Bücherwichteln im BücherTreff

Mary Janice Davidson - Weiblich, ledig, untot / Undead and Unwed

Weiblich, ledig, untot

4 von 5 Sternen bei 106 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: LYX

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 336

ISBN: 9783802584237

Termin: September 2010

Anzeige

  • Mary Janice Davidson


    Weiblich, ledig, untot


    Das Buch:


    Betsy Taylor hat eine fürchterliche Woche hinter sich -- erst verliert sie ihren Job, dann kommt sie bei einem Autounfall ums Leben - und stellt schließlich fest, dass sie gar nicht wirklich tot ist! Außerdem wird sie ständig von einem unheimlichen Heißhunger auf Blut geplagt. Ihre neuen Freunde halten sie für die lange prophezeite Königin der Vampire. Betsy ist da anderer Meinung, doch die Vampire ködern sie mit einer Geheimwaffe, der sie nicht widerstehen kann: Designerschuhe. Mindestens ebenso verlockend ist der Vampir Sinclair ...


    Die Autorin:


    Mary Janice Davidson gelang mit Weiblich, ledig, untot (Originaltitel: Undead and unwed) aus dem Stand der Sprung auf die amerikanische Bestsellerliste. Seither hat sie mit ihrer Vampirin Betsy, mit einer Werwolf-Saga und mehreren Liebesromanen eine riesige Fangemeinde gewonnen. Davidson lebt in Minnesota. Mit ihrer Heldin Betsy teilt sie die Leidenschaft für Designer-Schuhe.


    Meine Meinung:


    Es ist eines der besten und lustigsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Die Dialoge zwischen Betsy und Sinclair haben mich des öfteren zum Lachen gebracht. Ich bin froh, dass sich es um eine Serie handelt und noch weitere Romane über Betsy folgen werden. Ich hatte das Buch in 1,5 Tagen durch und hab mir gleich den zweiten Band gekauft und verschlungen. Ein wirklich spannendes und humorvolles Buch!


    Lg, Lorelai

  • Ich fand das Buch auch klasse. betsy wächst einen einfach ans Herz, vorallem wir Frauen können ihre Vorliebe für Schuhe doch gut teilen :D
    Stellenweise ist das Buch urkomisch :D
    Sinclair fand ich auch klasse und auch die anderen Freunde, die Betsy im Laufe der Zeit gewinnt.
    Band 2 ist ein toller Nachfolger und macht einen schon große Vorfreude auf die nächsten Teile ;)


    mausepups:dance:

    :study: Nora Roberts - Zeit der Träume


    "Das Lächeln das du ausendest, kehrt zu dir zurück."

  • Habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen - war leider nicht mein Fall.


    Das Buch liest sich flüssig und ich hatte es innerhalb weniger Tage durch. Einige Stellen sind auch wirklich sehr komisch - dennoch hat es irgendwie nicht mein Interesse geweckt. Keine Ahnung, woran es lag.

  • Dieses Buch ist wirklich eine totale Geschmackssache!
    Ich würde mal sagen, wer am liebsten Vampirbücher in der Art
    von Anne Rice liest, dem gefällt dieses Buch wohl nicht allzu sehr.
    Es ist sehr modern, Betsy ist schuhsüchtig und hat ein ziemlich großes Mundwerk,
    ihrem neuen Wesen steht sie eher angeekelt gegenüber und mag auch keinesfalls nur schwarz tragen oder in einem Sarg schlafen.
    Ich fand es zum brüllen komisch! :lol:

  • Ich habe das Buch gerade ausgelesen und fand es einfach super toll! Es ist anders, lustig und unterhaltsam, aber eben keine typische Vampirgeschichte. Und gerade deswegen hat es mir sehr gut gefallen. :D

  • Also, ich bin begeistert von dieser Art Vampirroman.


    Könnt ihr mir vielleicht so ähnliche Autoren empfehlen?

  • Ich bin auch total begeistert von den Geschichten um die Vampirin Betsy. Es ist einfach nur toll, wie untypisch Betsy auf ihren Tod reagiert und einfach nur zum Brüllen!


