Nalini Singh - Leopardenblut

  • Buchdetails

    Titel: Leopardenblut


    Band 1 der

    Verlag: Egmont LYX.digital

    Bindung: E-Book

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783802587634

    Termin: August 2011

  • Bewertung

    4.7 von 5 Sternen bei 91 Bewertungen

    93,1% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Leopardenblut"

    In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur ...Erotik-Thriller in einer fantastischen Alternativwelt: Die Zukunft der Fantasy Romance! Shooting Star Nalini Singh lässt die Gefühle explodieren!
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Kurzbeschreibung
    In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur ...Erotik-Thriller in einer fantastischen Alternativwelt: Die Zukunft der Fantasy Romance! Shooting Star Nalini Singh lässt die Gefühle explodieren!


    Meine Meinung
    In diesem Roman gibt es drei Klassen von "Menschen":


    1. Die Mentalen - sie sind die herschende Gruppe, die darauf trainiert werden überhaupt keine Gefühle zu zeigen. Sie kennen keine Angst, Liebe oder Hass. Sascha schlägt da aus der Reihe, weil sie Gefühle hat und sie versucht diese sorgfältig vor den anderen abzuschirmen. Außerdem besitzen die Mentalen alle bestimmte Gaben, wie z.B. Telikinese.


    2. Die Gestaltwandler - hier hat Nalini Singh mal eine etwas ander Art gewählt die im Vordergrund steht, nämlich Menschen die sich in Raubkatzen verwandeln. Aber es gibt auch die Wölfe. Die Gestaltwandler sind nicht gerade Freunde von den Mentalen und machen daraus auch keinen Hehl.


    3. Normale Menschen - Diese Leben mit den Gestaltwandlern zusammen in den Städten.


    Lucas merkt, das mit der Mentalen Sascha etwas nicht stimmt, dass sie so was wie Gefühle besitzt und versucht alles um dies zu Beweisen. Er möchte Sascha auf seine Seite ziehen um jemanden gegen die Mentalen zu haben, aber auch seine Gefühle werden immmer mehr für Sascha.


    Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen, er ist spannend, romantisch und auch der Humor fehlt nicht. Was mir beasonders gut gefällt, dass Nalini mal die Raubkatzen gewählt hat und die ja doch ein etwas anderes Verhalten haben als die Wölfe.
    Die Figuren wachsen einen schnell ans Herz und man fiebert richtig mit.


    Man kann sich wunderbar in die Geschichte reindenken und es ist auch ein einfacher, aber guter Schreibstyl.
    Auf jeden Fall etwas für jeden Werwolffan , auch wenn der Werwolf hier eine Raubkatze ist :thumright:

    Gruß Sahti
    Bücher lassen uns mal für eine gewisse Zeit in andere Welten tauchen und
    sie lassen uns in dieser Zeit einfach alles andere vergessen.
    ;)

  • Immer wenn ich dieses Buch sehe, überlege ich mir, es zu kaufen. Ich bin mir aber nicht sicher...ist es nicht auch irgendwie Science Fiction? Damit kann ich nähmlich nichts anfangen... :-k

  • Immer wenn ich dieses Buch sehe, überlege ich mir, es zu kaufen. Ich bin mir aber nicht sicher...ist es nicht auch irgendwie Science Fiction? Damit kann ich nähmlich nichts anfangen... :-k

    Mir ging es genauso, bis ich mich überwunden habe es zu kaufen und zu lesen. Erst dachte ich auch die Mentale sind so eine Art gefühllose Roboter, aber nein es ist wirklich kein Science Fiction sondern schlägt mehr in die Rubrik Fantasy. Die Mentalen sind zwar gefühlslos und komunizieren über ein Mentalnet, aber dass spielt sich auf der Ebene der Magie ab, genause wie die Gaben die sie besitzen, alles eindeutig unter Magie zu verbuchen und somit Fantasy. :wink:
    Ich hoffe ich kann hiermit dir die Entscheidung etwas leichter machen. :D
    Es lohnt sich. :thumleft:

    Gruß Sahti
    Bücher lassen uns mal für eine gewisse Zeit in andere Welten tauchen und
    sie lassen uns in dieser Zeit einfach alles andere vergessen.
    ;)

  • Das Buch ist wirklich toll...ich habs schon gelesen aber leider noch nicht in meinem Bücherregal (habs mir von einer Freundin ausgeborgt)


    ich kann es auch nur weiter empfehlen :D


    Wohin wir gehen, hängt davon ab, was wir wissen;
    und was wir wissen, hängt davon ab, wohin wir gehen.


  • Die Rezi klingt sehr interessant und das Cover finde ich auch sehr ansprechend. :mrgreen: Wenn nun der Inhalt noch genauso gut ist, werde ich mir das Buch auf jeden Fall besorgen. Gibt es vielleicht irgendwo eine Leseprobe? Sonst muss ich wohl mal eine etwas größere Buchhandlung aufsuchen, um mal hinein zuschnuppern.

  • Bitte schön!


