es zumindest verstanden.

    Ich habe es auch so verstanden, aber genau dadurch stellt sich mir folgende Frage: Was soll die Aktion, wenn es später sowieso so ist, dass

  • Ich habe es auch so verstanden, aber genau dadurch stellt sich mir folgende Frage: Was soll die Aktion, wenn es später sowieso so ist, dass

    Strandläuferin: Zum Spoiler: Das habe ich mich allerdings auch gefragt! Warum macht Boris das, der müßte doch bessere Methoden auf Lager haben, oder? :-k


    Habe jetzt Teil 2, Kapitel 5 abgeschlossen, habe allerdings jetzt keine Zeit, ausführlich zu schreiben! :roll:
    Nur soviel, ich bin schon wieder ziemlich verwirrt! Anton agiert wirklich merkwürdig, vor allem in Kapitel 5! :shock:

    Ich :study: gerade:
    "Das Lied von Eis und Feuer 4 - Die Saat des goldenen Löwen" von George R.R. Martin (Kindle)




  • Also, ich habe auch das fünfte Kapitel mittlerweile gelesen, und irgendwie ist ganz schön viel passiert, aber so der richtige Durchbruch kam noch nicht.
    Fest steht inzwischen, dass man Anton die Morde anhängen will, weil

    und wieder gibt es einen Körpertausch, bei dem Anton in die Rolle eines Dunklen schlüpft und unerkannt in deren Revier herumschnüffeln kann. Da ist offenbar niemand mächtig genug, um seine Maskerade zu durchschauen, nur Tigerjunges bemerkt es.


    Dass Jegor immer noch so am Rande auftaucht, finde ich ganz schön. Immer noch ist seine Entscheidung offen, sodass ich vermute, dass das auch in diesem Band nicht mehr passieren wird. Swetlana und ihre Entscheidung stehen ja wohl im Vordergrund. Was mit Jegor wird, erfahren wir aber sicher noch irgendwann... ;)


    Schade, dass Kostja nicht mehr aufgetaucht ist, denn ich dachte, dass er eine größere Rolle spielen würde. Irgendwie fand ich ihn so besonders interessant, weil er mit seiner Identität, bzw. der Behandlung, die er deswegen bekommt, solche Schwierigkeiten hatte. Dieses Eigene, was die Vampire bei Lukianenko haben, hätte ich gern noch weiter ausgeführt gesehen. :vampire:

  • Ihr Lieben,
    ich hoffe ihr seid mir nicht böse, dass ich derzeit etwas "hinke", aber ich habe ein paar berufliche, sowie private Probleme, sodass ich den Kopf für das doch recht anspruchsvolle Buch nicht so frei bekomme, wie ich es gerne hätte :(. Bis zum Wochenende wird es sich hoffentlich geben. Und die nächste Woche habe ich Urlaub, da werde ich wohl aufholen.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Gestern habe ich noch 3 Stunden mit dem Matthias geschrieben, um zu schauen ob wir die Beziehung nochmal hinkriegen, waren doch recht lange zusammen, deshalb konnte ich nicht lesen und heute muss ich für die Klausur morgen lernen, aber morgen nach der Arbeit und am Samstag nach der Arbeit werde ich schauen dass ich aufhole :uups:

    Gelesen 2018: 50 :study: (Ziel: 52) / :musik: 7
    SUB: wenn ich mich nicht verzählt habe 1.452 :pale: / Hörbuch-SUB: 11
    (Start 01.01.18: 1.530 / Hörbuch-SUB 01.01.18: 12)


    Gelesen 2017: 65

  • Habe gestern den zweiten Teil abgeschlossen, aber leider noch immer keine Zeit, ausführlich zu schreiben! :uups:


    Es war spannend und das Ende wieder mal verwirrend für mich! :drunken:
    Fahre heute Mittag bis Sonntag Abend zu meiner Freundin nach Holzminden und bin wohl erst am Montag wieder hier im BücherTreff!
    Seid mir bitte nicht böse, bin gespannt auf Eure Meinungen und bin dann Montag wieder dabei, versprochen! 8-[ :wink:


