Jane Graves - Küss mich, Frosch

Anzeige

  • Als Darcys betrügerischer Göttergatte sich aus dem Staub macht - und mit ihm ihr bequemes, sexy Luxusleben - muss sie sich entweder einen Job - einen JOB! - suchen oder aber auf direktem Wege einen neuen Mann, der ihr den Lebensstandard finanzieren kann, den sie verdient. Einfach das genaue Gegenteil von John Stark, diesem abgehalfterten Highway-Helden, der plötzlich auftaucht und ihren Sportflitzer konfiszieren will ...




    MEINE MEINUNG:


    Wer Frauenromane liebt, der wird auch diese Buch lieben. ich habe es in einem Rutsch gelesen :-) Darcy ist eine verwöhnte Göre die schnell auf den boden der Tatsachen zurück geschleudert wird und ihr Chef John fordert sich immer mehr raus. Doch Darcy gibt nicht auf und nimmt die herausforderung an, mit Erfolg :-) Sie wird zu einer Frau die auch ohne Geld gut leben kann, es ist zwar ein steiniger und schwieriger weg aber sie meistert das ziemlich gut. Die Figuren werden so schön beschrieben und auch besonders Darcy Eltern sehr lustig beschrieben :-) Ich habe mich super hineinversetzen können und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Von mir kriegt das Buch: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Ich konnte es auch kaum aus den Händen geben. Einfach wundervoll. Einen starken, dickköpfigen Mann, eine Verwöhnte Zicke, die dann zu einem echten Engel wird. Wer kann dieses Buch nicht lieben? :D :love:

Anzeige