Ralf Schmitz - Schmitz' Katze

Affiliate-/Werbelink

Schmitz' Katze: Hunde haben Herrchen, Ka...

4|78)

Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 272

ISBN: 9783596511648

Termin: März 2011

Anzeige

  • Untertitel: Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal


    Der Autor, Ralf Schmitz, Jahrgang 1974 ist deutscher Comedian und Schauspieler.

    Kurzbeschreibung von Amazon:

    Manche Männer leben mit einer Frau zusammen - Ralf Schmitz mit seiner Katze. Und das seit 23 Jahren! Dieses eheähnliche Verhältnis wirft entsprechende Fragen auf: - Ist das Zusammenleben mit einer Katze wirklich so anders als mit einer Frau? - Wer veralbert hier wen den ganzen Tag? - Was macht die Katze würgend im Schrank? - Wie eifersüchtig ist die Katze und was hat sie ausgerechnet jetzt in Ralfs Bett zu suchen? »Schmitz' Katze«: Skurrile Geschichten, private Bilder und viele nützliche Tipps - ansteckend lustig!


    Meine Meinung:
    Also, schon der Kauf des Buches war eine zwiespältige Angelegenheit - einige gute Rezis, einige vernichtende habe ich gelesen, aber da ich selbst "Katzen-Personal" bin und Lust auf etwas lustiges zu lesen hatte, kaufte ich mir das Buch doch.


    Der Anfang war etwas zäh und gezwungen lustig, aber man merkt doch, wie sehr Ralf Schmitz seine 23 Jahre alte Mika liebt. Es waren einige Geschichten dabei, die ich zum schmunzeln fand, die ALLE Katenbesitzer kennen und die Herr Schmtz auch amüsant beschrieben hat. Jedoch hat mir nur eine Geschichte vor lachen die Tränen in die Augen gejagt. Bei all den Versuchen lustig zu sein eine recht magere Ausbeute. Total bescheuert fand ich die Geschichte "Supercat". Quer-gelesen und überblättert. Wirklich nett waren die Bilder der Katzen und der anderen Tiere, von denen er schrieb - und etwa in der Mitte gab es auch einen netten Comic.


    Zum Schluss wurde ich doch wieder ein wenig versöhnlich, denn hier schreibt er, dass er sich so langsam damit beschäftigen muss, dass seine Minka wohl nicht mehr all zu lange leben wird - wobei er sich das natürlich wünschen würde. Und die Antwort auf die Frage, ob er sich eine neue Katze kaufen will, finde ich total klasse.


    Hochtrabende, literarische Kost habe ich weder erwartet noch bekommen, es war eben ein nettes Buch. Mehr nicht aber auch nicht weniger! Vielleicht habe ich das Buch ja auch mit den falschen Erwartungen gelesen, wer weiß?!


    Von mir gibts :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:


    P.s. ich denke, dass das Buch als Hörbuch besser "rüberkommt". Denn Ralf Schmitz liest es ja selbst, und ich denke, dass die Art, wie er bestimmte Stellen durch seine Betonung hervor hebt, das ganze unterhaltsamer macht (vielleicht).

    Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
    J.Joubert

    2 Mal editiert, zuletzt von Melli2505 ()

  • P.s. ich denke, dass das Buch als Hörbuch besser "rüberkommt". Denn Ralf Schmitz liest es ja selbst, und ich denke, dass die Art, wie er bestimmte Stellen durch seine Betonung hervor hebt, das ganze unterhaltsamer macht (vielleicht).


    Das stimmt, liebe Melli :friends:
    Aber auch dem Hörbuch gebe ich nicht die volle Punktzahl :wink:
    Ralf Schmitz ist Comedian und kann die Katzengeschichten lebhaft vorlesen. Daher ein :bewertung1von5: mehr als Du 8)
    Ich denke aber, dass Nicht-Katzenfans das Buch nicht so lustig finden werden ... ist halt doch sehr speziell, ein Dosenöffner - eben Katzenbutler zu sein :cat::wink:


    Danke für die Vorstellung :applause:

  • Ralf Schmitz finde ich gar nicht lustig, und obwohl ich Katzenfan bin und somit auch bekennendes Katzenpersonal, Tütenaufreißer, Dosenöffner, Tür- und Fensteröffner und Profistreichler, wenn mein Kater es möchte, werde ich mir dieses dünnbrettbohrende Buch des geistig tieffliegenden Schmalspurhumoristen sicherlich nicht antun.

    Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.
    Zitat: Mark Twain

  • Danke für die Rezi, Melli! :winken:


    Ich habe das Buch auch vor kurzem gelesen und war auch nicht übermäßig begeistert. Klar das meiste trifft auch auf meine Katzen zu, z.B. die "verrückten 5 Minuten" oder die, verzeihung wenn ich das so ausdrücke, Kotzgeschichte. :wink: Allerdings gibt es über Katzen so viel mehr zu erzählen, sodass ich am Ende dasaß und dachte: Warum hat er denn nicht über dieses und jenes geschrieben, das fehlt doch!

