Brigitte Riebe: Die Hexe und der Herzog

Anzeige

  • Inhalt (kopiert bei amazon)
    Und morgen sollst du brennen Innsbruck im Jahr 1485: Der Hexenwahn
    greift um sich. Die ganze Stadt scheint vergiftet. Unschuldige Frauen
    drohen auf dem Scheiterhaufen zu enden. Doch Lena will nicht tatenlos
    zusehen - nicht umsonst genießt sie am Herzoghof das Vertrauen einiger
    einflussreicher Männer. Ein riskanter Plan, der Lena fast das Leben
    kostet.
    Die junge Köchin Lena kann ihr Glück kaum fassen, als
    sie in der Gesindeküche am Hofe von Herzog Sigmund eine Anstellung
    findet. Doch schon bald muss sie erkennen, dass der für sein
    ausschweifendes Leben bekannte Sigmund ihr nachstellt. Das bleibt auch
    Alma nicht verborgen. In blinder Eifersucht sinnt die ehemalige
    Geliebte des Herzogs auf Rache. Sechs Frauen, darunter auch Lenas Tante
    Els, bezichtigt sie der Hexerei. Und Inquisitor Heinrich Kramer plant
    einen unbarmherzigen, schnellen Prozess. Doch er hat die Rechnung ohne
    Lena gemacht. Unter Einsatz ihres Lebens setzt sie sich für die
    unschuldigen Frauen ein und weiß ihre Kontakte am Hofe zu nutzen. Es
    folgt ein beispielloser Kampf für die Freiheit, nicht zuletzt
    unterstützt von Herzog Sigmund, der nicht ahnt, wer Lena wirklich ist
    ... Widerstand gegen Hexenprozesse - ein bislang wenig bekannter, aber
    hoch spannender Aspekt dieses Themas.


    Meine Meinung


    Hier legt Brigitte Riebe wieder einen ihrer solide recherchierten und detailgetreuen Romane vor. Im Mittelpunkt steht nicht nur Lena, die fiktive Hauptfigur, die von einer großen Anzahl realer historischer Persönlichkeiten umgeben ist, sondern nach meinem Empfinden vor allem der Fanatiker und Psychopath (Sexualneurotiker) Heinrich Kramer , der unter dem latinisierten Namen "Institoris" traurige Berühmtheit erlangte. Auf seine Veranlassung gab Papst Innozenz VIII die berüchtigte Hexenbulle "Summis desiderantes affectibus " heraus und er ist auch der alleinige Autor des "Hexenhammers" ("Malleus maleficarum"), der in seiner verheerenden Wirkung von der Autorin mit Hitlers "Mein Kampf" verglichen wird.
    Das Buch ist in sehr ansprechendem Stil geschrieben, die grausame Thematik wird ohne allzu abstoßende Brutalitäten geschildert. Im Gegensatz zu anderen - ebenfalls sehr guten -Romanen der Autorin kann man sich in dieses Buch sehr schnell einlesen, weil diesmal nicht verschiedene Erzählstränge aufeinander zulaufen, sondern eine geradlinige Erzählung dargeboten wird.
    Wie immer gibt es ein ausführliches Nachwort mit Erläuterungen zum Verhältnis von Fakten und Fiktion sowie außerdem ein
    Literaturverzeichnis mit Lektüretipps für Leser, die generell an der Thematik der Hexenverfolgungen interessiert sind.


    :arrow: Eine lohnende Lektüre (nicht nur) für Leser von "Hexenliteratur". :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

    Einmal editiert, zuletzt von €nigma ()

  • Eine lohnende Lektüre (nicht nur) für Leser von "Hexenliteratur".


    Meine Wunschliste wächst und gedeiht. :loool:


    Vielen, vielen Dank für die tolle Rezi €nigma. :thumleft:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • An Dich habe ich bei diesem Buch schon gedacht. ;)

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Da ich ja begeistert bin von diesem Thema und schon einige Bücher dieser wirklich hervorragenden Autorin habe, landet auch dieses sofort auf meiner Wunschliste. Nicht zuletzt auch, weil es wirklich interessant klingt, dass mal der Widerstand gegen einen Vertreter Roms und dessen "Kreuzzug gegen die Teufelsweiber" in solch einem historischen Roman thematisiert wird. :queen:

  • Für mich klingt es auch recht interessant und wandert deshalb auf meine Wunschliste.

    Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde. (Chinesisches Sprichwort)

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere. (Erich Kästner)

  • dass mal der Widerstand gegen einen Vertreter Roms und dessen "Kreuzzug gegen die Teufelsweiber" in solch einem historischen Roman thematisiert wird. :queen:


    Für mich war es auch sehr überraschend, dass es tatsächlich ein paar Menschen gab, die es wagten, gegen die kirchliche Autorität in Gestalt eines Inquisitors aufzubegehren.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Für mich war es auch sehr überraschend, dass es tatsächlich ein paar Menschen gab, die es wagten, gegen die kirchliche Autorität in Gestalt eines Inquisitors aufzubegehren.

    Wirklich lobenswert! :thumleft:

  • Danke €nigma für diese tolle Rezi.


