Markus Zusak - Die Bücherdiebin (ab 01.05.2009)

Affiliate-Link

Die Bücherdiebin

4.6|387)

Verlag: Blanvalet Verlag, 2003.

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 592

ISBN: 9783764502843

Termin: Februar 2008

  • Ich eröffne schon einmal den Thread für unsere gemeinsame Leserunde.
    Bisher lesen "Die Bücherdiebin" mit:


    Linda Wallender
    Änita
    Eleanor
    Buechereule.


    Wenn sich noch jemand anschließen möchte, darüber würden wir uns sehr freuen! Die Ausgabe für die Leserunde ist egal, da wir wohl sowieso nach Kapitel posten werden!


    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    1. (Ø)

      Verlag: Blanvalet Verlag, 2003.


    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 72/23.288SuB: 2.453 (B/E/H:1.917/493/36)

  • Also ich habe heute morgen einfach mal die ersten Seiten gelesen. Ich musste mich ein wenig umstellen, da hier ja ganz anders geschrieben wird als in meinm letzten Buch.


    Ich habe auch erst gedacht es wird aus der Sicht der Bücherdiebin geschrieben, war ja dann aber doch nicht der Fall(denke das darf ich verraten), habe nur noch nicht herausgefunden werden denn da erzählt.


    Ansosnten find ich es schön, dass es so extrem kurze Kapitel sind- sowas mag ich total gerne. Aber ich schätze das wird sich noch ein wenig ändern.
    Ich werde den heutigen Tag zum lesen nutzen. Mal sehn wie weit ich denn so komme.


    Euch einen schönen Start in eine bestimmt schöne Leserunde

  • Ich habe auch schon ein bisschen in dem Buch geschmökert und mir gefällt der Schreibstil von Zusak sehr gut. Angenehm finde ich, wie ja auch Linda, die schönen kurzen Kapitel, mal was ganz anderes.


    Ich werde mich gleich mit dem Buch auf den Balkon verziehen und lesen!


    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 72/23.288SuB: 2.453 (B/E/H:1.917/493/36)

  • Hallo,
    so nachdem ich den Mittag mit meinem Buch in der Sonne verbracht habe hier mein erster Eindruck zum Prolog und dem ersten Teil.
    Noch eine kurze Frage am Anfang: Spoilern wir oder nicht? Ich habe in die anderen Leserunden mal reingeschaut und dort ist es unterschiedlich. Ich werde meinen ersten Beitrag vorsichtshalber mal noch spoilern, später kann ichs immer noch weglassen :) .


    Also mein erster Eindruck von dem Buch ist sehr gut. Mir gefällt die Erzählweise und vor allem der Erzähler :D. Besonders gut finde ich auch diese gewisse Spur von schwarzem Humor der hier und da mal durch kommt, z.B. im Prolog (Neben den Bahngleisen) :


    Intererssant fand ich auch die Art wie manche Empfindungen beschrieben wurden. Z.B. wurden gewisse Gefühle mit Farben verglichen oder ähnliches.


    Schön finde ich auch das der Erzähler im Prolog eine gewisse emotionale Seite zeigt als


    Im ersten Teil lernt man Familie Hubermann und Rudi kennen. Herr Hubermann finde ich überaus sympatisch obwohl


    Mit Frau Hubermann dagegen werde ich nicht wirklich warm. Die ständige Flucherei nervt bisweilen doch etwas. Allerdings wird an einer Stelle deutlich


    Rudi ist auch recht sympatisch, vor allem wenn er sich mal wieder für Liesel einsetzt und es wird ja schon deutlich das bei den beiden eine sehr gute Freundschaft entsteht. Amüsant fand ich auch im Kapitel "Boxchampion auf dem Schulhof":


    Alles in Allem ein gelungenes erstes Kapitel und ich bin gespannt wies weitergeht :) .


    Was mich verwundert hat war das ein Buch über den 2. Weltkrieg ausgerechnet von einem 34 jährigen Australier geschrieben wird. Wie ich aber in der Autorenvorstellung im Einband gelesen habe sind seine Eltern aus München und haben den 2. Weltkrieg miterlebt, das erklärte für mich einiges.

