Charlaine Harris: Dead an Gone / Vampirgeflüster

  • Buchdetails

    Titel: Vampirgeflüster


    Band 9 der

    Verlag: dtv

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 350

    ISBN: 9783423413145

    Termin: Januar 2012

  • Bewertung

    4.2 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen

    84,2% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Vampirgeflüster"

    Für Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, ist das Leben mit Vampiren und Werwölfen nichts Besonderes. Im Gegenteil: Sie hat mehr mit übernatürlichen Wesen zu tun, als ihr lieb ist, seit die Vampire vor einigen Jahren ihre Existenz öffentlich gemacht haben. Für die meisten Menschen sind sie jedoch rätselhafte und unheimliche Wesen geblieben. Jetzt wollen es die Werwölfe den Vampiren nachtun und sich ebenfalls outen. Das scheint zunächst gut zu gehen. Doch dann wird ein junger Werwolf in der Nähe der Bar, in der Sookie arbeitet, gefunden – grausam ermordet. Sookie ahnt nicht, dass dem kleinen Ort Bon Temps noch weitaus grö ßere Gefahren drohen: Eine Gruppe von uralten Wesen, die vollkommen im Verborgenen existiert haben, rüstet sich zum Kampf ...
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Except for Sookie Stackhouse, folks in Bon Temps, Louisiana, know little about vamps—and nothing about weres.
    Until now. The weres and shifters have finally decided to reveal their existence to the ordinary world. At first all goes well. Then the mutilated body of a were-panther is found near the bar where Sookie works—and she feels compelled to discover who, human or otherwise, did it.
    But there’s a far greater danger threatening Bon Temps. A race of unhuman beings—older, more powerful, and more secretive than vampires or werewolves—is preparing for war. And Sookie finds herself an all-too human pawn in their battle.


    Meine (sehr persönliche) Meinung:
    Heiß ersehnt und lange darauf gewartet musste ich dieses Buch sofort haben. Schließlich will ich ja wissen, wie es mit Sookie, Eric und Bill weitergeht. Entspricht das Buch meinen Erwatungen? Nein. [-X
    Ich vermisse die humorvollen Momente, Gefühle und Reaktionen, scharfe Dialoge zwischen Sookie und Eric,… :-k


    Es passiert so viel in diesem Buch, dass offensichtlich für all das oben genannte kein Platz mehr war.


    In Dead and Gone wird ausgemistet: viele Protagonisten werden „weggeschrieben“ und ich frage mich, ob sie überhaupt jemals zur Geschichte wirklich beigetragen haben.


    Wichtige Männer in Sookies Leben werden nur kurz erwähnt und auch Sam wird zur unwichtigen Randfigur.


    Das Buch hat seine Momente, und als treuer Sookie-Fan werde ich die Geschichte sicher weiter verfolgen, aber für diese Buch hat Charlaine Harris nur :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: verdient.

  • Oh nein... und jetzt noch acht Monate warten... wenn es gar nicht mal so gut ist, fällt mir das noch schwerer. ;)


    ...und dann wieder ungeduldig auf den nächsten Band warten, so wie ich, denn Charlaine Harris hat einige Schlüsselszenen eingestreut, die in diesem Buch ohne weiter darauf einzugehen "versickert" sind ](*,) . Kann leider nicht mehr dazu sagen, denn das wäre zu viel gespoilert...

  • Oh nein... und jetzt noch acht Monate warten... wenn es gar nicht mal so gut ist, fällt mir das noch schwerer. ;)

    Ich mag auch nicht mehr warten. :friends: Aber es gibt im Moment sooo viele Bücher, bei denen ich auf den nächsten Teil warte, die kann ich mir unmöglich alle als HC kaufen. :-?
    Woher weißt du eigentlich, das in 8 Monaten das Tb erscheint? Ich finde immer nur Mai 2010., und dann auch nur die teurere Version von Gollanz. :-k

  • Ich habe die Sookie-Reihe relativ spät entdeckt und fange gerade mit dem 5.Teil an. Da ich aber gerne nach Spoilern ausschau halte und anscheinden im 5. und 6. Teil mit Eric nicht viel weitergeht zieht es sich wie Kaugummi.


    JaJa, ich bin ein totaler Eric-Fan... :love:


    Da passt ein Quinn "dazwischen" einfach nicht rein... :rambo:


    Ganz ehrlich, wie schlimm wird es??? :(

  • Woher weißt du eigentlich, das in 8 Monaten das Tb erscheint? Ich finde immer nur Mai 2010., und dann auch nur die teurere Version von Gollanz.

    Ups, da steht "Mai", nicht "März"! :uups: Mist. Na gut, dann eben Mai. Ich habe die Version von Gollancz jetzt einfach vorbestellt, solange ich die von ACE nicht finde. Ich will dieses Buch haben! :roll: ;)

  • So, endlich habe ich das Buch auch gelesen und ich bin hin und her gerissen.


    Gefallen hat mit der Teil, wo es mal wieder um die Aufklärung eines Rätsels ging und auch der Kriegpart war toll. Es ist viel passiert, was ich nicht erwartet hatte und es war spannend. :D
    Weniger gefallen hat mir hingegen der Männerpart.


    Hat da jemand eine Ahnung, oder eine Idee, wie es weitergehen könnte? :lol:


    Wie dem auch sei: Es war wieder einmal schön, etwas über Sookie und ihre Freunde zu lesen! :D Dennoch ist dieses Ende eine Qual, wenn man bedenkt, dass das nächste Buch erst im Mai 2010 erscheint :shock:

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
    (Marie v. Ebner-Eschenbach)


    :flower:

  • Also, ich hab "Dead and Gone" ja noch nicht gelesen da ich auf die deutsche Übersetzung warte, aber


  • Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
    (Marie v. Ebner-Eschenbach)


    :flower:

  • Hey Jeroena,


    da bleibt uns wohl wirklich nichts anderes übrig als bis 2010 zu warten.


