Cody McFadyen - Der Todeskünstler (ab 11.05.2009)

Affiliate-Link

Der Todeskünstler: Smoky Barretts 2: Fal...

4.5|213)

Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 560

ISBN: 9783404162734

Termin: Juni 2009

  • So, es kann losgehen. SweetGwendoline und ich wollen heute mit Der Todeskünstler von Cody McFadyen anfangen. Wer sich noch spontan anschließen möchte, kann dies natürlich gerne tun.


    JOSY und Lovely:
    Wie sieht's mit euch aus? Macht ihr mit oder habt ihr das Buch schon durch?


    LG
    Delia :winken:

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)


    :study:
    Gelesene Bücher 2013: 26 (13100 Seiten)
    Gelesene Bücher 2014: 19 (9388 Seiten)
    Gelesene Bücher 2015: 20 (10334 Seiten)

    Gelesene Bücher 2016: 4 (2320 Seiten)
    Gelesene Bücher 2017: 9 (3776 Seiten)

  • Ich habe jetzt knapp 200 Seiten, also wenn ich darf, würde ich gern mitmachen.

    Aber sicher doch! :loool:

    :study:
    Gelesene Bücher 2013: 26 (13100 Seiten)
    Gelesene Bücher 2014: 19 (9388 Seiten)
    Gelesene Bücher 2015: 20 (10334 Seiten)

    Gelesene Bücher 2016: 4 (2320 Seiten)
    Gelesene Bücher 2017: 9 (3776 Seiten)

  • Aber sicher doch! :loool:


    Dann bin ich auf jeden Fall dabei. :D


    Mich hatten die ersten Seiten schon wieder total in ihren Bann gezogen. Diese Gefühlsachterbahn bei diesen Büchern, ist echt der Wahnsinn. Und ich finde es Klasse wie Smoky mit Bonnie umgeht, die kleine ist echt toll. Aber ich halte mich erstmal zurück, damit ich euch nichts verrate. :wink:

  • Huhu,


    ich konnte mich gestern nicht zurück halten und bin bereits auf Seite 331. Es ist so spannend und mitreißend, dass ich gar nicht aufhören kann zu lesen. Schon auf den ersten Seiten hatte ich wieder Gänsehaut und das kommt bei mir nicht oft vor. Smokys Geschichte ist ja schon heftig, aber die des Mädchens Sarah scheint ihre noch zu übertreffen. Was sie an Schmerz und Trauer aushalten musste, wünsche ich keinem Menschen und ihre Geschichte in ihrem Tagebuch ist wirklich faszinierend und grausam. Ich bin so gespannt, wie es mit ihr noch weiter geht und wie sie sich entwickelt, ob sie sich doch noch das Leben nimmt oder der Täter sie letztendlich dazu treibt oder gar doch noch umbringt??? Sowas Spannendes aber auch :mrgreen: !


    Josy

  • Ich hab noch hundert Seiten und kann kaum ablassen von dem Buch, man ist das traurig und spannend. Die Geschichte von Sarah ist wirklich hart und ich könnte es verstehen, wenn sie ausrastet. Ich weiß nicht, ob es einen Menschen gibt, der so viel Leid ertragen kann ohne verrückt zu werden oder sich umzubringen.

  • Soooo, die ersten 115 Seiten wären geschafft. Und ich bin schon absolut begeistert. Was mich ein bisschen gewundert hat (aber keinesfalls stört) ist, dass die Story nicht direkt an Die Blutlinie anknüpft, sondern praktisch ein Jahr dazwischen liegt. Hm, und die kleine Bonnie spricht immer noch nicht. Aber ich finde es ganz toll, wie der Autor die innige Beziehung zwischen Smoky und Bonnie beschreibt. Wie sie sich miteinander verständigen, obwohl die Kleine kein einziges Wort sagt.


    Obwohl die Brutalität auch hier mal wieder nicht zu kurz kommt, musste ich an einer Stelle doch herzhaft lachen:


    Nein, was hab ich gelacht. Ich konnte nicht mehr :loool:


    Naja, gerade wurden die Fotos von Sarah's Tagebuch geschossen, da Smoky es nicht mitnehmen darf, und ich bin schon ganz wild darauf zu erfahren, was es beinhaltet.


    LG
    Delia :winken:

    :study:
    Gelesene Bücher 2013: 26 (13100 Seiten)
    Gelesene Bücher 2014: 19 (9388 Seiten)
    Gelesene Bücher 2015: 20 (10334 Seiten)

    Gelesene Bücher 2016: 4 (2320 Seiten)
    Gelesene Bücher 2017: 9 (3776 Seiten)

  • Puh, jetzt bin ich aber erleichtert, Delia. Ich hab im Moment leider nicht soviel Zeit, wie ich gerne hätte und komme nur langsam voran! Und das obwohl ich eigentlich ein absoluter Schnellleser bin und ich schon jetzt wieder total begeistert bin von dem Buch! Und nachdem Josy schon so weit ist, hatte ich schon die Befürchtung ich komme gar nicht mehr hinterher.


