Liest euer Partner auch?

Anzeige

  • Mein Mann liest gar nicht.


    Vor einigen Jahren hat er im Griechenland-Urlaub mal "Sakrileg" gelesen. Das war das einzige Buch mit echten Buchstaben. :D


    Seit 1,5 Jahren hat er Hörbücher für sich entdeckt. Die komplette Harry-Potter-Serie hatte er schnell durch (viele lange Dienstreisen). Und mit den Hörbüchern ist jegliches noch so winziges Interesse an "normalen" Büchern verloren gegangen. Es ist ja viel einfacher, sich berieseln zu lassen, als in mühsamer Kleinstarbeit ein Buch zu lesen. Obwohl es ihm wahrscheinlich gut tun würde, zu lesen. Er ist leicht legasthenisch veranlagt.


    Aber ein Hobby kann man niemanden aufzwingen.

  • Also ich kauf immer die ganzen Bücher, lese sie und dann liest er sie :cheers: Er hat keine eigenen Bücher, bzw 4 glaub ich :scratch: aber nicht sonderlich viele, er hat ja meine zum Lesen... :P

    Wenn man ein Buch fertig gelesen hat, und es tut weh sich von den Figuern zu verabschieden, dann weiß man, dass es ein gutes Buch war. :study:

  • Mein Freund liest nicht sehr viel. Und wenn dann sind es Bücher über Computer-Sprachen, wo er was lernt nicht zum abschalten. Er hat auch ein paar Si-Fi-Bücher aber da fängt er auch an und höhrt in der mitte wieder auf. Allerdings ist er ein guter Höhrbuch-mithöhrer :)

    Wir sind wie Engel mit nur einem Flügel, fliegen können wir nur wenn wir einander umarmen.

  • Also mein Freund liest viel und gerne...... im Internet. Da kann er sich den ganzen Tag irgendwelche unwichtigen Sachen durchlesen. Aber Bücher??? NEE!!!! Er hat nur gelesen, als wir noch in der Schule waren. Also in der Abizeit ca. 2 Bücher im Schuljahr. Aber seit er studiert sind es höchstens mal noch Bücher, die er für das Studium braucht. Aber er hört sich gern die Geschichten aus meinen Büchern an, über die ich manchmal studenlang reden kann. :lol:

    "Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen." (Lichtenberg)

  • Mein Freund hört auch sehr gerne Hörbücher. Scheinen ja viele Partner hier zu mögen. :D

  • Mein Freund ist leider der totale Lesemuffel. Er nimmt nur ganz ganz selten mal ein Buch in die Hand. Das einzige was ich ihm bis jetzt wirklich schmackhaft machen konnte war die Harry Potter Reihe.

    "Er liebte sie so unbändig. So unbändig, dass er niemals wieder um ihre Lippen bat und ohne sie ins Grab gehen würde " (Die Bücherdiebin)

  • Mein Mann liest auch - zwar nicht in solchen Mengen wie ich, aber auch er hat einige Regalreihen mit Büchern und einen SuB :mrgreen: . Allerdings hat er auch nicht so viel Zeit zum Lesen, wie ich.
    Er ist auch eher der Typ "Im-Urlaub-Leser" - da schafft er dann auch mal 3 Bücher am Stück. Im Alltag liest er in erster Linie seine Modellbahn- und Flugzeugzeitschriften.


    Unser Zusammenleben gestaltet sich sehr harmonisch, da unser Lesegeschmack grundverschieden ist :mrgreen: .

  • Mein Mann ist fast blind und kann von daher nicht mehr lesen. Und in Blindenschrift gibt es einfach nichts, aber davon abgesehen ist er auch nicht so der Lesetyp, was aber wohl daran liegt, dass er als Kind ganz blind war und als Erwachsener stark Sehbehindert. Da hat er nie den Drang zum Lesen bekommen, das blieb ihm leider verwehrt. Aber er interessiert sich für das, was ich lese und geht fleißig mit mir in jede Buchhandlung und fragt auch, wie ein Buch war. Hörbücher hingegen, die sind schon eher was für ihn!

    Liebe Grüße von Tanni

    "Nur noch ein einziges Kapitel" (Tanni um 2 Uhr nachts)

    "Dieser Schmerz, wenn man das letzte Kapitel

    einer großartigen Reihe gelesen hat."

    "Lesen gibt uns Orte, an die wir gehen können,

    wenn wir bleiben müssen, wo wir sind."

    Bookstagram: die.literatin

  • Mein Mann hält vom lesen genauso wenig wie vom Staubsaugen *lach*. Hab ihn so noch nie wirklich mit einem Buch gesehen! Ab und zu kauft er sich irgendeine Computerzeitschrift, die "liest" er dann, aber mehr auch nicht!

