Stephenie Meyer - Seelen / The Host

  • Buchdetails

    Titel: Seelen


    Verlag: Ullstein Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 912

    ISBN: 9783548281605

    Termin: Oktober 2011

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 269 Bewertungen

    86% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Seelen"

    Seelen haben die Menschheit befallen. Die friedfertigen Wesen übernehmen die Kontrolle über die menschlichen Körper. Auch Melanie muss ihren Körper mit der Seele Wanda teilen, der es jedoch nicht gelingt, Melanie ganz daraus zu vertreiben. Zwischen den beiden jungen Frauen entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft, doch Melanie verzehrt sich nach ihrer großen Liebe Jared. Eines Tages macht Wanda sich auf die Suche nach dem jungen Mann. Melanie ist überglücklich, bis auch Wanda sich in ihn verliebt …
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Kurzbeschreibung von amazon:
    Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt ... Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern.



    Meine Meinung:
    Leider hat mich das Buch bis zum Ende nicht vom Hocker reißen können. Eine Geschichte bei der eigentlich nichts so richtig zusammenpasst. Für eine Fantasygeschichte fehlt die Spannung, für eine Liebesgeschichte der Tiefgang und das Gefühl.
    Zudem hätte alles auf gut 400 Seiten erzählt werden können.
    Besonders schwer fällt es erst einmal Zugang zu dem Buch zu finden. Durch 2 verschiedene Erzählperpektiven, wird die Geschichte anfangs ziemlich zerissen. Es geht alles zu schnell und ich hätte mir gewünscht etwas mehr zu den Protagonisten zu erfahren, sowie zu den "Seelen" selbst. Leider bleibt das ziemlich auf der Strecke, so dass ich auch zu den Protagonisten keinen richtigen Zugang gefunden habe, noch richtig weiß was "Seelen" eigentlich so richtig sind.
    Auf den letzten 200 seiten kommt das Buch zwar nochmal gut in Schwung aber dazwischen hat es einige Längen, in denen ausser Geschwafel nichts weiter passiert.
    Enttäuscht war ich letztendlich auch von dem Ende:


    Schade, denn die Idee der Geschichte fand ich recht interessant. Man hätte auf jeden Fall mehr daraus machn können.
    Ein Buch, was man gelesen haben kann aber nicht gelesen hben muss.
    Von mir erhält es leider nicht mehr wie 2 Sternchen.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

    3 Mal editiert, zuletzt von Suspiria ()

  • Ich bin jetzt auch endlich fertig mit Seelen. Positives zu den Buch kann man sagen, dass die Idee wirklich neu war und Stephenie Meyer sehr symphatische Helden geschaffen hat. Aber ganz klar negativ ist, dass das Buch schlicht und einfach zu lang ist. Es wurde so in die Länge gezogen, dass sich gar keine Spannung aufbauen kann und man das Gefühl hat manche Sätze schon doppelt und dreifach gelesen zu haben. Die Krönung war aber das Ende: so langweilig! Überhaupt keine Überraschung, wodrauf ich wirklich gehofft hatte.


    Aber naja... es sieht gut im Bücherregal aus. Das ist wirklich ein sehr schönes Cover.


    Vielleicht ist es etwas ungerecht wie man jetzt über dieses Buch urteil, aber man geht einfach mit ganz anderen Erwatungen an das Buch ran, wenn man an Stephenie Meyer und Ihre Bis(s)-Reihe denkt.


    Ich gebe den Buch 3 von 5 Sternen.


    Liebe Grüße Bini

  • Hey,


    bin jetzt endlich fertig mit dem lesen und habe auch wieder Internet.


    Das Buch find ich jetzt wo ich durch bin richtig genial. Mir gefällt es total. Konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und wollte es noch vor meinem Kurztripp nach Hamburg durchlesen. Was ich dann auch geschaft habe. Die Personen in dem Buch haben erstaunliche Verwandlungen gemacht. Und wie sich die Geschichte geendet hat fand ich genial. Vorallem die Beziehungen untereinander. Hoffe das es auch bei diesem Buch Mehrteiler gibt wie bei Bis zum Morgengrauen.

    Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zugeben.


    Cicero

  • @ vreni710
    Da muss ich dich doch mal direkt fragen, was du an dem Ende so genial fandest ? ;)

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Wanda bzw. Wanderer wird in Melanies Körper als Seele eingepflanzt. Da Melanie sich nicht völlig verdrängen läßt, beginnt ein Kampf um den Körper bis beide sich in dem Körper von Melanie akzeptieren. Wanda macht sich auf die Suche nach Melanies Bruder Jamie und ihrer großen Liebe Jared. Als sie zueinandergefunden haben, beginnt ein Wettlauf um Sympathien und die Liebe.