  • Dennoch, ich würde Eric nehmen :love:

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; arm ist nur, wer nie geträumt hat
    (Marie v. Ebner-Eschenbach)


    :flower:

  • Diese ganzen Spoiler hier machen mich noch wahnsinnig. :cyclopsani: Aber ich werde tapfer durchhalten, bis das Taschenbuch erscheint. :pray: O:-)

    Na gut, dann eben Mai. Ich habe die Version von Gollancz jetzt einfach vorbestellt, solange ich die von ACE nicht finde. Ich will dieses Buch haben! :roll: ;)

    Ich würde ja an deiner Stelle das Buch wieder abbestellen und stattdessen dieses hier vorbestellen:
    ACE, 6.April 2010. Erscheint damit noch ein bißchen früher als die Uk-Ausgabe und kostet die Hälfte. :wink: :bounce:
    :cheers: :cheers: :cheers:

  • Hermia, ich warte gespannt auf dein Urteil, ich habe "Dead and Gone" heute morgen ausgelesen.
    Ich gebe dem Buch auch :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: , denn im Vergleich zu anderen Bänden der Reihe fand ich es schon schwächer. Auch mir hat, da schließe ich mich Tina76 an, ein bisschen der Witz gefehlt. Normalerweise gab es in den Geschichten um Sookie immer viele Momente, in denen man lachen konnte, in "Dead and Gone" war das nicht so. Mir hat dabei vor allem Sam gefehlt, der sonst immer ein paar tolle Dialoge mit Sookie hatte, und den ich als Figur einfach sehr mag. Auch Eric habe ich irgendwie als nicht so schlagfertig und witzig wie sonst empfunden, und auch wenn Bubba natürlich auch in diesem Band der Reihe nicht fehlt, er hatte schon bessere Auftritte. ;)
    Ich muss auch sagen, dass es vielleicht ein bisschen daran liegt, dass mir das Ganze manchmal etwas zu kampflastig war. Sookie ist für meinen Geschmack jetzt langsam ein paar Mal zu oft in Lebensgefahr gewesen. Andauernd will irgendwer sie aus irgendwelchen Gründen umbringen, Frau Harris könnte ihr da ruhig mal eine Pause gönnen.
    Mich hätte es wirklich viel mehr interessiert, wie es in Sookies Privatleben weitergeht, aber das tritt hier doch sehr in den Hintergrund. Schade.
    Natürlich ist der Band nicht schlecht, aber ich hoffe dennoch einfach, dass der nächste wieder ein bisschen sookiehafter wird. ;)

  • So, heute morgen habe ich das Buch ausgelesen. Wirklich schlecht ist es nicht, aber gut fand ich es auch nicht.

    Ich vermisse die humorvollen Momente, Gefühle und Reaktionen, scharfe Dialoge zwischen Sookie und Eric,… :-k

    Ich muss auch sagen, dass es vielleicht ein bisschen daran liegt, dass mir das Ganze manchmal etwas zu kampflastig war. Sookie ist für meinen Geschmack jetzt langsam ein paar Mal zu oft in Lebensgefahr gewesen. Andauernd will irgendwer sie aus irgendwelchen Gründen umbringen,

    Mir geht es genauso. Es gibt einige wenige Stellen, die mir gut gefallen haben. Aber das sind im Vergleich zu den vorherigen Bänden einfach zu wenige. Sam und Pam sind unwichtige Nebenfiguren geworden - das fand ich besonders schade. :(
    Vor allem war gab es für meinem Geschmack zu viele Kampfszenen, zu wenig Humor. Bei einigen Charakteren bin ich ganz froh, das sie weggeschrieben wurden, aber die Art und Weise, wie das geschehen ist, fand ich teilweise etwas unschön. Gar nicht gefallen hat mir


    Trotzdem werde ich die Serie bestimmt weiter lesen. Der nächste Band "Dead in the Family" erscheint im Mai. Ich persönlich werde aber aber auch da wieder auf das TB warten. :wink:

  • Für die deutsche Sookie Fans: Im Juni erscheint "Dead and Gone" auf deutsch unter dem Titel "Vampirgeflüster":


    das lese ich gerade ... und wirklich begeistert - wie bei den Vorgängern - bin auch ich nicht. Ich habe noch rund 100 Seiten und bin gespannt, wie sich alles auflöst ... oder bin ich froh, wenn es ausgelesen ist? :-,

    "Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos ..."

    (nach Loriot)

  • Schade ... mir hat dieser Band leider nicht gefallen :-?
    Irgendwie war mir die Geschichte zu konfus, Sookie kann sich nicht richtig entscheiden ... Eric? Bill? dann taucht auch noch Quinn wieder (kurz) auf :scratch: ... ständig zieht Sookie sich für die Arbeit an, geht los und kommt in Schwierigkeiten. Dann die "Sache" mit Eric, was soll das jetzt? Wie geht das aus? Chrystals Mord, der Krieg der Elfen, Mels Geschichte ... mir war das alles zu durcheinander und ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich das Buch ausgelesen habe. :bewertung1von5::bewertung1von5: gibt es von mir, weil am Ende noch so etwas wie Spannung aufkam. Kommen weitere Bände? Ich werde gut überlegen, ob ich weiterlesen möchte ... momentan eher nicht :roll:

    "Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos ..."

    (nach Loriot)

Anzeige