Eco, Umberto - Das Foucaultsche Pendel

  • Buchdetails

    Titel: Das Foucaultsche Pendel


    Verlag: dtv

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 769

    ISBN: 9783423115810

    Termin: 1989

  • Bewertung

    4 von 5 Sternen bei 47 Bewertungen

    80% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Das Foucaultsche Pendel"

    Ein gefährliches Spiel...Drei Mailänder Verlagslektoren, die beruflich ständig über okkulte Wissenschaften, Geheimbünde und kosmische Komplotte lesen müssen, stoßen auf ein äußerst rätselhaftes Dokument aus dem 14. Jahrhundert. Darin ist von alle 120 Jahre wiederkehrenden Zusammenkünften der »36 Unbekannten«, der Nachfahren der mysteriösen Tempelritter, die Rede. Die drei Spötter stürzen sich in das Labyrinth der Geheimlehren. Spielerisch erdenken sie eine gigantische Verschwörung. Aber dann merken sie, daß jemand ihre Phantasien ernst nimmt. Und der schreckt offenbar auch vor Mord nicht zurück ...
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Endlich habe ich mich durchgerungen und "Das Foucaultsche Pendel" angefangen. Bin erst auf Seite 50, finde immer noch sehr reizvoll, aber auch recht schwierig.
    So wie es aussieht nimmt Umberto Eco gleich vom Anfang an Bezug auf Sephiroth, Thora, kabbalistisches Wissen, und ich habe, ehrlich gesagt, eher doch oberflächliche Kenntnisse darüber, da frage ich mich, ob das reichen würde :-k... Möchte gerne auch verstehen um was es geht :-,
    Bin gespannt, wie es sich entwickelt, eins ist schon mal klar, der Roman ist keine einfache Lektüre, allerdings scheint auch sehr interessant zu sein.
    LG
    Emilie

    2020: Bücher: 123/Seiten: 54 786
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Carter, Chris - Blutrausch - Er muss töten

    Collins, Suzanne - Das Lied von Vogel und Schlange. Die Tribute von Panem

Anzeige