Matt Ruff - Bad Monkeys

  • Buchdetails

    Titel: Bad Monkeys


    Verlag: dtv

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 272

    ISBN: 9783423211796

    Termin: November 2009

  • Bewertung

    3.7 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen

    73,3% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Bad Monkeys"

    Ein Roman wie eine Achterbahnfahrt »Worin besteht Ihre Arbeit bei den Bad Monkeys?«, fragte der Arzt. »Böse Menschen bestrafen?« »Nein. Normalerweise töten wir sie einfach.« Las Vegas. Hochsicherheitsgefängnis. Psychiatrische Abteilung. Eine Mörderin legt ein Geständnis ab. Angeblich gehört sie einer mächtigen Geheimorganisation an, deren Ziel es ist, das Böse zu bekämpfen. Mittels geheimnisvoller NT-Knarren, die Herz- oder Schlaganfälle verursachen können, habe sie die Welt von Entführern, Pädophilen und Koff erbombern befreit. Eine schier unglaubliche Geschichte erzählt sie dem Gefängnispsychiater. Jedoch lässt sich einiges von Jane Charlottes Aussagen tatsächlich belegen. Aber was stimmt und was nicht? Ist sie völlig verrückt, lügt sie – oder geht da in Wirklichkeit etwas ganz anderes vor sich?
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Klappentext:


    Ein sich selbst umblätternder psychologischer Thriller ...


    "Die Matrix" trifft "Das Schweigen der Lämmer."


    Jane Charlotte: Eine Frau mit einem ernsthaften einstellungsproblem, einer Drogensucht und einer Lizenz zum Töten.


    Sie wurde wegen eines Mordes verhaftet und hat während des Verhörs der Polizei erzählt, dass sie Mitglied einer geheimen Organisation ist, die sich dem Kampf gegen das "Böse" gewidmet hat. Ihre Division, die "Abteilung zur finalen Beseitigung unerlösbarer Personen" - kurz "Bad Monkeys" - ist eine Exekutionseinheit, die die Welt von besonders bösen Leuten befreit. Wie auch immer, der Mann, für dessen Ermordung Jane verhaftet wurde war nicht auf der offiziellen Zielpersonenliste.


    Dieses seltsame Geständnis bringt Jane eine Reise in den psychiatrischen Flügel des Gefängnisses, wo ein Doktor si ausgiebig zu ihrer angeblichen Karriere als Meuchelmöderin befragt. Ihre Geschichte wird zunehmend bizarr mit Referenzen auf versteckte Hinweise in Kreuzworträtseln, Dollar-Scheine, die einen beobachten und beängstigenden axtschwingenden Clowns. Der Doktor tut sein Bestes um Lüge von Wahrheit zu scheiden, aber immer wenn es so scheint, als obe er zum Grund der Dinge vorstoßen würde, gibt es eine weitere Verknotung aufzulösen.


    Nicht ehe die gesamte, ungewöhnliche Geschichte erzählt wurde, werden wir erfahren ob Jane lügt, verrückt ist ... oder ein komplett anderes Spiel spielt.


    Eigene Beurteilung:


    Eine Geschichte, die als Interview in einem abgschlossenen Raum abläuft ist immer ein Drahtseilakt für den Autoren. Es muss sehr verdichtet werden um das Interesse der Leserinne und Leser aufrecht zu erhalten. Matt Ruff gelingt dies in diesem Buch ausnehmend gut, das nicht nur Anleihen an "Matrix" und Das Schweigen der Lämmer macht, sondern auch an "Twelve Monkeys", wie der Titel eigentlich schon ein wenig nahe legt. Und auch ein wenig "Man in Black" begegnet uns hier.


    Das Buch scheint nach einiger Zeit auf ein ziemlich klares Ende hinaus zu laufen, so dass man 10 Seiten vor ende denkt, dass man eigentlich von Matt Besseres gewohnt ist, besonders seit Ich und die Anderen - und dann bläst er einen weg. Dringend zu empfehlen.

    1. (Ø)

      Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


  • Matt Ruff ist einfach nur KLASSE =D>
    Gibt es denn dieses Buch auch schon auf deutsch, weiss es jmd.?


    Edit: Danke übrigens für deine Rezi, war so begeistert von dem Gedanken, bald wieder mal Matt Ruff zu lesen, dass alles andere vergessen wurde...

