Ursula Hegi - Die Andere

Anzeige

  • Ich lese zur Zeit den Roman: Die Andere von Ursula Hegi.
    The New York Times Book Review sagte dazu: "Trudi Montag, <die Andere>, ist eine Gestalt wie aus einem deutschen Märchen - in dem Zwerge die Hüter verborgener Schätze sind. Der Schatz, den Trudi bewahrt, ist die Wahrheit über die Zeit des Nationalsozialismus."


    Trudi, die Haupfigur des Romans ist kleinwüchsig. Sie wurde kurz nach dem 1 Weltkrieg gezeugt, nachdem ihr Vater verwundet in das Heimatdorf zurückgekehrt ist. Die Mutter lehnt Trudi zunächst ab und erkrankt später. Trudi hat einige schwere Schicksalsschläge zu erleiden.
    Das Buch ist in Kapitel aufgeteilt, die als Unterkapitel noch Jahreszahlen enthalten. Es hat etwa 730 Seiten (Ich bin grade auf Seite 164). Die Bedrohung die von dem 2 Weltkrieg der noch bevorsteht für Trudi ausgeht, wird dem Leser durch einige Vorausdeutungen deutlich gemacht. Ich habe es unter Sonstiges gefasst, da es viele Einflüsse enthält. Zum einen spiegelt es die politische Situation zu verschiedenen Zeiten wieder, dann ist es aber auch die Biografie Trudis, geschrieben als Erzählung usw. Es wäre also sehr schwer dieses Buch genau zuzuordnen.
    Ich bin normalerweise kein Freund von solchen Büchern, aber dieses ist sehr gut geschrieben und spannend. Die Autorin weiß einfach wie man einfühlsam, die schrecklichsten Dinge irgendwie noch schön beschreiben kann. Klingt jetzt komisch, aber solltet ihr das Buch lesen, denke ich, ihr werdet verstehen was ich meine.
    Sobald ich mit dem Buch fertig bin werde ich selbstverständlich ein volle Rezi hier hinterlassen.
    Ich bin jetzt weiterlesen, ist nämlich so spannend :wink:


    Viel Spaß beim Lesen und liebe Grüße
    Änita :flower:

    In jeder Minute, die du im Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens. (Albert Einstein)

Anzeige