    Aber es hat auch einen Nachteil: Aufeinmal hat man den Drang Schuhe zu kaufen!! Aber die Pumps heute früh waren einfach zu hinreisend, um sie stehen zu lassen 8-[

  • Melina


    Du hast sicher gesehen, dass es dazu noch etliche Fortsetzungen gibt, nehme ich an. Auf Englisch noch mehr als auf Deutsch.


    Weitere Serien, die ganz amüsant sind:


    Kimberly Raye mit ihrer Dead End Dating Reihe, bisher leider nur auf Englisch, glaube ich


    Charlaine Harris mit ihren Romanen rund um die Kellnerin Sookie Stackhouse, beginnend mit "Vorübergehend tot"


    Marta Acosta, leider nur auf Englisch mit "Happy Hour at Casa Dracula" und "Midnight Brunch at Casa Dracula"


    Lynsay Sands mit den Argeneau Vampiren, die kann man in beliebiger Reihenfolge lesen


    Stephenie Meyer mit ihrer Bis(s)-Serie beginnend mit "Bis(s) zum Morgengrauen: Band 1"


    Laurell K. Hamilton mit der Anita Blake Reihe, die allerdings nicht ganz so süß ist, beginnend mit "Bittersüße Tode", glaube ich


    L.A. Banks mit der Vampire Huntress Legend beginnend mit "Minion"


    Liebe Grüße


    gioconda :vampire:

  • Einfach nur Klasse. Betsy ist super amüsant mit ihrem Schuhtick und ist eine Tussy wie sie im Buche steht. Der Chakater ist so humorvoll und zum schießen wenn ich an das Buch denke muss ich so grinse. :loool: Klar es ist keine konkurenz zu der "Black Dragger"-Reihe, aber super schön und Eric ist ja auch einfach nur hammer.


    Hab schon die nächsten 3 geholt :)

    Wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit


    Eure christin Devil


  • Habe das Buch heute angefangen.
    Bin zwar erst im 5. Kapitel aber bis jetzt ist es einfach nur super witzig.
    Wenn das so weiter geht werde ich mir bestimmt die anderen auch noch kaufen.
    :flower:

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele"

  • Ich habe alle bisher vier erschienenen Bände, Band 5 und 6 sind vorbestellt. Ich find sie super. Eine Frau wie du und ich wird untot. Jippiie.. und plötzlich wünschen wir uns alle wie Betsy zu sein und einen hinreißenden Vampir zu treffen :D Bisher hab ich sonst keine solchen Bücher gefunden. Aber wenn du Vampire, Romance und Frauen mit einer großen Klappe magst, solltest du mal Katie MacAlister probieren. Blind Date mit einem Vampir ist der erste Band.

  • War heute in der Stadt um mir den zweiten Band zu kaufen.
    Hatte zwar am Ende drei neue Bücher in der Tasche, aber Betsy war irgentwie nicht dabei.
    Ich sollte nur in Buchläden gehen, wenn ich maximal Geld für eins dabeihabe. ](*,)

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele"

  • Also das Buch besitze ich schon, es zählt noch zum SUB. Und ich weis nicht ob ich mich freuen soll, wenn es mir gefällt oder nicht. Da es ja glaub ich schon 8 weitere Bände gibt und ich die dan ganz schnell brauche und mein Geldbeutel immer kleiner wird und ich keine Platz mehr in den Regalen habe. Ich brauch erst gar nicht daran denken das meine Mama dann wieder sagen wird. Aber so wie ich mich kenne wird es mir bestimmt sehr gut gefallen. Ich lass mich mal überraschen.

    Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zugeben.


    Cicero

  • Ich lese das Buch jetzt zum zweiten mal (mir ist total langweilig, ich hab kein anderes Buch), und bin zum zweiten mal geteilter Meinung.
    Natürlich ist es an manchen Stellen total witzig, aber irgendwie ist mir das alles etwas zu übertrieben,
    obwohl das vielleicht auch daran liegt, dass ich mir nie etwas aus Schuhen oder anderen Schönheitsaccessoires gemacht habe.
    Trotzdem werde ich mir irgendwann mal den zweiten oder auch dritten Band zulegen, das Komische überwiegt halt.

