Liest euer Partner auch?

Anzeige

  • Meiner ist grad mit Buch Richtung Badewanne entschwunden!
    Und zwar mit einem von meinen. :mrgreen:


    In letzter Zeit lässt er sich viel von mir empfehlen, liegt sein SUB doch derzeit bei +/- 2, und die interessieren ihn alle nicht.
    Ich hatte die leichte Befürchtung, dass ihm "Ein Ort für die Ewigkeit" von Val McDermid zu "ruhig" ist (das dachte er
    übrigens anfangs auch), aber er ist wieder mal begeistert.
    Na ja, er kriegt ja von mir auch nur das Beste empfohlen! ;)

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • Gibt es etwas Schöneres als abends im Bett zu liegen, sich an der Hand zu halten und jeder liest in seinem Buch??


    Ach, das hast Du aber schön gesagt!!! :love::friends:

    Ich höre :musik: gerade "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker.

  • Mein Mann liest gar nicht so wenig, und meist ist er dann auch nicht mehr ansprechbar. :-$


    Leider haben wir einen völlig verschiedenen Geschmack, was umso erstaunlicher ist, als ich ja eigentlich fast alles lese ... ausser Jagdgeschichten. Die sind WIRKLICH nicht das meine! Und so können wir uns nie über unsere Bücher unterhalten. Schade.


    lg Phlox

    liebe Grüße Phlox
    -----------------------------------------------------------------------------
    :thumleft: mein Lieblingsbuch 2010: The Spiderwick Chronikles von Di Terlizzi & Black und die Merle-Trilogie von Kai Meyer


    :thumbdown: das schlechteste Buch 2010: Melodie der Meerjungfrauen von Michelle Lovric

  • Kann es sein, dass hier bisher nur Frauen geantwortet haben?
    Wie sieht es denn bei den männlichen Mitgliedern hier mit ihren Partnerinnen aus?

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    Konrad Adenauer


    :study: Jeffery Deaver - The Midnight Lock











  • Wow, da gab es ja rege Beteiligung an der Umfrage - und das Ergebnis überrascht mich jetzt doch! Ich dachte, dass mehr von euch gemeinsam mit dem Partner lesen... interessant 8) Dann bin ich ja doch nicht ganz so allein, wie ich dachte :D

    Zitat


    Wie sieht es denn bei den männlichen Mitgliedern hier mit ihren Partnerinnen aus?

    Das würde mich jetzt aber auch interessieren ^^

    Nae quin! Nae king! Nae laird! Nae master! We willna' be fooled again!

  • Sorry, wieder ne Frau, aber ich antworte trotzdem zum Thema ;)


    Bei uns ist es so, dass mein Freund weniger gestreut liest. Er liest mehr bestimmte Reihen und davon dann alle (Shannara, Dragonlance, Discworld). Aber die lesen wir gemeinsam. Dann liest er gern klassische Sachen wie Jane Austen (les ich gar nicht) oder sowas wie Matt Ruff (les ich auch gar nicht).
    Von daher kann man sagen, wir lesen beide viel, ca. gleich viel, aber nicht immer das Gleiche. Wohl aber oft, da er sich auch manchmal begeistern lässt ;)


    Da waren die Antwortmöglichkeiten etwas verwirrend, aber naja ;)

  • Mein Freund list, aber weniger als ich. Wir haben allerdings meist ein Buch, dass wir uns gegenseitig vorlesen. Hab diese Idee von jemandem hier aus dem Treff (weiß leider nicht mehr von wem) und fand sie sehr schön. Wenn man mal Langeweile hat ist es wirklich schön so die gemeinsame Zeit zu verbringen
    Zur Zeit lesen wir "Wer's glaubt wird selig" von Dieter Nuhr, das finden wir aber beide nicht so toll. Als nächstes möchten wir mit "Mängelexemplar" starten, wobei ich noch nicht so sicher bin, ob ich das dann nicht alleine weiterlesen muss (ist glaube ich nicht so 100% sein Geschmack, aber finde es gut, dass er's nicht gleich ablehnt sondern zumindest mit mir zusammen 'anliest'). Alleine list er vor allem Thriller. Außerdem haben wir ein Faible für Kindheitserinnerungen, deshalb hab ich ihm zu Ostern "Ich mach dich gesund, sagte der Bär" von Janosch geschenkt – aber das ist ja in zehn Minuten ausgelesen.

    Als mein gelber Wellensittich aus dem Fenster flog,
    hackte eine Schar von Spatzen auf ihn ein,
    denn er sang wohl etwas anders und war nicht so grau wie sie,
    und das passt in Spatzenhirne nicht hinein.
    (G. Schöne)

  • Wir lesen beide sehr gern und viel. Wir lesen auch ähnlich bzw. die gleichen Bücher. Er leiht sich immer meine und ich mir seine :mrgreen:
    Momentan lese ich wohl mehr als er, da er beruflich sehr eingespannt ist und einfach nicht soviel dazu kommt.
    Bis jetzt scheint das Lese-Gen auch auf unsere Kinder übertragen worden zu sein, sie lieben Bücher über alles und lassen sich vom Kindermädchen ständig neue Bücher aus der Bücherei mitbringen, hoffe das bleibt so :wink:

    lg Schattenlady


    Bücher lesen heißt: wandern gehen in fernen Welten, aus den Stuben über die Sterne
    (Jean Paul)

  • Kann es sein, dass hier bisher nur Frauen geantwortet haben?
    Wie sieht es denn bei den männlichen Mitgliedern hier mit ihren Partnerinnen aus?