    Ein schönes WE wünsche ich Euch,
    liebe Grüße, Frauke :friends:

    Ich :study: gerade:
    "Das Lied von Eis und Feuer 4 - Die Saat des goldenen Löwen" von George R.R. Martin (Kindle)




  • Auch ich hänge zur Zeit - zumindest was das Lesen angeht - etwas durch. Schau aber zu, dass es am WE besser wird und ich wieder einigermaßen gleichauf mit Euch komme.

    :study: Trudi Canavan - Die Rebellin (Mini-LR)
    :study: Delia Sofer - Die September von Schiras
    :study: Stephen Clarke - A Year In The Merde

  • Darf ich zunächst mal vorsichtig fragen, wer denn die kommenden Bände überhaupt noch in einer Leserunde lesen will?


    Ich bin jetzt mit dem zweiten Teil durch. Mir hat das Ende dieses Abschnitts sehr gut gefallen, weil so viele Ereignisse unerwartet sind und die letzten beiden Kapitel extrem spannend waren. Der Wechsel zwischen Antons Perspektive und der von Maxim hat mir sehr gut gefallen, das war sehr gut gemacht. :thumleft: Auch, dass Jegor nun wieder mehr im Mittelpunkt stand, fand ich sehr gut. Merkwürdig nur, dass Maxim ihn bereits als dunklen Magier wahrnimmt (was ja auch Antons Vermutung ist), während seine Aura offenbar immer noch beides möglich erscheinen lässt. Vielleicht steht uns da ja noch eine Überraschung bevor und Jegor wird doch einer der Lichten.


    Maxims Auseinandersetzung mit Anton fand ich auch spannend. Auf der einen Seite steht der "wilde Lichte", der die Dunklen aus dem Weg räumen will und auch gar nicht verstehen kann, was es mit dem Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkel so auf sich hat, auf der anderen Seite ist Anton, der zusehends merkt, dass er irgendwie in eine Falle getappt ist und dem es mehr und mehr schwerfällt, das Vorgehen der Lichten zu verteidigen. Ich kann Maxim schon irgendwie verstehen - dass die Dunklen am Leben gelassen werden sollen, ist schwer vorstellbar, andererseits finde ich gerade das gut bei Lukianenko, dass es um das Gleichgewicht geht und dass "Fanatismus" auf keiner der beiden Seiten geduldet wird. :)


    Das Ende konnte ich allerdings kaum glauben - für mich ging Antons Theorie total auf! Als dann der Chef plötzlich sagt, dass

    war ich echt entsetzt. Was soll das Ganze dann? Was wollen sie damit bezwecken? Ist das Ganze trotz allem nur eine Probe für Swetlana? :-k

  • @ Strandläuferin
    Ich wäre gerne bei dem nächsten Band dabei :friends:


    Und heute konnte ich auch endlich weiterlesen :cheers:


    Nun erfährt man endlich mehr über die Arbeit und auch die Ausbildung der Nachtwache, was ich sehr interessant fand.
    Was mich überrascht hat, war die Tatsache dass Olga die Geliebte des Chefs ist. Damit hätte ich nicht gerechnet :wink:


    Das dritte Kapitel fand ich sehr spannend.
    Da steckt Anton jetzt wirklich in der Klemme. Aber ich kann mir gut vorstellen das auch die Sache mit dem toten Dunklen geplant war.
    Was ich nicht so recht kapiert habe: Warum die Tagwache die Nachtwache um Unterstützung bittet ? :scratch: Ei

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • @ Strandläuferin
    Ich wäre gerne bei dem nächsten Band dabei :friends:


    Und heute konnte ich auch endlich weiterlesen :cheers:


    Nun erfährt man endlich mehr über die Arbeit und auch die Ausbildung der Nachtwache, was ich sehr interessant fand.
    Was mich überrascht hat, war die Tatsache dass Olga die Geliebte des Chefs ist. Damit hätte ich nicht gerechnet :wink:


    Das dritte Kapitel fand ich sehr spannend.
    Da steckt Anton jetzt wirklich in der Klemme. Aber ich kann mir gut vorstellen das auch die Sache mit dem toten Dunklen geplant war.
    Was ich nicht so recht kapiert habe: Warum die Tagwache die Nachtwache um Unterstützung bittet ? :scratch: Ei

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Ich hoffe dass ich später noch ein bisschen lesen kann, jetzt ist es richtig spannend geworden.
    Schade finde ich, dass sich Anton so leicht austricksen hat lassen und dass die Dunklen so schnell hinter den Körpertausch gekommen sind, ich bin schon gespannt wie es weitergeht. Auch die Sache mit der Ausbildung bei der Nachtwache fand ich interessant und das Gespräch von Anton und Sweta im Auto war irgendwie... Ich weiß nicht, ich fand die Information ziemlich traurig, wenn ich mich in ihre Lage versetze.



    @ Strandläuferin:
    Ich werde die nächsten Teile auf alle Fälle lesen, aber da jetzt meine Klausurenzeit beginnt weiß ich noch nicht ob ich es schaffe weiter mit euch zu lesen :(

    Gelesen 2018: 50 :study: (Ziel: 52) / :musik: 7
    SUB: wenn ich mich nicht verzählt habe 1.452 :pale: / Hörbuch-SUB: 11
    (Start 01.01.18: 1.530 / Hörbuch-SUB 01.01.18: 12)


    Gelesen 2017: 65

  • Suspiria: Das freut mich, dass du weiter mitlesen wirst. :) Sag mal, ist dein letzter Beitrag eigentlich vollständig? :-k ;)


    xsandria: Das ist natürlich verständlich! Vielleicht schaffst du es ja, mit uns weiterzulesen, immerhin kommen wir hier auch gerade nicht besonders zügig voran. ;)

  • Nachdem ich gestern noch bis 12 gelesen habe und heute nachdem ich aufgestanden bin den Rest bin ich mit dem 2. Teil fertig.
    Meine negative Meinung über Maxim hat sich bestätigt, diesen Fanatismus den er am Ende an den Tag legt und sowas, aber das letzte Kapitel war richtig spannend. Was ich schön fand war, dass Anton es schafft Jegor zu retten und dieser das dann auch umgekehrt tut. Wieso Maxim Jegor bereits als Dunklen wahrnimmt, obwohl Anton immernoch seine "neutrale" Aura sieht ist mir nicht so ganz klar, aber vielleicht hat da auch jemand nachgeholfen.
    Nur den Schluss habe ich nicht so ganz verstanden, wenn die Tagwache nichts damit zu tun hat, wieso ist sie dann vorher aufgetreten?


    @ Strandläuferin:
    Ich werde später wenn ich Zeit habe schauen in welchem Abstand meine Klausuren sind und welche als nächstes kommen (Fächer wo ich viel lernen muss oder nicht) und es mir dann überlegen.

    Gelesen 2018: 50 :study: (Ziel: 52) / :musik: 7
    SUB: wenn ich mich nicht verzählt habe 1.452 :pale: / Hörbuch-SUB: 11
    (Start 01.01.18: 1.530 / Hörbuch-SUB 01.01.18: 12)


    Gelesen 2017: 65

  • Nur den Schluss habe ich nicht so ganz verstanden, wenn die Tagwache nichts damit zu tun hat, wieso ist sie dann vorher aufgetreten?

    Wenn Dunkle umgebracht werden, kommt die Tagwache automatisch dazu, denn das sind ja sozusagen "ihre Leute". Da es ja auch darum geht, das Gleichgewicht zwischen Licht und Dunkel zu bewahren, ist die dunkle Seite natürlich alarmiert, wenn immer wieder jemand von ihnen umgebracht wird. ;)

Anzeige