    Bei all den Versuchen lustig zu sein eine recht magere Ausbeute. Total bescheuert fand ich die Geschichte "Supercat". Quer-gelesen und überblättert. Wirklich nett waren die Bilder der Katzen und der anderen Tiere, von denen er schrieb - und etwa in der Mitte gab es auch einen netten Comic.

    Ansonste kann ich mich deinen Worten nur anschließen. Die Supercat-Story war sowas von öde und absurd, dass ich sie auch nur überflogen und den Kopf geschüttelt hab.
    Die Bilder und Comics fand ich wiederum auch sehr amüsant und fast das beste am ganzen Buch.


    Ich vergebe ebenfalls :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne.

    "Books line the walls like a thousand leather doorways to be opened into worlds unknown."

  • Steffi: Ist das Hörbuch denn gekürzt?!


    Ralf: Kann ich dir nicht verübeln :wink:


    Meli: Die "Kotzgeschichte" fand ich auch am Besten! Ich hab so gelacht! Ich konnte fast das Kapitel nicht zu Ende lesen. :lol:

    Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
    J.Joubert

  • Steffi: Ist das Hörbuch denn gekürzt?!


    ja, leider ... die im Hörbuch fehlenden Bilder habe ich mir im Buchladen angeguckt. Sehr schöne und witzige Bilder :D

  • Dann bin ich mal gespannt wie mir das Buch gefällt. Es müsste die nächsten Tage bei mir eintreffen.


    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2019: 22/5.837 SuB: 2.652 (B/E/H: 2.012/607/35)

  • Ich find den auch nicht lustig, mehr so "7 Tage 7 Köpfe"-Niveau - deshalb würde ich auch kein Buch von ihm lesen

  • Mir hat das Buch eigentlich ganz gut gefallen, obwohl ich eher ein Hundeliebhaber bin :wink: . Es war nicht Weltbewegend aber doch sehr lustig, es hat einfach Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Supercat-Story fand ich auch nicht so gut, habe ich auch fast überblättert, nur mal hier und da ein paar Sätze gelesen. Ich war unschlüssig ob ich dem Buch drei oder vier Sternen geben sollte, es wurde dann aber doch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: , einfach weil mich das Buch gut unterhalten hat.


  • ja, leider ... die im Hörbuch fehlenden Bilder habe ich mir im Buchladen angeguckt. Sehr schöne und witzige Bilder :D

    Die Bilder sind wirklich witzig! Aber die gekürzte Fassung hätte mich wahrscheinlich eher angesprochen :wink:

    Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
    J.Joubert

  • Na dann bin ich ja nicht ganz alleine auf weiter Flur!
    Trotzdem ich langjähriger Katzenbesitzer und Dosenöffner bin, fand ich das Buch nicht wirklich toll. Es gab einige wenige Stellen an denen ich herzhaft gelacht habe. (Die Katze, die nur frisst, wenn sie gestreichelt wird :lol: :lol: ) Aber ansonsten habe ich auch viel quer gelesen.


    Das HB hab ich noch liegen, werde es mir noch anhören. Erhoffe mir da um einiges mehr! (Ralf Schmitz mag ich ganz gern sehen :wink: )

  • Na dann bin ich ja nicht ganz alleine auf weiter Flur!

    Nee, bist du nicht :wink: Und trotzdem steht das Buch momentan auf Platz 2 der Spiegel Bestseller-Liste (Sachbuch) :-? Auch wieder so ne Vermarktungs-Geschichte :-s

    Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
    J.Joubert

  • Also ich hab dieses Buch vor etwa einer Woche "dazwischengeschoben".
    Ich fands an für sich ganz gut: streckenweise hab ich wirklich Tränen gelacht z.B. über die schon erwähnte Kotzgeschichte und seine Angst das das arme Ding sich mal auf links dreht :lol: .
    Was ich allerdings auch mehr als überflüssig fand war die Geschichte von Supercat, die Seiten hätte man sich sparen können.
    Ich denke das Buch ist für jeden Katzenbesitzer/liebhaber der sich mit Ralph Schmitz anfreunden kann lesenswert.

