Theodor J. Reisdorf: Friesischer Tod

Friesischer Tod

2 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Entertainment)

Bindung: E-Book

Seitenzahl: 264

eISBN: 9783838754451

Termin: März 2014

Klappentext / Inhaltsangabe: Theodor J. Reisdorf ist seit langem bekannt als Meister der Friesenkrimis. Mit seinen eigenwilligen Geschichten aus dem Land der Deiche und Dünen hat er sich eine begeisterte Lesergemeinde geschaffen, die von Jahr zu Jahr größer wird. Ganz Norddeich gerät in Aufruhr, als bei einem Banküberfall ein Angestellter getötet wird. Die gesamte Stadt sucht fieberhaft den Mörder - ohne Erfolg. Dann anstatt die Tat aufzuklären, meldet die Polizei nach wenigen Wochen den Tod des einzigen Zeugen. Der unbeliebte Lehrer ist hinterrücks auf seiner Yacht erschlagen worden. Sind Schüler, Kollegen, die betrogene Ehefrau oder die blutjunge Geliebte des umstrittenen Pädagogen für die Bluttat verantwortlich? Oder gibt es einen Zusammenhang mit dem ersten Mord, der die Ermittler noch immer vor zahlreiche Rätsel stellt?
Weiterlesen
  • Klappentext:



    Ganz Norddeich gerät in Aufruhr, als bei einem Banküberfall ein
    Angestellter getötet wird. Die gesamte Stadt sucht fieberhaft den
    Mörder - ohne Erfolg. Denn anstatt die Tat aufzuklären, meldet die
    Polizei nach wenigen Wochen den Tod des einzigen Zeugen. Der unbeliebte
    Lehrer ist hinterrücks auf seiner Yacht erschlagen worden. Sind
    Schüler, Kollegen, die betrogene Ehefrau oder die blutjunge Geliebte
    des umstrittenen Pädagogen für die Bluttat verantwortlich? Oder gibt es
    einen Zusammenhang mit dem ersten Mord, der die Ermittler noch immer
    vor zahlreiche Rätsel stellt?






    Meine Meinung:


    Dieser Krimi könnte auch die Vorlage für einen schlechten Fernsehkrimi sein.
    Die Handlung kommt ziemlich platt daher, es gibt keine großen Überraschungen in der Geschichte und die Hauptpersonen überzeugen auch nicht wirklich. Das einzige Positive an diesem Buch war für mich, dass man es ganz flüssig und schnell lesen konnte, also eher ein Buch für nebenbei.


    Eine Buch des Autors liegt noch auf meinem Sub, mal gucken ob das besser ist.


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt.
    aus Arabien