  • Ich glaube mein Freund hat in seinem Leben ganze 10 Bücher gelesen. (Von denen schwärmt er jedoch manchmal.) Aber ansonsten hat er mit Büchern nichts am Hut. Einmal hat er ein Buch angefangen und nach 2 Sätzen wieder aufgehört! ](*,)
    Es kann aber auch praktisch sein das er nicht liest. So kann ich mich z.B. auf dem Sofa schön dick machen und er sitzt am Pc und spielt. :thumright:


    Was mich allerdings Wahnsinnig macht ist wenn er aus Spaß sagt er würde irgendwann meine Bücher wegwerfen weil es zu viele wären. :shock::pale:

    "Der Schlüssel zu einer fremden Welt ist das Lesen...
    ...die Tür zu ihr ist das Buch...
    ...das Land dahinter sind die Wörter...
    ...und der Weg dahin sind meine Gedanken und meine unendliche Phantasie."

  • Am Anfang unserer Beziehung hat mein Schatz so gar nichts gelesen. Aber dann hat er sich doch mal das ein oder andere Buch aus meinem Regal geholt. Und seit er 20.000 Meilen unter dem Meer von Jules Verne gelesen hat, nimmt er sogar regelmäßig ein Buch in die Hand.
    Ich finde es schön, mein Hobby, meine Leidenschaft auch teilweise mit ihm teilen zukönnen. Manchmal lesen wir auch ein Buch zusammen (also ich lese dann vor).

  • Leider habe ich mir einen extremen Lesemuffel "zugelegt". Hab schon mehrmals versucht, ihn vom lesen zu überzeugen, leider bisher ohne grosse Erfolge. In den 7Jahren die wir zusammen sind hat er gerade mal ein einziges Buch gelesen. Schade.
    Oft hätte ich gerne einen Partner, der genauso gerne liest wie ich. Würde gerne mal über ein Buch oder einen Autor mit ihm diskutieren. Aber wie so oft im Leben kann man auch in einer Partnerschaft nicht alles haben :wink:

    Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte
    :P
    John Osborne


  • Mein Mann liest überhaupt nicht. :(
    In seinen Augen ist das pure Zeitverschwendung und herausgeschmissenes Geld, da man Bücher ja "nur" lesen kann. Ihm fehlt komplett das Verständnis dafür, das sich jemand aufs Sofa
    legen, stundenlang lesen und dann auch noch darüber nachdenken kann. :roll:
    Um eine Buchhandlung (oder Buchabteilungen in Supermärkten) macht er generell einen großen Bogen und muss er doch einmal in eine (zum Beispiel um mein Geburtstagsgeschenk zu besorgen), tut er so, als müsse er in ein Kriegsgebiet.. :lol:

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
    (Marie v. Ebner-Eschenbach)


    :flower:

  • Mein Freund liest, allerdings nur die Bücher zu denen es mittlerweile auch Filme gibt, wie Narnia, Der goldene Kompass und im Moment Harry Potter, da ich die Bücher auch alle gelesen habe, nervt er mich damit ziemlich. Ständig kommt etwas wie "Das ist aber komisch" oder "Das versteh ich nicht", dann muss ich erklären und das kann ziemlich ermüdend sein ;) ... Mittlerweile habe ich ihm auch die Biss-Bücher aufgeschwatzt, aber wirklich begeistert scheint er von meiner Idee nicht zu sein... Nun ja, muss er eben durch *lach*
    grüßchen :winken:

  • Momentan bin ich Single, von daher kann ich nit an der Umfrage teilnehmen. Aber mir ist es schon wichtig, dass mein Partner wenigstens ab und zu ein richtiges Buch liest. In meinem Freundeskreis wird oft die Nase gerümpft, weil ich soviel lese. Ich denke mal es wäre einer Beziehung nit dienlich, wenn ich meinem Partner nen Buch an n Kopf werf, weil er genauso wie meine Freunde reagiert. :mrgreen:


    Die Leute aus meinem Freundeskreis können manchmal auch recht nervig sein, weil se sich nit beschäftigen können, während ich lese. Da müsst ich meinen Partner ja rausschmeißen, während ich mein Buch lese, damit er nicht nervt. :p

  • Mein Freund liest nur sehr selten... das Buch muss ihm dann wirklich gefallen, oder von einem Autoren sein der z.B: auch schon Stromberg geschrieben hat *hust*. Also so wähle ich meine Bücher nicht aus. Bücher die ich im vorschlage werden nur angelesen, oder gar nicht angerührt. Er hat zwar auch einen Büchereiausweis, aber auf seinem Profil findet man nur Noten, und fachbezogene Bücher zum Thema Pädagogik - Sonderpädagogik und Musik und verzeiht mir aber solche Bücher sind ja nun kein reines Lesevergnügen.
    Die Zeit die ich mit Lesen verbringe, verbringt er am Klavier. Was ja eigentlich ganz schön ist, würde er nicht alle 3 Seiten fragen ob das Stück was er grade gespielt hat auch gut war :mrgreen:
    Liebe Grüße Änita :winken:

    In jeder Minute, die du im Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens. (Albert Einstein)

Anzeige