    "Er liebte sie so unbändig. So unbändig, dass er niemals wieder um ihre Lippen bat und ohne sie ins Grab gehen würde " (Die Bücherdiebin)

  • Nee, bist du nicht Und trotzdem steht das Buch momentan auf Platz 2 der Spiegel Bestseller-Liste (Sachbuch) Auch wieder so ne Vermarktungs-Geschichte


    Diese Listen sind und bleiben für mich ein Rätsel :roll: ... ich mache mittlerweile einen weiten Bogen um die Tische mit den Büchern aus der Bestseller-Liste =;
    Und was ist denn bitte an Schmitz' Katze ein Sachbuch? Das ist Humor, mehr nicht :scratch:

  • Und was ist denn bitte an Schmitz' Katze ein Sachbuch? Das ist Humor, mehr nicht :scratch:

    OT: Hast schonmal gesehen, was beim Rossmann alles im "Sachbuch"-Regal steht?! Alles Romane! Nur irgendwie muss man einen Grund haben, damit da 2 Regale mit "Bestsellern" stehen können :roll:

    Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
    J.Joubert

  • OT: Hast schonmal gesehen, was beim Rossmann alles im "Sachbuch"-Regal steht?! Alles Romane! Nur irgendwie muss man einen Grund haben, damit da 2 Regale mit "Bestsellern" stehen können :roll:


    Bei Rossmann gehe ich sowohl am Bücher- als auch Tee-Regal konsequent vorbei =; ... das ist irgendwie nichts für mich. Tee kaufe ich im Tee-Fach-Laden und Bücher im Buchladen ... die haben bei Rossmann doch gar keine Ahnung, die sollen lieber Kosmetik und Hygieneartikel verkaufen :twisted:


  • Bei Rossmann gehe ich sowohl am Bücher- als auch Tee-Regal konsequent vorbei =; ... das ist irgendwie nichts für mich. Tee kaufe ich im Tee-Fach-Laden und Bücher im Buchladen ... die haben bei Rossmann doch gar keine Ahnung, die sollen lieber Kosmetik und Hygieneartikel verkaufen :twisted:

    Recht hast du!!! :thumleft:

    Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
    J.Joubert

  • Dieses Buch steht nun auch in meinem Regal und wartet auf`s gelesen werden.


    Bin schon gespannt. :lol:

  • Tja, dann "oute" ich mich mal. Denn mir hat es richtig, richtig gut gefallen...


    Ralf Schmitz ist mein Lieblingscomedian, ich schaue mir jede Sendung mit ihm an und als ich erfahren hatte, er habe ein Buch über Katzen geschrieben, wusste ich sofort: Das muss ich haben. Ich bin nämlich nicht nur ein Schmitz-Fan, sondern auch eine Katzenliebhaberin. Und ich muss sagen, er hat mich, wie eigentlich immer, nicht enttäuscht.


    Ich habe das Buch während einer Zugfahrt regelrecht verschlungen und wurde von meinen Mitfahrern sicherlich schräg angeguckt, da ich zum einen die ganze Zeit ein großes Grinsen auf dem Gesicht hatte, und zum anderen auch oft laut gelacht habe. Schmitz trifft immer genau meinen Humor. Einfach wunderbar.


    In "Schmitz' Katze" erzählt er über sein Zusammenleben mit seiner Katze Minka. Diese Beziehung hält bereits seit 23 Jahren und noch ist kein Ende in Sicht, schließlich bemerkt Schmitz richtig: Eine Katze bleibt bis zu ihrem Ende da!
    Er berichtet u.a. über das Anschaffen von Katzen, Eingewöhnen, Namensfindung, Katzenmacken und zählt Unterschiede/Gemeinsamkeiten zwischen Frauen und Katzen auf. Für meinen Geschmack hat er es nie übertrieben, und ich muss sagen, in dem kurzen Kapitel über Frauen und Katzen habe ich mich regelrecht wiedergefunden.
    Aber nicht nur da. Auch andere Sachen und Macken von Katzen, die Schmitz anspricht, habe ich selbst erlebt. Sei es eine Hauskatze, die plötzlich verschwunden ist oder die sogenannte Spannerkatze.


    Aber neben mehr oder weniger hilfreichen Katzentipps gibt es noch viele Fotos von Ralf, seiner Katze und einem schönen Katzencomic. Außerdem berichtet Ralf nicht nur über seine Erfahrungen mit der eigenen Katze, sondern auch von Freunden.


    "Schmitz' Katze" enthält für Katzen- und Schmitzfreunde mehrere vergnügliche und unterhaltsame Lesestunden parat und ich weiß jetzt schon, dass ich das Buch sicherlich noch oft zur Hand nehmen werde. Für mich war "Schmitz' Katze" ein ganz besonderes Leseereignis.
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Ich bin durch meine Freundin zu Schmitz Katze gekommen. Sie fand dieses Buch so witzig und unterhaltsam, so musste ich es mir auch zulegen und selbst lesen.


    Da ich selbst auch eine Katze habe, musste auch ich bei diesem Buch oft schmunseln. Allerdings das "herzhaft Lachen" blieb bei mir aus.


    Die Supercat Story fand ich auch völlig überflüssig, da ging es mir wie den meisten hier.


    Aber die Bilder waren wirklich klasse! :D

Anzeige