Marion Zimmer-Bradley - Die Nebel von Avalon / The Mists of Avalon

Affiliate-Link

Die Nebel von Avalon

4.2|121)

Verlag: FISCHER Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 1.120

ISBN: 9783596509911

Termin: November 2006

  • Obwohl es für viele vielleicht ein alter Hut ist, möchte ich dennoch eine Rezension zu meinem Lieblingsbuch einstellen (hab auch nach gründlichem Suchen keine gefunden)


    bei amazon heißt es:
    Die amerikanische Fantasy-Autorin Marion Zimmer Bradley hat ein gewaltiges Epos in der großen Tradition der Ritterromane geschaffen, in dem sie den Zauber der alten Mythen und Legenden um König Artus wieder heraufbeschwört.
    Es ist Morgaine, die Hohepriestipn des Nebelreichs Avalon und Schwester von Artus, die hier die wahre Geschichte von ihrem königlichen Bruder erzählt, von den Rittern seiner Tafelrunde, allen voran Lancelot, und von den Mysterien diesseits und jenseits dieser Welt. Wohl zum ersten Mal erzählt eine Frau diese wundersame Geschichte, zeigt die christlich stilisierten Heldengestalten in einem neuen Licht und erinnert daran, daß einst Frauen die Macht in den Händen hielten: Sie lenken im Verborgenen das Geschick ihrer Zeit und setzen den König der Legenden auf den Thron, geben ihm das heilige Schwert Excalibur, mit dem er die Sachsen für immer vertreibt.
    Aber es geht um mehr bei diesem Kampf auf Leben und Tod. Rituale, Magie, visionäre Einsichten, Versagen und Größe fordern die Menschen heraus, die um den richtigen Weg des Glaubens und des Lebens ringen. In der Enthüllung des Mysteriums vom Heiligen Gral erfüllt sich das Schicksal von König Artus und seinen Rittern. Es ist Höhepunkt und Abstieg zugleich, denn Avalon, die Insel der Apfelbäume, die alte Welt der Naturreligion, versinkt unwiederbringlich in den Nebeln der Zeit.


    Und warum ist es nun mein Lieblingsbuch?
    Marion Zimmer-Bradley macht in diesem Buch Schluss mit alten und verstaubten Helden und Rittermythen. Aus der bösen Hexe Morgana wird eine starke Frau Morgaine, die versucht, die alten ("heidnischen") Werte vor dem Untergang durch das Christentum zu bewahren. Hier wird ein Frauenbild gemalt, dass mich tief beeindruckt und beeinflusst hat. Auch die Suche nach dem Heiligen Gral bekommt hier ein neues Gesicht. Die Erzählkunst von MZB ist dabei unübertroffen. Auch heute noch meine ich jeden Stein und jeden Baum von Avalon zu sehen, fühle mit Morgaine Kraft, Hoffnung, Verzweiflung, Liebe und Hass.
    Vergesst alles, was ihr über Arthus und die Ritter der Tafelrunde gelesen habt. Ihr werdet nach der Lektüre dieses Buches die Welt mit anderen Augen sehen.

    Gelesen in 2018: 7 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 352


    "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)

  • Vergesst alles, was ihr über Arthus und die Ritter der Tafelrunde gelesen habt. Ihr werdet nach der Lektüre dieses Buches die Welt mit anderen Augen sehen.

    Ui, das ist mal ein aussagekräftiges und schönes Argument! :D 
    Das Buch hatte ich schon fast vergessen, nun habe ich es aber auf meinem SUB mal etwas weiter nach oben geschoben. Mal sehen, ob sich im Frühjahr eine Mini-LR für dieses Buch findet. Da würde ich nämlich sehr gerne mitlesen. Danke, dass du es mir wieder ins Gedächtnis gebracht hast.

  • Eine Mini-LR wäre vielleicht gar nicht so schlecht für das Buch. Dann stehen meine Chancen größer es auch mal in Angriff zum lesen zu nehmen.

  • Danke für die Tolle Rezension.
    Ich liebe dieses Buch! Es gehört schon seid Jahren zu meinem absoluten Lieblings Büchern und ich habe schon aufgehört zu zählen wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe. :mrgreen: 
    Es ist wirklich eine mitreissende, wahnsinnig tolle und sehr gut geschriebene Geschichte.
    Da sie so in sich abgeschlossen ist wissen viele nicht das es eigendlich der Letzte Teil von insgesammt 7 Teilen ist, angefangen mit "Das Licht von Atlantis". :wink:


    Ich wäre bei einer mini LR auf jedenfall dabei. :study:


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :thumright: :thumright:

    oOo Zu wissen, dass man nichts weiß ist der erste Schritt zur Weissheit! oOo


    Bücher 2013:


    Gelesen: 20 Seiten: 16083


    Am Lesen:


    Die Arena - Stephen King :study:

  • Schön geschrieben!
    EIgentlich wollte ich das Buch schon seit hundert Jahren endlich mal lesen, dabei ist Fantasy gar nicht so mein Ding. Kann mich einfach nicht so aufraffen, aber deine schöne Rezension ist wirklich mal ein Anstoß!

  • Schön geschrieben!
    EIgentlich wollte ich das Buch schon seit hundert Jahren endlich mal lesen, dabei ist Fantasy gar nicht so mein Ding. Kann mich einfach nicht so aufraffen, aber deine schöne Rezension ist wirklich mal ein Anstoß!

    Danke für die Blumen :flower: Und glaub mir, das ist nicht die Fantasy, wie man sie landläufig kennt...

