Paullina Simons - Road to Paradise [EN]

Anzeige

  • Es wird mal wieder Zeit für eine neue Rezension von mir zu einer meiner Lieblingsautorinnen. :D


    Inhalt:
    Die Story spielt in New York im Jahre 1981. Shelby Sloane ist gerade 18 Jahre alt geworden und bekommt zum Geburtstag einen quietschgelben Mustang geschenkt. Aufgewachsen ist sie bei ihrer Tante. Die Mutter hatte ihren Vater verlassen, als Shelby 5 Jahre alt war und der Vater selbst ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Shelby erfährt nun von ihrer Tante, wo sich ihre Mutter aufhält und begiebt sich auf die Suche nach ihr. Ihr Weg führt sie dabei einmal quer durch die USA - von der Ostküste an die Westküste. Shelby's ehemalige beste Freundin Gina sucht zufälligerweise eine Mitfahrgelegenheit, denn auch sie will an die Westküste, um dort ihren Verlobten für sich zurückzuerobern, der dort allerdings eine neue Freundin hat. Nach viel Planerei und Grübelei machen die beiden sich dann also auf zu neuen Abenteuern. Dabei haben sie eine feste Regel: Es werden keine Anhalter mitgenommen. Doch als sie dann an einem Rastplatz miterleben, wie ein junges Mädchen aus einem Truck geworfen wird und sie dem selben Mädchen 500 Meilen weiter westlich wiederbegegnen, werfen sie ihre guten Vorsätze über Bord und nehmen Candy Cane mit. Auch Candy zieht es in den Westen der USA, weshalb erfährt man jedoch erst später und das will ich an dieser Stelle auch nicht verraten. Doch schnell merken Shelby und Gina, dass sie sich durch die Aufnahme von Candy ganz schönen Ärger eingehandelt haben, denn Candy ist von zu Hause weggelaufen und wird von ihrem Stiefvater verfolgt. Warum möchte ich auch nicht verraten. Es beginnt nun eine wilde Verfolgungsjagd durch die USA und die 3 Mädels handeln sich so einigen Ärger und Stress ein.


    Meine eigene Einschätzung
    Leider ist dies das erste Buch von Paullina Simons, dass ich nur mit drei von fünf Sternen bewerten kann. Zum einen liegt es daran, dass die Story leider nur an manchen Stellen spannend wird, dass sie ansonsten aber eher so vor sich hin dümpelt. Da sich die Geschehnisse alle auf irgendeinem Highway abspielen und die Mädels sich die meiste Zeit nur im Auto aufhalten, passiert einfach nicht so furchtbar viel. Dazu kommt, dass ich irgendwie mit keinem der Charaktere richtig warm werden konnte. Und ausschlaggebend für diese Bewertung ist, dass es sich in den Gesprächen der Mädels untereinander viel zu oft um Religion dreht. Welche ist die wahre Religion? Gibt es einen Gott? Wenn ja, warum lässt er so schreckliche Dinge geschehen? Eigentlich alles ganz interessante Fragen, aber irgendwie haben sie mich doch gelangtweilt... Deswegen leider nur 3 Sterne, was ich von Paullina Simons sonst überhaupt nicht gewohnt bin! Mit der Sprache hatte ich aber auch bei diesem Buch keinerlei Probleme. Verstehen kann ich nur nicht ganz, wieso Paullina Simons die Geschichte im Jahr 1981 spielen lässt, die würde genauso gut auch in unsere heutige Zeit passen. Anzurechnen ist der Autorin aber sehr hoch, dass sie sich vor dem Verfassen des Romans selbst auf eine Reise quer durch die USA begeben hat.


    Lieben Gruß,


    gaensebluemche :flower:

    "Hab Vertrauen in den, der dich wirft, denn er liebt dich und wird vollkommen unerwartet auch der Fänger sein."
    Hape Kerkeling


    "Jemanden zu lieben bedeutet, ihn freizulassen. Denn wer liebt, kehrt zurück."
    Bettina Belitz - Scherbenmond


    http://www.lektorat-sprachgefuehl.de

Anzeige