    Das Buch hatte für mich im Mittelteil Längen und wäre mit ca. 200 Seiten evtl. noch besser gewesen. Durch die 862 Seiten ist es recht schwer und nicht gut in der Hand haltbar.


    Es ist ein Sciece Fiction-Roman mit viel Gefühl und Spannung, der sich gut und flüssig lesen läßt. Für mich ist es kein klassischses Jugendbuch, sondern für alle Altersstufen geeignet.

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Johann Wolfgang von Goethe)


    :study: "Dem Tod auf der Spur" von Michael Tsokos

  • Hallo zusammen! Also ich finde den Roman einfach klasse!


    Zum Inhalt:


    Der Roman spielt in einer fernen Zukunft, in der die Menschheit von außerirdischen Seelen beherrscht wird. Diese brauchen die menschlichen Körper als Wirte, um auf der Erde überleben zu können. Die "Parasiten" verdrängen bei der Implantation die Persönlichkeit der Menschen bis auf deren Erinnerungen. Eine dieser Seelen ist Wanda, die bald feststellt, dass ihre Wirtin Melanie zu stark ist, um sie aus ihrem Bewusstsein entfernen zu können. Die beiden sind bald so vertraut miteinander, dass sich Wanda auf Melanies Wunsch hin auf die Suche nach Melanies großer Liebe Jared und ihrem kleinen Bruder Jamie macht. Denn einige wenige Menschen konnten entkommen und kämpfen nun im Verborgenen um ihr Leben und das ihrer Angehörigen. Als Wanda und Melanie am Ziel angelangt sind, kommt es zu etlichen Komplikationen, denn Wanda hat sich ebenfalls in Jared verliebt. Als auch noch Ian in Wandas Leben tritt, ist das emotionale Verwirrspiel perfekt...


    Meine Meinung:


    Stephenie Meyer hat mit "Seelen" einen unglaublich packenden Roman geschrieben. Dabei ist eine Welt entstanden, die sich abgesehen von grundlegenden Neuerungen im medizinischen Bereich und in der Wahl der Fortbewegungsmittel äußerlich nicht sehr verändert hat. Ihre neuen Bewohner sind es, die anders miteinander umgehen und andere Regeln haben als ihre menschlichen Vorgänger. Die Handlung ist zwar im Science-Fiction-Bereich angesiedelt, aber im Vergleich zu einigen anderen Werken dieses Genres wird der Leser zum Glück nicht mit einer Fülle an technischen Informationen erschlagen. Andere Welten beispielsweise werden eher nach Fantasy-Art beschrieben. An erster Stelle steht aber immer die Liebesgeschichte. Und die ist der Autorin wirklich gut gelungen. Die ganze Konfusion, die entstehen muss, wenn sich zwei Lebewesen einen Körper teilen und auch noch den gleichen Mann lieben, ist sehr romantisch und spannend dargestellt. Doch es geht in dem Roman nicht nur um die Liebe zwischen Mann und Frau, sondern auch zwischen Schwester und Bruder, Seele zu Mensch, etc.- also um die Liebe im Allgemeinen und was der Einzelne dafür zu opfern bereit ist. Die inneren Kämpfe sowohl von Wanda als auch ihrer menschlichen Freunde und Feinde sind sehr einfühlsam und gut verständlich ausgearbeitet. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Geschichte ist die unterschiedliche Einstellung von Menschen und Seelen hinsichtlich der eigenen Spezies. Während Seelen sehr sanftmütig sind und liebevoll miteinander umgehen, ist die menschliche Welt voller Misstrauen und Gewalt. Ebenso haben aber auch starke positive Gefühle wie Liebe und starker Zusammenhalt einen Platz in ihr. Das Problem der Seelen wiederum ist ihr uneingeschränkter Herrschaftsanspruch. Stephenie Meyer scheint sich viele Gedanken zu der Frage gemacht zu haben, was passiert, wenn Vertreter der einen Geisteshaltung auf die andere Seite treffen und was für ein Ort die Welt sein könnte, wenn Menschen ein bisschen mehr von den positiven Eigenschaften der Seelen hätten. Herausgekommen ist ein Plädoyer für mehr Toleranz und Mitgefühl im Umgang miteinander. Und dass etwas Andersartiges nicht automatisch schlecht sein muss.


