Stieg Larsson – Verdammnis / Flickan som lekte med elden

  • Buchdetails

    Titel: Verdammnis


    Band 2 der

    Verlag: Heyne

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 768

    ISBN: 9783453438217

    Termin: Juli 2015

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 275 Bewertungen

    90,6% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Verdammnis"

    Die Millennium-Trilogie in veredelter Neuausstattung Der Journalist Mikael Blomkvist recherchiert in einem besonders brisanten Fall von Mädchenhandel. Junge russische Frauen werden gewaltsam zur Prostitution gezwungen. Die Hintermänner bekleiden hohe Regierungsämter. Als Blomkvists Informant tot aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf die Ermittlerin Lisbeth Salander. Nur Blomkvist glaubt an ihre Unschuld. Eine mörderische Hetzjagd beginnt.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Bei der Zeitung Millenium, schon aus dem ersten Buch bekannt, tauchgt ekin junger Reporter auf, der eine Story verkaufen will, die über Mädchenhandel aus Osteuropa berichten wird. Seine Freundin dissertiert gleichzeitig zum gleichen Thema unter dem Titel "From Russia with love"


    Kurz darauf werden die beiden erschossen, verdächtigt wird Lisbeth Salander, Ermittlerin aus dem ersten Buch "Verblendung", da ihre Fingerabdrücke auf der Waffe sind. Kurz darauf wird der gefunden, dem die Waffe eigentlich gehört, Lisbeths rechtlucher Betreuer, ein Rechtsanwalt.
    Eine Medienkampagne gegen sie beginnt, sämtliche schmutzige Wäsche, die man finden kann, wird ausgepackt.


    Nur Mikael"Kalle" Blomkvist, Redakteur und Anteilseigner bei Millenium glaubt ihr und ermittelt.


    Lisbeth nutzt wieder "ihre" Methoden, Ermittelung durch Computer-hacking.


    Es entwickelt sich ein höchst spannender Roman mit allem, was dazu gehört. Ich habe ihn trotz seiner 700 Seiten in einem Rutsch gelesen.


    Mir gefallen die beiden Hauptfiguren, wenn sie , vor allem Liesbeth, für einige sicher gewöhnungsbedürftig sind, aber das ist ja auch so gewollt.


    Ein Buch, das sehr zu empfehlen ist, man sollte aber die "Verblendung" vorher gelesen haben


    *****

  • Es freut mich zu lesen, dass dieser Band auch so gut wie der 1.Band ist. Speziell die Figur Lisbeth Salander finde ich ja total klasse und interessant.


    Ich kann es kaum erwarten, bis endlich die Taschenbuchausgabe erscheint. :bounce:

    Gruß Bibliomana :cat:
    "Man kann im Leben auf vieles verzichten, aber nicht auf Katzen und Literatur!"

  • Ich habe das Buch gerade zu Ende gelesen. Wie auch das Erste habe ich es in einem Rutsch verschlungen... und bin wieder restlos begeistert. Larsson ist für mich die Entdeckung! Die Bücher sind klug, spannend und einfach nur genial. Blomkvist und Salander sind für mich das interessanteste Ermittlerteam, dem ich in Büchern begegnet bin. Vor allem der Charakter Salanders gefällt mir wahnsinnig gut.
    Gleich fange ich mit dem dritten und leider letzten Teil der Reihe an.


    Aktuelle Information: In dieser Spiegel-Ausgabe (KW 13) wird Larssons literarisches Schaffen über drei Seiten gewürdigt.