    Kommt vielleicht auch daher, dass sich hier überwiegend Frauen aufhalten ;)


    Aber damit ihr mal von der anderen Partei hört: Meine Freundin liest 2-3 Bücher im Jahr. :roll:
    Also definitiv weniger als ich.

    Im Leben kann man auf vieles verzichten. Außer auf Katzen und Bücher!


    :study: Der Drachenbeithron von Tad Williams
    :musik: Die Bücherdiebin von Markus Zusak


    mb-db


  • Kommt vielleicht auch daher, dass sich hier überwiegend Frauen aufhalten ;)


    Schon klar, aber es wuseln hier und da ja auch einige männliche Vertreter rum. :D

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    Konrad Adenauer


    :study: Jeffery Deaver - The Midnight Lock











  • Mein Freund liest leider überhaupt gar nichts!


    Das einzige was er in seinem Leben gelesen hat waren die Dan Brown Bücher, aber auch nur während dem Bundesheer (verpflichtend in Österreich 6 Monate), weil er da zum Teil Wachdienst hatte und es ihm dann doch
    lieber war etwas zu lesen, als 8 Stunden in die Luft zu schauen.


    Ich finde das total schade! Würde mich total gerne mit ihm austauschen, oder einfach mal einen gemütlichen Lesenachmittag zu zweit verbringen! :-?

  • Ich finde das total schade! Würde mich total gerne mit ihm austauschen, oder einfach mal einen gemütlichen Lesenachmittag zu zweit verbringen! :-?

    Da bin ich echt froh, dass mein Freund sich dann doch gerne mit mir auf die Couch kuschelt und liest- entweder dasselbe oder halt jeder für sich.

  • Mein Freund hat bis vor kurzem nur "Star wars" gelesen :puker: , doch nach 5 Jahren Beziehung habe ich ihn endlich dazu gebracht, auch mal was anderes zu lesen! Er liest jetzt mit mir die Weltbildreihe "Australien". Ich habe echt die Hoffnung schon aufgegeben und mich jetzt sooo gefreut, dass wir uns über Bücher unterhalten können. :cheers:
    Aber Pustekuchen- ich bin bei Band 13, er bei 5 oder so. Leider weiß ich meist nicht mehr, wovon er redet.
    Aber gut, beim nächsten Mal bin ich schlauer und warte mit dem Lesen, bis er ran ist.


    lg sandra

  • Hallo,


    meine Frau liest sehr selten. Und wenn dann solche Bücher, die man heute als "chick-lit" bezeichnet.
    Das muss ja nicht schlecht sein wenn´s ihr Spass macht. Aber es sind nun mal nicht die Bücher die ich lese und
    somit wird es schwierig sich mal über ein Buch zu unterhalten.


    Ausserdem nehmen ihre Bücher im Regal nur wenig Platz ein. (Taschenbücher). Da meine aber mehrere Regale
    füllen, haben wir hin und wieder ein wenig Knies was den Platz und den Neukauf von Büchern angeht. Das alles wäre
    vermutlich viel besser, wenn sie genau so intensiv lesen würde wie ich. Seufz....


    Gruß
    MSt

  • Mein Freund liest so gut wie nie.


    Ich habe ihn genau 2x in einem Buch lesen sehen, einmal war es " Die Schatzinsel" und das zweite war "Treasure Island" :roll::mrgreen:


    Aber solange er mich immer in Ruhe lesen lässt ist es mir egal! :)

    Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

  • Ausserdem nehmen ihre Bücher im Regal nur wenig Platz ein. (Taschenbücher). Da meine aber mehrere Regale
    füllen, haben wir hin und wieder ein wenig Knies was den Platz und den Neukauf von Büchern angeht. Das alles wäre
    vermutlich viel besser, wenn sie genau so intensiv lesen würde wie ich. Seufz....

    Das ist bei meinem Freund auch so. Meine Bücher nehmen den ganzen Platz im Bücherregal ein und wenn ich mehr Platz und ein neues Regal haben möchte, dann stoße ich auch auf Unverständnis. [-(

  • Mein Schatz ist zwar nicht so ne leseratte wie ich nimmt aber ab und an eins seiner Warhammer 40k Bücher zur Hand und ist dann auch beachtlich unansprechbar bis er es durch hat :).

    :study: Dan Brown - Diabolus (ich werd wohl nie fertig :( )
    :study: Emilie Richards - Beware false profits
    :study: Sebastian Fitzek - Splitter

  • Also das Leseverhalten meines Mannes hat sich doch sehr zum "positiven" verändert seit wir zusammen sind...


    Früher hat er zwar viele Bücher gekauft aber so gut wie nie gelesen. Und wenn, dann bestimmt nicht bis zum Ende. Er hat sich immer eher Sachbücher gekauft, die bis heute noch im Regal verstauben (z.B. über die Hochkultur der Maya - was wohl das einzige Buch ist das er wirklich gelesen hat *g*)


    Aber seit er miterlebt wie viel ich lese und auf was für gute Geschichten ich da stoße hat er sich immer mehr anstecken lassen.
    Das Problem ist, dass er kaum etwas findet das seinem Geschmack entspricht.


    Aber momentan umfasst sein SUB glaub ich stolze 10 Bücher und die möchte er wirklich alle lesen ;-)
    Und in den letzten Monaten hat er auch bestimmt mind. 20 Bücher gelesen.
    Am liebsten hat er die Scheibenwelt-Bücher und die Necroscope-Reihe. Ansonsten spricht ihn leider kaum etwas an.


    Ich finde es auf jeden Fall sehr schön, dass er sich von mir "anstecken" ließ :-)


    Bücher gelesen 2012: 11
    Bücher gelesen 2011: 37
    Bücher gelesen 2010: 56

Anzeige