    Fazit:


    Leser, die actionreiche Science-Fiction bevorzugen, werden den Roman wohl eher nicht zu schätzen wissen. Diejenigen, die sich auf die Geschichte einlassen können, werden mit einer herzzerreißenden Lovestory und vielen Fragen zum Nachdenken belohnt. "Seelen" ist ohne Altersbeschränkung für alle hoffnungslos romantischen Gemüter geeignet. Da das gesamte Geschehen allein aus weiblicher Sicht geschildert wird und es wirklich sehr emotional in dem Buch zugeht, ist es wohl eher für Frauen zu empfehlen. Wer sich nicht von 864 Seiten abschrecken lässt, den erwartet ein sehr berührendes und warmherziges Lesevergnügen!


    Bewertung: Ich gebe "Seelen" die volle Punktzahl!

  • Also, ich habe es zwar noch nicht ganz durch, aber das schaffe ich heute noch.
    Ich muss sagen, das Buch überrascht mich. Es ist besser als ich gadacht habe, nach allem was ich vorher so gehört habe.
    Zwar nimmt es mich nicht so gefangen wie die Biss Bücher aber es ist trotzdem ein klasse Buch. :flower:

  • Ich mochte das Buch auch, irgendwie mal was anderes als die Biss - Bücher. (:
    Gut, das Ende war irgendwie absehbar, aber trotzdem mochte ich es sehr. Mir gefielen die Wendungen, die Abwechslung.
    Man sieht unsere Welt, durch die Sichtweise einer Seele, etwas, was ich immer faszinierend finde und mich zum Nachdenken anregt.

    Def. Moudschegiebchn: Des's'säggssch ün heest Marienkäfer.

    »Ich stupste sie zusammen, ließ sie klimpern, klickern, Lachstein und Buchstein kicherten sich eins.
    Natürlich. Lachstein erzählte Buchstein einen Witz.« Ulla Hahn, Aufbruch

  • Sogenannte "Seelen" bevölkern irgendwann in der Zukunft die Körper der Menschen und verdrängen deren eigene Seele. Nur wenige leisten Widerstand, darunter auch Melanie. Doch sie wird bei dem Versuch ihre Cousine zu finden gefangen und die Seele Wanderer wird in sie eingesetzt. Doch Melanie lässt sich nicht ganz vertreiben, Wanderer und sie teilen sich nun einen Körper und sind hin- und hergerissen zwischen ihren sehr unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen...


    Endlich mal wieder ein Buch bei dem die Umsetzung hält was die Grundidee verspricht. Von Spannung und Neugierde gepackt fliegt man nur so durch den 800 Seiten starken Wälzer.


    Die Hauptcharakter sind sehr detailliert ausgearbeitet und bekommen die Tiefe die sie verdient haben.


    Stephenie Meyer schreibt nicht sehr zwar eher für eine Leserschaft im Teenageralter, dies läßt dieses buch jedoch für die ältere Altersklasse keineswegs weniger Lesenswert werden. Sie arbeitet sehr viel mit Gefühlen und ich denke das es genau dass ist was ihre Bücher ausmacht und sie von anderen Büchern dieser Art unterscheidet.


    Mir hat es durchweg gut gefallen, da es einen Lesegenuss beschehrt bei dem man sich einfach fallen und durch die Geschichte treiben lassen kann.


    Ich habe mir jetzt auch direkt die Bücher der Biss-Reihe bestellt.
    :study:

  • Ich habe vor das Buch auch noch zu lesen, bis ich es habe ist es auf der Wunschliste. :D
    Aber kommt es mir nur so vor oder ist das sogar teurer als ein Buch von der Biss-Reihe?

    Wenn das Übernatürliche an deine Tür klopft, -

    wirst du ihm öffnen?

    City of Bones - Chroniken der Unterwelt

  • Warum wird eigentlich ständig der Inhalt des Buches nochmal beschrieben ? :scratch:


    @ gravity
    Wenn mich nicht alles täuscht sind die Preise gleich.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Suspiria
    Wirklich? :shock:
    Okay, danke. Ich dachte das hätte nuf 18,00 gekostet hab mich wohl gerirtt.
    Der Inhalt wird immer wieder beschrieben weil es eine Fehlermeldung ist. :D

    Wenn das Übernatürliche an deine Tür klopft, -

    wirst du ihm öffnen?

