Thomas Keneally - Schindlers Liste (ab 04.04.2009)

Affiliate-Link

Schindlers Liste

4.2|47)

Verlag: Cbt

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 352

ISBN: 9783570300046

Termin: April 2002

  • Am Samstag, den 04.04.2009 werden Christinale und ich die Mini-Leserunde zu Schindlers Liste starten. Wer sich uns anschließen möchte, kann dies gerne tun. :D


    Kurzbeschreibung von amazon.de


    "Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganz Welt" - die Geschichte des Oskar Schindler.


    Oskar Schindler, Industriellensohn aus Mähren, Liebhaber schöner Frauen, brillanter Geschäftsmann, gutaussehender blonder Deutscher - dieser Mann übernimmt 1939 in Krakau eine Emailfabrik, in der ausschließlich Juden arbeiten. Schon nach kurzer Zeit erfreut er sich bester Kontakte zu den Nazis.
    1942, bei der Auflösung des Krakauer Gettos, sieht er mit an, wie Juden auf offener Straße erschossen werden. Sein Entschluss steht fest: Er wird sich für die Juden einsetzen, um sie vor dem KZ zu retten. 1944 schließlich fordert er mit seiner legendären Liste Arbeitskräfte für seine Fabrikumsiedlung an: Über tausend Juden stehen darauf, und sie entgehen dem sicheren Tod.
    Die Geretteten schmieden ihm aus eigenem Zahngold einen Ring, in den sie den Talmud-Spruch gravieren: "Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt."


    Gründlich recherchiert und spannend aufbereitet, schildert das Buch ein bewegendes Stück Geschichte, ergänzt von einem Anhang mit Unterrichtsanregungen für den Einsatz in der Schule.
    Im Februar 1994 wurde die Verfilmung des Buches durch Steven Spielberg mit dem Golden Globe für besten Film, beste Regie und bestes Drehbuch und kurz darauf mit 7 Oscars ausgezeichnet.

  • Eine Frage zur Organisation: In meinen bisherigen Mini-Leserunden haben wir immer am Anfang eines Postings geschrieben, an welcher Stelle (Seite bzw. Kapitel) wir gerade sind. Wollen wir dies so beibehalten? Oder ist es euch lieber, diese Info steht in der Überschrift?

    Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde. (Chinesisches Sprichwort)

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere. (Erich Kästner)

  • Also in der Überschrift ist sie ja dick geschrieben. Ist dann vielleicht deutlicher? Bevorzugen würde ich es in der Überschrift. Ist dann evtl. auch übersichtlicher. Aber ich habe auch nichts dagegen, wenn wir es am Anfang des Postings schreiben. Mal sehen, was Strandläuferin meint.

  • Also wenn ich das Buch aus einem Umzugskarton finde, dann wär ich gerne dabei. Ihr müsstet mir nur sagen wie das alles abläuft, da ich Leserunden-Frischling bin :uups:

    :bewertung1von5: 2015: 37 | SuB: 151
    :bewertung1von5: 2016: 9 | SuB: 96



    :study: Frank Cottrell Boyce - Millionen



    "Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig." :loool:

  • Mal sehen, was Strandläuferin meint.

    Mir ist es eigentlich egal, aber ich fand das in der Überschrift ganz sinnvoll. Nur, wenn man zu unterschiedlichen Kapiteln schreibt und spoilert, bietet sich eine Unterteilung im Post selber auch an...
    :-k Ich denke, wir schaffen das schon, uns gegenseitig nichts zu verraten, auch wenn wir das nicht immer einheitlich machen! :friends:

  • Ich würde mich eurer Mini-Leserunde sehr gerne anschließen! Nur befindet sich das Buch in einem großen Karton auf unserem Dachboden und ich bin mir nicht sicher, ob es sich so leicht finden lässt. Am Samstag möchte ich aber mal wieder in die Bibliothek gehen, wenn sie das Buch dort haben und ich es ausleihen kann, dann würde ich sehr gerne mitlesen! Ich sag euch bis dahin noch mal Bescheid, der 4. April ist ja auch erst am Samstag.


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Nimmt ihr mich auf?


    Aber gerne doch. :)
    Eine Vorgabe, wie weit man zu einem Zeitpunkt gelesen haben soll, gibt es nicht. Jeder hat sein eigenes Lesetempo. :wink:
    Bitte aber bei jedem Posting in der Überschrift schreiben, bei welchem Kapitel bzw. auf welcher Seite du gerade bist.

    Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde. (Chinesisches Sprichwort)

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere. (Erich Kästner)

  • Bevor wir mit der Leserunde anfangen...
    Wer hat denn schon alles den Film gesehen?
    Also ich hab ihn schon gesehen, mehrmals sogar. Er gehört zu meinen Favoriten, weil er wirklich gut gemacht ist und mich immer wieder zum Weinen bringt. :cry:

  • Ich hab das Buch auch noch auf meinem SuB liegen. Vielleicht dürfte ich mich der Leserunde ebenfalls anschließen?
    Hab in meiner Schulzeit damals einmal den Film gesehen, aber das ist mittlerweile schon so lange her, dass ich eigentlich kaum noch Bilder davon im Kopf habe.

  • Ich habe den Film auch schon mehrmals gesehen. Und mir ergeht es immer wieder ähnlich wie dir, FrauImMond.

    Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde. (Chinesisches Sprichwort)

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere. (Erich Kästner)

  • So ihr Lieben, da ich heute schon begonnen habe, den ganzen Tag aber nicht mehr zum Posten komme, starte ich mal unsere Runde. :wink:


    Weil auch schon der Film angesprochen wurde: Natürlich wird im Film nicht das elterliche Umfeld usw. von Schindler dargestellt; der Autor hat es hier (wenn auch nur ansatzweise) getan und ich hatte ja schon die Befürchtung, dass es etwas "trocken" zu lesen ist. Doch das war überhaupt nicht der Fall. Mir gefällt, wie der Autor Schindler darstellt; das Buch liest sich sehr gut und interessant.


    Gleich im Epilog ist mir positiv aufgefallen, dass Schindler nicht als "Gutmensch" dargestellt wird, als der Autor auf seine Tugend zu sprechen kam. :wink:

    Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde. (Chinesisches Sprichwort)

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere. (Erich Kästner)

  • Ich habe das Buch heute aus der Bibliothek ausgeliehen, bin also dabei und freue mich schon, dass Buch gemeinsam mit euch zu lesen! :cheers:


    Ich habe nur mal kurz die ersten Zeilen des Prologs angelesen und kann gut nachvollziehen, dass ich das Buch als Jugendliche nie beendet habe. Ich finde es vom Stil her schon recht anstrengend und nicht unbedingt "jugendfreundlich". Was habt ihr eigentlich für Ausgaben vom Buch? Ich habe jetzt eine ziemlich alte entliehen, ich weiß nicht, inwiefern die sich von euren Ausgaben unterscheidet. Deswegen wäre es wahrscheinlich besser, immer das jeweilige Kapitel anzugeben anstatt der Seitenzahlen?


    Den Film habe ich noch nicht gesehen, werde das aber vielleicht nachholen, wenn mir das Buch gefällt.


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Ich musste meine Ausgabe heute Morgen erst mal suchen. Sie ist ebenfalls ziemlich alt und zerlesen, weil ich sie damals für ein paar Pfennig auf dem Flohmarkt gekauft habe. Das Aussehen war mir bei diesem Buch nicht wichtig. Aus diesem Grund stand es aber ganz hinten im Regal. Ich bin nur froh, wenn es die nächsten Tage nicht auseinander fällt.

  • Liebe Leserundler,
    ich habe zwar erst den Prolog gelesen, möchte euch aber meinen bisherigen Eindruck gleich mitteilen.
    Nach dem ich einige Probleme hatte, mich in die Geschichte einzulesen, ist mir dies doch mittlerweile gelungen. Ich finde es schön, wie der Autor an die Geschichte heranführt, dabei den Leser an einigen Stellen direkt anspricht,


    Zitat

    So haben wir uns denn an die Geschichte von Oskar Schindler gewagt (...)


    aber auch einen Ausblick auf das zukünftige Geschehen gibt


    Zitat


    Noch ahnt er nicht, wie teuer ihn das alles zu stehen kommen wird.


    Schon hat er ein Vermögen aufgewendet, doch wieviel er noch wird zahlen müssen, weiß er nicht.



    Oskar Schindler ist mir direkt sympathisch, Göth dagegen verachte ich. :twisted:


    @ Christinale: Du hast recht, Schindler wird nicht als tugendhafter Mensch dargestellt, der Autor lästert etwas über ihn, doch das macht mir Schindler nicht unsympathischer, dass er nicht so ein überragender Gut-Mensch ist und es verleiht der Geschichte wahrscheinlich auch etwas mehr Glaubwürdigkeit.


    Interessant finde ich es, dass der Autor mit 50 überlebenden Juden in 7 Ländern gesprochen hat, um das Geschehen nachzuvollziehen.


    Ich denke, ich werde noch ein paar Seiten lesen, weiß aber nicht, ob ich heute noch zum Schreiben komme.


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Ich habe jetzt auch den Prolog gelesen und es ist mir eiskalt den Rücken 'runtergelaufen. Eigentlich war es mir natürlich klar, dass mich hier keine "schöne Geschichte" erwarten würde, aber schon der Prolog ging mir unter die Haut. Nein, Schindler ist nicht perfekt, er betrügt seine Frau, und sie weiß das offensichtlich, denn es scheint kein Geheimnis zu sein, man spricht Schindler ja auch darauf an.
    Aber ich finde trotzdem, dass Schindler schon in diesem Prolog irgendwie in einem besonderen Licht erstrahlt. Er ist einer, mit dem auch die Ausländer scherzen dürfen, er tut niemandem Gewalt an, er versucht zu helfen und Mut zu machen, in Situationen, bei denen ich schon beim Lesen das Gefühl einer überwältigenden Hoffnungslosigkeit habe. Dieses Küchenmädchen hat mir so leid getan, auch wenn man ja schon weiß, dass ihr nichts geschehen ist, ist es schrecklich, was sie durchmachen musste.
    Immer wieder lenkt Keneally den Fokus auf die Menschen um die Nazis herum. Die beiden jungen Männer, die die Badewanne nicht sauber bekommen. Die Huren. Die Musikanten. Die Bediensteten. Und wohin man auch sieht, man sieht Menschen, deren Leben vollkommen von der Willkür der anderen abhängt. Und die solche Angst gehabt haben müssen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ich diese Zeit überstanden hätte. Wenn ich mir dann noch vor Augen halte, dass dies noch nicht mal ein Roman ist, sondern grauenhafte Wahrheit... ich denke, es wird ein beeindruckendes, unvergessliches, aber auch sehr schlimmes Leseerlebnis werden. Ich bin gespannt.

Anzeige