Diana Gabaldon - Feuer und Stein (ab 04.05.2009)

  • Hallo Tigerle!


    Da geht es mir genauso! Bevor ich den Aufruf zur Minileserunde gestartet hatte, dachte ich schon ich würde gerne mal ein Buch mit jemandem zusammen lesen. Da habe ich mir meinen SUB angeschaut und mein Blick viel sofort auf Feuer und Stein, da es so ein dicker Schmöker ist und weil ich es doch demnächst lesen wollte. Dies ist meine allererste Leserunde und ich bin schon ganz gespannt darauf.


    Gestern habe ich das Buch begonnen, aber nur ein paar Seiten geschafft. Das Einzige was ich jetzt schon dazu sagen kann ist dass mir der Schreibstil schon mal sehr gut gefällt. Ich hoffe dass ich heute Abend etwas mehr gelesen bekomme.


    LG :winken:

  • Ich habe gerade angefangen und nach den ersten paar Seite muss ich sagen, mir gefällt die Ich-Perspektive von Claire, vor allem der Wechsel zwischen Gesprächen und den Einwürfen, durch die man mehr über die Personen oder Umstände vermittelt bekommt.


    Ich habe übrigens eine Taschenbuchausgabe.

    :study: Ayla und der Clan des Bären :study:
    :musik: Calendar Girl: Mai :musik:


    gelesene Bücher 2018: 4
    gelesene Seiten 2018: 1296

    gehörte Stunden 2018: 9

  • Hab die gleiche Ausgabe, die sind mittlerweile auch viel gängiger, die andere Auflage scheint auszulaufen. Die hier bekommt man zum Glück noch überall.

  • Hallo! :winken:


    Also ich muss sagen ich bin total begeistert! Die Geschichte hat mich voll und ganz in ihren Bann gezogen, ich konnte das Buch gestern Abend fast nicht mehr aus den Händen legen und musste mich zwingen das Licht auszuschalten um zu schlafen... :wink: Den ersten Teil habe ich bereits durch, aber leider werde ich heute Abend nicht so viel schaffen.


    Ich kann mich super in die Geschichte, Zeit, Geschehnisse und Umgebung einversetzen.


    3. Kapitel: Der Mann im Wald:


    Ich musste schon ein paar Mal über Claire's "wenig damenhafte Sprache" und Flüche schmunzeln.


    4. Kapitel: Ankunft auf Burg Leoch:


    Ich freue mich schon später weiter zu lesen. :cheers:


    LG :flower:

  • Ich habe bisher die ersten beiden Kapitel geschafft und war auch sehr gefesselt!


    Ich war selber schon in Stonehenge und kann Claires Begeisterung für Steinkreise nachvollziehen, sie haben etwas besonderes an sich!
    Auch wie die Mentalität der Bevölkerung, der Aberglaube, der über Jahrhunderte geblieben ist, sind toll beschrieben und genau mein Ding!


    Freue mich schon auf die nächsten Kapitel.

    :study: Ayla und der Clan des Bären :study:
    :musik: Calendar Girl: Mai :musik:


    gelesene Bücher 2018: 4
    gelesene Seiten 2018: 1296

    gehörte Stunden 2018: 9

  • Ich war selber schon in Stonehenge und kann Claires Begeisterung für Steinkreise nachvollziehen, sie haben etwas besonderes an sich!


    Wow, das muss unglaublich beeindruckend gewesen sein! Gibt es dort tatsächlich so einen Stein, bei dessen Berührung man schwanger wird? 8)


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Hallöchen!


    Ich habe gestern mit dem Buch pausiert damit ich dir nicht davon renne, vielleicht lese ich erst morgen weiter.


    In Stonehenge war ich auch schon, es ist wirklich sehr beeindruckend, schade fand ich nur dass man nicht bis ganz ran kann. Das mit dem "Schwangerschaftsstein" weiss ich nicht.


    LG

  • Über einen Schwangerschaftsstein weiß ich bisher auch nichts und leider war ich auch erst dort, als man nicht mehr zwischen die Steine konnte, sondern mit Abstand rundherum laufen muss! :-?


    Kapitel 3 und 4:
    Ich habe gestern noch bis Kapitel 4 gelesen und war recht amüsiert über Claires Ankunft in der Vergangenheit! Bei ihren Flüchen habe ich immer ein wenig die Luft angehalten, wie wohl die Männer von damals reagieren würden, man weiß ja nie...


    Sehr überrascht war ich über die Begegnung mit Jonathan und dem Eindruck, den er bei Claire hinterlässt bzw. was sie über ihn erfährt. Es macht ihn sehr unsympathisch und damit irgendwie auch seinen Nachfahren Frank, warum ich so denke, kann ich nicht genau sagen, es ist einfach so ein Eindruck.


    Wiederum von Jamie bin ich von Anfang an begeistert, er scheint anders zu sein, als seine Kumpanen, so menschlich und "relativ normal" (von heutiger Sicht).


    Süß fand ich die erste romantische Szene zwischen den beiden auf der Burg!



    Nun bin ich gespannt, wie es mit den beiden weitergeht, ob und wann sie ihm mitteilt, wo sie herkommt, ob er ihr auch glaubt, welche Rolle wohl Jonathan noch spielt???

    :study: Ayla und der Clan des Bären :study:
    :musik: Calendar Girl: Mai :musik:


    gelesene Bücher 2018: 4
    gelesene Seiten 2018: 1296

    gehörte Stunden 2018: 9

  • Meinst du Randall? Wenn ja, dann wirst du dich noch wundern, wie weit er in der ganzen Geschichte/ Serie vertrickt ist. Auch wenn ichs dann teilweise echt dramatisch fand. Aber ich will nix verraten, und es fängt gerade erst an spannend zu werden :wink:

  • LisaM : Ja, ich meine Randal!
    Ich war so verwundert über die Begegnung, da immer wenn man etwas über das Buch hört, nur die Rede von Claire und Jamie ist.