  • Habe den ersten Teil jetzt durch.
    Ich fand ihn klasse.
    Jetzt brauche ich nur noch die nächsten Bände. Aber wie weiter oben schon bemerkt hat das beim letzten mal nicht so richtig geklappt. :flower:

    "Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele"

  • Hi @ all :winken:


    Nach der Lektüre war ich ziemlich unentschlossen, was meine Meinung über das Buch angeht!


    Einerseits ist es recht komisch und unterhaltend andererseits ist es doch ein wenig "flach" und ziemlich stumpfsinnig.


    Da ich die ganze Reihe (Was bisher erschienen ist) habe, werde ich natürlich weiter lesen!


    Dennoch hoffe ich, dass sich das Niveau schon noch ein wenig heben wird!


    Liebe Grüsse


    Twilightpincess :vampire:

    You are so easy to read, but the book is boring me (Emilie Autumn)

  • Einerseits ist es recht komisch und unterhaltend andererseits ist es doch ein wenig "flach" und ziemlich stumpfsinnig.

    twilightpincess, ich muss dich einfach zitieren, weil du meine Meinung auf den Punkt bringst. :thumright:


    Der Hauptcharakter Betsy hat mir an sich eigentlich recht gut gefallen. Vor allem ihr loses Mundwerk fand ich einfach urkomisch, und musste über ihre direkte und unverfrorene Art am meisten lachen. :lol: Aber der ganze Plot an sich, war wirklich etwas flach...darum gibts von mir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne.

    "Books line the walls like a thousand leather doorways to be opened into worlds unknown."

  • Hi,


    ich denke, die Sympathie, die Betsy einheimst, kommt daher, dass sie, gauso wie Sookie Stackhouse aus Charlaine Harris Büchern, eine einfache Frau ist. Sie ist eine kleine Sekretärin, keine Berühmtheit oder reiche Erbin. Sie hat ein paar Macken, die sie dem einen leibenswert und dem Anderen nervtötend erscheinen lässt. Ich glaube entweder mag man Betsy oder man hasst sie :lol: . Ich habe nach dem ersten Roman beschlossen sie zu mögen und kann mich mit der nicht allzu anspruchsvollen Story, die dennoch in der Vampirwelt speilt herrlich entspannen und ich mochte alle Charaktere sehr und fand einige Ideen, wie zB die Biester neu und erfrischend. Sinclair ist ein absolutes Leckerli und ich fand auch die Erotikszenen nicht gerade lasch :mrgreen: .


    Ich freue mich auf die weiteren Betsy Bücher, für zwischendurch sind die doch genau richtig. Mary Janice davidson hat jedenfalls einen sehr schönen Schreibstil, da fällt es einem leicht die Geschichte zu verschlingen.


    Bye Josy

  • Das Buch liegt bei mir auf den BuB und freu mich schon wenn ich es anfange zu lesen.

    :study: Black Dagger Bd. 3: Ewige Liebe - J.R. Ward
    gelesen 2010: 59 Bücher ~ 25157 Seiten
    Wer will Edward , ich will :love: Jace Wayland :love:

  • Ich kann mich nur der überwiegenden Meinung hier anschließen. Das Buch war einfach klasse! Ich muss zugeben, dass ich nach den ersten ein, zwei Seiten doch erstmal etwas abgeschreckt war, da Betsy nunmal grad garnicht "mein Typ" ist. Aber sie hat mich doch recht schnell von sich überzeugt. Sie ist einfach normal, und kein ehrwürdiger Vampir. Das war das erste Vampirbuch, das ich in dieser Richtung gelesen habe. Aber es wird sicherlich nicht das Letzte sein. Ich kann es wirklich nur empfehlen! :thumleft:

    There is no friend as loyal as a book. (Ernest Hemingway) :alien:

Anzeige