Deborah Wright - Lucys wunderbares Liebesleben in 10 1 / 2 Kapiteln

Anzeige

  • Ich habe vor kurzem das Buch: Lucys wunderbares Liebesleben in 10 1 / 2 Kapiteln von Deborah Wright gelesen.


    Hier zunächst der Klappentext:


    Traummann gesucht: Ort und Zeit egal - die Zeitmaschiene steht schon bereit!


    Statt Schäfchen zu zählen, überlegt sich Lucy viel lieber, mit welchem Mann sie gerne mal eine Nacht verbringen würde. Mit George Clooney? Casanova? Oder mit Anthony, ihrem Freund? Keine Frage: Ein echter romantischer Held, wie es ihn früher gab, wäre schon verführerisch. Moderne Männer hält Lucy für langweilig und leidenschaftslos. Als sie auf wundersame Weise in den Besitz einer Zeitmaschiene gelangt, zögert sie nicht lange: ein Rendezvous in der Vergangenheit wartet!


    Das Buch ist im Goldmann Verlag erschienen und hat ca. 505 Seiten.


    Ich habe es sehr schnell gelesen, weil ich immer wissen wollte in welche Zeit Lucy als nächstes reisen wird. Ihre Treffen mit Persönlichkeiten wie Casanova, Al Capone oder keinem Geringeren als Leonardo da Vinci der sich dann doch als Schwul entpuppt sind amüsant beschrieben. So gab es einiges zu Lachen. In einigen Situationen kann es aber auch echt spannend werden, wenn Lucy zB. den Löwen zum verspeisen vorgeworfen werden sollte...
    Doch bei all ihren Dates in der Vergangenheit kann sie ihren Freund von dem sie sich eigentlich getrennt hatte nicht vergessen. Immer wieder vergleicht sie Lord Byron und Co. mit Anthony. Die Situation eskaliert als eines Tages Lord Byron in ihrem Wohnzimmer sitzt und über ihr modernes Gemach äußerst erstaunt ist. Eine weitere spannende Situation ist als Lucy heiratet, aber nicht Anthony, wie man denkt, sondern keinen Anderen als Casanova in Las Vegas. Man sieht Lucys Beziehungsleben scheint das reinste Chaos zu sein, wie kann man da bloß wieder Ordnung reinbringen???


    Mit Humorvoll geschilderten Erlebnissen aus Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit wird dem Leser / der Leserin geschildert, dass Al Capone zwar verwegen ist, aber doch kein Traummann, wenn er eine Dame gegen ihren Willen küssen will und dabei Mundgeruch hat. Außerdem sei es ja nett einen wunderschönen Mann wie Da Vinci kennen zu lernen, doch ist es auch schrecklich deprimierend herauszufinden, dass er dann doch eher das Knabenhafte bevorzugt.
    Auch wenn Lucy ihre abenteuerlichen Ausflüge plant, indem Sie zB. Kostüme leiht sind die brenzlichen Situationen vorprogrammiert.
    Da kommt man schon ins grübeln: Ist mein "langweiliger" Freund nicht doch der Beste?


    Die Sprache ist zwar nicht anspruchsvoll, aber bringt die Situationen und ihre Komik bzw. Spannung sehr gut rüber.
    Ich fand das Buch sehr gut. Volle Sternenanzahl von mir.
    Viel Spaß beim Lesen und Zeitreisen :mrgreen:

    In jeder Minute, die du im Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens. (Albert Einstein)

  • Ich fand das buch auf einfach super und zwischendurch sehr lustig.Auch wenn ich Lucy manchmal angeschrien hätte es zu tun was sie vor hatte.Aber das hätte ja eh nichts genützt,weil sie mich nicht gehört hätte.Und weil sie es das gegenteil von dem macht,was ich ihr geraten hätte.
    Die Zeitreisen fandich super interressant und gut,und auch manchmal sehr spannend.
    Und wo dann Lord Byron bei ihr im Wohnzimmer war :totlach: der hammer.Besonders weil er von der Technick so begeistert,war.
    Ein tolles Buch wo es bis zum ende offen bleibt,wie es ausgehen wird.

    :study: 111 erotische Bettgeschichten
    :study: Drachenelfen von Bernhard Hennen



    [align=justify]Aktueller Sub :-, :1411
    Wanderbuch/Bücherrei Sub:4


    2014 gelesen:96 Bücher

Anzeige