    "Er liebte sie so unbändig. So unbändig, dass er niemals wieder um ihre Lippen bat und ohne sie ins Grab gehen würde " (Die Bücherdiebin)

  • So ich stecke noch mitten im ersten Teil, habe heute einiges an Schlaf nachholen müssen :sleep: . Die Nacht war einfach zu kurz.
    Werde jetzt noch Teil 1 zuende lesen. Ich hoffe es zumindest. Aso,ja ich bin für spoilern. Dann kann jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich etwas vorwegnehmen lässt oder nicht.


    Also mir gefällt der Humor auch sehr gut. Und auch die Art und Weise wie Zusak schreibt. Echt super und mal etwas anderes.


    Herr Hubermann gefällt mir bisher ganz gut, obwohl ich da schon noch irgendwie ein komisches Gefühl bei ihm habe. Mit Frau Hubermann kann ich ebenfalls nicht warm werden- allein ihre Ausdrucksweise. Das nervt mich ein wenig.


    ISt von euch wer morgen Abend bei der Lesenacht dabei???

  • Noch eine kurze Frage am Anfang: Spoilern wir oder nicht?


    Wir spoilern besser, denn manche sind schneller im lesen als andere und denen sollte man ja noch nichts verraten.

    ISt von euch wer morgen Abend bei der Lesenacht dabei???


    Kann es noch nicht genau sagen.


    Ich finde den Humor des Buches sehr schön. So traurig wie diese Zeit auch war. Das mit den verschiedenen Farben, die die Stimmungen beschreiben finde ich auch sehr schön. Mir gefällt vor allem die Rolle des Erzählers und wie er den Weg von Liesel Meminger beschreibt.
    Die Hubermanns gefallen mir ganz gut, vor allem Herr Hubermann, er scheint ein echtes Interesse an Liesel zu haben und sie nicht nur als die Pflegetochter anzusehen. Er versucht


    Frage:


    Frau Hubermann ist ein Fall für sich,


    Rudi finde ich einfach nur wunderbar.

    Zwischen den beiden entwickelt sich eine richtige Freundschaft.
    Über die Szene musste ich auch lachen Eleanor:

    Zitat

    Amüsant fand ich auch im Kapitel "Boxchampion auf dem Schulhof":


    Ich bin schon auf den zweiten Teil des Buches gespannt und hoffe das so schön weitergeht.


    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 72/23.288SuB: 2.453 (B/E/H:1.917/493/36)

  • Ich bin zwar fast schon mit Teil 2 fertig, aber so kann man besser berichten:


    Erstmal zu Buechereules Frage:


    Der schwarze Humor in diesem Buch ist einfach herrlich:


    Mittlerweile weiß ich auch wer Rudi ist und ich hab ihn auch richtig ins Herz geschlossen. Herrn Hubermann ja sowieso und seine Frau ist mir noch ein wenig ein Phänomen. An manchen Stellen, zeigt sich doch, dass sie ihr Pflegekind doch liebt, aber ihr Geschimpfe, nervt mich schon.


    Ansonsten werde ich mal schaun wie weit ich heute mit dem Buch noch komme.

  • erstmal sorry, irgendwie hat der bei meinem letzten Beitrag die Überschrift nicht abgebildet. Es war bis Ende Teil 1....


    .....gestern war ja Lesenacht und da bin ich ein großes Stück voran gekommen:


    Ganz klasse finde ich ja unsern Erzähler


    Rudi finde ich immer toller:


    so ich muss jetzt leider arbeiten gehen in die bücherei. den rest berichte ich also später.
    bye, linda :love:

  • Juhuu Montag kann ich das Buch endlich abholen... ich freue mich schon so drauf. Ihr habt mich ja schon ganz schön neugierig gemacht.

    In jeder Minute, die du im Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens. (Albert Einstein)

  • LOL
    oh nein das gibt es ja nicht. Letztesn wollte ich mit Leuten dieses Buch lesen ( eigentlich mit leuten die ich kenne). Aber es wurde dann leider doch nicht so toll. Ich hatte sogar extra noch ein Forum eingerichtet zum diskutieren. Oh man hätte ich gewusst,dass ihr jetzt anfangen wollte das zu lesen. MIST ](*,)

  • Ich konnte gestern noch zwei Teile lesen. Mir gefällt das Buch immer noch sehr gut. Vor allem unseren Erzähler finde ich genial. Ich musste so über folgendes Lachen

    Ich liebe diesen schwarzen Humor.
    Liesel tut mir ein bisschen leid, ihre Pflegemutter hat sich nicht gebessert und Liesel übernimmt ja auch schon die Schimpfwörter von Rosa. Das sie jetzt die Wäsche allein austragen muss, scheint ihr jedenfalls besser zu gefallen, als wenn Rosa mit von der Partie ist und mit Rudi macht es auch mehr Spaß.
    Sie hat ja auch beim Freudenfeuer ihren Namen wieder alle Ehre gemacht.


