Jeaniene Frost - Blutrote Küsse / Halfway to the Grave

Anzeige
  • Ich liebe Paranormale Fantasy, solange sich nicht alles um die "Mädchen kriegt sexy Typen"-Routine dreht. Ich will vielschichtige Charaktere, eine solide Handlung und glaubhaftes Setting. Wenn die Funken sprühen, umso besser! BLUTROTE KÜSSE bietet all das und noch mehr. :cheers:


    Vor 22 Jahren wurde Catherines Mutter von einem Mann mit glühenden, grünen Augen und übernatürlicher Kraft überfallen und vergewaltigt. 5 Monate späte wurde Catherine geboren. Sie war - anders. Anders genug, dass ihre Mutter ständig befürchtete sie würde zu einem Monster wie ihr Vater werden. Als Cat mit 16 von ihrer unnatürlichen Abstammung erfährt, beschließt sie ihre Mutter zu rächen und Jagd auf Vampire zu machen.16 Untote konnte sie erfolgreich liquidieren, der 17. stellt sich als eine Nummer zu groß für sie heraus.
    Der Meistervampir Bones ist selbst Kopfgeldjäger und ziemlich sauer, dass Cat ihm bei einem seiner Ziele zuvorgekommen ist. Er erkennt jedoch rasch ihr Potential und macht ihr einen Vorschlag: Entweder würde sie einwilligen seine Schülerin zu werden und mit ihm zu arbeiten oder er würde sie töten. Denn Bones ist einem von Vampiren betriebenen Menschenschmugglerring auf der Spur und eine verführerische Sirene wie Cat wäre die perfekte Venusfalle.


    Ich weiß gar nicht, wo ich bei Jeanine Frost Erstlingswerk anfangen soll zu schwärmen. Deshalb werde ich mit dem einzigen Punkt beginnen, den ich zu bemängeln habe. Anfangs liest sich BLUTROTE KÜSSE etwas hölzern. Da die englische Fassung dieses Problem nicht kennt, liegt es wohl an der Übersetzung. Wenn man in der Geschichte erst drinnen ist, verfliegt auch dieses Problem.
    Ansonsten ist BLUTROTE KÜSSE ein perfekter Paranormaler Romance Roman.
    Cat ist ein vielschichtiger Charakter, der mit vielen Problemen kämpft. Selbst ihre Mutter scheint sie nur zu mögen, wenn sie einen Vampir getötet hat. Im Laufe des Buches durchläuft sie eine glaubhafte Entwicklung und lernt ihre vorgefassten Meinungen zu hinterfragen. Badboy Bones ist ein wundervoll sarkastischer, bodenständiger und sexy Typ. Zwischen ihm und Cat fliegen so richtig die Funken, was allerdings kein rasches Happy End garantiert. Umso gespannter darf man auf den zweiten Band sein, Kuss der Nacht. :dance:
    Auch abseits der Liebesbeziehung hat die Handlung viel zu bieten. Sie ist reich an Action und Drama und unerwartete Wendungen sorgen für weitere Spannung. Als wäre das alles noch nicht genug hat die Autorin einen herrlichen schwarzen Sinn für Humor, der mich die Seiten noch schneller umblättern ließ.


    Ich geben dem Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    Viel Spaß beim lesen :study:

  • Oh, das klingt wirklich gut. Ich habe mir den ersten Band auf Englisch gekauft und bin jetzt noch mehr gespannt. :vampire:


    Eine Bitte an die Admins: Kann man den Autorennamen im Titel noch hinzufügen? :pray:

  • Danke für die gute Rezi werde ich gleich auf meine Wunschliste schreiben.

    :study: Black Dagger Bd. 3: Ewige Liebe - J.R. Ward
    gelesen 2010: 59 Bücher ~ 25157 Seiten
    Wer will Edward , ich will :love: Jace Wayland :love:

  • Ich finde diese Reihe und insbesondere den ersten Teil auch sehr gelungen! Für mich haben die Bücher genau die richtige Mischung aus Action, Sex, Humor und guten "bissigen" Dialogen :thumleft:
    Der erste Band hat von mir im Original :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: bekommen


    Hier mal die bisherige Reihenfolge:
    Halfway to the Grave - Blutrote Küsse
    One Foot in the Grave - Kuss der Nacht
    At Grave's End - ?
    Destined for an Early Grave (August 09) (ehem. als "An Early Grave" geplant)- ?


    Zusatzinfos zur Reihe:
    Bisher hat der US-Verlag die Rechte für einschl. Band 6+7 und 2 zusätzliche "Night-Huntress-World" Bücher gekauft. Es wird also mind. 7 Cat/Bones-Bücher und mind. 2 Spin-Off's, mit bisherigen Nebencharakteren als Hauptdarstellern, geben.
    Laut JF's Homepage wird es mit Cat und Bones als Protas jedoch nicht mehr als 8 Bücher geben, je nachdem, ob sie die Geschichte schon in Band 7 gut zu Ende bringt, oder ob sie noch einen 8. braucht.
    Die Spin Off's werden Einzelromane sein (kein Beginn von neuen Serien) und der erste Band hiervon wird Spade ( :cheers::dance::love: ), der 2. Mencheres als Hauptperson haben.