    Gelesen in 2018: 7 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 352


    "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)

  • Ja, so Herr der RInge mäßig isses wohl nicht :scratch: Sowas lockt mich ja gar nicht.
    An sich bin ich schon interessiert an sowas in Richting Mythologie usw aber Fantasy muss für mich auch leicht verdaulich sein. Irgendwie ist mir der Inhalt des Buches vage geläufig, da eine Schulfreundin von mir tooootaaaaler Fan davon war (da gibts doch auch ne Fortsetzung von oder? Mir war so...), daher wollte ich immer mal ran, aber wie das so ist... :uups: Da sist ja auch ein ziemlicher Brocken, das hat mich wohl immer abgehalten :mrgreen:


    Ich werds mal auf meine Wunschliste setzen, dann geht es nicht so unter. Beizeiten les ichs wirklich mal!

  • Ich stimme da Hirilvorgul es ist nicht so ein Fantasy Buch wie man sich das Vorstellt.
    Also ich würde mal sagen für Fantasy einsteiger ist es sogear genau das richtige!


    LilliBelle es gibt keine Fortsetzung.
    Die Nebel von Avalon ist das letzte von 7 Teilen


    Das Bücher sind:
    "Das Licht von Atlantis"
    "Die Ahnen von Avalon"
    "Die Hüterin von Avalon"
    "Die Wälder von Albion"
    "Die Herrin von Avalon"
    "Die Priesterin von Avalon"
    Und das Letzte
    "Die Nebel von Avalon"

    oOo Zu wissen, dass man nichts weiß ist der erste Schritt zur Weissheit! oOo


    Bücher 2013:


    Gelesen: 20 Seiten: 16083


    Am Lesen:


    Die Arena - Stephen King :study:

  • Ach, kuck an! :shock: 
    Aber ich muss nicht die ganzen 6 vorherhigen lesen, um die Nebel zu verstehen, oder? Das allein ist ja schon eine Schwarte von über 1000 Seiten...

  • Nein, die Neben von Avalon sind in sich abgeschlossen. Und man muss auch nicht wissen was vorher gewesen ist.
    Die Nebel Von Avalon war auch das erste Buch was ich davon gelesen habe. Und erst Jahre später habe ich das Licht von Atlantis gelesen. Die Hüterin von Avalon habe ich bis heute noch nicht gelesen. Bzw ich muss es mir erst auch noch Kaufen. :roll: 
    Auch alle einzelnen Bücher sind ebenfalls in sich abgeschlossen. Wenn man es von Anfang an liest sind immer mal wieder personen da die man kennt aber es ist nie so das etwas passiert was in Verbindung mit einem der anderen Bücher steht, oder gar irgendwelche rückblenden die einen verwirren könnten.

    oOo Zu wissen, dass man nichts weiß ist der erste Schritt zur Weissheit! oOo


    Bücher 2013:


    Gelesen: 20 Seiten: 16083


    Am Lesen:


    Die Arena - Stephen King :study:

  • Nein, man kann alle durcheinander lesen. Aber wenn man sie in der richtigen Reihenfolge liest, wird klarer, wer wessen Reinkarnation ist, besonders deutlich bei Das Licht von Atlantis, Die Herrin von Avalon und Die Nebel von Avalon. Bei den Nebeln gibt es ziemlich am Anfang eine Szene, in der Uther und Igraine erkennen, dass sie sich in einem früheren Leben schon kannten und liebten.

  • Die Autorin erzählt die Artus-Saga vollkommen neu. Aus der Sicht von Morgaine klingt sie ganz anders, als alles, was ich bisher über die Sage gelesen oder gesehen habe. Morgaine erscheint nicht als die böse Fee bisheriger Erzählungen, sonder als eher tragische Figur, die letzendlich scheitert, denn je weiter sich das Christentum ausbreitet, umso schwieriger wird es für sie, die Nebel zu rufen und nach Avalon zu gelangen.


    Es gibt auch negative Kritiken, die das Werk als Frauenroman bezeichnen. Ich kann das nicht nachvollziehen.

  • Ich glaub das Licht von Atlantis muss ich mir als nächstes kaufen und dann an dieser Reihe anfangen zu lesen. Die Wälder von Abilion habe ich schon gelesen. Mal schauen ob ich es dieses Jahr schaffen werde. Ich glaub sogar das die Nebel von Avalon schon am längsten in meinem SUB stehen.

  • Hallo


    ich habe alle Bücher..
    Und sie sind super. Man kann sie durcheinander lesen, oder auch in der Reihenfolge.
    Die Darstellung der Figuren als menschliche, tragische Personen, die in ihrer Zeit und in ihrer Situation das richtige Tun wollen, trifft es.


    Ich hab die Bücher mittlerweile mehrmals gelesen und habe immer wieder was neues entdeckt und auch über andere Sachen nachdenken müssen..
    Die Mischung aus historischem Roman, Fantasy und die tragischen Momente machen diese Bücher für mich so besonders.

  • Danke für die genaue Auflistung der ganzen Teile. Habe gesehen, dass unsere Bibliothek alle Teile hat. Werde sie mir wahrscheinlich alle am Donnerstag ausleihen. :cheers:

  • Wen wird es wundern, dass "Das Licht von Atlantis" auch ganz oben auf der Liste meiner Lieblingsbücher steht. Und dabei ist mir die Verbindung erst viel später klar geworden... :shock:

    Gelesen in 2018: 7 - Gehört in 2018: 6 - SUB: 352


    "Wie das Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher, um seine Schärfe zu behalten." (Tyrion Lennister)

Anzeige