    Ich finde es auch immer wieder interessant, wie die einzelnen Leute auf Smokys Narben reagieren - ich fand besonders die Reaktion der 2. Verkäuferin toll. :thumleft:


    Gerade fiel Sarah in Ohnmacht - jetzt bin ich wirklich gespannt wie es weitergeht! Ich hoffe ich schaffe heute noch ein paar Seiten!


    LG
    Gwen

  • So, ich habe gerade Sarah's Eltern kennengelernt und erfahren, dass ihre Mutter Linda eine eigene Galerie besessen hat. Jetzt frage ich mich, inwieweit "der Künstler" vielleicht mit ihr in Verbindung stand und ob es da einen Zusammenhang gibt. Oder ob er sich nach den Morden immer "künstlerisch betätigt", um Sarah die Erinnerung an ihre Mutter ins Gedächtnis zu rufen.


    Ansonsten hatte ich mir Sarah's Tagebucheinträge anders vorgestellt. Ich hatte angenommen, es wäre eine chronologische Folge der Ereignisse der ganzen qualvollen Jahre und kein Brief an Smoky direkt. Interessant fand ich dabei aber, wie sie ihr zweites Ich Crazy beschreibt. Ansonsten konnte man dem Brief noch nicht so wirklich viel entnehmen. Zumindest nichts, was den Mörder betrifft.


    Außerdem bin ich gespannt, ob Sarah nach dem Krankenhausaufenthalt wirklich zu Elaine und Alan ziehen wird. Wäre natürlich eine spannende Sache, weil die beiden dann automatisch in den Fokus des Mörders geraten würden, was Smoky ja auch direkt vermutet und versucht, Elaine auszureden. Aber wäre natürlich der perfekte Showdown.


    So, genug Vermutungen angestellt und gegrübelt. Jetzt wird weitergelesen. Ist aber auch verdammt spannend.


    LG
    Delia :winken:

    :study:
    Gelesene Bücher 2013: 26 (13100 Seiten)
    Gelesene Bücher 2014: 19 (9388 Seiten)
    Gelesene Bücher 2015: 20 (10334 Seiten)

    Gelesene Bücher 2016: 4 (2320 Seiten)
    Gelesene Bücher 2017: 9 (3776 Seiten)

  • Ich habe gerade den Tod von Sarahs Eltern hautnah miterlebt! Wie immer genial geschrieben, aber wirklich grausam. Ich bin aber ganz froh, dass Sarahs Geschichte nicht komplett aus ihrem "Tagebuch" entstammt, irgendwie gefällt mir der Schreibstil der Sarah aus der Gegenwart nicht.


    Ansonsten kann ich mich dir nur anschließen - ich bin auch gespannt, ob Sarah noch zu Elaine und Alan zieht. Und was es mit dem Künstler noch auf sich hat - irgendwie kann ich mir noch kein rechtes Bild von ihm machen. Obwohl er gerade ja sehr detailliert beschrieben wurde, als jemand der äußerlich total gelassen auf seine Taten reagiert, aber auch nicht mit seinen Drohungen scherzt. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht!


    LG
    Gwen

  • Hi,


    ich habe das Buch gestern beendet und bin begeistert! Cody McFadyen hat es geschafft "Die Blutline" noch zu toppen und Sarahs Geschichte war voller Schmerz und Emotionen. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber das Ende hat mich so zum heulen gebracht, ich war glücklich und traurig und musste erstmal ein paar Tränchen verdrücken.



    Euch noch viel Spaß beim lesen, ich wende mich dem nächsten Buch zu... :-,


    LG Josy

  • So, Smoky und Callie haben Cathy gerade einen Besuch abgestattet. Sie ist wirklich eine tapfere Frau. Und Callie weiß direkt, wie sie mit ihr umzugehen hat. Man erfährt endlich, warum die Polizei der kleinen Sarah damals nicht geglaubt hat, dass ein Fremder ihre Eltern umgebracht hat. Ich hatte mich nämlich schon die ganze Zeit über gefragt, wie das überhaupt sein kann. Es muss doch Spuren gegeben haben, die darauf hindeuten. Aber dass die Ermittler manchen Spuren einfach nicht nachgegangen sind, finde ich echt krass.


    Bin gespannt, ob eines der damaligen Opfer im Menschenhändler-Fall, der Mörder ist. Erschreckend finde ich, dass auch hier die Polizei wieder versagt hat.