    Die Frau des Bürgermeisters ist schon eine sehr interessante Person.


    Auch die Begegnung mit Arthur fand ich sehr gut dargestellt, da die Kinder immer Hunger hatten

    . Lustig fand ich die Begegnung mit Frau Lindner und ihr


    Ich bin mal gespannt darauf, welche Rolle Max noch in der ganzen Geschichte spielen wird. Es wird ja da so einiges angedeutet.


    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2018: 72/23.288SuB: 2.453 (B/E/H:1.917/493/36)

  • Juhuu Montag kann ich das Buch endlich abholen... ich freue mich schon so drauf. Ihr habt mich ja schon ganz schön neugierig gemacht.

    Schön das du dann auch endlich dazustoßen kannst :)


    Ich bin die letzten zwei Tage leider überhaupt nicht viel weitergekommen da ich einfach nicht zur Ruhe kam und mich aufs Buch konzentrieren konnte. Trotzdem sind mir 2 Textstellen aufgefallen und zwar erstens:



    und zweitens:


    edit: zur Frage von Büchereule:

    "Er liebte sie so unbändig. So unbändig, dass er niemals wieder um ihre Lippen bat und ohne sie ins Grab gehen würde " (Die Bücherdiebin)

  • Endlich konnte ich auch mit dem Lesen anfangen. War richtig zufrieden als ich das Buch heute in Händen hielt.


    Zu der Frage von Buechereule:


    Ich finde den Stil auch sehr gut und mal erfrischend anders. Wie war das noch mit dem schwarzen Humor???


    Ich fand vor allem diese Passage bzw. Überlegung sehr gut. Sie zeigt wie erschreckend die Wahrheit manchmal sein kann.


    Die Beschreibung der Farben finde ich auch sehr gut gewählt. Sie vermitteln beim Lesen immer wieder eine bestimmte Stimmung.


    Die Idee,


    Nebenbei; ich habe übrigens eine gebundene Ausgabe vom CBJ Verlag.


    Die 1. Begegnung mit Hr. Hubermann finde ich ein wenig merkwürdig. Liegt aber wahrscheinlich an dem Blickwinkel aus dem er Beschrieben wird.
    So ich werde dann mal weiterlesen, damit ich euch einhole :wink:


    Liebe Grüße Änita

    In jeder Minute, die du im Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens. (Albert Einstein)

  • Da ich gestern Abend noch sehr lange gelesen habe, habe ich einiges geschafft. Das Buch hat mich wirklich gepackt.
    Ich werde meine Spoiler immer den jeweiligen Teilen zuordnen, damit ihr nicht aus versehen was erfahrt, was ihr noch nicht gelesen habt.


    Ich finde es sind grade die kleinen Sachen, die das Buch so besonders wirken lassen.


    Ich muss sagen ich mag Rosa Hubermann.


    Rudi finde ich zum knutschen (Achtung Spoiler geht bis in Teil 5)


    Mir sind einige Dinge aufgefallen, bei denen ich Euch fragen wollte, ob ihr sie genauso seht.


    Besonders schön finde ich in Teil 1, dass unser Erzähler einige Dinge schildert aus der Sicht von Kindern:


    Interessant finde ich auch die Vorstellung wie der Erzähler die Deutschen einschätzt bzw. sagt was sie mögen. (Spoiler betrifft Teil 1 und 2)

    Ich musste diese Stelle 2 mal lesen um sie zu verdauen.


    Eine weitere Frage an Euch!
    Ist euch auch ein bestimmtest Wortspiel in Teil 1 aufgefallen? Und was haltet ihr davon?


    Eine der Zeichnungen in Teil 1 finde ich bemerkenswert.

    Das Buch hat mehrere solcher Stellen, in denen es sich auf eine kleine Bemerkung die weiter vorn im Buch gemacht wurde bezieht und den Kreis dann schließt, oder die Bedeutung vertieft. Ich finde es sehr interessant, da sich Zusak eines ganz besonderen Stils bedient.


    So ich mache mal kurz Pause. Mein Mittagessen ruft!!! :wink:

    In jeder Minute, die du im Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens. (Albert Einstein)

Anzeige