Pablo Neruda - Liebesgedichte

  • Buchdetails

    Titel: Liebesgedichte


    Verlag: btb Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 320

    ISBN: 9783442743544

    Termin: März 2012

  • Bewertung

    5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Liebesgedichte"

    Frühling schenken … Die Geschenkausgabe mit der abgerundeten Ecke: anspruchsvolle Haptik, hochwertiges Papier, mit Lesebändchen, kleines Format. In diesem Band sind drei Zyklen Pablo Nerudas enthalten: »Die Verse des Kapitäns«, »Zwanzig Liebesgedichte« und »Der rasende Schleuderer.« Diese Gedichte haben den Namen Neruda weit über sein Heimatland Chile hinausgetragen und seinen Ruhm als einer der großen Dichter des 20. Jahrhunderts begründet. Übersetzt hat diese Gedichte Fritz Vogelgsang, der zuletzt (2008) mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden ist und der den Rhythmus und die Intensität von Nerudas Versen zum erklingen bringt. Bei Erscheinen dieses Bandes urteilte die Neue Zürcher Zeitung: »Das Buch ist eine Bereicherung in der gegenwärtigen literarischen Landschaft und vervollständigt aufs schönste das Bild von Neruda …«
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • In dieser zweisprachigen Ausgabe sind die drei Gedichtsbände „Die Verse des Kapitäns“ (1952), „20 Liebesgedichte und ein Lied der Verzweiflung“ (1924) und „Der rasende Schleu-derer“ (1933) zusammengefasst in einer neu überarbeiteten Übersetzung.


    Die Gedichte handeln von der Liebe und vom Kampf, wobei die neueren Liebesgedichte deutlich zeigen, wie sich der Dichter von 1924 bis 1952 entwickelt hat. Tatsächlich sind die Liebesgedichte des ersten Teils dieses Bands sprachlich sehr dicht und in ihrer Bildsprache sehr sparsam und dabei wirkungsvoll, während bei den älteren – also früheren – Gedichten trotz meist größerer Länge der Text in der Regel nicht eine so eindringliche Wirkung erzielt wird. Es lässt sich also durch diese Zusammenfassung der Werke sehr gut die Entwicklung nachzeichnen. Wobei „Der rasende Schleuderer“ eine späte Veröffentlichung von früheren Arbeiten ist, die meist fragmentarisch geblieben sind und auch zum Teil durch Verlust einzelner Texte keine Vollständigkeit beanspruchen kann.


    Die Kampf- und Propagandagedichte finde ich weniger gut [-( , aber einige der Liebesgedichte sind zum Heulen schön. Mir gefällt am Besten "Dein Lachen." =D> :thumleft:

  • Pablo Neruda, der Weggefährte Salavdor Allendes....ich habe damals zu Zeiten des Putsches in Chile bzw. kurz danach von Neruda das Buch: ich bekenne, ich habe gelebt. gelesen. Dies sind jetzt über 30 Jahre her.....Später bekam ich das Buch Elementare Oden von Neruda geschenkt.....er hat darin an die 200 Oden über die aberwitzigsten Dinge geschrieben...seine Liebesgedichte werde ich mir demnächst mal anschaffen.



    Powerdream

    :study: Arnaldur Indridason: Nordermoor


    Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde. - Jean Paul

    Einmal editiert, zuletzt von powerdream ()

  • Ich habe bisher nur die Liebesgedichte von Neruda. Und diese gefallen mir sehr gut. Zu Neruda bin ich durch den Film "Der Postmann" (nicht der mit Kevin Kostner) gekommen. Es geht in dem Film um einen jungen Postmann, der Neruda täglich die Post bringt. Neruda ist zu dieser Zeit im Exil und die Post stellt seine Verbindung zur Welt dar. Neruda und der junge Mann kommen sich langsam näher und es entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen ihnen.


    Soviel zum Film Wir sind ja schließlich beim Buechertreff. Aber es ist dennoch ein empfehlenswerter Film. Ich wollte auf jeden Fall mehr über Neruda wissen und ich muss sagen, die Liebesgedichte waren ein schöner Einstieg in seine Lyrik.

Anzeige