  • Ich schliesse mich der Meinung von Tiana an.
    Ich habe es eben zu Ende gelesen und fand es einfach spitzen klasse. Ich freue mich schon darauf Vergebung zu lesen, werde aber jetzt erst mal ein zwei andere Bücher dazwischen schieben, sonst habe ich die Trilogie zu schnell durch!
    Ich kann Verdammnis, sowie auch Verblendung nur wärmstens empfehlen. Spannung pur. Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist haben mich richtig in ihren Bann gezogen! 5 Sterne! :cheers:

  • Ich fand den zweiten Band auch mindestens so gut wie den ersten. :thumleft:
    Leider habe ich den dritten Band auch schon gelesen und das war es dann mit Stieg Larsson... :(

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich habe den zweiten Band auch gerade gelesen und fand ihn auch wieder sehr gut, genau wie den ersten, auch wenn ich am Ende

    .
    Also, insgesamt fand ich es an diesem Buch super, dass es anfangs so an den ersten Band anknüpfte, später aber mehr und mehr eine sehr spannende, eigene Geschichte erzählte. Lisbeth ist einfach eine so tolle und vielschichtige Figur, dass es superspannend war, etwas mehr von ihr zu erfahren. Auch schön fand ich, dass Palmgren nun endlich selbst mal auftauchte auf der Bühne des Geschehens.
    Für den Showdown, der mir zu hollywoodmäßig erschien, ziehe ich ein Sternchen ab, aber ansonsten kann ich nur sagen - ich freue mich auf den dritten Band! :dance:

  • Originaltitel: Flickan som lekte med elden
    751 Seiten



    2.Teil der Trilogie


    Meine Meinung:
    Auch dieser 2.Teil war mehr als spannend. Als ein Journalist Mikael Blomkvist eine Story anbietet, bei der es um russische Frauen geht, die gewaltsam zur Prostitution gezwungen werden, und an denen sich auch hohe Persönlichkeiten vergehen, geht Mikael der Sache nach.


    Auch Lisbeth Salander, die nach einem langen Auslandsaufenthalt wieder zurück ist und sich in den diversen Computern nach Informationen umsieht und dabei auf ihren ehemaligen Betreuer Nils Bjurman stößt, der in diese Affäre verwickelt ist, geht der Sache auf den Grund.


    Nachdem Bjurman und ein Journalist tot aufgefunden werden, die Tatwaffe aber Lisbeths Fingerabdrücke trägt, sind alle hinter ihr her, um sie zu fassen. Nun beginnt ein Wettlauf, wer wird sie zuerst finden, die Polizei, die Mädchenhändler oder Mikael, der als Einziger daran glaubt, dass sie nicht die Mörderin ist.


    Ungefähr 1 Jahr nach dem 1.Teil geht es nun weiter. Die Geschichte ist wieder enorm spannend und sehr interessant, allerdings auch sehr verzwickt und man muss schon aufpassen, damit man den Faden nicht verliert. Mikael muss sehr tief in Lisbeths Vergangenheit dringen, um alles aufzudecken. Die Charaktere sind wieder ganz hervorragend, vor allem Lisbeth Salander, die ja mehr als eigenwillig ist und doch wieder hervorragend dargestellt wird. Die Spannung kann wieder durchgehend gehalten werden und die Wege, die im Laufe der Geschichte eingeschlagen werden, sind auch sehr verschlungen. Ich freue mich jedenfalls schon auf den 3.Teil.

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • Hallo zusammen,


    ihr habt es so gut wie geschafft, ihr habt mich "angefüttert", sodass ich mir die beiden Bände sicherlich demnächst kaufen werde. Ich wollte sie mir in der Bibo nur ausleihen, aber ... s. o.
    Schönes Wochenende!

    :study:




    Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist, aufhören zu jammern.

    Albert Einstein

  • Hallo Bookworm,


    vielleicht leihst du dir den 1.Teil aus und schaust, ob es dir wirklich gefällt, bevor du alle kaufst. :winken:

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • Ich habe Verdammnis genau wie den Vorgänger in kürzester Zeit ausgelesen und bin wieder restlos begeistert. Das Buch ist genauso spannend wie der erste Teil und lässt einen einfach nicht mehr los. Ich habe (dank Urlaub) immer bis tief in die Nacht gelesen und fand jede Seite klasse. Lisbeth Salander ist eine Figur mit vielen Facetten, bei der Larsson es schafft, dass man sie einfach sympathisch finden muss, auch wenn man sie nicht immer versteht.