    So, den ersten Teil habe ich nun auch beendet und Claire tut mir leid, denn bisher hatte sie ja noch die Hoffnung, das sich alles aufklärt, doch nun hat sie Gewissheit, dass sie im 18. Jahrhundert gelandet ist.


    Ich hätte aber mal eine Frage: der Brief weist als Datum den 20. April aus, wann ist sie denn eigentlich in der Gegenwart verschwunden, ich dachte, es wäre der 30. April gewesen, weil von einem Sonnenfest die Rede war. Liegt der Brief schon die zehn Tage oder ist sie nicht nur durch die Jahre, sondern auch ein paar Tage zurück?

    :study: Ayla und der Clan des Bären :study:
    :musik: Calendar Girl: Mai :musik:


    gelesene Bücher 2018: 4
    gelesene Seiten 2018: 1296

    gehörte Stunden 2018: 9

  • Guten Morgen!


    Also ich muss sagen das Problem mit dem Datum war mir gar nicht aufgefallen, muss ich wohl überlesen haben. Aber ich würde eher sagen dass der Brief schon so lange da rumliegt.


    Ich bin auch sehr gespannt wie es mit Claire und Jamie weitergeht, ob und wann sie ein Liebespaar werden.
    Ebenfalls bin ich auch gespannt darauf wann sie Jamie oder eventuell jemand Anderem erzählt dass sie aus der Zukunft kommt und natürlich auch auf dessen Reaktion, ich würde sie wahrscheinlich als vollkommen verrückt erklären. Ich finde auch dass Claire es ziemlich gut verkraftet durch die Zeit gereist zu sein. Ich an ihrer Stelle würde wohl total durchdrehen. Aber sie nimmt es sehr souverän und hat sich auch noch nicht grosse Gedanken gemacht ob und wann sie überhaupt nach Hause zurückkehren kann...


    Heute werde ich auf jeden Fall weite lesen.


    LG

  • Ich bin jetzt bis Kapitel 7 gekommen.


    Nun gab es schon die zweite Annäherungsszene zwischen den beiden (auf der Koppel mit dem Stallmeister), sie scheinen sich beide zu mögen.
    Sehr interessant und irgendwie ein wenig gestellt kommt es mir vor, dass Claire gleich die Burgheilerin wird... naja, irgendwie muss sie sich ja die Zeit vertreiben.

    :study: Ayla und der Clan des Bären :study:
    :musik: Calendar Girl: Mai :musik:


    gelesene Bücher 2018: 4
    gelesene Seiten 2018: 1296

    gehörte Stunden 2018: 9

  • Ich habe jetzt Kapitel 14 fertig gelesen und das Buch begeistert mich immer mehr.


    Ich finde es echt schön dass

    und ich bin gespannt wie es weiter geht.


    Randall ist wirklich ein ganz schönes A.... Ich hoffe dass er nicht mehr allzuviel in der Geschichte zu tun hat. Ich mag ihn echt überhaupt nicht, wodurch mir Frank auch immer unsympatischer wird und ich hoffe dass Claire nicht zurück zu Frank geht, sondern bei Jamie bleibt. mal sehen wie es weiter gehen wird.


    LG

  • Das Problem hatte ich auch mit Randall und im Endeffekt dann sogar mit beiden, weil die Meinung über Jon ja schon irgendwie auf Frank sich überträgt :D Und ich hab mich auch nicht sonderlich gefreut, als ich gemerkt hab, dass

  • Mit Kapitel 17 bin ich nun auch durch.


    Obwohl Claire Jamie nicht heiraten wollt, ist sie ihm nun doch verfallen. Die beiden begehren sich so sehr dass sie die Finger gar nicht mehr voneinander lassen können. Sie sind schon fast zu beneiden. :lol:
    Jamies Charakter gefällt mir sehr gut. Er ist ein echter Gentlemen, was man von den anderen Männern bei weitem nicht sagen kann, das sind richtige Rüpel. Doch Jamie ist vollkommen anders. Er ist einfühlsam, zärtlich, etwas unbeholfen und er würde für Claire alles tun. Er würde sie mit seinem Leben beschützen und für sie töten. Das alles ist wirklich sehr romantisch und zu schön um wahr zu sein.


    In den beiden Kapiteln konnte man sehr viel über Jamies Vergangenheit erfahren und es wundert mich wirklich dass er mit so schlimmen Verletzungen wieder voll genesen konnte. (das ist doch etwas unglaubwürdig) Manches erfährt man nicht, wobei er sagt dass er es Claire irgendwann mal später erzählen wird. Da bin ich doch schon sehr gespannt was noch alles rauskommen wird.


    Ich kriege mich eigentlich gar nicht mehr ein, ich könnte Stunden lang nur über dieses BUch schwärmen. Ich kann jetzt schon mit gutem Gewissen :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: vergeben und noch viele, viele mehr!!


    LG :flower:

  • Dann leg dir mal schnell die anderen zu, denn ich kann dir versprechen, dass nix von der Spannung oder der Romantik verloren geht in den weiteren Bänden :D

  • Obwohl Claire Jamie nicht heiraten wollt, ist sie ihm nun doch verfallen. Die beiden begehren sich so sehr dass sie die Finger gar nicht mehr voneinander lassen können. Sie sind schon fast zu beneiden. :lol:


    Die beiden geben schon echt ein tolles Paar ab! Ich hab den ersten Band schon mindestens drei Mal gelesen und fand ihn immer wieder sooo schön! :drunken: Das ist so ein Buch, das mich innerlich seufzen und juchzen lässt. :wink:


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

Anzeige