Nicola Bardola - Bestseller mit Biss

Anzeige

  • Inhalt:


    Stephanie Meyers Vampirsaga begeistert vor allem Teenager und ihre Mütter. Die vielfältigen, von philosophischer Nachdenklichkeit bis zu ekstatischer Verehrung reichenden Zeugnisse der Fans, sind repräsentativ in diesem Buch enthalten.
    Im Anhang befinden sich zudem die interessantesten nationalen und internationalen Webseiten zu Stephanie Meyer sowie >>Bardolas Biss-Lexikon<<



    Eigene Meinung zu dem Buch:


    Als ich dieses Buch bekommen habe hatte ich das Gefühl das es ganz anders zu lesen sein würde wie "Alles über Bella und Edward" von Lois H. Grosh.
    Und damit hatte ich auch recht. Das Buch ist für meinen Geschmack nicht wie eine diskriminierende Campagne gegen Jacob geschrieben und ließt sich auch viel ernsthafter. Zumindest ist das meine Meinung.
    In diesem Buch werden Hintergründe hinterfragt, Widersprüche unter die Lupe genommen und zu Anfang beginnt die Autorin mit einem Interview der heiß geliebten Autorin Stephenie Meyer.
    Das Buch kann sich wirklich sehen lassen, da auch Fans zu Wort kommen können mit Pro und Kontra.
    Ich kann behaupten dieses Buch hat meinen "Biss-Saga-Horizont" erweitert und mich dazu verleitet mir die gesamte Saga noch einmal durchzulesen.
    4 von 5 sternen^^

  • Vielen Dank für die Vorstellung.


    Da ich ja eine leidenschaftliche Bis(s)- Leserin bin, landet dieses Buch gleich mal auf meine Wunschliste.

    Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekannschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

    Ludwig Feuerbach


    :study: 'Der Ruf der Trommel' - Diana Gabaldon

  • Laurie


    "Alles über Bella und Edward" hab ich auch gelesen und ich muss sagen ich fands an machnen Stellen echt witzig, aber zumeist echt diskriminierend jedem Typen gegenüber der nicht Edward ist.
    Ich persönlich bin großer Jacob Fan und muss sagen das dieses Buch mich wirklich etwas enttäuscht hat.


    Dieses Buch hingegen versorgt einen wirklich mit Fakten, ein kurzes Interview mit Stephenie Meyer ist auch dabei und es werden auch einige Widersprüche aufgegriffen.
    Alles in allem finde ich das dieses Buch eher nach einem Nachschlagewerk zu der Biss-Reihe aufgebaut ist und auch so etwas enthält als oben genanntes 'Werk'

Anzeige