>Heiliges Land!-Tödliches Land?< von Rolf von Ameln

Anzeige

  • Hallo @ll,


    ich habe eben überlegen müssen, in welche Rubrik ich dieses Buch vorstellen soll; es würde m.M. nach auch unter Biographien, als auch unter Erzählungen passen - denn dieses Buch hat von allem etwas (soweit ich es bis jetzt beurteilen kann). :thumleft:
    Das der Autor des Buches Rolf von Ameln hier im Forum als Mitglied bereits seit einiger Zeit mitschreibt (723AMC) dürfte den meisten bekannt sein. :idea:
    Ich habe gestern abend mit der Lektüre begonnen und bin wieder einmal tief erschüttert, einerseits was sich auf politischem Gebiet im nahen Osten abspielt, (unter Präsident Ronald Reagan wurden 1200 GI's in den Laderäumen der >USS-Nimitz< nach Israel gebracht, um dort in israelischen Uniformen mitzukämpfen :shock: ) andererseits erzählt der Protagonist Albert von Stahl (ich denke mal das ist Rolf von Ameln's "alter Ego" :-k ) auch aus unserer unrühmlichen Vergangenheit, sprich >seine< Familiengeschichte die er mit Hitler's Machtergreifung und der beginnenden Judenverfolgung zusammenlegt.
    Bis heute war mir nicht bekannt das >Horten< früher das jüdische Kaufhaus Alsberg war; oder das Gustav Schickedanz (Quelle) bereits vor 1933 Mitglied der NSDAP war und sich die >Vereinigten Papierwerke Rosenfelder< einverleibte, nachdem die vorherigen Besitzer ihr Heil in der Flucht nach England gesucht hatten......!
    Die Dresdner-Bank schluckte so honorige Unternehmen wie Hardy, Bleichenröder, die Discount-und Credit AG, Gebrüder Arnold und die Bank für Bau-Industrie; die Deutsche-Bank kassierte Mendelsohn, Philip Elimeyer, Jaquier & Securius.... [-(
    Friedrich Flick und die Hermann-Göring-Werke verleibten sich die Braunkohlenbergwerke des Ignaz Petschek-Konzerns ein, deren Marktwert zu der Zeit 200 Millionen Reichsmark betrug!!


    Fazit; wie der Klappentext schon sagt: >Ein packendes Stück Zeitgeschichte< das hoffentlich einige Leser hier im Forum (und natürlich auch ausserhalb) finden sollte.


    Grüsse von Bonprix :wink:

  • Die geschichtlichen Informationen zu Firmenübernahmen im Dritten Reich und zur israelischen Politikgeschichte sind tatsächlich interessant. Aber ein paar inhaltliche Momente dieses Buchs haben mich schon irritiert. Der Ton bestimmter Erzählabschnitte passt nicht so ganz zu den anderen. Dies kann an Übungsschwäche liegen, aber die Seiten 212/213 haben mich eher auf eine andere Idee gebracht. Hier wird ein Dialog beschrieben zwischen einem Zuhäler, einer Prostituierten und einigen Soldaten, der mir verdächtig bekannt vorkommt. Gustav Hasford ("The Short-Timers") dürfte dies ähnlich sehen. (Genau wie Stanley Kubrick und Michael Herr) :|
    Rein informationstechnisch ist das Buch trotzdem interessant, aber Rolf sollte die Fakten mehr für sich sprechen lassen und auf den Pathos in der Sprache und die vielen Adjektive und Adverben verzichten, denn so wird die Betroffenheit ein wenig dick eingefordert. Und das macht das Lesen für die Leser ziemlich ermüdend. Auch fehlt ein wenig der Handlungsfluss und bei der Beschreibung historischer Abläufe ist die häufigere Erwähnung von Jahreszahlen für die Leserinnen und Leser manchmal ganz nützlich.


    Sorry, Rolf, aber das ist es, was mir an dem Buch auffiel. :? Ich hoffe, Du bist nicht enttäuscht und siehst die Kritik eher als Ansporn diese Dinge in "Ramstein - Gateway to Hell" auszubügeln. Bis demnächst,


    Klaus

  • Hallo @all,


    teile Euch allen mit Stolz mit, dass mein Buch in den USA, bei den der deutschen Sprache mächtigen, bzw. deutschstämmigen Amerikanern auf starkes Interess gestoßen ist.
    Der Autor zählt im eigenen Land nichts. Eine bittere, aber lehrsame Erfahrung. Auch wenn manch ein Kritiker meinen Schreibstil anzweifelt;
    - ich kann nicht anders.
    Auch mein zweites Werk wird sich in der Argumentation oder Ablauf der Kapitel nicht ändern.
    Wünsche Euch allen eine gute Zeit, 723AMC :santa:

