Bücherwichteln im BücherTreff

Kerstin Gier - Gegensätze ziehen sich aus

Gegensätze ziehen sich aus

4.3 von 5 Sternen bei 98 Bewertungen

Band 3 der

Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 336

ISBN: 9783404170296

Termin: März 2014

Anzeige

  • Inhalt (laut Amazon):
    Was macht Frauen glücklich? Schokolade, die Kraft positiver Gedanken oder schöne Schuhe? ­- Mit der Boutique Pumps und Pomps kann die MÜTTER-MAFIA, die kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis, sich bald alle Träume selbst erfüllen. Hier gibt es nicht nur traumhafte Stilettos, wunderschöne Stiefel und köstlichen Cappuccino, sondern auch die besten Tipps in Herzensangelegenheiten. Und die kann Constanze, genannt DIE PATIN, selber gut gebrauchen. Denn die Zukunftspläne ihrer ganz großen Liebe Anton passen leider so gar nicht zu ihren eigenen ... Wie groß muss die Liebe sein, um mit anstrengenden Eltern, eifersüchtigen Töchtern und dem Wunsch nach mehr Nähe fertig zu werden?

    Meine Bemerkungen:


    Teil 3 der "Mütter-Mafia"- Reihe ist da und ich mußte ihn sofort haben. Und er ist wesentlich besser als der 2. Band (Die Patin) :cheers:


    Hier war es wieder so, daß der Humor aus Band 1 voll da war. Die Mütter-Society in alter Form mit bissigen Bemerkungen untereinander und der glorreichen Idee des "Big Sister" Projektes, das für jede andere Konsequenzen hatte. Ein Neuzugang in der Society. Dazu natürlich die teilweise konfuse Constanze mit ihren Bemühungen Anton zu gefallen; ihre Eltern und den Lover nicht zusammen zu bringen; Paris (Päääris) und der Ex samt Babysegen und so weiter und so fort... Und dann noch die Idee mit dem Schuhladen. Alles in allem eine herrlich köstliche Lektüre; ich habe das Buch in glatten 2 Tagen ausgelesen.


    Eine Szene muß ich wiedergeben, mit meinem Auflachen hab ich meine arme Tochter total verwirrt:
    Eine Neu-Schwangere unterhält sich mit einer anderen Schwangeren und Mamis:
    "....Man muß als Schwangere ja an so viel denken! Hast du schon angefangen, die Brustwarzen zu bürsten, Anne?"
    Mimi seufzte. Trudi verdrehte die Augen. Anne wurde rot. "Ich habe nur dieses eine Haar auf der Brustwarze. Und das bürste ich nicht, das rupfe ich aus. Wenn ich es finde. ......"



    Bleibt nur eines: Wann erscheint Band vier? Ich freu mich auf Gitti, die hoffentlich endlich auszieht (sie würde sowieso besser zur Mafia passen, denn zur Society) auf Anne samt Nachwuchs (im Buch hier ging mir übrigens Klein-Frodo ab) und auf alle anderen der Mafia :loool:

    Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
    Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
    (unbekannt)

    Einmal editiert, zuletzt von K.-G. Beck-Ewe ()

  • Und auch Band 3 hat mich wieder restlos begeistert. :cheers:
    Hier findet die Society wieder zu ihrer bekannten Form zurück. Und die Idee des "Bis Sister" Projektes fand ich super.
    Was hat es mich doch gefreut


    Constanze hat natürlich auch wieder ihre Problemchen. Besonders herrlich finde ich immer ihre kleinen Reibereien mit Emily. Ich bin sehr gespannt, ob die Beiden irgendwann einmal zueinander finden. :loool:
    Sehr lustig hier auch die "Fragen sie die Patin" - Einträge.


    Ich habe mich wieder bestens unterhalten gefühlt. Deshalb erhält auch dieses Buch von mir: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    Wann erscheint Band vier? Ich freu mich auf Gitti, die hoffentlich endlich auszieht (sie würde sowieso besser zur Mafia passen, denn zur Society) auf Anne samt Nachwuchs (im Buch hier ging mir übrigens Klein-Frodo ab) und auf alle anderen der Mafia


    Das frage ich mich auch. ;)
    Ich bin doch schon so gespannt, wie der Schuhladen läuft und...

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Super gut, eben fertig geworde :thumright:
    Und, es macht süchtig :drunken:
    Kann mich nur anschliessen: WANN KOMMT TEIL 4???????


    Ein Freund ist ein Mensch, der mich so nimmt wie ich bin -
    und nicht so,
    wie er am wenigsten Schwierigkeit mit mir hat!!

  • Also, ich werde es auf meine Wunschliste setzen und hoffen, dass es mir genauso viel Spaß macht, es zu lesen, wie euch. Bisher habe ich noch kein Buch von Kerstin Gier gelesen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. :mrgreen:

    "Lesen ist für den Geist das, was Gymnastik für den Körper ist" Joseph Addison

  • Ich find die Mütter Mafia Reihe auch toll. Constanze ist eine soooo liebe Person, die man einfach ins Herz schliessen muss! 8)


    Ich hoffe das es bald eine Fortsetzung gibt und man mehr über Emily - Constanze und den Schuhladen erfährt!

    Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

  • Meine Rezi:
    Der 3. Teil der "Mütter-Mafia" ist da!
    Ich hatte mich riesig auf dieses Buch gefreut, und ich wurde nicht enttäuscht.
    Nur eine Sache hat sich etwas geändert: Der Humor ist nicht mehr so witzig, wie in den ersten beiden Bänden "Die Mütter-Mafia" und "Die Patin". Es gibt zwar, wie auch in den vorherigen Bänden einiges zum Schmunzeln, doch keine großartigen Lacher. Das ist der einzige Minuspunkt, der mich etwas traurig stimmte.


    Die Charaktere sind recht gut beschrieben, wenn auch nicht mehr so ausführlich wie im ersten Teil.
    Zur Verständlichkeit ein paar Erklärungen:
    Constanze, die Protagonistin, sowie ihr Lebensgefährte Anton, sind beide schonmal geschieden und haben jeweils zwei Kinder.
    Anton hat zwei Töchter, eine davon lebt bei ihm. Und in diesem Band dreht es sich oft um Emilie, Antons jüngere Tochter, die Constanze auf den Tod nicht ausstehen kann...
    Anne, Mimi und Trudi sind die besten Freundinnen von Constanze, mit denen sie auf die Schnappsidee mit einem Schuhladen kommt. Wobei sich das nur am Rande abspielt.
    Die Mütter der Mütter-Society sind auch wieder mit von der Partie. Diesesmal mit einem interessanten Projekt. Deren Forum bekommt nun Konkurrenz durch eine Website der Mütter-Mafia. Und die ist alles andere, als kindertauglich.
    Leider hat die Mütter-Mafia in diesem Buch nicht wirklich einen Fall zu klären. Das hat mich auch etwas enttäuscht. Aber dafür gab es ja dieses tolle Projekt der Mütter-Society...


    Es gibt da eine Situation in dem Buch, da dachte ich mir, so blöd kann sie doch nicht sein. Und zwar war das die Stelle, wo Anton Constanze ein größeres Haus andrehen will, zwecks ihrer großen Patchwork-Familie. Am liebsten wäre ich durchs Buch gekrochen und hätte Constanze geschüttelt. Wie kann man nur so bescheuert sein?


    Ansonsten läuft fast alles wie von selbst, wären da nicht immer wieder die Streitereien zwischen Constanze und Anton, oder dieser gewisse Knoten...


    Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und wurde wiedermal nicht enttäuscht (wenn man über den fehlenden Witz hinwegsieht).
    4 von 5 Sternchen

  • Mir war vorher nicht klar, dass das der dritte Band einer Reihe ist („Die Mütter-Mafia“, „Die Patin“), aber diese Bände werde ich noch lesen. Ich fand dieses Buch wirklich super, vor allem die Mails der Mütter-Society, die so subtil komisch sind! Sehr, sehr gut. Auch Constanze als Ich-Erzählerin ist lustig, gerade weil sie nicht überzeichnet tollpatschig oder sonstwas ist, sondern so eine, wie wir sie alle kennen (oder gern kennen würden). Sehr schön, sehr unterhaltsam und insgesamt eine gute Geschichte, die man nebenbei weglesen kann, die aber Spaß macht und nicht immer die Klischees des Genres bedient.
    Meiner Meinung nach absolut gelungen. Mehr von Kerstin Gier!
    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

  • Ich habe heute mit dem Buch begonnen und habe schon nach wenigen Seiten lachen müssen... Ich mag die "Mütter-Mafia-Reihe". Ich kann die Bücher zwar nicht immer lesen, aber so ab und zu ist es echt sehr unterhaltsam! :thumleft:
    Bin schon gespannt, wie es weitergeht.



    Tweety

  • Mir war vorher nicht klar, dass das der dritte Band einer Reihe ist („Die Mütter-Mafia“, „Die Patin“), aber diese Bände werde ich noch lesen. Ich fand dieses Buch wirklich super, vor allem die Mails der Mütter-Society, die so subtil komisch sind! Sehr, sehr gut. Auch Constanze als Ich-Erzählerin ist lustig, gerade weil sie nicht überzeichnet tollpatschig oder sonstwas ist, sondern so eine, wie wir sie alle kennen (oder gern kennen würden). Sehr schön, sehr unterhaltsam und insgesamt eine gute Geschichte, die man nebenbei weglesen kann, die aber Spaß macht und nicht immer die Klischees des Genres bedient.
    Meiner Meinung nach absolut gelungen. Mehr von Kerstin Gier!
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Das wusste ich auch nicht und deswegen hab ich die auch noch nicht gelesen, aber das werde ich schnellst möglich nachholen. Ich fand das Buch auch sehr witzig und muss sagen, hier hat Kerstin Gier wieder perfekt geschrieben. Die typischen komischen Sprüche, ich muss zitieren:

    Ich vergebe deshalb auch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: und freue mich die ersten beiden Bücher zu lesen.
    Aber eine kleine Frage hab ich trotzdem noch, da ich die ersten zwei Bücher noch nicht gelesen hab, versteh ich das mit den Briefen von der Patin nicht so ganz. Sind die echt, oder ist das nur so aus scheiß, wegen den E-mails der Mütter-Society? Ich kappier das irgendwie nicht so richtig, die Personen, die die Briefe schreiben, sind die nur von Constanze erfunden, oder gibts dir wirklich?
    Auf Hilfe freue ich mich.
    Und auf den 4. Band auch :loool: .


    Liebe Grüße
    KleiineAnn

  • Hallo KleiineAnn


    Die Briefe bzw. Leseranfragen hab ich als kleines Zwischenintermezzo verstanden, sozusagen als Kapitelende. Meines Wissens ist Constanze nirgends als Zeitungstante beschäftigt und die Briefe daher fingiert. Im 2. Teil werden so Auszüge aus Nellys Tagebuch präsentiert (fand ich sehr gelungen) und im 1. Teil gibts "nur" die Mütter-Society.


    Und komische Sprüche wirst du auch genug in Teil 1 und 2 haben - ganz ganz sicher :wink:


    PS: Deine Signatur gefällt mir - man merkt, daß das Buch Eindruck bei dir hinterlassen hat :)

    Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
    Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
    (unbekannt)

  • Achso, dann hat das also keine größere Bedeutung! Jetzt versteh ich des auch erst richtig :loool: .


    Na dann bin ich ja froh, dass die ersten 2 Teile auch so lustig sind, bin schon megga aufgeregt, wann sie endlich kommen, hab sie mir nämlich bestellt :drunken:


    Ja das Buch hat allerdings Eindruck bei mir hinterlassen, ich liebe die Kerstin Gier Bücher und vorallem den Spruch finde ich richtig gut, den irgendwie stimmts ja, zumindest bei mir :-, !


    Liebe Grüße
    KleiineAnn

  • Ich habe das Buch förmlich verschlungen. Deswegen kam ich nicht mal dazu es als "am lesen" zu markieren.
    Es war ein wunderbarer Anschluss an seine Vorgänger der "Mütter-Mafia". Noch wunderbarer wäre es wenn ein 4. Band erscheinen würde. Immerhin will ich wissen wie sich die "Emily-Constanze-Beziehung" entwickelt und natürlich will ich auch noch mehr vom Schuhladen und der merkwürdigen Frauke-Doppelnamen bla bla hören.


    Zwar hatte man nicht so viele großartige Lacher wie in den Vorgängern aber ich hab mich trotzdem des öfteren weggeschmissen und wurde deswegen von meiner Mutter aus dem Wohnzimmer verbannt bis ich mit dem Buch fertig bin.
    Es hat mich auf jeden Fall begeistert. Und auch Emily ist mir endlich sympathischer geworden.
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: von mir ^^

  • Klappentext:
    Was macht Frauen glücklich? Schokolade, die Kraft positiver Gedanken oder schöne Schuhe?
    Mit der Boutique Pumps and Pomps kann sich die Mütter-Mafia, die kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis, bald alle Träume selbst erfüllen. Hier gibt es nicht nur traumhafte Stilettos, wunderschöne Stiefel und köstlichen Cappuccino, sondern auch die besten Tipps in Herzensangelegenheiten. Und die kann Constanze, genannt die Patin, selber gut gebrauchen. Denn die Zukunftspläne ihrer ganz großen Liebe Anton passen leider so gar nicht zu ihren eigenen…


    Inhalt:
    Constanze ist mit ihrer großen Liebe Anton, ihrem Scheidungsanwalt liiert und es könnte alles so gut laufen. Ja, wären da nicht ihre Lebenslügen, ihre Eltern und zu guter letzt Antons Tochter Emily. Emily ist der Knackpunkt der Beziehung zu Anton, denn Emily hat noch nie eine neue Frau an Antons Seite geduldet und macht nun auch Constanze, der Patin der Mütter-Mafia, das Leben schwer. Anton fühlt sich allerdings so wohl in der Patchwork-Familie, dass er auch Constanzes Eltern kennenlernen will. Dies muss Constanze natürlich verhindern, denn sonst würden alle ihre Lügen aufgedeckt und überhaupt ihre Eltern sind einfach schlimm. Aber leider kommt es für Constanze anders, ihre Eltern kommen auf dem Rückweg aus ihrem Schwarzwaldurlaub vorbei, und da passiert es auch sie blamieren Constanze. Aber Anton macht sich nichts daraus, denn er liebt sie wirklich. Aber nur eins will ihn nicht in den Kopf gehen, weshalb Constanze alle Versuche nach einem gemeinsamen Zuhause torpediert. Wie kann Constanze ihm das nur erklären, wie geht es mit Emily und auch dem Schuhladen der Mütter-Mafia weiter…


    Meinung:
    Der dritte Teil der Mütter-Mafia-Reihe ist da. Ich habe ihn mir am Donnerstag nach einem langen Arbeitstag gekauft und auch direkt angefangen zu lesen. Er ist wieder so gut und humorvoll geschrieben wie auch die anderen beiden Bücher. Wunderbar dargestellt ist die kleine Emily und wie sie Constanze das Leben schwer macht.
    Natürlich ist auch wieder Mütter-Society mit dabei und es ist einfach köstlich zu lesen, wie ihr Projekt “Big-Mum” daneben geht, aber dies hält sie nicht davon ab, weiter zu stänkern und zu hetzen. Sehr Lachen musste ich über die Leserbriefe, die die Mütter-Mafia bekommt, mit den Erziehungsproblemen bei Kindern.
    Ein wundervoller Roman. Und ich hoffe nur eins, dass es noch einen vierten Teil gibt. Denn ich will einfach wissen, wie es weitergeht mit der Mütter-Mafia und der Mütter-Society.