    Da mich Bücher über Hexenverfolgung, Hexenverbrennung usw. sehr interessieren, ist das Buch sofort auf meine Wunschliste gewandert. :D


    LG Moira

  • Ich fand das Buch ganz große Klasse und habe es regelrecht, innerhalb von 2 Tagen, verschlungen. :thumleft:
    Besonders schön war der Schreibstil und im Gegensatz zu den anderen Romanen von Brigitte Riebe, die ich bereits gelesen habe, regelrecht entspannend, denn es gibt nicht - wie sonst - mehrere Erzählstränge, sondern eine gerade Linie der man sehr gut folgen kann. Die Thamtik ist gewohnt gut recherchiert und kommt ohne brutale Beschreibungen von Folter und den Hexenverbrennungen aus. Ganz im Gegenteil, denn die Hexenverfolgungen stehen garnicht so sehr im Vordergrund, sondern vielmehr die Geschichte von Lena, die eine sehr symphatische Person ist. Sebi , der authistisch ist, war mir auch sehr ans Herz gewachsen. Aber nicht nur die Personen werden sehr gut und ausführlich beschrieben, sondern auch das Essen was Lena in der Küche des Herzogs "zaubert". Ich gebe zu, dass cih bei Lesen desöfteren Appetit bekommen habe. :loool:


    Für mich war dieser Roman der bisher Beste von Brigitte Riebe und ich vergebe wieder gerne meine 5 Sternchen: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Ich fand das Buch ganz große Klasse und habe es regelrecht, innerhalb von 2 Tagen, verschlungen. :thumleft:
    Besonders schön war der Schreibstil und im Gegensatz zu den anderen Romanen von Brigitte Riebe, die ich bereits gelesen habe, regelrecht entspannend, denn es gibt nicht - wie sonst - mehrere Erzählstränge, sondern eine gerade Linie der man sehr gut folgen kann. Die Thamtik ist gewohnt gut recherchiert und kommt ohne brutale Beschreibungen von Folter und den Hexenverbrennungen aus. Ganz im Gegenteil, denn die Hexenverfolgungen stehen garnicht so sehr im Vordergrund, sondern vielmehr die Geschichte von Lena, die eine sehr symphatische Person ist. Sebi , der authistisch ist, war mir auch sehr ans Herz gewachsen. Aber nicht nur die Personen werden sehr gut und ausführlich beschrieben, sondern auch das Essen was Lena in der Küche des Herzogs "zaubert". Ich gebe zu, dass cih bei Lesen desöfteren Appetit bekommen habe. :loool:


    Für mich war dieser Roman der bisher Beste von Brigitte Riebe und ich vergebe wieder gerne meine 5 Sternchen: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Hm, zuerst dachte ich mir, dass ich das Buch so schnell wie möglich haben und lesen muss, weil nun auch du es so sehr lobst. Als ich dann aber den oben markierten Satz las, kam ich ins Wanken, immerhin bin ich auf Diät. :mrgreen:

  • Als ich dann aber den oben markierten Satz las, kam ich ins Wanken, immerhin bin ich auf Diät.


    :mrgreen:
    Das ist an manchen Stellen richtig gemein. Man sollte wohl beim Lesen wirklich nicht gerade auf Diät sein. :loool:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • :mrgreen:
    Das ist an manchen Stellen richtig gemein. Man sollte wohl beim Lesen wirklich nicht gerade auf Diät sein. :loool:

    Ein Trost bleibt: Es wird (hoffe ich zumindest) nicht um Schokolade gehen oder?!

  • Ein Trost bleibt: Es wird (hoffe ich zumindest) nicht um Schokolade gehen oder?!


    Nein, Schokolade ist aber auch (fast) das einzige um die es nicht geht. :wink:
    Lena ist wirklich eine guuute Köchin. Die würde ich mir gerne mal ausborgen.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Nein, Schokolade ist aber auch (fast) das einzige um die es nicht geht. :wink:
    Lena ist wirklich eine guuute Köchin. Die würde ich mir gerne mal ausborgen.

    Zu schade, dass wir nicht Maggie's oder Mo's Gabe haben, was?! :mrgreen:

  • Zu schade, dass wir nicht Maggie's oder Mo's Gabe haben, was?!


    Das ist wirklich schade. Lena würde ich gerne "herauslesen" können. :loool:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Nein, Schokolade ist aber auch (fast) das einzige um die es nicht geht. :wink:


    Aber es gab seinerzeit eine Menge anderer kalorienreicher Süß-, bzw. Nachspeisen. :mrgreen: Mich haben die Speisen aber bei der Lektüre nicht gereizt.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Aber es gab seinerzeit eine Menge anderer kalorienreicher Süß-, bzw. Nachspeisen. :mrgreen: Mich haben die Speisen aber bei der Lektüre nicht gereizt.

    :mrgreen: Daran hege ich keinerlei Zweifel.Naja, sei froh, dass dich sowas nicht reizen konnte.

  • Aber es gab seinerzeit eine Menge anderer kalorienreicher Süß-, bzw. Nachspeisen. :mrgreen: Mich haben die Speisen aber bei der Lektüre nicht gereizt.


    Oh ja. Weincreme zum Beispiel :drunken:
    Ja, ich würde schon gerne einmal an so einem mittelalterlichen Täfelchen sitzen und speisen.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Ja, ich würde schon gerne einmal an so einem mittelalterlichen Täfelchen sitzen und speisen.


    Aber nur, nachdem ein Lebensmittelchemiker des 21.Jahrhunderts alle Speisen getestet hat. :shock:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

Anzeige