  • Hallo "bonprix",
    mein zweites Buch erscheint im Frühjahr anl. der Leipziger Buchmesse.
    Ist ein besonderes Stück, da ich den Verlag gewechselt habe.
    Titel: Ramstein Air Base - Gateway To Hell, Leinen gebunden, Goldschnitt. Du bekommst natürlich ein kostenloses, handsigniertes Presse-Exemplar.
    Danke für Deine lieben Zeilen.
    Grüße,
    Dein Rolf, alias 723AMC :thumright:

  • Na, da kommt der CIA-Skandal gerade richtig. :twisted: Ich weiß auch nicht, hin und weider haben manche Themen glaube ich einfach ihre Zeit. Wenn ich nicht genau wüsste, dass Du schon länger vor der Beendigung des Buchs standest, würde ich direkt in Lästerlaune verfallen. Stattdessen wünsche ich Dir damit viel Erfolg. Denn nur weil mir Dein erstes Buch nicht zusagte, muss das Zweite ja nicht auch die gleichen Probleme haben.

  • Zitat

    Original von 723AMC



    teile Euch allen mit Stolz mit, dass mein Buch in den USA, bei den der deutschen Sprache mächtigen, bzw. deutschstämmigen Amerikanern auf starkes Interess gestoßen ist.


    Rolf, ich freue mich soooooooo sehr für Dich :cheers: . Auch ich bin total gespannt auf Dein 2. Werk.

  • Hallo @ll, Hey "LJ",


    danke von Herzen Euch allen für den netten Zuspruch.
    Und übrigens: Was die CIA-Flüge anbelangt, eine kurze Frage in die Runde: Nicht alles, was die Amerikaner unternehmen, ist "Blödsinn".
    Will niemanden in Schutz nehmen; -aber: Was ist besser: Einen des Terrors Verdächtigen ausfliegen, oder in Deutschland einen Terroranschlag durchführen lassen..?
    Lasst Euch im nächsten Buch überraschen. Stehen so manche Fakten und Verwicklungen -auch deutscher Politiker- drin.
    Diesmal kann man von Berlin aus nicht sagen -wie damals:
    "Davon haben wir nichts gewußt..!"
    Grüße an Alle, 723AMC :scratch:
    PS.: Gefoltert wurde übrigens auch nicht.

  • Gestern habe ich begonnen "Heiliges Land!" "Tödliches Land?" zu lesen und bin ich bis Kapitel 6 gekommen. Es ist ein hochinteressantes Buch. Gelegentlich musste ich es zur Seite legen und meinen Gedanken dazu intensiver nachgehen. Die meisten Informationen zu diesem Thema hatte ich bisher aus den Nachrichten, einen Roman dieser Art habe ich bisher noch nicht gelesen. Es ist wirklich kein Buch nur für zwischendurch, dazu enthält es zu viele Informationen, zu Land, Leuten und Politik, die erst verdaut werden müssen.


    Ich bin schon gespannt auf Rolf's neuestes Werk.

  • Hallo, Karthause,


    ich bin bei Kapitel 9 und kann deine Gedanken voll und ganz bestätigen. Ein Buch, welches mich sehr berührt und immer wieder zu Denkpausen zwingt.


    Selbstverständlich muß ich das nächste Buch auch lesen.

    "Die Erde ist aller Wesen Erhalterin, sowohl des Menschen, der sie bebaut, als auch des Hamsters, der sie durchwühlt." Friedrich Gabriel Sulzer
    Offroader kommen in den Himmel, durch die Hölle sind wir schon gefahren.


    :study: Der Name des Windes - Patrick Rothfuss

  • Rolf:
    Ich hatte zwar (ja, ich gestehe es zu meiner Schande) noch keine Zeit, dein Buch zu lesen, aber auch freue mich riesig für dich und deinen Erfolg! :cheers:

  • Heute konnte ich mit dem Lesen gar nicht aufhören - bis zum Ende.
    Ich habe das Buch gleich an meine Tochter weitergereicht. Und ich werde erst zum Wochenende ein neues Buch beginnen. Ein paar Tage Lese- und Denkpause sind nach diesem bewegenden Buch angebracht.

    "Die Erde ist aller Wesen Erhalterin, sowohl des Menschen, der sie bebaut, als auch des Hamsters, der sie durchwühlt." Friedrich Gabriel Sulzer
    Offroader kommen in den Himmel, durch die Hölle sind wir schon gefahren.


    :study: Der Name des Windes - Patrick Rothfuss

Anzeige