    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2019: 66 SuB: 2.721 (B/E/H: 2.021/659/41)

  • Kann man das Buch auch ohne die Vorgänger lesen?

    Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.

    Andrè Malraux

  • Genau wie bei den Büchern "Die Mütter-Mafia" und "Die Patin" habe ich dieses Buch regelrecht verschlungen.
    Leider fand ich Gegensätze ziehen sich aus jetzt nicht mehr ganz so "zum schreien", wie die anderen beiden.
    Es war total lustig, aber diesmal blieben meine Lachanfälle, die ich bisher bei den Büchern von Kerstin Gier hatte, aus.
    Trotzdem bin ich wieder mal begeistert und kann sagen, dass ich Kerstin Gier zu meinen Lieblingsautoren zähle.
    Einen 4. Band fände ich auch nicht schlecht, ich würde nämlich auch gerne wissen, wie es weitergeht, wie der Schuhladen läuft, usw.
    :thumleft: Nur zu empfehlen!!!

  • Kann man das Buch auch ohne die Vorgänger lesen?


    Man "kann" schon. Empfehlen würde ich es aber auf keinen Fall.
    Ich würde sie auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge lesen.

  • Ich bin auch vom dritten Teil wieder angetan, ich glaube sogar, dass ich bei diesem am meisten lachen musste. Mir hat die Entwicklung mit Emily sehr gefallen, sehr witzig fand ich die Idee mit dem Internetforum, ich sage nur Sumsebienchen68 und marzipanschwein218, herrlich :loool: Auch die Briefe an die Patin und deren Beantwortungen fand ich eine gute Idee, besonders gefiel mir die Antwort an die Strickliesel. Nelly und ihr Freund - "oh, ich habe vergessen, Samanthas Schnuller abzukochen!" waren richtig süß und Constanzes Eltern zum lachen und weinen gleichzeitig. Die Postings im Mütter-Society-Forum haben mich auch nicht enttäuscht, da ging es wie gewohnt zu, sodass ich zwischen Lachen und Fassungslosigkeit schwankte, aber der Spaß überwog natürlich.


    Eine einzige Sache störte mich wieder ein wenig, nämlich, dass sich wieder alle möglichen Hindernisse und Probleme in Wohlgefallen auflösen (wobei "stören" übertrieben ist, aber es war mir etwas zu glatt).


    4,5 von 5 Lavalampen :loool:

  • Ich finde alle 3 Bücher dieser Reihe einfach genial!


    Kerstin Gier schafft es wiedermal auf eine tolle Weise einen ständig zum Lachen zu bringen. Und das mit typischen Alltagssituationen, die den meisten wohl bekannt sind *schmunzel*


    Von mir ganz klar: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Bücher sind der beste Vorrat, den ich auf unserer Lebensreise zu finden weiß.


    2010: 36 Bücher

  • Ich habe das Buch ohne die Vorgänger gelesen, aber ich fand es toll.
    Am meisten hat mir Anton gefallen.


    Das Buch ist gut, locker und witzig geschrieben. Nur die Einträge der Mütter-Society haben mich ein bisschen genervt.


    Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werde ich mir die Vorgänger auch einmal zu Gemüte führen.


    Von mir gibts :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Ich liebe die Mütter-Mafia Bücher einfach. Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen!!
    Constanze ist einfach ein Herzchen was man lieb haben muss. Und auch die anderen sind einfach super!!


    Ich freue mich auf Band 4 der jetzt glaube ich im April endlich erscheint!!!


    5 Sterne von mir!!!

    Ich lesee gerade The Haunted
    :study: 2016: 51 Bücher
    :study: 2015: 31 Bücher :pale:
    :study: 2014: 50 Bücher :pale:
    :study: 2013: 69 Bücher :-,
    :study: 2012: 50 Bücher :pale:
    :study: 2011 : 132 Bücher :cheers:
    :study: 2010 : 102 Bücher :dance:


    :flower: Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele :flower:

Anzeige