Colleen Gleason - Das Buch der Vampire. Schwärzeste Nacht/Rises the Night

Anzeige

  • Da mich der erste Band sehr positiv überrascht hatte, habe ich mir natürlich auch den zweiten gekauft.
    Kaum angefangen fiel es mir wirklich schwer ihn aus den Händen zu legen, während Victoria in diesem Band wohl so hilflos wie noch nie gegen eine ganze Horde der Unterwelt ankämpfen muss.


    Das Trauerjahr ist vorbei, Victoria sollte aufhören um ihren Mann zu trauern. Und kaum tritt sie ihren Dienst als Venator wieder an, wartet auch schon das nächste Abenteuer: Lilith's Sohn versucht sich Akvans Obelisk zu bemächtigen und will damit die ganze Menscheit stürzen...


    Der zweite Band hat mir insofern sehr gut gefallen, da ich bisher kaum ein Buch gefunden habe, das so mit Überraschungen aufwarten kann.
    Zwar war einiges vorherzusehen, doch im Großen und Ganzen war jede Seite eine Überraschung.
    Teilweise wirkt die Geschichte nicht recht überlegt, doch versucht man sich in die Heldin zu denken, so wird einiges klarer. Sie ist eben noch jung, einfältig, ein wenig naiv und bringt vielleicht den falschen Personen ihr Vertrauen entgegen, aber ist es nicht das, was wir an den Helden so lieben?


    Ich freue mich schon auf Band drei der Saga. Der zweite Band lässt viele Entwicklungen offen, sodass auch der nächste Band Spannung pur verspricht. :thumleft:
    Lässt sich nur hoffen, dass auch die bisher noch nicht angekündigten Bände von Colleen Gleason in Deutschland erscheinen, um uns in ihren Bann zu ziehen! :study:




    Von mir gibts :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Hey Kissxxx,
    tolle Rezi, ich habe "Schwärzeste Nacht" ebenfalls schon gelesen und mir hat der zweite Teil min. so gut wie der Erste gefallen. Wenn es doch schon Oktober wär und ich den dritten Teil kaufen könnte... ](*,) Ich bin wirklich gespannt wie es es weitergeht! :dance:

  • Hallo habe auch alle drei Bände gelesen und ich kann es kaum erwarten wie es weiter geht! Es bleiben im dritten Teil wieder so viele Sachen offen, das man es kaum noch erwarten kann wie es weiter geht.


    Es ist ja "nur" noch bis August glaube ich bis es endlich erscheint. Habe es auch schon vorbestellt, damit ich gleich weiter lesen kann :) :)
    @ Hanni ( falls sich noch keiner gemeldet hat)

    Ich lese gerade: Frostkuss


    2020: 12 Bücher , 2019: 25 Bücher:pale:,:study:2018: 8 Bücher :pale::pale:,:study:2017: 35 Bücher, :study: 2016: 51 Bücher, :study:

    2015: 31 Bücher :pale:,:study: 2014: 50 Bücher :pale:,:study: 2013: 69 Bücher :-,, :study: 2012: 50 Bücher :pale: :study: 2011 : 132 Bücher :cheers: ,:study: 2010 : 102 Bücher :dance:


    :flower: Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele :flower:

  • @ saseline
    :winken: Vielen, vielen Dank für die Info !!!


    Gerne doch!!! ganz viele liebe grüße :winken:

    Ich lese gerade: Frostkuss


    2020: 12 Bücher , 2019: 25 Bücher:pale:,:study:2018: 8 Bücher :pale::pale:,:study:2017: 35 Bücher, :study: 2016: 51 Bücher, :study:

    2015: 31 Bücher :pale:,:study: 2014: 50 Bücher :pale:,:study: 2013: 69 Bücher :-,, :study: 2012: 50 Bücher :pale: :study: 2011 : 132 Bücher :cheers: ,:study: 2010 : 102 Bücher :dance:


    :flower: Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele :flower:

  • Das Buch war meine Sonntagslektüre und ich muss sagen, ich bin immer noch etwas verwirrt :lol:


    Teilweise wirkt die Geschichte nicht recht überlegt, doch versucht man sich in die Heldin zu denken, so wird einiges klarer.

    Da kann ich nur zustimmen. Wobei es mir dann doch etwas Schwerer gefallen ist, mich in die Heldin hinein zu versetzten.
    Für mich ist Victoria halt noch etwas zu naiv und leichtgläubig.


    Zum einen fand ich den Klappentext etwas.. zu grosszügig erklärt. Dass Sebastian lebt, z.B., hätte ich nicht geschrieben.
    Das nimmt schon etwas die Spannung vorne weg, weil man eben "nicht überrascht" ist, wenn er vor Victoria aufkreuzt.


    Tutela :totlach: Dieses Wort! Okay, ich muss mich erklären: Dieses Wort erinnert mich an ein Wort im Schweizerdeutsch.
    Nämlich "a Tuto", was man mit... ein Tupperware übersetzen könnte... Oder einen Kübel...
    Dieses Wort brachte mich leider immer wieder zum Lachen... und das leider bei den blödsten Situationen...
    Beispiel: Sie streiten, unteranderem kommt das Wort Tutela vor. Zack, Lachanfall. Victoria weint, Tutela wird erwähnt,
    Zack, Lachanfall...
    (--> Tutela, ital. = der Schutz, die Vormundschaft, die Wahrung)


    Von mir gibt es :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :anstossen:

    "Et que si c'est pas sûr - c'est quand même peut-être"

    - Jacques Brel

Anzeige