    City of Bones - Chroniken der Unterwelt

  • Aaaalso, ich hab "Seelen" nun gestern auch endlich beendet. Meiner Meinung nach hat Stephenie Meyer mit der Geschichte um die Seelen etwas Neues und Packendes geschaffen, was ich in dieser Form zuvor noch in keiner Geschichte gelesen habe. Die Storyline an sich fand ich sehr interessant und auch oft extrem spannend. Klar gab es Momente, die man hätte abkürzen können und die etwas zu langatmig waren, aber das hat mich nicht besonders gestört.
    Vom Tiefgang der Liebesgeschichte her reicht "Seelen" nicht wirklich an die "Twilight"-Reihe heran, aber das habe ich auch nicht erwartet.
    Zum Ende:


    Eigentlich dachte ich ja während dem Lesen, dass das Buch bestimmt 5 Sterne verdient hat. Aber da mich das Ende nicht wirklich überrascht hat, und es noch einige andere kleine Kritikpunkte gab, geb ich dem Buch 4 Sterne. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


    P.S.: Ich fands einfach klasse, dass ich endlich mal einen Roman gefunden habe, in dem die Protagonistin den Namen "Melanie" (also meinen Namen :loool: ) trägt. Irgendwie ist mir das bisher noch nie untergekommen. :dance:



    Liebe Grüße
    Meli

    "Books line the walls like a thousand leather doorways to be opened into worlds unknown."

  • Die Erde in nicht allzu ferner Zukunft: Aliens sind gelandet und haben sich in Form von kleinen Parasiten der Menschheit bemächtigt. Bis einige wenige verbliebene freie Menschen sind alle anderen willenlose Hüllen, in denen die Außerirdischen die Kontrolle übernommen haben. Die junge Melanie zieht als eine der letzten Freien alleine mit ihrem kleinen Bruder Jamie übers Land, immer auf der Suche nach Nahrung und findet schließlich in Jared ihre große Liebe. Doch dann wird sie gefasst und der Alien Wanda wird in sie eingepflanzt. Fortan kommt es in ihrem Körper zu einem Kampf zwischen den beiden Seelen Wanda und Melanie um die Vorherrschaft in ihrem Kopf. Gleichzeitig vergeht Melanie förmlich vor Sehnsucht nach Jamie und Jared, bis sie irgendwann gemeinsam mit Wanda auf die Suche geht.


    Stephenie Meyer hat mit Seelen einen Roman vorgelegt, der eine Mischung darstellt aus romantischer Love-Story und Endzeit-Science-Fiction. Da ist zum einen die Liebesgeschichte einer jungen Frau, in der zwei ungleiche Seelen wohnen, die sich über die Zeit weg lernen zu verstehen und zu respektieren, aber zwei unterschiedliche Männer lieben.
    Zum anderen ist da die Situation der Erde und der Menschheit, die von Aliens in einer scheinbar lautlosen Invasion übernommen wurden. Aus Sicht eines Science-Fiction-Liebhabers erfährt man über die außerirdischen Wirte nur sehr wenig und auch das leider nur über das gesamte Buch in kleine Stücke verteilt. Da wird leider viel zu wenig aufgeklärt über die Körper der Aliens, über ihre Kultur, über die von ihnen besiedelten Welten, über die verwandten Technologien.
    Statt dessen steht der Gewissens- und Gefühlskonflikt zwischen Melanie und Wanda im Vordergrund der Geschichte. Zwei starke Seelen, gefangen in einem Körper. Die sich zunächst bekriegen, irgendwann ein gemeinsames Ziel verfolgen und gegen Ende der Geschichte eine Entscheidung treffen müssen. Doch wo zunächst der Konflikt der beiden glaubhaft und breit dargestellt ist und die beiden Charaktere gemeinsam zu Wort kommen, kommt es ab einem gewissen Punkt nur noch sporadisch zu einem gemeinsamen Auftritt. Statt dessen bekommt der Leser meist abwechselnd nur einen der beiden zu lesen. Da stellt sich dann häufig die Frage, wo der andere Charakter gerade ist und was diese fühlt, denkt oder meint. Dies und auch so manch andere Unausgegorenheit in der Kultur der Aliens oder bei ein paar medizinischen Details stören jedoch ebenso wie diverse Schwächen in der Übersetzung.
    Versöhnt wird man allerdings wieder mit einer klaren Sprache, die die Geschichte gut und schnell transportiert und auch die vielen Dialoge stimmungsvoll in Szene setzt. Da es in der gesamten Geschichte um die Positionierung der Hauptperson geht, braucht es einen nicht zu stören, dass die meisten Nebencharaktere nur Statistenrollen übernehmen und auch da eine klar vorhersehbare Rolle spielen. Die Hauptfiguren sind jedoch gut und charaktervoll gezeichnet und schaffen beim Leser schnell sympathische Bezugspunkte, die einen sofort in die Geschichte hineinziehen und das Buch zu einem Page-Turner machen.


    Am Ende ist dieser Roman ein guter, innovativer Liebesroman, der mit seinem Science-Fiction-Anstrich neue, unausgetretene Pfade betritt.

