Jennifer Donnelly "Die Teerose"

  • Buchdetails

    Titel: Die Teerose


    Band 1 der

    Verlag: Piper

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 688

    ISBN: 9783492242585

    Termin: November 2004

  • Bewertung

    4.2 von 5 Sternen bei 86 Bewertungen

    84,7% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Die Teerose"

    London 1888, eine Stadt im Aufbruch: Während in den Gassen von Whitechapel das Laster blüht, träumt die 17-jährige Fiona von einer besseren Zukunft. Als Packerin in einer Teefabrik beweist die junge Irin ihr Gespür für die köstlichsten Sorten und exotischsten Mischungen. Doch dann muss Fiona ihren Verlobten Joe verlassen und sich im New York der Jahrhundertwende eine Existenz aufbauen … Spannend und voller Sinnlichkeit erzählt dieser Roman die Geschichte der Fiona Finnegan und einer großen Liebe zwischen Sühne, Mut und Leidenschaft.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • "Die Teerose ist ein überaus packender Roman über eine mutige und talentierte junge Frau im ausgehenden 19. Jahrhundert, die sich über alle Hindernisse hinweg ihren Lebenstraum erfüllt.


    London 1888. Die ehrgeizige und begabte Fiona arbeitet als Teepackerin in den Londoner Docks. Ihre Familie lebt in großer Armut und das soziale Elend der Arbeiterschaft droht sie zu erdrücken. Währenddessen schmiedet Fiona mit ihrer großen Liebe Joe Pläne für ein eigenes Geschäft. Doch unter den Arbeitern brechen Aufstände aus, und als ihr geliebter Vater unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt, verliert die Familie die Existenzgrundlage. Fiona steht vor einem Scherbenhaufen und all ihre Hoffnungen sind zerstört. Sie ist gezwungen, London, ihr bisheriges Leben und auch ihren Verlobten Joe zu verlassen. Das Ziel ist New York, wo ihr Onkel einen Lebensmittelladen betreibt. Hier hofft sie, sich eine neue Existenz aufzubauen und den sozialen Aufstieg doch noch zu erreichen. In New York angekommen, erlebt sie einige Überraschungen, bringt es aber mit ihrem Geschick und ihrem Gespür fürs Geschäft sehr weit. Doch auch in der Ferne lässt sie die Vergangenheit nicht los, sie hat noch eine Rechnung mit dem Mörder ihres Vaters zu begleichen. Und auch die Liebe zu Joe treibt sie nach London zurück."


    Wirklich eine äusserst spannende, mitreissende und faszinierende Geschichte; so richtig zum "mitfühlen und mitleiden", hab auch schon ein paar Tränchen verdrückt ;-) Und obwohl ich erst zwei Drittel gelesen habe, kann ich "Die Teerose" schon jetzt nur jedem ein bisschen historisch interessiertem wärmstens empfehlen!

  • Hallo zusammen,


    habe "Die Teerose" soeben beendet - ein sehr spannendes Finale übrigens - und kann nur meinen ersten Eindruck wiederholen: der Roman ist einfach absolute Spitzenklasse ;-) Mitreissend erzählt, interessante Charaktere, spannende Story, wird nie unübersichtlich oder gar langweilig - meiner bescheidenen Meinung nach absolut empfehlenswert!


    CU
    Sabine

  • Die Teerose kann ich nur allen ans Herz legen, die gerne schöne Romane lesen. Die Protagoistin arbeitet sich aus dem Slum hoch und kommt durch Fleiß und harte Arbeit zu Geld und kann ihren Vater rächen. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. :)

  • WOW!!!


    Ich kann inzwischen gut nachvollziehen, warum die Hardcover-Ausgabe des Buches ausverkauft ist!!


    Ein ganz fantastisches Buch!! Trotz seiner 684 Seiten ist es mir kein einziges Mal langweilig oder langatmig vorgekommen, ich war immer nur unglaublich gebannt von der Geschichte!!! Ein wirklich schöner Schreibstil, der alle Figuren unheimlich echt, lebendig und liebenswert vor dem Auge des Lesers erscheinen lässt.


    Der einzige negative Aspekt sind die vielen Tippfehler und die oft fehlenden oder falsch gesetzten Anführungszeichen. Ich hoffe, dass sich das in der Taschenbuchausgabe, die bald erscheint, verbessert hat, denn die wird auf jeden Fall gekauft!!


