Kinderbuch verzweifelt gesucht

Anzeige

  • Hallo Zusammen,


    ich suche nun schon seit einiger Zeit ein Buch aus meiner Kindheit, dass leider ohne Nachfrage aus meinem Besitz gerissen worden ist.
    Hier der Versuch einer Beschreibung:
    - Material: Pappe (!)
    - Farbe des Umschlages: Dunkelblau bis Lila
    - Front: Bild von Bären, die um einen Weihnachtsbaum im Wald sitzen (nicht sicher)
    - Inhalt: Ich weiß noch, dass es einen Bären gab, der immer verpennt hat, und dass der eine rot-grüne Decke hatte (Schachbrettmuster). Außerdem haben die Bärenkinder den Fiesling in der Schule, der immer allen das Pausenbrot klaut, mit einem Pfefferbrot hereingelegt.


    Mehr weiß ich einfach nicht mehr. Das Buch muss ca. 1986 bis 1996 erschienen sein. Eher nur bis 1994, da ich es definitiv sehr früh in meine Kindheit hatte.


    Ich bin wirklich mit meinem Latein am Ende, ich weiß noch nichtmal einen Verlag.


    Es könnte auch schon ein Anhaltspunkt sein, wenn jemand Verlage nennen könnte die ein Logo haben, bzw. hatten, das der folgenden Beschreibung ähnelt:
    Ecke bedruckt (so wie bei "Ravensburger"), roter Hintergrund, gelber oder goldener Schriftzug bzw. Logo. Es könnte auch ein Bär gewesen sein, der ein Buch liest.


    Hat jemand eine Idee?


    Gruß
    Baer

  • Hm, :-k meine Kinderbücher sind alle noch bei meinen Eltern.
    Das Buch selbst sagt mir nichts, allerdings sagt mir das Logo mit dem lesenden Bär etwas... Kann dir aber momentan den Verlags-Namen nicht sagen.
    Werde im laufe der nächsten Tage bei meinen Eltern mal in den alten Kisten schnüffeln gehen, wenn mir eins der Bücher über den Weg läuft sage ich Bescheid! Vielleicht gibt es ja bis dahin einen Retter unter uns *daumendrück"


    Grüße und weiterhin Viel Glück bei deiner Suche. :flower:

  • Das mit dem Bär kommt mir auch irgendwie bekannt vor.Gesehen habe ich es schon.Meine Kinderbuch Zeit ist schon etwas länger her und mein Sohn ist erst 8.

  • Ich leite unsere Bücherei seit 1991, aber da haben wir so etwas mit Sicherheit nicht, ich kenne unsere Bücher. :-k

  • Hallo Baer,


    ich habe zum Thema Baer dies Logo gefunden: www.sarah-bosse.de/Arena_Verlag/BAER_LOGO.JPG
    Der Hintergrund ist rot mit einem liegenden und lesenden Baeren...


    Ich stoeber mal weiter :winken:
    Stundinchen

  • Als Verlag mit Bären-logo fällt mir spontan der Cecilie Dressler Verlag ein hier Bild: *klick*.
    Die Geschichte ist mir ansonsten leider unbekannt :-k.

    Als mein gelber Wellensittich aus dem Fenster flog,
    hackte eine Schar von Spatzen auf ihn ein,
    denn er sang wohl etwas anders und war nicht so grau wie sie,
    und das passt in Spatzenhirne nicht hinein.
    (G. Schöne)

  • Hallo Zusammen,
    und danke für Euere Antworten.
    Leider sind die geposteten Logos nicht das was ich suche.
    Verlasst Euch auch bitte nicht soo genau auf meine (löchrige) Erinnerung; postet ruhig auch Bücher die ähnlich sein könnten.
    Die einzigen Dinge, die ich definitiv weiß sind die Sache mit dem Pausenbrot und das Aussehen der Decke.


    Gruß
    Baer

  • Wenn Du bei Amazon das Suchwort "Bär" eingibst, kommen über zehn Seiten Bücher über Bären, die meisten mit Cover. Vielleicht hast Du Glück.


    Marie

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)


    :study: Leila Slimani - All das zu verlieren

    :musik:Elisabeth Herrmann - Die letzte Instanz


  • Hallo!
    Zumindest auf den erstem 48 Seiten kein Glück habe ich kein Glück gehabt.
    Den Rest schaue ich mir morgen an.


    Gute Nacht zusammen!


    Baer

  • Hey,


    am Anfang als du das Cover beschrieben hast ist mir folgendes Buch engefallen:
    Was drei kleine Bären im Walde erlebten (Gebundene Ausgabe) von Margarete Thiele.


    Leider weiß ich selber nicht mehr worum es genau ging in dem Buch, ist auch schon länger her!

    "Soit, mon esprit vous résiste - Mais le coeur chancelle!"

  • Hey,


    am Anfang als du das Cover beschrieben hast ist mir folgendes Buch engefallen:
    Was drei kleine Bären im Walde erlebten (Gebundene Ausgabe) von Margarete Thiele.


    Leider weiß ich selber nicht mehr worum es genau ging in dem Buch, ist auch schon länger her!


    Hallo,
    und danke für den Versuch, aber das ist leider auch nicht das, wonach ich suche.
    Das Buch war glaube ich etwas breiter als "Normalformat" und das Cover viel dunkler als das von Dir gepostete. (Wie gesagt - farblich ging das eher so nach Lila, Blau; eben so, wie man sich eine Nacht vorstellt. ) Außerdem waren glaube ich mehr als drei "Individuen" abgebildet.


    Gruß
    Baer

  • Also drei Bären um einen Tannenbaum sitzend und ins lila gehendes Cover klingt mir doch verdächtig nach Weihnachten.


    Deswegen habe ich auch mal gestöbert:


    Bei Antikbuch24.de gibt es folgende Beschreibung, leider kein Bild dazu.


    Vries, Mirja de:
    Frohe Weihnachten, Familie Bär! Eine Weihnachtszauber-Geschichte.
    Münster, Coppenrath, 1993,


    gefunden im Sachgebiet: Weihnachten


    Kl.8º
    Antikbuch24-Schnellhilfe
    Oktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, 11,5 x 11,5 cm, farb. OGlanzeinband m. farb. Deckelbild (Teddybären im Schnee mit Weihnachtsbaum), Deckel- u. Rückentitel, 24 Seiten m. zahlr. teils ganzseit. wunderhübschen Farbfotoabb., reizendes Teddyfotobilderbuch über die Teddyfamilie Willi u. Gustl Waldbär u. die Weihnachtsvorbereitungen.


    Hier mal der Link dazu.Bärenbuch



    Teilweise steht bei Autor auch nur Klaus-P. Rieser und dann Taschenbuch, manchmal auch gebundene Ausgabe, 32 Seiten (werde nicht so ganz schlau draus)


    Die ISBN sollte sein: ISBN-13: 9783815710395
    ISBN: 3815710391



    Über den Inhalt habe ich leider absolut nichts herausfinden können, ausser dass es um Weihnachtsvorbereitungen geht.



    Hoffe, das war das Buch, das Du suchst.


    Viel Glück


  • Hallo,
    ich bin schon -ääh- recht blöde. Natürlich hatte das Buch etwas mit Weihnachten zu tun, das hätte ich wohl eindeutiger erwähnen sollen.
    Vielen Dank für Deine Mühe, ich habe eine Mail geschickt und warte gespannt auf die Antwort.
    Sobald es neue Informationen gibt, gebe ich Bescheid.


    Gruß
    Baer

  • Hallo Baer ~ vielleicht tröstet dich das ein bißchen: ich vermisse auch einige meiner Kinderbücher, die allerdings schon damals nicht mehr so neu waren und von denen ich weder Autor noch Verlag oder sonst was kenne - weil ich damals noch nicht lesen konnte und meine Eltern mir vorgelesen haben.
    Zwei Märchenbücher fehlen mir ganz besonders; sie waren in einem gelben Einband, auf dem einen war ein Pferd mit Reiter abgebildet, auf dem anderen, etwas dickeren ein Mensch mit einem Pferdekopf. Der Umschlag beider Bücher war irgendwie wattiert(?), fühlte sich jedenfalls weich an. Die Illustrationen waren schwarzweiss und nicht nach "Kindchen-Schema", eher wie Radierungen von Dürer und ein bißchen orientalisch angehaucht. Die Cover - vom selben Illustrator - waren dagegen sehr bunt. In einem war u. a. das Märchen von Jorinde und Joringel(?), das dickere hatte hauptsächlich orientalische Märchen, glaube ich. Beide Bücher müssten aus den 70er Jahren stammen. Vom Format her waren sie etwa 14cm/22cm (Taschenbuchformat, aber kein Paperback).
    Falls irgendjemand weiss oder meint zu wissen, um welche Bücher es sich handelt: Ich bin dankbar für jeden Hinweis! (Und hoffe, ich darf das hier posten.)

  • Hallo,
    ich bin schon -ääh- recht blöde. Natürlich hatte das Buch etwas mit Weihnachten zu tun, das hätte ich wohl eindeutiger erwähnen sollen.
    Vielen Dank für Deine Mühe, ich habe eine Mail geschickt und warte gespannt auf die Antwort.
    Sobald es neue Informationen gibt, gebe ich Bescheid.


    Gruß
    Baer


    Hallo Zusammen,
    leider habe ich kein Glück gehabt, aber ein weiteres Buch, dass ich ausschließen kann.
    Hier ein Bild:
    [Blockierte Grafik: http://img530.imageshack.us/img530/7818/froheweihnachtenfambrho9.th.jpg]
    (Anklicken zum Vergrößern) (Nicht das gesuchte Buch)


    Hat noch jemand eine Idee?


    Grüße
    Baer

  • Hallo Zusammen,
    ich habe zwar immer noch kein Glück gehabt; aber dafür ein anderes Buch, das ich gerne wieder erwerben möchte:
    "Weihnacht überall", erschienen im Bertelsmann-Verlag, ca. um 1990.
    Es handelt sich um eine Sammlung von Weihnachtsgedichten, -liedern und -geschichten.
    Hardcover, mit vielen wunderschönen Zeichnungen.


    Kennt jemand zufällig eine Bezugsquelle?


    Grüße
    Baer


    Post Scriptum:
    Das Bärenbuch vom Anfangspost suche ich übrigens immer noch.

  • Hallo Baer!


    Ich war gestern auf dem Flohmarkt und habe die Logos entdeckt die ich zu Anfang dachte. Es handelt sich zwar nicht um einen lesenden Bären, aber sie sind beide rot-gelb und in der Ecke. Vielleicht hilft es dir bei deiner Suche ja weiter - die Verlage wären:


    Favorit und Pelozzi (beim zweiten weiß ich nicht mehr ob er wiklich so hieß - hatte leider nichts zu schreiben dabei :-? )


    Bei Favorit ist es ein Hund und bei dem anderen Verlag ist es ein stehendes lesendes Kind mit Buch/Heft in der Hand und einer Kappe auf.


    Grüße

  • @ Felicia: Kann es sein, dass du den Pestalozzi-Verlag meinst? Kann mich daran erinnern, dass ich als Kind auch mehrere Bilderbücher dieses Verlags hatte. Und ich meine, so wie du das Logo beschrieben hast, handelt es sich um diesen. Sicher bin ich mir jetzt aber auch nicht, da ich leider meinen Kinderbücher nicht mehr vollständig besitze :cry:

  • Ja klar kann das sein! Wie gesagt, ich war mir nicht mehr sicher. Aber wenn du denkst dass das hinkommt, dann könnte das natürlich der Pestalozzi-Verlag gewesen sein! DANKE :wink:

Anzeige