    2021: Bücher: 103/Seiten: 46 347
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Peterson, Phillip P. - Transport - Todesflut

    Einmal editiert, zuletzt von Emuna ()

  • K.-G. Beck-Ewe
    Ich danke dir für deine Antwort, da muss ich dann wohl warten, macht aber nichts, ich habe sicher auch 2008 Lust auf seine Bücher. ;)

    2021: Bücher: 103/Seiten: 46 347
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Peterson, Phillip P. - Transport - Todesflut

  • Zitat

    Original von K.-G. Beck-Ewe
    Eine deutsche Ausgabe habe ich bisher noch nicht orten können, so dass man wohl frühestens in der zweiten Hälfte 2008 damit rechnen kann.


    Laut Amazon gibts die deutsche Ausgabe ab dem 9. Februar 2008.

    "Wie soll auch eine Generation von Männern, die hauptsächlich von Müttern, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen umsorgt und erzogen wurde, Frauen glücklich machen?"
    (Generation Doof)

  • Mein erstes Buch von Matt Ruff und es war gar nicht mal so übel. :wink:
    Die Geschichte war für mich ganz außergewöhnlich. Ich habe noch nie vorher ein Buch in diese Richtung gelesen; habe auch nicht die von K.-G. Beck-Ewe zitierten Filme "12 Monkeys" oder "Matrix" gesehen. Die Idee hinter der Geschichte fand ich witzig; es gab immer wieder überraschende Momente. Der Charakter der Jane Charlotte hatte es ja in sich und die Idee mit den Clowns war auch nicht schlecht. :clown: Leider wurde es gegen Ende hin immer verwirrender und konfuser für mich.


    Der Überraschungseffekt 10 Seiten vor Schluss war aber wirklich genial. :thumleft:
    Von mir gibts :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    1. (Ø)

      Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


    Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde. (Chinesisches Sprichwort)

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere. (Erich Kästner)

  • Das war mein drittes Buch von Matt Ruff, zuvor hatte ich 'Fool on the Hill' sowie 'Ich und die anderen' gelesen und nun muss ich sagen, dass mir Herr Ruff in 'Bad Monkeys' ein bisschen zu sehr ins Skurille abdriftet. Es fiel mir schwer, in das Buch hineinzukommen, vielleicht auch der Verhörstruktur wegen. Als ich mich dann eingelesen hatte, ging es zwar ganz flott, aber mir fiel es schwer, wie hier auch schon gesagt wurde,


    Außerdem fand ich es wahnsinnig übertrieben, dass


    Ich mag eher Bücher, bei denen ich beim Lesen und auch hinterher das Gefühl habe, es könnte so geschehen sein und nach diesem Buch hier hatte ich eher das Gefühl, meine Drogen wirken in die falsche Richtung. Nicht schlecht, aber meines Erachtens kann Ruff es besser.
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    I think of myself as an intelligent, sensitive human being with the soul of a clown which always forces me to blow it at the most important moments.
    Jim Morrison

  • Eine verrückte Geschichte: Eine Frau die tötet, um das Böse in der Welt auszurotten und über Dinge, die immer phantastischer und unglaublicher werden: Miniaturkameras, die überall alle und jeden überwachen, Waffen, die töten ohne Spuren zu hinterlassen - das alles im Namen einer Organisation, die jederzeit über alles und jeden informiert ist und sich anmasst, selbstgefällte Urteile zu vollstrecken (hmm, wie alt ist das Buch :-k ?). Der Psychiater, der diese Frau wegen eines Mordes befragt und mit Tatsachen konfrontiert, die nicht zu ihren Aussagen passen, erhält für all diese Ungereimtheiten Erklärungen. Die dann noch eine Spur fantastischer und unglaublicher klingen, doch aus ihrer Sicht (und damit auch der der Leserin und des Lesers) aus der Allgegenwärtigkeit und den Fähigkeiten der Organisation herrühren und damit durchaus plausibel klingen. Das Ganze steigert sich bis zu einem wahrhaft überdrehten Finale (dessen Ende ich natürlich nicht verrate :-)), das man unter Umständen zweimal lesen muss, um sicher zu gehen, die Auflösung richtig verstanden zu haben.
    Auch wenn der Ausgangspunkt ein Mord war: Ein Krimi im herkömmlichen Sinne ist dieses Buch nicht. Eher eine Mischung aus Fantasy, Science-Fiction, Actionthriller? Egal - auf jeden Fall gut zu lesen und so spannend, dass man es in einem Rutsch durchbekommt.

    1. (Ø)

      Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


    :study: Das Eis von Laline Paul

    :study: Der Zauberberg von Thomas Mann
    :musik: QUALITYLAND von Marc-Uwe Kling

Anzeige