    "Eines Tages", sagte sie,"fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.""Und dann?", fragte er."Lege ich sie zwischen die Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten."
    Arkadien erwacht


    Büchersammlerin

  • Kurzbeschreibung (von Amazon)
    Mikael Blomkvist recherchiert in einem besonders brisanten Fall von Mädchenhandel, die Hintermänner bekleiden höchste Regierungsämter. Als sein Informant tot aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Blomkvists Partnerin Lisbeth Salander. Eine mörderische Hetzjagd beginnt. Der neue große Roman des preisgekrönten Bestsellerautors Stieg Larsson.


    Ein ehrgeiziger junger Journalist bietet Mikael Blomkvist für sein Magazin "Millennium" eine Story an, die skandalöser nicht sein könnte. Amts- und Würdenträger der schwedischen Gesellschaft vergehen sich an jungen russischen Frauen, die gewaltsam ins Land geschafft und zur Prostitution gezwungen werden. Als sich Lisbeth Salander in die Recherchen einschaltet, stößt sie auf ein besonders pikantes Detail: Nils Bjurman, ihr ehemaliger Betreuer, scheint in den Mädchenhandel involviert zu sein. Wenig später werden der Journalist und Nils Bjurman tot aufgefunden. Die Tatwaffe trägt Lisbeths Fingerabdrücke. Sie wird an den Pranger gestellt und flüchtet. Nur Mikael Blomkvist glaubt an ihre Unschuld und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Seine Nachforschungen führen in Lisbeths Vergangenheit. Eine Vergangenheit, die ihn bald das Fürchten lehrt.

    Mein erster Eindruck:

    Nach 180 Seiten kann ich sagen, dass der 2. Band sich von der Geschichte her doch vom 1. Band unterscheidet. Das gefällt mir gut, denn die gleiche Geschichte nur anders verpackt muss ich nicht lesen. Aber die fesselnde Art zu schreiben hat der Autor für mich auch in dieser Geschichte.


    Innerhalb der ersten 180 Seiten wird besonders der Charakter von Lisbeth beschrieben. Sie hat sich schon innerhalb des ersten Buches tüchtig entwickelt, dies nimmt hier seine Fortsetzung.


    Trotzdem an "Handlung" recht wenig passiert,

    Vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein :scratch: Ich werde sehen und ganz gebannt lesen!!! :study:

    Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
    J.Joubert

  • Ich habe Verdammnis genauso verschlungen wie den ersten Band. Die Geschichte um Lisbeth Salander fand ich nochmal interessanter, weil ich sie einfach mag und was da alles ans Tageslicht gekommen ist, hat mich doch sehr überrascht. Daumen Hoch für Mr Larsson. Ganz große Klasse!!!!!

    "Eines Tages", sagte sie,"fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.""Und dann?", fragte er."Lege ich sie zwischen die Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten."
    Arkadien erwacht


    Büchersammlerin

  • Stieg Larsson ist großartig!!! Wenn ich da an Simon Beckett denke, wird dieser (leichen-)blass dagegen!


    Wahnsinn, diese Geschichte! Gut, das Ende...

    Aber dafür kann ich wirklich keinen Stern abziehen, weil mich die Geschichte so dermaßen gefesselt hat! Wenn ich mich entschlossen habe, das Buch wegzulegen, und den ersten Satz des nächsten Absatzes gelesen habe, musste ich gleich die nächsten Seiten weiter lesen.


    Er hat auch sehr schlüssig dargestellt, warum Lisbeth so ist, wie sie ist. Beeindruckt hat mich zutiefst, wie

    Und genau das sind die Feinheiten, die mir an dem Schreibstil von Larsson so gefallen. Es ist nicht vorhersehbar, mit Liebe zum Detail aber nicht ausschweifend.


    Einfach nur gut! Ich hoffe, dass ich bald den 3. Teil zum lesen ausgeliehen bekomme :bounce:

    Das Missliche an neuen Büchern ist, dass sie uns hindern, die alten zu lesen.
    J.Joubert


  • Er hat auch sehr schlüssig dargestellt, warum Lisbeth so ist, wie sie ist. Beeindruckt hat mich zutiefst, wie


    Freu dich schonmal auf den dritten Teil. Mich hat er genauso gefesselt.