    Ich les dann mal noch ein bisschen weiter.


    LG
    Delia :winken:

    :study:
    Gelesene Bücher 2013: 26 (13100 Seiten)
    Gelesene Bücher 2014: 19 (9388 Seiten)
    Gelesene Bücher 2015: 20 (10334 Seiten)

    Gelesene Bücher 2016: 4 (2320 Seiten)
    Gelesene Bücher 2017: 9 (3776 Seiten)

  • Ich bin jetzt fast fertig! Es ist aber auch spannend. :cheers: Der Künstler ist schon enttarnt, aber ich will jetzt auch nicht zuviel verraten und Delia die Spannung nehmen! Aber vielleicht gibt es doch noch eine überraschende Wendung, man weiß ja nie! Vielleicht unterhalten wir uns nochmal wenn du auch fertig bist. Aber ich kann nur immer wieder sagen - toller Schriftsteller dieser Cody McFadyen. Ich bin begeistert.


    LG Gwen

  • Ich hab das Buch gerade ausgelesen und ich muss sagen, es hat Die Blutlinie wirklich getoppt.


    Was ich mich allerdings gefragt habe:


    Ich finde, das hätte erläutert werden sollen.


    Und was ich ziemlich dämlich von Smoky fand war,


    Das Ende war allerdings sehr rührend.
    Das Böse in uns kann kommen!!!


    LG
    Delia :winken:

    :study:
    Gelesene Bücher 2013: 26 (13100 Seiten)
    Gelesene Bücher 2014: 19 (9388 Seiten)
    Gelesene Bücher 2015: 20 (10334 Seiten)

    Gelesene Bücher 2016: 4 (2320 Seiten)
    Gelesene Bücher 2017: 9 (3776 Seiten)

  • Meine erhoffte überraschende Wendung was den Künstler betrifft blieb ja aus - eine reicht ja auch eigentlich. Allerdings fand ich das Ende durchaus überraschend und jetzt frag ich mich gerade - wie spoiler ich denn eigentlich? Sonst verrat ich ja das ganze Ende - allerdings bin ich ganz deiner Meinung was deinen 2. Spoiler betrifft - aber genial gemacht war es trotzdem.


    Was ich aber auch toll fand in diesem Buch ist, dass Smoky endlich mit Alexa und Matt abschließt. Und auch wie die innigen Freundschaften zu Alan, Elaina und Callie beschrieben werden. Callie mag ich sowieso besonders gern. Ich freu mich immer von ihr zu lesen! :D


    Das Böse in uns hab ich schon im Regal stehen und versehentlich auch schon vor dem Todeskünstler gelesen - allerdings würde ich es nochmal mitlesen, irgendwie erinnere ich mich ziemlich schlecht daran. :uups:


    LG Gwen

  • Hallo zusammen,


    es ist gerade echt schwer, nicht zu viel hier zu lesen, da ich noch mittendrin bin. Bin gerade bei Sarahs Geschichte, kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. So traurig, spannend und *argh* :D


    Ich bin an einer "banalen" Stelle hängen geblieben, über die ich dauernd nachdenken muss, was da gemeint sein könnte. Vielleicht weiß hier jemand mehr. Folgende Situation: Smoky ist wieder zu Hause, nachdem sie zum tatort gerufen wurde. Barry hatte eben angerufen und sie über die Toten in der Wohnung informierte.


    Zitat

    "Ich lehne mich auf dem Sofa zurück und starre an die Decke. Sie ist überzogen mit jenem "akustischen Popcorn", das früher einmal völlig normal war und heute so verschmäht wird. Matt und ich hatten vorgehabt, es abzukratzen, aber wir sind nicht mehr dazu gekommen. (S. 131) "

  • Hmmm, ich habe die Stelle mal im englischen Original gesucht und gefunden.
    Dort wird es auch als acoustic 'popcorn' beschrieben.
    Google einfach mal mit diesen Begriffen, unter Google-Bildersuche.
    Dazu auch der Wikipedia-Eintrag, leider nur auf englisch, keine Verlinkung ins Deutsche:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Popcorn_ceiling

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • So, habs heut morgen auch fertig gelesen.
    Das "witzige" fand ich war, dass alles sehr ruhig war von der Geschichte her. Und auf einmal geht das Geballer los :)


    Ich war mir lang nicht sicher, ob


    Ich dachte mir eigentlich, dass


    Aber das Ende war sehr rührend, man fühlte sich, als würde man selbst im Garten stehen und lächeln :thumleft:


    Summa summarum sehr gute Story, sehr detailreich und spanned. Auf jeden Fall empfehlenswert :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige