Bücherwichteln im BücherTreff

Cecelia Ahern - Ich hab dich im Gefühl / Thanks for the memories

Ich hab dich im Gefühl

4 von 5 Sternen bei 103 Bewertungen

Verlag: FISCHER Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 416

ISBN: 9783596297191

Termin: September 2016

Anzeige

  • Englischsprachiges Original zu dem in Deutschland unter dem Titel "Ich hab dich im Gefühl" erscheinenden Roman einer meiner Lieblingsautorinnen Cecelia Ahern


    Zum Inhalt:


    Justin Hitchcock ist Dozent für Kunst und Architektur und wird während einer Gastlesung zum Blutspenden überredet. Er ist geschieden, einsam und ruhelos und neigt dazu, Selbstgespräche zu führen.


    Joyce Conway hat einen schrecklichen Unfall erlebt und hat im Krankenhaus Bluttransfusionen erhalten. Auf einmal spricht sie fremde Sprachen, kennt sich mit der Geschichte von Gebäuden aus und wird immer wieder von Deja-Vú-Erlebnissen überwältigt. Nachts träumt sie von einem ihr unbekannten kleinen Mädchen, das ihr aber doch so vertraut erscheint...


    Meine Meinung:


    Schon nach dieser kurzen Inhaltsangabe fällt es nicht schwer, die Verbindung zwischen Joyce und Justin herzustellen. Justin ist auf der Suche nach der Person, der er mit seiner Blutspende das Leben gerettet hat. Joyce kümmert sich um ihren alten Vater und kann einfach nicht verstehen, woher ihr neues Wissen aufeinmal kommt. Ziemlich am Anfang des Buches treffen sich die beiden und spüren, dass irgendetwas zwischen ihnen ist, das sie miteinander zu verbinden scheint. Im Laufe der Zeit laufen sie sich immer wieder, anscheinend zufällig, über den Weg, doch nie gelingt es ihnen, miteinander in Kontakt zu kommen. Davon lebt das Buch. Es ist für mich immer wieder zum Verzweifeln gewesen, wie die beiden sich immer wieder verpasst haben. Dazu kommen lustige, traurige und dramatische Szenen aus dem Privatleben der Beiden. Ihr Leben wird immer mehr von der Suche des Anderen bestimmt.


    Beide Charaktere sind sehr liebevoll beschrieben und ihr soziales Umfeld hat mich oft zum Lachen gebracht, vor allem der sture Vater von Joyce. Doch enthält das Buch auch sehr bewegende und ergreifende Momente.


    Cecelia Ahern mag ich deshalb so sehr, weil sie sich immer wieder außergewöhnliche Themen für ihre Romane überlegt und diese dann auf eine so wundervoll fantastische und rührende und bewegende Art und Weise umsetzt. Auch dieser Roman ist wieder so einzigartig, dass ich ihn an nur einem Tag verschlungen habe.


    Ich finde, dass der englische Titel den Inhalt und Sinn des Buches besser widergibt als die deutsche Übersetzung. Außerdem lassen sich die englischen Originale sehr leicht und flüssig lesen.


    gaensebluemche :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Liebes Gänseblümchen, ich danke Dir für Deine tolle Rezi. Hätte ich nicht besser schreiben können :applause:


    Es ist wieder einmal eine zauberhafte Geschichte von meiner Lieblingsautorin Ahern. Wie bereits erwähnt, lässt sich das Original (auch als Nicht-Englischprofi) leicht und flüssig lesen.


    Wie ebenfalls bereits erwähnt, ist man an manchen Stellen wirklich dem Verzweifeln nahe ... wenn sich die Hauptfiguren um ein Haar wieder nicht treffen. Ich habe selten bei einem Buch derart mitgefiebert, am Liebsten hätte ich einfach hinten zum Lesen begonnen und hätte mich dann nach vorne zum Geschichtsanfang durchgearbeitet.


    Der Vater von Joyce (der sie immer mit dem Namen ihrer Mutter "Grace" anspricht) ist meine Lieblingsfigur in diesem Roman geworden. Am Anfang der Geschichte war er für mich störend, doch mit der Zeit lernt man ihn immer mehr und mehr kennen und er wirkt einfach so liebenswürdig, wie der Großvater den ich nie hatte.


    Alle Figuren im Buch werden schön heraus gearbeitet und man kann sich gut in die Charakteren einfühlen.


    Ich kann es kaum erwarten, bis die deutsche Fassung am Markt erscheint. :thumright:

  • Und schon ist es auf meiner Wunschliste gelandet. :mrgreen:

  • Liebes Gänseblümchen, ich danke Dir für Deine tolle Rezi. Hätte ich nicht besser schreiben können


    Vielen Dank, freu mich wenn sie dir gefällt! :bounce:


    Mir ging es genauso wie dir, teilweise war ich auch fast davor, einfach am Ende nachzuschauen, ob die beiden sich denn nun irgendwann endlich mal finden. Aber ich bin eisern geblieben. [-(



    gaensebluemche :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • zu Deinem Spoiler: GENAU SO ist es mir bei diesen Szenen auch gegangen!


    Freu mich echt schon auf August, wenn das Buch auf Deutsch erscheint, kann es kaum abwarten. Ich weiß noch wie letztes Jahr "Vermiss mein nicht" auf den Markt gekommen ist. Habe es mir noch am Erscheinungstag gekauft und gleich in der U-Bahn ausgepackt und zum Lesen begonnen. :cheers:

  • Ihr lest die Bücher wohl auf Deutsch und auf Englisch?


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Ich finde, dass der englische Titel den Inhalt und Sinn des Buches besser widergibt als die deutsche Übersetzung.


    Wie wird denn das Buch auf Deutsch heißen ? ;)

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Suspiria: Der deutsche Titel lautet "Ich hab dich im Gefühl" (steht übrigens auch in der Rezi von gaensebluemsche :wink: ).

  • @ Mausepups & Casoubon
    Oje, die erste Zeile hab ich überlesen. #-o . Peinlich 8-[
    Aber trotzdem Danke euch Beiden.

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Oje, die erste Zeile hab ich überlesen. #-o . Peinlich 8-[

    Jaja, das Alter... :mrgreen: Bei mir gehts auch schon so los.
    Menno, ich möchte das Buch auch so gerne lesen, aber wegen der blöden Uniliteratur habe ich kaum Zeit für was anderes! :(

  • Jaja, das Alter... Bei mir gehts auch schon so los.


    Puh, ich bin nicht allein. :loool:


    Den Titel finde ich, wieder mal, total komisch. Ich weiss nicht warum man aus einem schönen und passenden englischen Titel, einen häßlichen und unpassenden deutschen Titel machen muss. [-(


    Und ich will das Buch auch unbedingt lesen. Naja, bei der nächsten Amazon - Bestellung wird es wohl mit dabei sein. :wink:

    Narkose durch Bücher - Das Richtige ist: das intensive Buch.
    Das Buch, dessen Autor dem Leser sofort ein Lasso um den Hals wirft, ihn zerrt, zerrt und nicht mehr losläßt.


    :study: Sarah J. Mass - Throne of Glass / Die Erwählte :study:

  • Den Titel finde ich, wieder mal, total komisch. Ich weiss nicht warum man aus einem schönen und passenden englischen Titel, einen häßlichen und unpassenden deutschen Titel machen muss. [-(

    Suspiria
    DAS frage ich mich auch!
    Ansonsten bin ich schon ziemlich auf das Buch gespannt... :wink:

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • Cecelia Ahern - Ich hab dich im Gefühl
    (Originaltitel: Thanks for the Memories)


    Kurzbeschreibung:
    Joyce überlebt nur knapp einen Unfall - und weiß, dass sie ab jetzt ganz anders leben will. Doch irgendetwas ist seltsam: Sie kann auf einmal fremde Sprachen und erinnert sich an Dinge, die sie gar nicht erlebt hat. Justin ist als Gastdozent in Dublin. Er ist verdammt einsam, würde das aber nie zugeben. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er verwirrt - er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte ...


    Meine Meinung:
    Wow!! Ich bin immer noch ganz hin und weg von dem Buch. Cecelia Ahern hat es mal wieder geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Die Geschichte um Joyce und Justin ist einfach schön. Sehr Humorvoll und mit viel Gefühl erzählt sie wie die zwei endlich zueinander finden. Die Charaktere sind liebevoll gestalltet, sie wirken, mit ihrer verrückten Art, echt. Die Geschichte ist zum teil aus der Ich-Perseptive erzählt und aus der der dritten Person, was mir gut gefallen hat. Ich weiß gar nicht so recht was ich noch sagen soll, ich fand es toll!! :thumleft: :thumleft:

    Eure Lovely! :bewertung1von5:

    Einmal editiert, zuletzt von Lovely ()

  • Danke für die Rezi!!!!


    Gut, dass heute Sonntag ist, sonst wäre ich gleich in die Buchhandlung gesaust, ich schleiche schon die ganze Zeit um dieses Buch herum :lol:


    Ich muss mich bremsen....

  • Bei mir ist das Buch noch auf dem Wunschzettel - und vielleicht schon bald in meinem Bücherregal. 8)

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • Ahhh das Buch will ich unbedingt haben !!!


    Ich hab bis jetzt 3 Cecelia Ahernbücher und 2 fehlen erstmal noch.....wann kommt das endlich als Taschenbuch raus?

    Habe keine Angst vor Schatten, denn es bedeutet nur, dass irgendwo ein Licht brennt.

  • Sandra1003 & Süße
    Ich bin jetzt schon gespannt wie es euch gefallen wird. :D


    wann kommt das endlich als Taschenbuch raus?


    Ich denke, dass dauert noch seine Zeit. Es ist ja gerade erst als Hardcover erschienen. :wink:

  • Ich denke, dass dauert noch seine Zeit. Es ist ja gerade erst als Hardcover erschienen.


    Das denke ich auch. Nur im englischen Original ist es ja als Taschenbuch erhältlich. Mittlerweile kostet es auch nicht mehr ganz so viel...


    :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond

  • Danke für die Rezi Lovely, das Buch klingt wirklich gut und meine Chefin hat es sich ja gekauft, vielleicht leiht sie es mir mal... :bounce:


    Tschööö Josy

Anzeige