    "Eines Tages", sagte sie,"fange ich Träume ein wie Schmetterlinge.""Und dann?", fragte er."Lege ich sie zwischen die Seiten dicker Bücher und presse sie zu Worten."
    Arkadien erwacht


    Büchersammlerin

  • Wie schon im ersten Band dauert es zig Seiten, bis Lisbeth und Mikael überhaupt aufeinander treffen. Die Ausgangslage beider Protagonisten zwischen dem ersten gemeinsamen Fall und dem aktuellen Geschehen nimmt zunächst einen breiten Raum ein. Zahlreiche Querverweise auf den Inhalt von "Verblendung" würden es schwer machen, mit diesem Buch in die Serie einzusteigen.


    Im Grunde erzeugt Larsson die unglaubliche Spannung durch Langsamkeit: Seine Szenen sind ausführlich, er nimmt sich Zeit, jede Figur, jede neue Situation einzuführen und bei ihr zu bleiben. Er lässt sich auch dann nicht antreiben, wenn die Handlung hektisch wird.
    Auch das, was anderen Autoren dazu dient, die Zeit und die Seiten zu füllen (A fährt von a über b nach c, nahm dann die Umleitung über d und kaufte in e Brot, Butter und zwei Pizzen, ging ins Café f, wo er einen doppelten Espresso trank, .......), passt zur Art, wie Larsson seine Figuren agieren lässt: Gemächlich, denn die brenzlige Situation, wo sie blitzschnell handeln müssen, kommt früh genug.


    Lisbeth Salander - ihr Name klingt wie eine Mischung aus Eva-Lotte Lisander (aus "Kalle Blomquist") und Wallander: Übermenschliche Superheldin? Überzeichnet? Als Charakter zu konstruiert? Dreimal Ja, trotzdem bleibt sie faszinierend.
    Mikael ist in diesem Buch nicht der Super-Frauenversteher-Aufreißer, den jede will, sondern in erster Linie ein Journalist, der seine Recherchen akribisch betreibt. Er wirkt realistischer, weniger strahlend als im ersten Band, was ihn als Person sympathischer macht.
    Am Schluss ist der Autor über sein Ziel geschossen, wie es hier bereits von mehreren Lesern gesagt wurde.


    Was den Fall angeht, fand ich diesen Band fesselnder als den ersten.


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Habs Heute Morgen fertig gelesen...
    Ein wahnsinsbuch !!!!!!!!!
    Noch besser als der erste Teil :!:


    Es dreht sich um Salander und dies ist ein ausgezeichnerter Chatrackter! Sowie auch "Kalle Fucking Blomkvist" der sich etwas von ersten Band unterscheidet... Irgendwie besser (seriöser?! souveräner?! realistischer?!) geworden !
    Die Geschichte war total fesselnd und sehr gut geschrieben!!!
    Der schreibstil von Larsson ist überragend. Er schreibt so detailiert aber auch nicht so das es dann zzu langweilig wird
    Er zeichnet seine Characktere mit so viel Feingefühl, dass es sehr leicht ist sich in diese Personen hineinzu vertetzen


    Das Ende war...mhmm


    Mir ist übrigends aufgefallen, dass seine Bücher einer der wenigen Krimis sind, wo auch die Figuren mal was essen und trinken (wenn auch nur Kaffe...quasi ununterbrochen)...das wollt ich mal am Rande erwähnen.


    Ich freue mich riesig auf das Taschenbuch des dritten Teils , das am 9.5 erscheint :D
    Wirklich schade das es keine anderen Bücher von Larsson geben wird :( Ein einmaliger Schreibstil der mich total in seinen Bann zieht!


    Das Buch hat meinerseits :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: verdient :!:


    Gruß,
    Jan

    "Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns."
    (Franz Kafka)


    :study: "Chelsea Cain - Furie" :study:

Anzeige