Tina Keller: Magerquark zum Frühstück

Anzeige

  • Autor/in: Tina Keller
    ISBN-10: 3940235164
    ISBN-13: 978-3940235169
    Verlag: Sieben-Verlag
    Genre: Belletristik
    Seitenanzahl: 167




    Inhalt
    Magerquark zum Frühstück käme für Tamara nur in einer Hungersnot in Frage. Sie ist mollig und zufrieden, auch wenn ihre ständig diätende Kollegin Corinna sie manchmal in den Wahnsinn treibt. Aber mit einem Stück Kuchen und Lover Fabian, der ihre weiblichen Formen zu schätzen weiß, genießt sie das Leben dennoch. Einziger Wermutstropfen: Fabian ist nicht bereit seine Frau zu verlassen. Sänger und Sexsymbol Benjamin, den die Werbefirma, in der Tamara arbeitet, für ihre neueste Kampagne engagiert, passt so gar nicht in ihr Leben. Er ist mit Hungerleiderin und Magerquark-Expertin Caro liiert. Doch irgendwann sieht sogar Benjamin ein, dass es Wichtigeres gibt als einen makellosen Körper und wird damit ein ernstzunehmender Konkurrent für den selbstsicheren Fabian. Doch Caro hat auch noch ein Wörtchen mitzureden ... Mit Witz und Ironie erzählt die Autorin von Tamaras Berg- und Talfahrt mit zwei völlig verschiedenen Männern in der modernen Welt der Äußerlichkeiten und Diätbotschaften


    Meinung
    Dailysoaps im Fernsehen waren gestern, heute liest man Tina Keller.
    Mit Magerquark zum Frühstück ist der Autorin wirklich ein Meisterwerk nach klassischer Dailysoapmanier gelungen. Aktuelle Themen wie Magerwahn, Dicksein, Schönheit und Intrigen hat die Autorin den Protagonisten wunderbar einhauchen können.


    Eine Werbefirma mitten in Berlin. Die mollige Tamara ist die rechte Hand der Geschäftsführerin. In der Branche gibt es nur eins … Gut aussehen und das am besten vor dem Aufstehen. Tamara ist mit dem verheirateten Fabian zusammen, und das nicht nur wegen dem guten Sex sondern wegen der Liebe. Leider schafft es Fabian nicht, sich von seiner Familie zu trennen …


    Als Tamara den gutaussehenden und charmanten Star Benjamin Parker für eine Werbeaktion für Berlin gewinnen kann, nimmt ihr ohnehin verrücktes Leben eine andere Wendung. Nur leider ist Benjamin Parker mit einem Modepüppchen liiert und scheint dicke Frauen ohnehin nicht zu beachten.
    Um diesen Roman beschreiben zu können würde ich wahrscheinlich Seiten füllen müssen. Die Geschichte ist stark aus dem Leben gegriffen, aber die Protagonisten sind es, die dieses Buch so lebhaft, lustig und eben gut lesbar machen. Sie besitzen eine Tiefe, die es nicht oft in der Frauenliteratur zu sehen gibt.


    Herr Konrad, die lustige schwule Empfangsdame zum Beispiel, bei der ich mir Dirk Bach vorstellen musste. Oder ein junger Praktikant mit herrlicher Berliner Schnauze, Fabian, der neurotische Fremdgänger, der Tamara nur zu Bettzwecken missbraucht, oder Uta, die sexhungrige Freundin, die Tamara stundenlang in den Ohren liegen kann mit Jammern. Jeder dieser Protagonisten hat seine Macken und doch muss man sie einfach lieben.


    Dieses Buch ist in einen Rutsch lesbar und vor dem Auge läuft regelrecht ein Film ab. Allerdings würde ich das Buch nicht unterwegs in einem Bus lesen. Wie will man als Leser erklären, wenn man lauthals loslachen muss? Und das war bei mir mehrmals der Fall.


    Ein besonderes Lob möchte ich der Autorin aussprechen, dass sie zwei Frauen ins Feld geschickt hat, die dem gesellschaftlichen Ideal alles andere als entsprechen. Die eine eher mollig - die andere doch sehr dick, und trotzdem so wunderbar beschrieben, dass ich mich nun selber mit meinen Pfunden anfreunden kann.

Anzeige