Mario Vargas Llosa - "Anden"

Anzeige

  • Kurzbeschreibung: (amazon)


    Maria Vargas Llosas Buch ist seine große Liebeserklärung an die Anden.
    Sie sind majestätisch, spektakulär und überwältigend, eine eigene Welt.
    Von Patagonien bis zur Karibik erstreckt sich die über 7.500 Kilometer
    lange Bergkette. Für ihre Bewohner sind die Anden nicht nur Heimat,
    sondern auch Lebenseinstellung. Der Peruaner Llosa und der renommierte
    ecuadorianische Fotograf Pablo Corral Vega beschreiben und zeigen
    Gipfel und Menschen, Märkte und Prozessionen, Naturgewalten und Alltag
    auf einfühlsame, eindrucksvolle und atemberaubende Art.



    Autor:


    Mario Vargas Llosa (gebürtig Jorge Mario Pedro Vargas Llosa; * 28.03.1936 in Arequipa, Südperu) ist ein peruanischer Schriftsteller und Politiker. Er ist einer der führenden lateinamerikanischen Romanciers
    und Essayisten. Er bezeichnete sich selber als konservativen Liberalen
    und später im Jahr 2001 in einem Interview als Liberalen.



    Meine Meinung:


    Dieser Bildband ist wunderschön!
    Die Bilder, bestehend aus Landschaftsaufnahmen, Fotos der in den Andenregionen lebenden Menschen und Momentaufnahmen des Lebens dort sind beeindruckend.
    Zusätzlich gibt es kleine Texte, die sich auf die verschiedensten Ereignisse, Menschen und Situationen dieser südamerikanischen Länder beziehen.


    Das Buch lädt zum Träumen ein und weckt das Fernweh.
    Sehr zu empfehlen für alle, die sich für die Andenregion interessieren!

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    Konrad Adenauer


    :study: Jeffery Deaver - The Midnight Lock











Anzeige