    Shalom, kfir


    :study: Joe Hill - Teufelszeug
    :thumleft: Farin Urlaub - Indien & Bhutan - Unterwegs 1 #2533 signiert


    "Scheiss' dir nix, dann feit dir nix!"

  • Von Seelen war ich eigentlich positiv überrascht. Ich würd es nicht uneingeschränkt empfehlen, aber es war doch viel besser als ich erwartet hatte.


    Die Erde wird übernommen von außerirdischen Lebensformen, die die Körper der Menschen als Wirtskörper benutzen und sein Bewusstsein unterdrücken.
    Genau dies passiert auch Melanie, die mit ihrem Bruder Jamie und ihrem Freund Jared auf der Flucht war. Sie wird von der außerirdischen Seele Wanderer übernommen. Es gelingt Melanie aber, sich in diesem Körper nicht komplett unterdrücken zu lassen und lebt fortan zusammen mit Wanderer in ihrem Körper.
    Zunächst einmal hassen sich die beiden gegenseitig, doch nach und nach entwickeln sie eine zunächst zweckmässige, später auch freundschaftliche Beziehung und Wanderer entdeckt durch Mels Gefühle die Liebe.


    Zunächst einmal sei gesagt, dass das Buch am Anfang recht verwirrend ist. Man wird direkt in die Handlung hinein geschmissen und bekommt erst einmal gar nicht mit, was überhaupt passiert und wieso. Das entwickelt sich erst nach und nach. Bis Seite 80 habe ich tatsächlich überlegt, ob ich das Buch abbrechen sollte, habe aber duchgehalten und bereue es nicht.
    Eine wirkliche Science Fiction Story ist "Seelen" nicht. Vielmehr geht es um große Gefühle, Liebe, Freundschaft und um ein großes Drama.
    Teils sehr ausführlich, driftet die Story aber nie zu sehr ins Kitschige ab, bis zum Ende, welches weniger realistisch, als schnulzig ist.


    Wer dieses Buch zur Hand nimmt, der kann sich über eine leichte, schöne und unterhaltende Lektüre freuen.

  • Hallöchen ;)
    Ich habe das Buch gestern zuende gelesen, meine meinung dazu: Ich fand es schön und hab es sogleich auch einer Freundin von mir empfohlen.
    so nun gehts mit Eragon weiter :P

    Ich :study: gerade


    Eragon - Die Weisheit des Feuers Christopher Paolini

  • Also ich fand Seelen weitaus besser als die Bis(s)-Bücher, wenn auch nicht perfekt.
    Ich fand die Idee durchaus interessant und auch größtenteils gut umgesetzt.
    Was mich am Ende am meisten gestört hat:


    Davon mal abgesehen bin ich trotzdem sehr gespannt auf die geplanten Fortsetzungen.
    Stephenie Meyer hat übrigens in einem Interview gesagt, dass sie sich als Schauspieler für den Jared Matt Damon, als Kyle Ben Affleck, und als Ian Casey Affleck vorstellen könnte...

    "Stelle dich an den Abgrund der Hölle und tanze zur Musik der Sterne!"

  • Davon mal abgesehen bin ich trotzdem sehr gespannt auf die geplanten Fortsetzungen.
    Stephenie Meyer hat übrigens in einem Interview gesagt, dass sie sich als Schauspieler für den Jared Matt Damon, als Kyle Ben Affleck, und als Ian Casey Affleck vorstellen könnte...

    Von "Seelen" soll es auch Fortsetzungen geben?! :scratch: Irgendwie kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen...über was will Stephenie Meyer denn da schreiben, ohne dass es langweilig wird?


    Matt Damon als Jared? ^^ Das passt ja garnicht zu meinem Vorstellungsbild. :shock: Aber das hat Frau Meyer nur so gesagt, oder? Eine Verfilmung von "Seelen" ist doch bisher nicht wirklich in Planung?

    "Books line the walls like a thousand leather doorways to be opened into worlds unknown."

  • Matt Damon als Jared? ^^ Das passt ja garnicht zu meinem Vorstellungsbild. Aber das hat Frau Meyer nur so gesagt, oder? Eine Verfilmung von "Seelen" ist doch bisher nicht wirklich in Planung?


    Nein, da ist zum Glück noch nichts in Planung :loool: . Es KÖNNTE mal verfilmt werden, aber einige Fans stellen schon den kompletten Cast auf. :roll:




    Und was die Fortsetzungen betrifft, möchte ich mal wissen, was da noch fortgesetzt werden soll. Das Buch ist doch abgeschlossen. Ich fände es Blödsinn. :scratch:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

Anzeige