    Hab die jetzt auch selber zum ersten mal durchgelesen und meiner Meinung hört sich das wirklich SEHR gut an :thumleft: Wird wohl nicht lange dauern und ich muss mal wieder Büchershoppen gehen :wink:

  • Ich danke dir Bini. Muss mich deiner Meinung wohl komplett anschließen. ;) Habe das Gefühl, das ich das Buch auf meiner Wunschliste ein wenig nach vorne rücken muss. Irgendwie gefällt mir das Thema zur Zeit. Das wird ein teurer Oktober, sag ich euch.

  • Die Rezi klingt sehr interessant und das Cover finde ich auch sehr ansprechend.


    Das ist mir damals auch gleich aufgefallen, auch das Cover von Band 2, "Jäger der Nacht", ist nicht übel. :mrgreen:
    Auch eine schöne Fortsetzung von Band 1.

    Gruß Sahti
    Bücher lassen uns mal für eine gewisse Zeit in andere Welten tauchen und
    sie lassen uns in dieser Zeit einfach alles andere vergessen.
    ;)

  • Ich habe das Buch gerade ausgelesen und muss sagen: es lohnt sich!
    Nalini Singh hat eine völlig neue und eigene Welt erschaffen, die nur am Rande bekannte Elemente enthält. Diese Elemente sind die Gestaltenwandler, die jedoch dadurch das es nicht wie so oft hauptsächlich um Wölfe geht erfrischend neu sind. Zwar existieren in Singhs Welt auch Menschen, diese spielen jedoch eine völlig unbedeutende Rolle und tauchen nur sehr am Rande auf.
    Die Idee einer emotionslosen Welt errinerte mich zunächst an Science Ficiton, jedoch trifft dies absolut nicht zu. Die Medialen sind eine Spezies, deren Kraft im Geiste liegt. Um perfekt zu werden verstümmeln sie sich selbst, indem sie Emotionen ausmerzen. Das Buch dreht sich um eine Mediale, die einen "Defekt" hat, sie fühlt. Für sie bergen diese Gefühle Gefahr, denn wenn die entdeckt werden wäre dies ihr Untergang. Aus der Zusammenarbeit mit dem atraktiven Lucas, einem Leopardengestaltenwandler, ergeben sich also einige Konflikte die es zu lösen gilt. :lol:
    Das Buch war super flüssig zu lesen, die Kapitellänge war außerdem sehr angenehm und so habe ich das Buch in kürzester Zeit ausgelesen. Was ich jetzt bedauer ist die tatsache, das ich mir das Buch geliehen habe, denn es gehört mit sicherheit zu den Büchern die auch bei mehrmaligem lesen noch Spaß machen. :wink:


  • Na gut...ich habe es auf meine Wunschliste gesetzt. :D


    Ich bin ja doch recht skeptisch an das Buch herangegangen, da ich mich Science Fiction einfach nichts anfangen kann. Aber ich muss sagen, das Buch hat mich positiv überrascht. Gestaltwandler, Mentale, Menschen (obwohl die in der Story überhaupt keine Rolle spielten), dazu das Mentalnet. Daraus hat die Autorin wirklich eine schöne Fantasy-Lovestory gemacht. Die Personen haben mir sehr gut gefallen, allen voran natürlich Lucan. :love: Aber auch Duncan und ihre Angst, das ihr Defekt zu ihrer Einweisung in eine "Rehabilitation" führt, wurde sehr schön beschrieben.
    Außerdem finde ich sehr faszinierend, das nicht nur Wölfe unter den Gestaltwandlern gibt, sondern halt auch mal andere Tiere wie Leoparden. :cat:

  • Ich bin ja doch recht skeptisch an das Buch herangegangen, da ich mich Science Fiction einfach nichts anfangen kann. Aber ich muss sagen, das Buch hat mich positiv überrascht. Gestaltwandler, Mentale, Menschen (obwohl die in der Story überhaupt keine Rolle spielten), dazu das Mentalnet. Daraus hat die Autorin wirklich eine schöne Fantasy-Lovestory gemacht. Die Personen haben mir sehr gut gefallen, allen voran natürlich Lucan. Aber auch Duncan und ihre Angst, das ihr Defekt zu ihrer Einweisung in eine "Rehabilitation" führt, wurde sehr schön beschrieben.
    Außerdem finde ich sehr faszinierend, das nicht nur Wölfe unter den Gestaltwandlern gibt, sondern halt auch mal andere Tiere wie Leoparden.


    Das freut mich aber sehr, dass es dir gefallen hat. :friends:

    Gruß Sahti
    Bücher lassen uns mal für eine gewisse Zeit in andere Welten tauchen und
    sie lassen uns in dieser Zeit einfach alles andere vergessen.
    ;)

  • @Sathi,


    der Tip war wirklich gut! Normalerweise hätte ich das wohl nicht gekauft, da es in der Zukunft spielt. Tja, man soll doch immer schön unvereingenommen an Bücher herangehen... :wink:

  • "Leider" hat mich Eragon so gefesselt, dass ich nun doch erst davon Band 2 lese. Aber ich hab die beiden Bände im SUB und sie sind alsbald dran!! :cheers:

  • leoparden blut und jäger der nacht sind klasse bücher bin gerade mit jäger der nacht durch und man hat es genau so schnell durch wie das erste.liegt vieleicht auch daran das die autorin ein schönen schreibstiel hat. :o ich finde die bücher ein fach klasse.

Anzeige