City of light - Philip Steele

City of Light - Die letzten Tage von Jim...

3 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Heyne Verlag

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 480

ISBN: 9783453404632

Termin: Januar 2007

  • Amazon Kurzbeschreibung:
    Kurzbeschreibung
    Die letzten Tage des Jim Morrison - jetzt als Roman


    Sein Leben als großer Rockpoet und charismatischer Sänger der Doors ist unvergessen, doch nur wenig ist bekannt über Jim Morrisons letzte Tage in Paris im Jahre 1971. Philip Steele, selbst erfolgreicher Musiker und Komponist, lernte Jim Morrison kurz vor dessen Tod in der "city of light" kennen. In seinem bewegenden Roman schildert er den tragischen Niedergang des einst so gefeierten Helden bis zu dessen mythenumwobenem Tod. Eine auf dem Roman basierende Hollywood-Verfilmung ist in Planung.


    Über den Autor
    Der gebürtige New Yorker Philip Steele ist Musiker und Komponist. Sein größter Hit »City Lights« wurde ein Dancefloor-Klassiker und verkaufte sich millionenfach. Auch als Soundtrackkomponist machte sich Philip Steele einen Namen, so war er unter anderem am Soundtrack zu Quentin Tarantinos »Kill Bill 2« beteiligt. Heute lebt Philip Steele in Berlin und ist dort neben seiner Soundtrackarbeit als Musikproduzent tätig.


    Das Buch:
    Das Buch selbst soll die letzten Tage des Jim Morrison beschreiben. Es beginnt mit seiner "Flucht" nach Paris und endet dort, jeder weiß es, mit seinem Tod. Dazwischen gibt es viele Zitate, Affären, Alkohol und Drogen.


    Meine Meinung:
    Das Buch liest sich wie ein schlichter Unterhaltungsroman. Die Charaktere wirken, obwohl die Story ja auch deprimierend sein soll, zu düster. Pamela Courson wird als geldgeiles Flittchen dargestellt und Jim Morrison steht als Loser da.
    Mich hat das Buch nicht sonderlich begeistert, aber vielleicht geht es Fans von Jim Morrison damit anders.

    Meine Reise nach Seoul


    Begleite mich auf meiner Reise in mein Geburtsland. Nach 36 Jahren werde ich zum ersten Mal wieder Südkoreanischen Boden unter den Füßen haben.




    Alles Liebe
    Kianfee~ :)

    Einmal editiert, zuletzt von Kianfee~ ()

  • Hallo :)


    Hauptsächlich aus seinen Gedichten und Liedern. Aber auch Zitate anderer Musiker oder Lyrikern aus deren Werken.


    Da fällt mir ein, am Ende des Buches sind die Quellen der Zitate angegeben und außerdem eine Liste verschiedener Begriffe die dort erklärt werden. Da in dem Buch doch einige kurze Dialoge auf Französisch verfasst sind.

    Meine Reise nach Seoul


    Begleite mich auf meiner Reise in mein Geburtsland. Nach 36 Jahren werde ich zum ersten Mal wieder Südkoreanischen Boden unter den Füßen haben.




    Alles Liebe
    Kianfee~ :)

    Einmal editiert, zuletzt von Kianfee~ ()