    TB-Erscheinungsdatum ist der 28.10., hab eben extra auf der Homepage von Piper nachgeschaut. Ich freu mich sehr drauf!! :cheers: :cheers:

    "Die Welt muss daran erinnert werden, dass gute Kinderliteratur mindestens ebenso wichtig und wahrscheinlich wichtiger ist als alle anderen Arten von Literatur." (Erlend Loe, norwegischer Schriftsteller)

  • So, den Geheimtip mal eben nach oben schieb............


    Bin zwar noch nicht ganz fertig mit dem Buch bin aber total begeistert. Wie Sabine schon bei ihrer Vorstellung erwähnt hat. Zum "mitfühlen udn mitleiden" Absolut empfehlenswert.

  • Ich habe es auch neulich gelesen und war begeistert! Die Beschreibung des ärmlichen Lebens erinnerte mich ein bisschen an "Die Asche meiner Mutter", es wirkte nicht kitschig, sondern sehr lebensecht. Auch der soziale Aufstieg war sehr glaubhaft. Dazu die Geschichten rund um den Teehandel und ein bisschen Jack-the-Ripper-Gruselwürze... Man bekommt also drei Dinge auf einmal: Historische Details, Herz und Schmerz und Grusel und Spannung! :lol:

    Ich höre :musik: gerade "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" von Joel Dicker.

  • Dieses Buch scheint ja ein wahres Überraschungsei zu sein :mrgreen: und ich weiß nie ob ich es nehmen soll, oder nicht :roll:


    Aber es spielt ja auch in england und es geht um rache und Liebe...*grübel*


    Also ich setzt es mal auf meine ewig lange Liste :bounce:


    Bye Josy

  • Also mein SUB ist mittlerweile zu hoch um noch mehr zu kaufen,aber ich habe es notiert und werde es im Auge behalten.
    Gruß Wirbelwind


    Lese gerade:
    C.C. Huphreys, Die Hand der Anne Boleyn

    :study: Naomi J. Williams, Die letzten Entdecker









    Bücher sind die Hüllen der Weisheit, bestickt mit den Perlen des Wortes.

  • Hallo @all,


    nach den begeisterten Beiträgen hier lese ich nun auch Die Teerose.
    Auf den ersten 50 Seiten war ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob das wirklich ein Buch für mich ist und ich mich mit der Sprache, dem Schreibstil und der Handlung anfreunden kann :?:
    Inzwischen habe ich gut 200 Seiten gelesen, mitgefühlt und mitgelitten und lege das Buch nur noch ungern aus der Hand :D
    Ich bin gespannt, wie es weitergeht und bin inzwischen fest davon überzeugt, dass ich eure Begeisterung teilen werde!


    Gruß,
    bonsai

  • Auf dieses Buch bin ich in der vergangenen Woche von einer Freundin aufmerksam gemacht worden. Jetzt bin ich bei ebay beim Mitbieten. Mal sehen, vielleicht klappt es ja und ich kann hier auch bald meine Eindrücke posten.


    Liebe Grüße


    Karthause :cat:

  • Oh fein, das klingt ja wunderbar!
    Ich habe nämlich dieses Buch vor 2 oder 3 Wochen in (m)einem Bücherkeller gefunden - da es so wunderbar erhalten war und der Klappentext vielversprechend, habe ich es einfach mal mitgenommen und auf meinen SUB geschoben. :)

  • Ich habe Die Teerose nun zu Ende gelesen und kann es wärmstens empfehlen!


    In meiner Ausgabe haben sich leider etwa im ersten Drittel die Grammatikfehler gehäuft :evil:


    An ein paar wenigen Stellen habe ich mich gefragt, ob mir der märchenhafte Erfolg und Aufstieg der Protagonisten zu kitschig ist oder sich die dramatischen Todesfälle in der Familie nicht ein wenig zu sehr häufen :?:


    Dennoch: ein wirklich sehr fesselnder Roman zum Schmökern!


    Gruß,
    bonsai

  • Ich finde, das Buch hört sich sehr interessant an. Allerdings würde ich gern wissen, ob es stark historisch angehaucht ist. Desweiteren würde mich interessieren, ob für dieses Buch eine Leseprobe existiert. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. :D

Anzeige