    LG,
    Cehoernchen

    A positive attitude may not solve all your problems, but it will annoy enough people to make it worth the effort.
    (Herm Albright 1876 - 1944)

  • Mir hat der erste Teil auch sehr gut gefallen und ich warte schon gespannt auf den nächsten.
    Immer dieses warten.... :(

    Gruß Sahti
    Bücher lassen uns mal für eine gewisse Zeit in andere Welten tauchen und
    sie lassen uns in dieser Zeit einfach alles andere vergessen.
    ;)

  • Sahti@: stimmt , ich hasse auch das Warten !!


    Ich habe das Buch auch gelesen und mir gefällt dieses Buch auch sehr gut


    und ich freue mich schon auf den nächsten Teil :D


    aber das heißt wieder warten :bounce:

    ,,Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für Augen unsichtbar.´´ Antoine de Saint-Exupéry

  • Nach den positiven Rezensionen hatte ich ehrlich gesagt mehr erwartet. Zu Beginn ist die Story holperig und ich habe das ganze Buch über Probleme mit der Einstellung der Charaktere gehabt und kann die Handlungen von Cat nicht nachvollziehen. Sie ist von ihrer Mutter so erzogen worden, Vampire zu hassen und tötet diese ohne Skrupel. Im gesamten Buch hab ich das Gefühl es geht nur darum, dass sie ja viele Vampire auf grausamste Weise abschlachtet und sich in ihrem Blut suhlt. Die Beziehung (wenn man das so nennen kann) zwischen ihr uns Bones bekommt einen absolut lächerlichen Beigeschmack durch seine Kosenamen für sie und der Sex steht eher im Vordergrund als die Gefühle der Beiden. Im Prinzip machen die Beiden das ganze Buch nichts Anderes als Vampire zu jagen und zu töten und zwischendurch Sex zu haben.
    Zwar liest das Buch sich flüssig, wenn man die ersten zähen Seiten hinter sich hat, aber bei mir kommen einfach keine Emotionen auf. Cat ist mir zu gefühllos und verschlossen, nur beim abmetzeln der Vampire kommt sie aus sich raus...


    Wahrscheinlich bevorzuge ich einfach Vampirromane in denen Vampire die Sympatieträger sind und ich mehr über das Gefühlsleben der Protagonisten erfahre :scratch: .


    Viele Dinge, die interessant gewesen wären wurden nur angerissen und ihnen wurde zu wenig Raum geschenkt, vielleicht kann man beim zweiten Teil mehr erwarten.


    Bye Josy :winken:

  • Viele Dinge, die interessant gewesen wären wurden nur angerissen und ihnen wurde zu wenig Raum geschenkt

    Was meinst DU denn da z.B.?! Ist bei mir schon ein Weilchen her und ich zerbrech mir gerade den Kopf, was Du damit meinen könntest :scratch:
    Glaub ich muss das Buch gleich nochmal vorkramen und mit deiner Kritik im Hinterkopf nochmal lesen :-k Mal sehen....

    LG,
    Cehoernchen

    A positive attitude may not solve all your problems, but it will annoy enough people to make it worth the effort.
    (Herm Albright 1876 - 1944)

  • Huhu Cehoernchen,


    naja zB die Freundschaft zu Timmie und auch ihre Familiengeschichte, sowie eben das Leben der Vampire und ihre Gruppen, da Bones ja offensichtlich ein GUTER ist...und sein Kumpel der mal kurz zu Besuch kam ja auch. Davon muss es ja noch mehr geben und ich hätte es schön gefunden, wenn Cat nicht einfach nur entscheidet, sondern auch mal abwägt (oder mehr abwägt) und ihre Gefühle dem Leser offenbart würden. Auch Bones Liebeserklärungen fallen ja eher lasch aus. Er sagt er liebt sie, aber das wars auch schon, warum und was an ihr für ihn so toll ist erfährt man nie wirklich.


    Ich fand es ja auch voll Schade, dass ich es nicht so toll fand...wie gesagt, hoffe ich dass der zweite Teil besser wird und mehr in die Tiefe geht.

  • Hallo,
    hab mir diese Buch gekauft, weil ich dachte das hört sich richig gut an.Gestern hab ich es zu Ende gelesen und bin begeistert. Die Geschichte mit Cat und Bones ist so rasant und auch romantisch geschrieben das ich heute noch los gehe und mir das zweite Buch kaufe. Endlich mal ein Mädchen das weiß was sie will. Das Buch hat mich so ein bischen an die Black Dagger-Serie erinnert. Nur das es natürlich nicht so viele Nebenspieler gibt. Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Wer Vampirbücher liebt, kommt um dieses nicht drumherum. :vampire:

  • Liebe Morgentau,


    wo genau siehst du Gemeinsamkeiten zu den Black Daggern? Ich fand Blutrote Küsse ja nicht so toll und die Black Dagger dagegen doch sehr, also kann ich das nicht so ganz nachvollziehen.


