Emily Barr - The Sisterhood [EN]

Anzeige

  • Ich versuche mich grad an meiner ersten Rezension, denn mich hat das
    Buch mitgerissen.



    Klappentext:


    Who is Elizabeth Greene?
    To me, she's everything.


    I've always felt something was missing.
    And then I found out I had a sister I never knew existed.
    Elizabeth Greene: I had to meet her.


    My plan was to get to know her before telling her our secret.
    But this isn't how I imagined it. I don't feel in control any more.
    Liz has been looking at me strangely, asking awkward questions.
    Does she suspect something?


    But we were meant to find each other, so it will all work out in the end,
    I know it will. It has to.


    ---


    Helen entdeckt beim Schnüffeln in den Sachen ihrer Mutter, dass sie
    eine Schwester hat, Liz. Helen wohnt in Frankreich, wohlbehütet und
    gelangweilt. Liz wurde gerade von ihrem Freund verlassen und ist wenige
    Zeit später schwanger. Als sie in einem Schwangerschaftsforum ihren
    ersten Eintrag schreibt, wird sie sogleich von Helen entdeckt, die ihre
    Schwester ergooglet hat.
    Helen reist daraufhin nach London, wo Liz lebt und wo sie ihr auf Schritt
    und Tritt folgt, sich quasi zum Stalker entwickelt.


    Die Kapitel sind jeweils abwechselnd aus der Sicht von Liz und Helen
    geschrieben, beide erzählen in der Ich-Version.
    Auch ihre gemeinsame Mutter erhält eigene Kapitel (diese allerdings nicht
    in der Ich-Form), so dass man aus deren Sichtweise erfährt, was sie dazu
    bewogen hat, die Tochter bei ihrem Vater zu lassen und ihre Träume und
    Wünsche vermeintlich wahr werden zu lassen.


    Emily Barr war mir vorab kein Begriff, ich hatte das Buch bei Thalia entdeckt,
    erst stehenlassen und habe es beim nächsten mal doch mitgenommen, weil
    es mich nicht mehr los ließ, obwohl ich nicht genau wusste, worum es geht.
    Es ist leider noch nicht übersetzt worden.


    Vom Aufbau und der Erzählweise erinnert es mich an Nicci French.
    Es ist flüssig zu lesen, und es wird wohl nicht mein letztes Buch von Emily Barr
    gewesen sein!
    Insgesamt von mir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    Übrigens: Für diejenigen, die schon immer mal ein Buch auf englisch lesen
    wollten: Traut euch, es ist recht einfach zu lesen.

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

Anzeige