Terry Pratchett - Gevatter Tod / Mort

Affiliate-/Werbelink

Gevatter Tod

4.5|85)

Verlag: Random House Audio

Bindung: Audio CD

Laufzeit: 00:07:00h

ISBN: 9783837113280

Termin: April 2012

Anzeige

  • Dies ist der vierte Scheibenweltroman und hier lernen wir eine Menge über eine der wichtigsten und beliebtesten Figuren der Scheibenwelt überhaupt – Tod. Die erwähnte anthropomorphisierte Personifikation hat beschlossen, etwas Arbeit zu delegieren und nimmt deswegen einen Lehrling. Diesen Posten bekommt der junge, etwas unreife und ungelenke Mortimer, der schon deswegen Schwierigkeiten hat, eine andere Anstellung zu bekommen, da er lesen kann, was viele andere Lehrherren abschreckt. Als er erfährt, dass er nicht tot sein muss und auch nicht als Skelett herum laufen muss um den Job zu bekommen willigt er ein und beginnt seine Ausbildung.
    Ein wunderbarer Roman über eine fabelhafte Figur. Wer immer noch einen guten Einstieg in die Scheibenwelt sucht und nicht weiß, mit welchem Band er anfangen soll, für den ist „Mort“ sicherlich ein guter Tipp. Wer dieses Buch nicht mag, dem wird die Scheibenwelt wohl insgesamt nicht sehr viel geben können – zumindest nicht die Geschichten, in denen Tod die Hauptrolle spielt.

  • Ich habe mich bestens unterhalten, wie ich es von Terry Pratchett gewohnt bin. Immer wieder staune ich über seine bizarren Einfälle und den skurrilen Humor.

  • Das Buch finde ich hervorragend.
    Das Hörbuch leider eher ätzend. Zu sehr auf jugendlich getrimmt (Allein die Musik [-X ). Oder ich bin zu alt für so was :roll:

    Neue Lektüre:
    John Norman : Die Nomaden (Gor-Reihe, Bd 4 )
    Wo man liest, da lass dich ruhig nieder,
    böse Menschen lesen keine Bücher

  • Ich habe das Buch auf deutsch gelesen. Es war mein Einstig in Terry Pratchett's Scheibenweltromane.
    Ich war begeistert! Ich hatte Bachschmerzen vor lauter Lachen!
    Seitdem ist TOD meine absolute Lieblingsfigur und ich habe mir vorgenommen, auf jeden Fall all diejenigen Scheibenweltromane zu kaufen, in denen er vorkommt.
    :study:

  • Ich finde es ist einer der Besten in der Reihe der Scheibenweltromane (liegt vielleicht es auch nur daran, dass der TOD meine Lieblingsfigur ist :loool:)


    Auf jedenfall ein gutes Buch zum Einstieg.

    "Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt."


    :study: Die Vermessung der Welt, Daniel Kehlmann

  • Pooh:
    TOD ist auch meine absolute Lieblingsfigur! Mag sein, dass es bei mir daran liegt, dass Mort, oder Gevatter Tod wie es auf deutsch heißt, mein erster ScheibenweltRoman war. Aber seitdem ist es um mich geschehen. TOD ist sooo schräg! Zum schief lachen!
    Ab Samstag werde ich auch endlich alle ScheibenweltRomane, in denen TOD bisher mitspielte, besitzen! :mrgreen:

  • @FallenAngel
    Es gibt ein Playstation Spiel von der Scheibenwelt,. Heisst glaub ich Discworld Noir. Da kommt TOD auch (wenn ich mich nicht irre) oft vor und es ist einfach nur witzig. :loool:

    "Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt."


    :study: Die Vermessung der Welt, Daniel Kehlmann

    Einmal editiert, zuletzt von Pooh ()

  • Pooh:
    Ich kann PC- oder Videospielen (X-Box, Playstation, ... ) generell nichts abgewinnen. =;
    Aber davon gehört habe ich auch schon - mein Cousin textet mich immer damit zu! :roll:
    Ich jedoch bleibe lieber bei den Büchern und dem Bild, das sich in meiner Fantasie über TOD eingeprägt hat.

  • @FallenAngel
    War auch nur so als kleiner Tipp gedacht. Fand es wie gesagt einfach witzig :loool:

    "Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt."


    :study: Die Vermessung der Welt, Daniel Kehlmann

  • Ah ja, der gute Tod.
    Neben Sir Samuel und Susan auch meine lieblings Figur.
    Mein liebste Buch mit Tod war "Rollende Steine".
    Fand ich eine geniale Idee.

  • Da ich auch bekennender Fan von TOD bin, brauch ich wohl nicht mehr viel zu sagen, oder? :D
    Ist wirklich ein ganz ausgezeichneter Teil der Scheibenweltreihe

  • Jop :mrgreen: ich habe mir in der Zwischenzeit alle Scheibenwelt-Romane gekauft, in denen TOD vorkommt. Allerdings musste ich feststellen, dass keines von ihnen (obwohl alle lustig sind) so gut ist wie Gevatter Tod (englisch: Mort)!

  • Das stimmt, jetzt wo du es sagst. Hab aber auch noch nicht alle gelesen.. ich arbeite mich Stück für Stück durch das meiste durch.

  • Ich habe zuerst alle Bücher, in denen TOD vorkommt, gelesen und dann noch einige andere, wie z.B. Weiberregiment, verschlungen. Sie sind alle gut, auch die von Pratchett angesprochenen Themen sind klasse verarbeitet (wie immer) und besonders bemerkenswert finde ich, wie gut die Übersetzungen gelungen sind (obwohl das bei all den Witzen und Wortspielen sicherlich eine Herausforderung der besonderen Art war/ist), aber Gevatter Tod/Mort finde ich eben sein herausragendstes Werk. :batman:

  • Ich habe vorhin auf dem Weg zur Arbeit angefangen "Mort" zu lesen, welches heute bei mir angekommen ist und war sehr erleichtert, dass ich auf den ersten Seite nicht so die Verständnisprobleme hatte :cheers: .


    @FallenAngel: Ich habe mir auch erstmal alle Bücher bestellt/ ersteigert, bei denen der Tod die Hauptrolle spielt.


    LG,
    Casoubon.

  • Casoubon:
    Na dann bin ich schonmal gespannt, was du von diesem tollen Knaben hälst. Ich warte ja immer noch sehnsüchtig darauf, dass dieser tolle Charakter endlich mal wieder die Hauptrolle in einem neuen Scheibenwelt-Roman spielt! [-o<

  • @FallenAngel: Dito :mrgreen:


    Aus lauter TOD-Anhänglichkeit habe ich angefangen, die Romane, in denen er Hauptrollen spielt, noch mal zu lesen....
    Der Kerl hat einfach klasse :wink:


    LG, Karön :D

    Was sind wir denn anderes als Narren,
    Motten, die, von der eigenen eingebildeten Helligkeit geblendet
    ins Licht fliegen und dort verbrennen?
    Nichts als Staub auf dem ewigen Rad der Zeit.
    Nichts als Staub.

Anzeige