    Danke, Josy

  • Hallo Josy,
    schade, da dir Blutrote Küsse nicht so gefallen hat. Aber daran erkennt man wieder, daß die Geschmäcker eben unterschiedlich sind. Die Black Dagger sind eine Klasse für sich, das ist wohl war. Hab sie alle und bin nach wievor begeistert. Gemeinsamkeiten fand ich, (du weißst das ist meine Meinung, die ander vielleicht nicht teilen) in dem Sarkasmus der auf eine hinreißendene Art in beiden Büchern vorkommt (Cat und Butch), die Leidenschaft zwischen den Personen die nicht unterschiedlicher sein könnten, Spannung pur, gut beschriebene Kampfszenerie und die Verbissenheit von Cat die bei den Personen in Black Dagger genauso gut beschrieben ist. Wie gesagt das sind pers. Argumente. :flower: Ich freu mich schon auf den zweiten Band und find das lange Warten ist blöd.
    PS: Fand das Buch an manchen stellen richtig witzig. Da fällt mir spontan die Stelle eine, als Cat, Bones, Spade und Francesca sich getroffen haben und Cat sich versucht mir aller Gewalt zu benehmen und es ihr einfach nicht gelingt. Meine Lieblingsstelle, als sie so rasend vor Eifersucht ist und nicht mehr merkt, daß sie nicht mehr die Hand von Bones hält. Mir sind die Tränen vor Lachen gekommen. Das ist doch einfach nur Spaß pur

  • Hallo :)
    Ich muss mich teilweise JOSY anschließen. Mir hat das Buch auch nicht so sehr gefallen, wie den Anderen hier anscheinend.
    Einmal fand ich den Anfang sehr seltsam - irgendwie fand ich nicht richtig hinein. Außerdem kamen mir die Charaktere teilweise gekünstelt vor - die Dialoge waren ... seltsam.
    Ansonsten mochte ich die Geschichte ... bis auf den deutschen Titel (der klingt wie ein schlechter Porno-Name).
    Ich fand die Idee toll, die grünen Augen auf skurile Weise witzig und mir erschien die Story nicht abgekupfert, was bei Vampir-Geschichten schon fast unmöglich zu sein scheint.
    So, jetzt hab ich meinen Senf dazu gegeben. Vielleicht auf eine hässlichere Weise als die Anderen hier.
    Aber .. ich hab gerade keine Ausrede, außer meiner Müdigkeit xD.
    Liebe Grüße!

  • So, gestern habe ich das Buch beendet.
    Am Anfang hat es mir nicht so gut gefallen, ich fand Cat einerseits etwas kindlich (gut, sie ist auch erst 22 :wink: ), andererseits auch gefühlskalt. Im Laufe der Geschichte ändert sich das aber zum Glück. Wirklich schlimm fand ich ihre Beziehung zu ihrer Mutter und ihren Großeltern. Da verschiebt Cat den Besuch des Colleges, weil ihr Großvater krank war,


    Ihre Mutter finde ich ehrlich gesagt unmöglich. Gut, sie ist vergewaltigt worden, hasst alle Vampire, aber Cat scheint sie wirklich nur zu mögen (lieben kann man das nennen) wenn die einen Vampir getötet hat. Sehr traurig. Das Ende fand ich ebenfalls sehr traurig, da ist mir tatsächlich ein Tränchen gekommen.
    Allerdings hätte ich auch gerne mehr über die Welt der Vampire erfahren - vermutlich kommt das aber erst in den nächsten Bänden.
    Nicht so gut gefallen haben mir die vielen Kampfszenen, das war mir doch oft zu blutrünstig. :roll:
    Insgesamt vergebe ich :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: , da ich das Buch zwar gut, aber nicht grandios fand. Gespannt bin ich auf die folgenden Bände (2 + 3 habe ich letzte Nacht bestellt O:-) ).

  • Aufgrund der verschiedenen Eindrücke ist das Buch auf meiner Wunschliste gelandet.
    Bin mal gespannt, wie es mir gefällt :loool:

    :bewertung1von5: 2015: 37 | SuB: 151
    :bewertung1von5: 2016: 9 | SuB: 96



    :study: Frank Cottrell Boyce - Millionen



    "Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig." :loool:

  • Hmm, jetzt bin ich genauso unschlüssig wie zuvor. Habe auch schon so viele Meinungen gehört und die gehen immer stark auseinander.


    :scratch:


    Ich setze es jetzt aber trotzdem mal auf meinen Wunschzettel.

  • Also, ich war von Blutrote Küsse schlicht weg begeistert. Man hätte die Story vielleicht etwas langsamer aufbauen können (innerhalb weniger Wochen von der Unschuld vom Lande zu einem abgebrühten Lockvogel) da ja mehrere Teile geplant sind. Trotzdem ist es ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann, es war alles da, damit man die Nacht durchlesen kann... :lol:


    - einen coolen, erotischen Hauptdarsteller


    - eine interessante Story


    - etwas Sex....


    seufz...


    Ich kann es auf jedem Fall kaum mehr erwarten bis der nächste Teil erscheint

Anzeige