Bücherwichteln im BücherTreff

Shanna Iwanowa: Wenn es Nacht wird in Vietnam

Wenn es Nacht wird in Vietnam: Teil 1 - ...

0 Bewertungen

Verlag: Books on Demand GmbH

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 560

ISBN: 9783833428241

Termin: April 2005

Anzeige

  • Hautnah erleben wir die Schicksale der Vietnamesin Kim Ly, ihrer Familie und Freunde in den Wirren des Vietnamkrieges Mitte der 60er Jahre. Zwischen Vergewaltigung und Vernichtung durch die Soldaten der US-Army erfahren sie auch den Hass ihrer eigenen Landsleute, als sie und JiâSun, die als letzte Überlebende eines ausgerotteten Dorfes von Kim Ly gefunden wurde, sich in zwei GI’s verlieben ...
    Nach dem Weggang aus ihrer Heimat in die USA tobt der Krieg mit unverminderter Härte weiter. Kim Ly fühlt sich recht wohl an der Seite ihres Ehemannes in den Staaten, doch JiâSun kann sich nicht eingliedern. Zu tief sitzt das Erlebte. Auch Zack, ihr Ehemann, scheint sie nicht zu verstehen. Plötzlich hat sie nur eines im Sinn:
    Zurück nach „NAM“, um zu sich selbst zu finden. Doch dort fällt sie dem Psychopathen Tran in die Hände. Er selbst, Opfer der berüchtigten *Grenzpatroullie IV*, sieht jetzt seine Zeit gekommen, um brutal und kaltblütig Rache dafür zu nehmen, dass JiâSun ihn einstmals verschmähte und sich statt dessen mit dem „Feind“ einließ. Zack und seine Freunde, noch einmal versetzt in die grüne Hölle, desertieren, um nach JiâSun zu suchen. Ihr Weg führt sie quer durch Vietnam. Auch Kim Ly macht sich auf die Suche und muß dabei abwägen. Ist das Leben ihrer Freundin mehr wert als das ihres ungeborenen Kindes? Ein tragischer Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Jahre später scheint alles überstanden zu sein. Beide Frauen leben mit ihren Familien in den Staaten. Doch das Glück täuscht. JiâSun’s Ehe ist am Ende, sie selbst mißhandelt von ihrem Mann, der ihr das Geschehene in Tran’s Tempel zum Vorwurf macht. Doch auch Zack sucht nach Antworten. Sind sie dort zu finden? Ein gemeinsamer Urlaub mit seiner Tochter Thassa und Winona, der Tochter Kim Ly’s, in Vietnam soll nicht nur den Mädchen das Land ihrer Mütter nahe bringen. Doch welches falsche Spiel treibt Zack? Merkwürdige Dinge geschehen in der alten Tempelanlage. Und was hat JiâSun mit dem Absturz der Cessna zu tun? Dies fragen sich nicht nur die Familien, sondern auch der übereifrige Staatsanwalt Brannigan ………

  • LaLuna
    Mich würde interessieren, wie ihr gerade auf dieses Thema gekommen seid (konnte dazu auch auf Deiner Webseite nichts finden).


    Gruß
    Ute

  • Hallo und Willkommen LaLuna,
    mich würde zusätzlich noch interessieren, wie ihr recherchiert habt, da ihr auf eurer Website ja schreibt, dass ihr noch nie da wart? Eigentlich interessiert mich nur ob ihr alles frei erfunden habt, oder ob es einen realen Hintergrund welcher Art auch immer gibt. :-k

  • Zu euren Fragen:
    Wie wir auf das Thema Vietnam gekommen sind? Meine beste Freundin und Mitautorin Shanna hat den Anfang der Story geträumt. Da sie ein großer Vietnam-Fan ist war dieses nicht verwunderlich. Sie hat mir die ersten Seiten geschickt und ich habe *just for fun* etwas dazu geschrieben. So ging das erste Buch immer hin und her und man war immer wieder darauf gespannt, was die Andere hinzugefügt hatte.
    Somit hat sie mich mit dem Thema angesteckt, und ich bin noch heute infiziert! *laach* Eigentlich war es nur zu *unserem eigenen persönlichen Vergnügen* gedacht. Doch irgendwann hatten wir 140 Seiten geschrieben, mutig unseren Freunden davon berichtet und eine kleine Lesung gehalten. Diese waren so begeistert, daß wir uns entschlossen haben einen zweiten und dritten Teil zu schreiben.
    Recherchiert haben wir natürlich und wir haben genaustens verglichen und zusammengetragen was uns wichtig erschien, und was wir für unser Werk benötigten. So manche Nacht haben wir vor dem PC gehockt, damit wir (beide alleinerziehend) die nötige Ruhe hatten. Natürlich waren dazu sehr viele Recherchen notwendig aber wir haben uns auch eine gewisse künstlerische Freiheit gegönnt, unerlässlich unseres Erachtens bei Geschichten über: nennen wir es mal Dinge und Gegebenheiten, die man nicht selber (mit)erlebt hat. Ein befreundeter Autor der als Fremdenlegionär viele Jahre in Vietnam gelebt hat, hat es treffend gesagt:" Es gibt soetwas wie ein *inneres Vietnam*. Aber auch Fiktives macht einen Roman doch aus denke ich! Im Moment arbeiten wir an drei weiteren Romanen gleichzeitig, einer davon ist die Vorgeschichte zu *Wenn es Nacht wird*… ein weiterer handelt von Alexandra, der jüngsten Tochter unserer Hauptdarstellerin JiâSun, und der Dritte von Justin, ihrem Bruder. Die zwei Letzteren spielen in *Realtime*, also jetzt, die Vorgeschichte in den 40er Jahren. Auch hier werden wir uns wieder einige Nächte um die Ohren schlagen, weil wieder neue Recherchen auf uns zu kommen. Denn dieser Roman handelt zum Teil vom Korea-Krieg, wo JiâSuns Vater seinerzeit stationiert war, und geht dann in den frühen Vietnamkrieg über. Mehr wird noch nicht verraten...


    Viele Grüße
    S.L.

Anzeige